Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: --->Office 2010 Forum <-
Rechnungsvorlage erstellen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
zurück: Hinzufügen von Tabellen in eine bereits vorhandene Abfrage weiter: Bei einer Abfrage alle Daten anzeigen oder nur ausgewählte Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Antwort Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
Marmeladenglas
komme zurecht


Verfasst am:
12. Sep 2009, 15:21
Rufname:

AW: Rechnungsvorlage erstellen - AW: Rechnungsvorlage erstellen

Nach oben
       Version: Office 2003

HI,
1.)die Beziehung zwischen den Tabellen sollte nach wie vor über den Autowert erfolgen. (Primär-/Sekundärschlüssel)
Nur zur Festlegung der Artikelnummer bzw. Kundennummer solltest du ein eigenes Feld in der/den Tabellen anlegen und hierfür nicht den Autowert verwenden! Vor allem wenn hier manuelle Kd. bzw. Artikelnummer (auch alphanumerisch) vereinbart werden sollen. Ansonsten ist das Tabellemodell soweit ok.
Ich würde jedoch zusätzlich in den Beziehungen Referentielle Integrität, bzw. Aktualisierungs- u. Löschweitergabe vereinbaren.
Da wird zwar Tk6 wieder dazwischenhechten, mit diversen Argumenten, aber diese Diskussio hatten wir an anderer Stelle schon mal zur Genüge, und muß nicht wiederholt werden (bzw. hab ich zumindest kein Interesse).

Laughing

2.) von welcher Abfrage sprichst du ?
Afacan
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
12. Sep 2009, 15:38
Rufname:


AW: Rechnungsvorlage erstellen - AW: Rechnungsvorlage erstellen

Nach oben
       Version: Office 2003

Hi,
Ich habe jetzt zusätzlich zum KundenID (AutoWert) ein Feld mit KundenNR (Zahl) und zum ArtikelID (AutoWert) ein Feld mit ArtikelNr (Text) hinzugefügt.
Soweit sogut, wie ist es allerdings mit der Rechnungsnummer? Es existieren schon Rechnungen, also dürfte der AutoWert hier nicht bei 1 beginnen, oder sollte ich auch hier ein eigenes Feld erstellen..??

Referentielle Integrität, bzw. Aktualisierungs- u. Löschweitergabe
Sagt mir leider im Moment nichts, ist vielleicht die Beziehung (1:n oder 1:1 usw.) gemeint..??

Gruss
Afacan



Firma.zip
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Firma.zip
 Dateigröße:  20.51 KB
 Heruntergeladen:  87 mal

Marmeladenglas
komme zurecht


Verfasst am:
12. Sep 2009, 15:42
Rufname:

AW: Rechnungsvorlage erstellen - AW: Rechnungsvorlage erstellen

Nach oben
       Version: Office 2003

Nein, damit ist gemeint, dass die Werte in der Referenztabelle vorkommen müssen, damit sie in der abhängigen Tabelle überhaupt geschrieben werden können.
Mit anderen Worten, du kannst bei den Rechnungsdetails nur Artikel auswählen, die auch tatsächlich in der Artikeltabelle vorhanden sind.
Versuchst du die Ref.I einzustellen, siehst du auch schon einen ersten Fehler.
Du hast hier eine Beziehung zwischen 2 unterschiedlichen Datentypen (zumindest in der vorangegangenen Version, die ich bisher runtergeladen habe).
Du gehst in das Beziehungsfenster. Dort klickst du doppelt auf die Beziehungslinie. Dort lassen sich die genannten Dinge einstellen.
Edit:
Was sucht eigentlich das Feld Firma in der Tabelle REchnungskopf ??
Das ist überflüssig.
Zu diskutieren wäre auch noch was mit deinen Artikelpreisen passiert ?
Die ändern sich sicherlich von Zeit zu Zeit.
Würdest du hier, die Artikelliste anpassen, würde das Rechnungen aus der Vergangenheit verfälschen. Also entweder wird der Preis noch mit in den REchnungsdetails erfasst oder es gibt eine weitere Tabelle mit einer Preishistorie des Artikels.
Neben der KundenNr bzw. ArtikelNr würde ich eigentlich eine RechnungsNr als viel wichtiger erachten, die nicht über Autowert geführt werden sollte (im Sinne einer buchhalterisch geforderten fortlaufenden Rechnungsnummer).
Du solltest es vermeiden gleiche Feldnamen zu vergeben, auch wenn sie in getrennten Tabellen auftauchen !
Hier mal im Anhang ein paar "Korrekturen" ..



