Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Passwortmodul zum Checken
zurück: OLE-Objekt eingebettet -> Excel.Sheet.8 -> Zugriff auf weiter: Datensatz editieren Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Antwort Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
derArb
getting better


Verfasst am:
30. Nov 2006, 07:59
Rufname: derArb
Wohnort: Berlin

Passwortmodul zum Checken - Passwortmodul zum Checken

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

hallo,

Ich hab eine nun doch ziemlich umfangreiche Kennwort DB erstellt.
Falls jemand mal viel Zeit hat, bitte ich darum, die Funktionalität mal zu prüfen.
Hier die Beschreibung:
2 Kennwortkreise, welche über ein Kennwortabfrage Modul angesteuert werden.

Je nach eingegebenem Usernamen und Passwort, wird der User auf ein Formular geführt, welches nur seine Daten aus der Tabelle 'tabAdressen'
anzeigt. Bei der Eingabe von neuen Daten im Formular, wird der Username automatisch in die Tabelle 'tabAdressen' eingefügt. Bei Änderung des Usernamens wird in der Tabelle 'tabAdressen' der alte Username mit dem neuen ersetzt.
Ein Kontrollfeld bei der Erstellung von neuen Usern ermöglicht das ungefilterte Ansehen der Tabelle.

4 Test User sind voreingetragen.

User in Usergruppe 1
Name: Manne
PW: Manne
Kontrollfeld: mit Häckchen (alle Daten sichtbar)
Formularaufruf: formBearbeitungUsergruppe_1Spezial

User in Usergruppe 1
Name: Ernst
PW: Ernst
Kontrollfeld: ohne Häckchen (nur Daten mit userName 'Ernst' sichtbar)
Formularaufruf: formBearbeitungUsergruppe_1

User in Usergruppe 2
Name: Müller
PW: Müller
(nur Daten mit userName 'Müller' sichtbar)
Formularaufruf: formBearbeitungUsergruppe_2

AdminName: arb
AdminPW: arb

Funktionsbeschreibung

Es wird erst nach dem richtigen Anwendernamen gefragt. Ist dieser Name
falsch hat man 2 weitere Versuche, den richtigen Namen einzugeben.
Bei mehr als 3 falschen Versuchen werden die falschen Eingaben in einem
Logbuch zusammen mit dem Zeitpunkt festgehalten und die Anwendung
geschlossen.

Bei richtiger Eingabe des Anwendernamens wird nun nach dem Passwort gefragt. Auch hier hat man 3 Versuche. Bei mehr als 3 falschen Versuchen werden die falschen Eingaben in einem Logbuch zusammen mit dem Zeitpunkt festgehalten und die Anwendung geschlossen.

Dasselbe Prinzip gilt für das Ändern von Anwendernamen oder Passwort.

Die Eingabe der Daten wird über das Eingabeformat 'Kennwort' getätigt,
wodurch nur Sternchen (*) bei der Eingabe sichtbar sind.
Auch die Darstellung des Passworts in den Tabellen ist im Format 'Kennwort'.

die DB und den code gibts unter Passwortverwaltung (PasswortNameMitTextfeldEingabe.zip)

vielen Dank erstmal
mfg
derArb

_________________
MfG
derArb

Scio me nihil scire...Εν οίδα οτι ουδέν οίδα... Ich weiss, dass ich nichts weiss (Sokrates)
Ich bevorzuge Beiträge mit korrekter deutscher Grammatik.
jens05
Moderator


Verfasst am:
30. Nov 2006, 08:43
Rufname:
Wohnort: ~~~~~


AW: Passwortmodul zum Checken - AW: Passwortmodul zum Checken

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Hallo derArb,
leider ist die DB unvollständig. Es fehlt mindestens die Tab "tabNamenKontrolle" die im Form Passwortaendern benötigt wird.
Wenn man das PW ändern möchte, durchläuft man zusätzlich eine Benutzernamenänderung Question , die Dann wenn der Name nicht geändert wurde eine erfolgreiche Änderung meldet.
Bei der Verwendung von Sonderzeichen, hier ' bricht der Code mit Fehler ab.

