Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Morelia - Linares
zurück: wer kann mir helfen??? weiter: Willkommen im Schach Forum Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Diskussion Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
faßnacht(IT);
www.Office-Loesung.de Administrator


Verfasst am:
15. Feb 2007, 12:29
Rufname: Peter

Morelia - Linares - Morelia - Linares

Nach oben
       

Hallo Smile

am Samstag gehts schon wieder los !
Acht Weltklassespieler spielen ab Samstag jeder gegen jeden in Morelia, Mexiko und eine Woche später kommt die Rückrunde in Linares.

Am Start sind die üblichen verdächtigen:
Veselin Topalov, Viswanathan Anand, Peter Leko, Peter Svidler, Levon Aronian, Alexander Morozevich. Wie so oft schwächelt der Weltmeister Wladimir Kramnik oder traut sich nicht. kein Wunder nachdem er beim Corus-Chess gleich drei Spielern den Vortritt lassen musste.

Als junges Blut ist der zuletzt in Weltspitzeform spielende Teimour Radjabov vertreten. Magnus Carlsen bekommt die nächste Chance so richtig mitzumischen. Wie alt ist der Knabe eigentlich nochmal ? 16? 17?
Viele Grüße
Peter
fridgenep
Gast


Verfasst am:
19. Feb 2007, 00:05
Rufname:


AW: Morelia - Linares - AW: Morelia - Linares

Nach oben
       

Hallo Peter,
Peter hat folgendes geschrieben:
Wie alt ist der Knabe eigentlich nochmal ? 16? 17?
Zitat:
Magnus Øen Carlsen (* 30. November 1990 in Tønsberg) ist ein norwegischer Schachspieler und Großmeister. Er erspielte sich seine dritte Großmeisternorm im Alter von 13 Jahren, 3 Monaten und 27 Tagen. Damit ist er der drittjüngste Großmeister überhaupt nach dem Ukrainer Serhij Karjakin und dem Inder Parimarjan Negi.

Carlsen erlernte die Schachregeln im Alter von fünf Jahren von seinem Vater, interessierte sich aber zunächst nicht sonderlich für das Spiel. Bereits als Kind fiel er durch sein ausgezeichnetes Gedächtnis auf. Sein erstes Schachturnier spielte er dann im Juli 1999. Ein Jahr später gewann er die norwegische Meisterschaft der Unter Elfjährigen. Sein erstes internationales Turnier spielte er im Oktober 2000 beim Open in Bad Wiessee, wo er 4,5 Punkte aus 9 Partien errang. Im September 2001 spielte er für seinen Verein Asker SK bei der Europäischen Mannschaftsmeisterschaft in Panormos. Bei der Weltmeisterschaft U12 in Iraklion 2002 kam er mit 9 Punkten aus 11 Partien auf Platz 2. Die erste Norm für den Titel eines Internationalen Meisters erzielte er im Januar 2003 beim Turnier in Gausdal. Im gleichen Jahr belegte er Platz 3 bei der Jugendeuropameisterschaft und Platz 9 bei der Jugendweltmeisterschaft.

Alle drei Großmeisternormen sicherte sich Magnus Carlsen innerhalb von 4 Monaten Anfang 2004 in einer Serie hervorragender Turnierergebnisse. Seine erste GM-Norm erzielte er mit einem überragenden Sieg und 10,5/13 Punkten in der Gruppe C des renommierten Turniers in Wijk aan Zee. Dieser erste aufsehenerregende Auftritt des jungen Schachtalentes veranlasste GM Lubomir Kavalek Carlsen in seiner Schach-Kolumne für die Washington Post vom 24. Januar 2004 als den "Mozart des Schachs" zu bezeichnen.

Seine beiden weiteren GM-Normen erzielt Magnus Carlsen bei den Aeroflot-Open in Moskau im Februar sowie bei den Dubai-Open im April 2004. Bei einem Blitzturnier in Reykjavík im März 2004 sorgte er durch einen Sieg gegen Exweltmeister Anatoli Karpow für Schlagzeilen. Im Juni 2004 nahm er an der Schachweltmeisterschaft der FIDE in Tripolis teil, verlor dort jedoch in der ersten Runde 1,5:2,5 gegen Lewon Aronjan. Im Juli 2005 teilte er in Sandnes den ersten Platz bei der norwegischen Landesmeisterschaft mit seinem Trainer Simen Agdestein, verlor jedoch den Stichkampf um den Titel. Im Dezember 2005 wurde er beim nach K.O.-System ausgespielten FIDE-Weltpokal in Chanty-Mansijsk nach einem Platzierungskampf gegen Gata Kamsky, den er mit 1-3 (1-1 nach Turnierpartien, 0-2 nach Schnellschachstechen) verlor, Zehnter und qualifizierte sich mit diesem Resultat für das von der FIDE wieder eingeführte Kandidatenturnier zur FIDE-Weltmeisterschaft 2007. Carlsen wird in der ersten Runde der Kandidatenkämpfe auf Lewon Aronjan treffen.