FirmaVers03.zip
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  FirmaVers03.zip
 Dateigröße:  15.03 KB
 Heruntergeladen:  67 mal

Afacan
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
12. Sep 2009, 17:00
Rufname:

AW: Rechnungsvorlage erstellen - AW: Rechnungsvorlage erstellen

Nach oben
       Version: Office 2003

Danke für die Korrekturen!
Du hast Recht mit dem Preis! Wenn sich der Preis mal ändert und ich es in der Tabelle ausbessere stimmen alle alten Rechnungen nicht mehr.
Ich hab jetzt eine eigene Tabelle für den Preis erstellt und in die Beziehungen miteinbezogen, ich hoffe das ich es richtig gemacht habe.



FirmaVers04.zip
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  FirmaVers04.zip
 Dateigröße:  19.84 KB
 Heruntergeladen:  68 mal

Marmeladenglas
komme zurecht


Verfasst am:
12. Sep 2009, 17:16
Rufname:


AW: Rechnungsvorlage erstellen - AW: Rechnungsvorlage erstellen

Nach oben
       Version: Office 2003

Hi,
hab zwar die neue Version noch nicht angeschaut, aber die Variante der Preistabelle (Historie) ist die kompliziertere Methode. In meinem Upload hatte ich Dir die einfachere Variante mit einem Feld Einzelpreis in der Tabelle Rechnungsdetails hinzugefügt.
D.h. bei Artikelauswahl in einem späteren Formular, wird der aktuelle Preis einfach in den Datensatz der Details mit hinzugeschrieben.
Ich weiß nicht welche Anforderungen du hast. Auf diese Weise ist schlecht bis gar nicht eine Preishistorie des Artikels abzufragen. -Wenn das wichtig sein sollte, dann sollte die Wahl auf die Preistabelle-Historie fallen.
Über das Datum wird gefiltert, welcher Preis bei welcher Rechnung aktuell war/ist.

Oder du führst die Preishistorie-Tabelle und läßt Dir in der Artikelauswahl immer die Artikel mit den aktuellen Preisinfos anzeigen über ein Kombi z.B. und speicherst wiederum den Preis als Einzelpreis in den Details. So hast du eine Preishistorie pro Artikel und eine einfach zu handhabende Erfassung des zum Rechnungsdatum gültigen Artikelpreises.
So, jetzt guck ich mal in deinen erneuten Upload Laughing
EDIT:
NEIN, so nicht. Die Preisliste steht doch in Beziehung zur Artikelliste und nicht zu den Rechnungsdetails ! Außerdem ist doch eine Beziehungs zwischen der Autowert_ID der Preisliste und dem Fremdschlüsselfeld Artikel_Nr der Rechnungsdetails schlicht und ergreifend unsinnig Wink zumal hier du eine weitere Beziehung zwischen Artikel_ID und Artikel_NR hast...
Desweiteren wandern die Felder Einkaufspreis und Verkaufspreis in die Tabelle ArtikelPreis und verschwinden aus der Tabelle Artikel! Hier gehört auch ein Datum mit dazu, wie willst du sonst feststellen ab wann der Preis gültig ist ! ?
tk6
SAP-Consultant


Verfasst am:
12. Sep 2009, 20:23
Rufname:

AW: Rechnungsvorlage erstellen - AW: Rechnungsvorlage erstellen

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Ich habe es mal nach meinen Vorstellungen umgebaut und ein Eingabeformular für die Rechnungen gespendet.