Wieso nutzt du für jede Nutzergruppe eigene Formulare & Tabellen (Userverwaltung/Logbücher)? Das bläht doch die DB nur unnötig auf. ;)

_________________
mfg jens05 Wink
derArb
getting better


Verfasst am:
30. Nov 2006, 21:53
Rufname: derArb
Wohnort: Berlin

AW: Passwortmodul zum Checken - AW: Passwortmodul zum Checken

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

hallo,
@jens05: Danke, dass Du es geprüft hast und sorry für die Unvollständigkeit. Die Messageboxes hab ich nun rausgenommen. Sie waren nur eine Sicherheit dafür, dass der code den richtigen Weg einnimmt.
Es gibt nun auch eine Absicherung, dass keine NULL oder nur Leerzeichen eingegeben werden können.
Die getrennten Logbücher hat sich mein Freund so gewünscht. Da gehts um Datenschutz und Betriebsrechtliche Dinge...grrr.
Die Zwischentabellen 'tabAdminNamenKontrolle', 'tabAdminPWKontrolle', 'tabUserNamenKontrolle', 'tabUserPWKontrolle' werden ja immer wieder gelöscht. Da die verschiedenen Fehlversuche je Kennwortkreis bis zum 3. Versuch behalten werden, auch wenn man abbricht, kann ich das nicht in einer einzigen Zwischentabelle verwalten. Zumindest weiss ich nicht wie das gehen sollte. Erst beim Schliessen der DB werden die Zwischentabellen gelöscht.
Mehrere Formulare benutze ich, weil die DB pro User nur bestimmte Felder für die Eingabe/Änderung vorsieht. Das ist in der Beispiel DB nicht richtig ersichtlich.

Ich hab nun 5 Stunden alles nachgeprüft und glaube, dass nun alle bugs draussen sind.

hier nochmal die DB für alle, die sie testen oder selbst benutzen und abändern wollen. Für feedback wäre ich dankbar.

Passwortverwaltung_1 (PasswortNameMitTextfeldEingabe.zip)

mfg
derArb
Nachtrag: derArb am 30. Nov 2006 um 21:39 hat folgendes geschrieben:
hallo,

sorry, hab grad noch eine vergessene Gültigkeitsregel entfernt.

Passwortverwaltung_2 (PasswortNameMitTextfeldEingabe.zip)

mfg
derArb

_________________
MfG
derArb

Scio me nihil scire...Εν οίδα οτι ουδέν οίδα... Ich weiss, dass ich nichts weiss (Sokrates)
Ich bevorzuge Beiträge mit korrekter deutscher Grammatik.
Nouba
nicht ganz unwissend :)


Verfasst am:
01. Dez 2006, 00:39
Rufname:
Wohnort: Berlin

AW: Passwortmodul zum Checken - AW: Passwortmodul zum Checken

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

@derArb,

sorry, aber ich finde das Ganze ziemlich nutz- und sinnlos. Denn man kann jederzeit die Tabellen in einer anderen DB verknüpfen und mit einem einfachen DLookup die Passworte in Klartext auslesen. Mehr habe ich erst gar nicht ausprobiert.

_________________
mit freundlichen Grüssen Nouba

Wenn beim Lesen eines Beitrags der Eindruck entsteht, dass sich der Fragesteller wenig Mühe gegeben hat, so erhöht das nicht unbedingt die Motivation, eine Antwort zu verfassen.
derArb
getting better


Verfasst am:
01. Dez 2006, 20:15
Rufname: derArb
Wohnort: Berlin


AW: Passwortmodul zum Checken - AW: Passwortmodul zum Checken

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

derArb am 30. Nov 2006 um 23:49 hat folgendes geschrieben:
hallo,
@Nouba
ehrliche Antwort...danke

mfg
derArb

hallo,

@nouba,
wenn Du mir jetzt den Admin Namen, das Admin PW, die Usernamen und UserPW's sagen kannst, dann glaub ich Dir endgültig.
ich hab eine Mde gemacht (leider nur in Access2002 Format möglich)

Passwortverwaltung Access2002 als mde (Access2002Passwort.zip)

mfg
derArb
Nachtrag: derArb am 01. Dez 2006 um 19:45 hat folgendes geschrieben:
hallo,
die shift Taste hab ich noch nicht disabled dabei..

mfg
derArb

_________________
MfG
derArb

Scio me nihil scire...Εν οίδα οτι ουδέν οίδα... Ich weiss, dass ich nichts weiss (Sokrates)
Ich bevorzuge Beiträge mit korrekter deutscher Grammatik.
jens05
Moderator


Verfasst am:
01. Dez 2006, 21:25
Rufname:
Wohnort: ~~~~~

AW: Passwortmodul zum Checken - AW: Passwortmodul zum Checken

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Hallo,
User: williwipp PW: williwipp Idea Question

_________________
mfg jens05 Wink
derArb
getting better


Verfasst am:
01. Dez 2006, 21:44
Rufname: derArb
Wohnort: Berlin

AW: Passwortmodul zum Checken - AW: Passwortmodul zum Checken

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

hallo,
@jenso5: und mit shift Taste disabled würde man das auch finden?
Zusätzliche Frage mit der Bitte um Antwort: Wie kann ich Tabellen und Formulare, die ich im Datenbankfenster über Eigenschaften ausgeblendet hab, wieder einblenden?