Im Februar 2006 gewann er zusammen mit Alexander Motyljow das B-Turnier in Wijk aan Zee. Einen Monat später gewann er ein sehr stark besetztes Blitzturnier in Reykjavík, bei dem er unter anderem Viswanathan Anand ausschaltete. Bei der Schacholympiade in Turin spielte er am Spitzenbrett für Norwegen und erzielte 6 Punkte aus 8 Partien. Im August erzielte er bei einem Turnier in Amsterdam, bei dem junge Talente gegen erfahrene Großmeister antraten, mit 6,5 Punkten aus 10 Partien das beste Ergebnis der Junioren und erhielt dafür eine Einladung zum hochdotierten Turnier Melody Amber in Monaco. Im September kam er bei der norwegischen Landesmeisterschaft in Moss wie im Vorjahr punktgleich mit Agdestein auf Platz 1, gewann aber diesmal den Stichkampf.

Garri Kasparow bezeichnete Carlsen neben Serhij Karjakin und Hikaru Nakamura als den seiner Meinung nach hoffnungsvollsten Spieler der Zukunft. Seine aktuelle Elo-Zahl beträgt 2690 (Stand: 1. Januar 2007). Er nimmt damit Platz 24 der FIDE-Weltrangliste ein.

Carlsen lebt mit seiner Familie in Lommedalen.

Quelle: Wikipedia: Magnus Carlsen
fridgenep
Gast


Verfasst am:
24. Feb 2007, 12:50
Rufname:

AW: Morelia - Linares - AW: Morelia - Linares

Nach oben
       

Hallo,

Zitat:
Topalov gibt in Remisstellung auf!


23.02.2007 - Nach Magnus Carlsens 64. Zug gegen Veselin Topalov konnte es nicht mehr lange dauern. Die Spieler würden sich bald die Hände zum Friedensschluss reichen und dann vielleicht noch analysieren, wo der Norweger verpasst haben könnte, gegen die Nr. 1 der Weltrangliste den Sack zuzumachen. Da geschieht das schier Unglaubliche, Topalov reicht Carlsen nach fünf Minuten des Nachdenkens zwar die Hand, doch er bietet nicht den Frieden sondern seine Aufgabe an! Ein verdutzter Carlsen akzeptiert freudig erregt, um dann dem Bulgaren post mortem zu zeigen, wie er sich hätte verteidigen können. In der ganzen Aufregung darf natürlich nicht untergehen, dass Levon Aronian gegen Vishy Anand ein eigentlich ausgeglichenes Endspiel gewann und so punktgleich mit dem Inder nun Carlsens ärgster Verfolger ist. Morozevich und Ivanchuk teilten den Punkt in ihrer Partie und im Duell der beiden Peter trat auch das Wahrscheinlichste, ein Remis, ein.


Für alle Interessierten an dem Wunderkind: Schachblog von Henrik Carlsen (Englisch)

TIPP: Alle Spiele des Turniers zum Nachspielen / Anschauen:
faßnacht(IT);
www.Office-Loesung.de Administrator


Verfasst am:
24. Feb 2007, 16:25
Rufname: Peter

AW: Morelia - Linares - AW: Morelia - Linares

Nach oben
       

Hallo Christian Smile

vielen Dank !
Da ist ja einiges los. Beim letzten Turnier kam Carlson noch unter die Räder und jetzt kauft er den ganz großen schon den Schneid ab.