Es fehlt:

1. Automatisches Generieren Rechnungsnummer
2. Automatisches Generieren Kundennummer
3. Automatisches Generieren Rechnungspositionsnummer
4. Einsetzen des per Abfrage ermittelten Preises in das Feld Einzelpreis

_________________
Beste Grüße

tk



arch_firmav3_ag_v1.zip
 Beschreibung:
Variante in Office XP

Download
 Dateiname:  arch_firmav3_ag_v1.zip
 Dateigröße:  54.85 KB
 Heruntergeladen:  116 mal

Afacan
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
12. Sep 2009, 23:31
Rufname:

AW: Rechnungsvorlage erstellen - AW: Rechnungsvorlage erstellen

Nach oben
       Version: Office 2003

@Marmeladenglas:
Ich glaube ich habe das Ganze etwas falsch verstanden..??
Ich hab die Felder Verkaufspreis und Einkaufspreis aus der Tabelle Artikel jetzt rausgenommen und es in die Tabelle preisliste hinzugefügt.
Desweiteren habe ich in der Tabelle Artikel ein Datums-Feld erstellt.
Ich weiss allerdings nicht wie ich in der Beziehung die Preisliste mit der Artikelliste verbinden soll..??
ich bekomme immer eine Fehlermeldung. Wenn ich also im Rechnungsformular die Artikelnummer eingebe sollte der Preis aut. eingesetzt werden.
Ich versuche eine 1:n Beziehung zwishen dem Feld ArtikelNummer (Tabelle Artikel) und dem Feld Verkaufspreis_ID (Tabelle Preisliste) herzustellen aber ohne Erfolg. Was mache ich hier falsch..??

@tk6:
Ich hoffe dass ich auch mal soweit kommen kann dass ich im Formular schon die ersten Funktionen generiere Very Happy

Danke für Eure Mühe!



FirmaVers05.zip
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  FirmaVers05.zip
 Dateigröße:  62.51 KB
 Heruntergeladen:  68 mal

KlausMz
Moderator Access


Verfasst am:
12. Sep 2009, 23:38
Rufname:
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

AW: Rechnungsvorlage erstellen - AW: Rechnungsvorlage erstellen

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo,
Du hast in der Preisliste die Artikelnr als Text angelegt, das muss Zahl, LongInteger sein.

_________________
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
Afacan
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
12. Sep 2009, 23:52
Rufname:

Re: AW: Rechnungsvorlage erstellen - Re: AW: Rechnungsvorlage erstellen

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo Klaus,
Ich habe dort deshalb Text eingestellt weil meine Artikelnummern auch aus Buchstaben bestehen (z.B.: L-110 - das L steht für die Kategorie Lebensmittel).
Wenn ich dort Zahl eingebe nimmt er mir diese Form der Eingabe nicht an.
tk6
SAP-Consultant


Verfasst am:
13. Sep 2009, 00:12
Rufname:

AW: Rechnungsvorlage erstellen - AW: Rechnungsvorlage erstellen

Nach oben
       Version: Office 2003

Ich finde, wir müssen hier mehr System reinbringen. Allerdings bist du derjenige, der den Taktstock schwingt. Insofern müsstest du eine Art ToDo-Liste erstellen und die müsste dann Schritt für Schritt abgearbeitet werden.

Aber ich kann ja Vorschläge machen, muß ja nicht gleich eine ganze Liste sein.