Prinzipiell ist mir schon klar, dass man mit Expertenwissen ziemlich leicht
die Userdaten herausbekommen kann. Mein Freund wird das aber nie können..
Was wäre denn die sicherste Art der Passwortverwaltung mit den Access code Möglichkeiten ohne die eingebauten Benutzer und Admin Möglichkeiten zu benutzen?

mfg
derArb

_________________
MfG
derArb

Scio me nihil scire...Εν οίδα οτι ουδέν οίδα... Ich weiss, dass ich nichts weiss (Sokrates)
Ich bevorzuge Beiträge mit korrekter deutscher Grammatik.
Nouba
nicht ganz unwissend :)


Verfasst am:
02. Dez 2006, 01:54
Rufname:
Wohnort: Berlin

AW: Passwortmodul zum Checken - AW: Passwortmodul zum Checken

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

@derArb,

Tipp: verschlüssele sensible Daten (zumindest Passworte), dann kann man nur mit einem entsprechenden Schlüsselwert und dem entsprechenden Algoritmus mit den Inhalten etwas anfangen. Kode zum Verschluesseln sollte in allen bekannten Visual Basic (bis Version 6) Foren bzw. News-Group Archiven zu finden sein.

_________________
mit freundlichen Grüssen Nouba

Wenn beim Lesen eines Beitrags der Eindruck entsteht, dass sich der Fragesteller wenig Mühe gegeben hat, so erhöht das nicht unbedingt die Motivation, eine Antwort zu verfassen.
jens05
Moderator


Verfasst am:
02. Dez 2006, 13:38
Rufname:
Wohnort: ~~~~~

AW: Passwortmodul zum Checken - AW: Passwortmodul zum Checken

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Hallo,
die ausgeblendeten holst du wieder zurück, wenn dz unter Extras->Optionen im Reiter Ansicht den Punkt "ausgeblendete Objekte" auswählst.
Jetzt kann du das Attribut "Ausgeblendet" wieder deaktivieren.

Zitat:
und mit shift Taste disabled würde man das auch finden?
Ja, ich hatte die DB garnicht geöffnet ;)
_________________
mfg jens05 Wink
Andy11
Gast


Verfasst am:
02. Dez 2006, 14:46
Rufname:

AW: Passwortmodul zum Checken - AW: Passwortmodul zum Checken

Nach oben
       Version: Office 2k (2000)

Hallo,

warum arbeitest Du nicht mit der Function getusername? So kann man bspw. relativ leicht kontrollieren wer am Rechner sitzt und dann dem jenigen seine Formulare laden lassen...

LG Andy
derArb
getting better


Verfasst am:
03. Dez 2006, 05:40
Rufname: derArb
Wohnort: Berlin

AW: Passwortmodul zum Checken - AW: Passwortmodul zum Checken

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

hallo,

@Jens05:
Du hast recht. ..Man muss nicht mal die DB öffnen. an die Tabellen kommt man selbst in einer mde leicht ran. Hätte nicht geglaubt, dass es so einfach ist. Also hilft da nur, dass die Daten nach Noubas Vorschlag verschlüsselt in den Tabellen abgelegt werden müssen.
Und danke für den Tip mit den ausgeblendeten Objekten.

@Nouba:
Danke, ich bin schon dabei, mich mal umzuschauen.

@Andy11:
um nicht dauernd im code ändern zu müssen, muss man die Windowsuser aber auch in einer Tabelle festhalten, um ihnen bestimmte Zugriffsmöglichkeiten zu erlauben. Also wieder eine Tabelle, die
leicht auslesbar ist oder?

mit flash hab ich die Möglichkeit kennengelernt, Passworte aus einer html auf einem Server auszulesen, dessen Passwort nur dem Admin bekannt ist. Damit würden die Passworte in keiner Accesstabelle stehen, sondern in Variablen aus der html eingelesen und ausgewertet werden.