Auf der Seite der Chesstigers (Link im Beitrag eins höher) gibt es die Partien übersichtlich und kommentiert.
Wer alles live verfolgen möchte findet hier Java oder Fashplayer:
XXIV Torneo Internacional de Ajedrez Morelia-Linares 2007
Wegen der Zeitverschiebung und dem Spielort Mexico laufen die Partien bei uns natürlich in den Nachtstunden.
Grüße
Peter
fridgenep
Gast


Verfasst am:
28. Feb 2007, 00:40
Rufname:

AW: Morelia - Linares - AW: Morelia - Linares

Nach oben
       

Hallo zusammen,

heute mal wieder Neuigkeiten:
www.tagesspiegel.de hat folgendes geschrieben:
Ein 16-Jähriger düpiert die Schach-Elite

Berlin - Niemand weiß, ob Magnus Carlsen eines Tages Schachweltmeister wird. Doch so erfolgreich wie der 16-jährige Norweger nun in Morelia (Mexiko) aufgespielt hat, waren im gleichen Alter selbst Bobby Fischer oder Garry Kasparow nicht. In der Nacht zum Montag endete die erste Hälfte des Weltklasseturniers in Morelia – und Carlsen führt sensationell die Tabelle an, punktgleich mit dem Inder Viswanathan Anand. Die Rückrunde beginnt am Freitag in Linares/Spanien.

Innerhalb weniger Wochen ist Carlsen ein enormer Leistungssprung gelungen: Im Januar beim Turnier in Wijk aan Zee endete er als Vorletzter, keine seiner 13 Partien hatte er dort gewinnen können. Anders in Morelia, wo Carlsen stets mit einer Plastiktüte voller Proviant die Bühne des Ocampo Theaters betritt. Von seinen sieben Partien gewann Carlsen drei, allesamt gegen Top-Ten-Spieler, die er in stundenlangen Sitzungen niederringt. Er schlug Alexander Morosewitsch in 68 Zügen und Wassili Iwantschuk in 60. Sogar Wesselin Topalow, der Weltranglisten-Erste, beglückwünschte ihn nach 64 Zügen per Handschlag. Anschließend wies Carlsen ihn darauf hin, dass das Aufgeben überhaupt nicht nötig war: Topalow hatte die rettende Idee übersehen. „Er schüttelte nur den Kopf, als Magnus ihm die Verteidigung zeigte“, sagte Henrik Carlsen, der seinen Sohn in Mexiko begleitete.

Drei weitere Partien Carlsens endeten remis, nur eine verlor er: gegen Anand. Von seinem Vater hatte er mit fünf die Schachregeln erklärt bekommen. Doch erst mit acht interessierte er sich für das Spiel. Mit 13 Jahren wurde er Großmeister. Jetzt ist er 24. der Weltrangliste. Seine größten Stärken sind Intuition und Kombinationsgabe. Trotz aller Schach- Ambitionen geht Carlsen weiter in Oslo zur Schule, seit kurzem auf Norwegens College für angehende Spitzensportler. Dort wird er auch von Großmeister Simen Agdestein unterrichtet, seinem einstigen Entdecker. Martin Breutigam

Tja, ich habe von Anfang an auf Anand getippt. Ich habe wenige Ahnung von Schach, aber vor kurzem hatte ich ein Interview mit mit ihm im Stern oder Spiegel gelesen. Der gefällt mir von der Einstellung her!!!
fridgenep
Gast


Verfasst am:
09. März 2007, 10:30
Rufname:

AW: Morelia - Linares - AW: Morelia - Linares

Nach oben
       

Moin,

heute findet der vorletzte Spieltag des Turnieres statt.

Folgende Partien werden ausgetragen:

Zitat:
Aronjan-Iwantschuk, Carlsen-Swidler, Morosewitsch-Topalow, Anand-Leko
faßnacht(IT);
www.Office-Loesung.de Administrator


Verfasst am:
09. März 2007, 10:55
Rufname: Peter


AW: Morelia - Linares - AW: Morelia - Linares

Nach oben
       

Hallo Smile

ich bin auch gespannt, wie das läuft.
Inzwischen hatte ja Anand den jungen Carlson eingeholt und am Montag geschlagen. Seitdem schlängelt sich Anand mit Remisen durch und Carlson versucht ihn einzuholen. Der Abstand beträgt nur einen halben Punkt.

Ivanchuk ist wiedermal das Opfer seiner schwachen Nerven und fällt nach tollem Start etwas ab. Topalov hat diesmal wenig Erfolg und nimmt auch im Gegensatz zu sonst seinen Kampgeist zurück.

Die Partien beginnen um 15:30 und sind hier live zu sehen:
Linares 2007 live
Es dauert etwas bis die Seite vollständig geladen ist Wink
Viele Grüße
Peter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Microsoft Excel Tricks