Zunächst mal würde ich eine Reihefolge nach Prioritäten hineinbringen. Sachen wie die Generierung einer Rechnungsnummer usw. sind nachrangig. Genau wie im Grund genommen Formulare. Mit einer Ausnahme: Ein Eingabeformular für die Rechnungen sollte es schon geben, damit man alle weiteren Sachen gut Testen kann. Da kann es schon eine erhebliche Hilfe sein, immer wieder neue Rechnungen bequem erfassen zu können. Deshalb habe ich es gespendet.

Die "großen Themen" würde ich in folgende Rangfolge bringen:

1. Stimmt der "Kern" des Datenmodells?
Dazu gehören in erster Linie die Tabellen Rechnungskopf und Rechnungsposition.
Was ist da unklar?
- Das Feld Einzelpreis in der Tabelle Rechnungsposition ist "umstritten". Da es aber von der Grundsatzentscheidung "Wo sollen überhaupt die Preise herkommen?" und damit von weiteren Strukturentschscheidunge abhängig ist, kann und muß diese Frage hier zurückgestellt werden.

Fazit: Rechnungskopf und Rechnungsposition sind ok.

Zum Kern gehören aber auch die Tabellen zu den Artikeln. Auch hier wäre es günstig, die Frage der Preisfindung zunächst auszuklammern. Frage ist also: Wenn wir das Thema ausklammern, sind die Tabellen dann ok?
Was ist da unklar?
- Was soll die Überschrift Inhalt? Was da steht, ist klar, ich würde das Feld "Gebinde/Gewicht" nennen. Trotzdem, eine höchstens drittrangige Frage.
- Was soll das Feld Datum? Wahrscheinlich auch nur wichtig im Zusammenhang der zwischenzeitlich angedachten "historischen" Preisfindung, sollte aber von dir nochmal geklärt werden.

Zwischenfazit: Der Kern stimmt. Das möchte ich aber auch nochmal von dir hören. Du tust dir keinen Gefallen, weiterzumachen, ohne das dieser Teil absolut in Ordnung ist.

Ist das der Fall?

Ich hätte zu deiner Preisliste - m.E. überflüssig - eine Meinung, aber ich möchte da nicht drüber diskutieren, solange die obige Frage nicht geklärt ist.

Also abschließend die Fragen, die unbedingt geklärt werden müssen:

1. Was soll das Feld Datum in der Tabelle Artikel?
2. Ist der Kern des Datenmodells - wenn man die Preisfindung ausklammert - 100% in Ordnung, ja oder Nein?

_________________
Beste Grüße

tk
Afacan
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
13. Sep 2009, 00:42
Rufname:

AW: Rechnungsvorlage erstellen - AW: Rechnungsvorlage erstellen

Nach oben
       Version: Office 2003

tk6:
Du hast absolut Recht! Wir müssen uns einmal über den Kern einig werden.
Ich denke ich werde hier mal alles reinschreiben wie das Ganze laufen soll:

Artikelliste
.) Ich habe eine Artikelliste wobei die Artikelnummern auch aus Buchstaben bestehen müssen (siehe mein vorherige Beitrag).
.) Ich habe 2 verschiedene MwSt Sätze (10% Lebensmittel und 20% Verpackung bzw. Getränke)
.)In derArtikelliste muss ich ständig auch meine Einkaufspreise einsehen können, diese sind aber für die Rechnung nicht von Bedeutung.

Kundenliste
.) Hier ist es wichtig dass die Kundenummer bei "100" beginnen muss, ich weiss nicht ob man das mit AutoWert hinbekommt oder ob das anders sinnvoller wäre.