Ist das ein machbarer Weg auch in Access?
Allerdings muss man dann immer online sein.

mfg
derArb

_________________
MfG
derArb

Scio me nihil scire...Εν οίδα οτι ουδέν οίδα... Ich weiss, dass ich nichts weiss (Sokrates)
Ich bevorzuge Beiträge mit korrekter deutscher Grammatik.
jens05
Moderator


Verfasst am:
03. Dez 2006, 13:58
Rufname:
Wohnort: ~~~~~

AW: Passwortmodul zum Checken - AW: Passwortmodul zum Checken

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Hallo,
schau mal hier rein MD5 Verschlüsselung

_________________
mfg jens05 Wink
KlausMz
Moderator Access


Verfasst am:
03. Dez 2006, 18:21
Rufname:
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

AW: Passwortmodul zum Checken - AW: Passwortmodul zum Checken

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

@derArb,
mich würde mal interessieren, warum Du nicht das Sicherheitssystem von Access benutzt und einen derart großen Aufwand treibst für etwas das sozusagen schon serienmäßig vorhanden ist.

Die Frage ist jetzt nicht ironisch gemeint, ich möchte einfach wissen, was Du da für einen Grund hast. Ich denke das Sicherheitssystem (mit MDW) von Access richtig(!) angewendet ist doch nicht so einfach zu knacken.

Oder täusche ich mich da ?

_________________
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
derArb
getting better


Verfasst am:
04. Dez 2006, 05:24
Rufname: derArb
Wohnort: Berlin

AW: Passwortmodul zum Checken - AW: Passwortmodul zum Checken

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

hallo,

@KlausMZ:
Weil ich gerne mal ausprobieren will, wie man es ohne MDW hinbekommt.
Eigentlich funtzt ja alles schon soweit. Nur eine Verschlüsselung fehlte mir noch, nachdem der gute jens05 mir meine PAssworte auslas, ohne mal die DB zu öffnen.
Ausserdem hab ich ein Logbuch für Fehlversuche und eine limitierte Anzahl von Fehleingaben eingebaut, nach der sich Access schliesst.
Ist das im Sicherheitssystem von Access auch alles möglich?

@Jens05:
Danke für den Tipp mit der md5 Verschlüsselung.
Ich stehe aber etwas auf dem Schlauch. Das Verschlüsseln klappt.
Wie bekomme ich aber aus meinen Tabellen mit dem verschlüsselten code meine originalen Werte wieder?

Ich möchte gerne die Werte in die Tabelle verschlüsselt eintragen und beim Einlesen daraus aber wieder die originalen Werte sichtbar haben.

mfg
derArb

_________________
MfG
derArb

Scio me nihil scire...Εν οίδα οτι ουδέν οίδα... Ich weiss, dass ich nichts weiss (Sokrates)
Ich bevorzuge Beiträge mit korrekter deutscher Grammatik.
jens05
Moderator


Verfasst am:
04. Dez 2006, 11:54
Rufname:
Wohnort: ~~~~~


AW: Passwortmodul zum Checken - AW: Passwortmodul zum Checken

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Hallo,
lade, dir doch mal das Beispiel von Tommy runter. ;)

_________________
mfg jens05 Wink
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Verwandte Themen
Forum / Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Access Programmierung / VBA: Comboboxen auf Forms auslesen, checken, in tables übertragen 17 zhenja2985 826 16. Mai 2012, 17:22
zhenja2985 Comboboxen auf Forms auslesen, checken, in tables übertragen
Keine neuen Beiträge Access Programmierung / VBA: Verweise checken 9 Mittelfarwick 620 29. Sep 2008, 09:31
SGast Verweise checken
Keine neuen Beiträge Access Programmierung / VBA: Checken ob NewRec 2 buckeT 283 05. Aug 2008, 14:45
buckeT Checken ob NewRec
Keine neuen Beiträge Access Formulare: if abfrage um chk boxen zu checken..... 4 putitz 416 09. Sep 2007, 21:29
putitz if abfrage um chk boxen zu checken.....
Keine neuen Beiträge Access Hilfe: Vor Datenimport checken ob Files vorhanden 22 carose 2634 14. Jun 2006, 12:40
FlatEric Vor Datenimport checken ob Files vorhanden
Keine neuen Beiträge Access Programmierung / VBA: Textfeldeingabe checken 3 Gast 522 26. Apr 2006, 11:29
Willi Wipp Textfeldeingabe checken
Keine neuen Beiträge Access Programmierung / VBA: checken ob ein "Textfeld" leer ist oder nicht... 3 Gast 816 12. Jan 2005, 16:33
Willi Wipp checken ob ein "Textfeld" leer ist oder nicht...
 

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: JavaScript