Rechnungskopf
.)sollte folgende Punkte beinhalten:
a) Kundennummer (manuelle Eingabe)
b) Rechnungsdatum (manuelle Eingabe)
c) Rechnungsnummer fortlaufend (diese dürfte nicht bei "1" beginnen da schon einige Rechnungen existieren.
d) Liederdatum (manuelle Eingabe)
e) Firmenname (sollte aut. eingesetzt werden)
f) Adresse (sollte aut. eingesetzt werden)
g) Plz (sollte aut. eingesetzt werden)
h) Ort (sollte aut. eingesetzt werden)

Rechnungspositionen
sollte folgende Punkte beinhalten:
a) Artikelnummer (manuelle Eingabe)
b) Artikelbezeichnung (sollte aut. eingesetzt werden)
c) Menge (manuelle Eingabe)
d) Einzelpreis (sollte aut. eingesetzt werden)
e) MwSt Satz (sollte aut. eingesetzt werden)
f) MwSt Betrag (sollte aut. eingesetzt werden)
g) Gesamtbetrag (sollte aut. eingesetzt werden)

Also im Rechnungskopf gebe ich die Kundennummer, Rechnungsdatum und das Lieferdatum manuell ein, alles andere sollte aut. eingesetzt werden.
In Rechnungspositionen gebe ich die Artikelnummer und die Menge manuell ein, alles andere sollte aut. eingesetzt werden.

ich hoffe ich konnte es verständlich darstellen Very Happy
Nachtrag: Afacan am 13. Sep 2009 um 00:52 hat folgendes geschrieben:
tk6@:
Kurz nochmal zu deinen letzten beiden Punkten:
1.) Das Feld Datum wurde wieder entfernt
2.) Ausgenommen Preisfindung (Rechnungsposition: Einzelpreis, MwSt-Satz, MwSt-Betrag und Gesamtbetrag) ist der Kern in Ordnung!
tk6
SAP-Consultant


Verfasst am:
13. Sep 2009, 01:13
Rufname:

Re: AW: Rechnungsvorlage erstellen - Re: AW: Rechnungsvorlage erstellen

Nach oben
       Version: Office 2003

Ok, ich sortiere mal - meine "Töpfchen" und "Kröpfchen" sind:
a. Interessiert mich nicht, nachrangig, schreib's auf die Liste!
b. Interessiert mich - obwohl sehr wichtig - solange nicht, bis nicht der Kern steht.
c. Beantworte ich wie folgt...

Auf geht's

Afacan - 13. Sep 2009, 00:42 hat folgendes geschrieben:
...Ich habe eine Artikelliste wobei die Artikelnummern auch aus Buchstaben bestehen müssen...
--> a.!
Zitat:
Ich habe 2 verschiedene MwSt Sätze (10% Lebensmittel und 20% Verpackung bzw. Getränke)
--> c.: Haben wir mit der Artikelgruppentabelle 100% befriedigend geklärt.
Zitat:
In derArtikelliste muss ich ständig auch meine Einkaufspreise einsehen können, diese sind aber für die Rechnung nicht von Bedeutung.
--> b. Berührt die Frage der Preisfindung.

Zitat:
Hier ist es wichtig dass die Kundenummer bei "100" beginnen muss, ...
--> a.!!!!!

Zitat:
Rechnungskopf ... sollte folgende Punkte beinhalten: ...
Haben wir im wesentlichen alles, gehen wir auf einzelne Felder ein:

Zitat:
c) Rechnungsnummer fortlaufend (diese dürfte nicht bei "1" beginnen da schon einige Rechnungen existieren.
--> a.!!!

Zitat:
d) Lieferdatum (manuelle Eingabe)
--> c.: Und warum ist es nicht schon längst drin? Gib's ein!

Zitat:
e) Firmenname ... Ort ...
--> c. Alles bereits erledigt, wird über die Beziehung Rechnungskopf - Kunde, Join-Feld Kunde_ID gezogen.

Zitat:
Rechnungspositionen...sollte folgende Punkte beinhalten:
a) Artikelnummer (manuelle Eingabe)
--> c. erledigt

Zitat:
b) Artikelbezeichnung (sollte aut. eingesetzt werden)
--> c. erledigt

Zitat:
c) Menge (manuelle Eingabe)
--> c. erledigt

Zitat:
d) Einzelpreis (sollte aut. eingesetzt werden)
--> b. Berührt die Preisfindung

Zitat:
e) MwSt Satz (sollte aut. eingesetzt werden)
--> c. erledigt

Zitat:
f) MwSt Betrag (sollte aut. eingesetzt werden)
--> c. erledigt

Zitat:
g) Gesamtbetrag (sollte aut. eingesetzt werden)
--> a.

Fazit: Wenn du das Feld Lieferdatum nachgetragen hast, können wir an die im Moment wichtigste Frage "Wie läuft das mit dem Preis?" gehen.

Wenn du das auch so siehst, würde ich dich bitten, eine Beschreibung zu liefern (du hast schon viel dazu geschrieben, ist aber tw. widersprüchlich und für mich nicht verständlich), also an einem Stück und erschöpfend!!

- Wo sind die Preise gespeichert?
- Gibt es mehrere Preise pro Artikel?
- Welcher Preis "zieht" in der Rechnung?
usw.

_________________
Beste Grüße

tk
Afacan
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
13. Sep 2009, 01:28
Rufname:

AW: Rechnungsvorlage erstellen - AW: Rechnungsvorlage erstellen

Nach oben
       Version: Office 2003

- Lieferdatum wurde in Tabelle "Rechnungskopf" eingetragen (hatte ich vergessen).
- Die Preise sind in der Tabelle "Preisliste" gespeichert (ist es vielleicht besser die Preise zusätzlich in der Tabelle "Artikel" einzugeben?
- Sehr gute Frage! Nein gibt es nicht aber es gibt Kunden die manchmal einen Rabatt bekommen. Wäre vielleicht sinnvoll eine Tabelle "Rabattgruppen" (10%. 15%, usw) anzulegen. Falls ein Kunde z. B. 10% Rabatt bekommt könnte man diese in der Formulareingabe in einem Listenfeld auswählen.
- Hab ich leider nicht verstanden..?? Momentan habe ich nur eine Tabelle in der die Preise aufgelistet sind falls du das meinst (Tabelle "Preisliste")
tk6
SAP-Consultant


Verfasst am:
13. Sep 2009, 01:35
Rufname:

AW: Rechnungsvorlage erstellen - AW: Rechnungsvorlage erstellen

Nach oben
       Version: Office 2003

Zitat:
an einem Stück und erschöpfend!!
Das waren meine Worte...

Bei allem Respekt - schau dir an, was du mir antwortest! Ein Sammelsurium von Fragen, halb beantworteten Fragen und neuen Problemen.

So geht das nicht - in deinem eigenen Interesse muß ich dir das so sagen.

Gib bitte eine zusammenhängende Beschreibung, wie mit den Preisen umgegangen werden soll. Aber bitte: Konzentration auf das Wesentliche, Rabatte u. dergl. stehen im Moment nicht zur Diskussion.

Z.B. so:
"Für die Preise in den Rechnungen sind die Verkaufspreise in der Tabelle Preisliste maßgeblich. Dort können verschiedene Preise für ein- und denselben Artikel stehen, in dem Falle ist ausschlaggebend..." usw. usf. Keine technische Beschreibung, keine Tabellen, kein Datenbankchinesisch - den Prozeß will ich beschrieben haben.

_________________
Beste Grüße

tk
Afacan
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
13. Sep 2009, 01:55
Rufname:


AW: Rechnungsvorlage erstellen - AW: Rechnungsvorlage erstellen

Nach oben
       Version: Office 2003

ich probiers einmal so:
Die Preise die in der Rechnungposition aufscheinen müssen, sind die Preise die in der Tabelle Preisliste sind (Feld-verkaufspreis).
- Jeder Artikel hat einen eindeutigen Preis
- Da es viele Artikel gibt kann es sein dass ein Preis öfters vorkommt,
wenn zufällig 2 unterschiedliche Artikel den selben Preis haben, und sogar den selben MwSt-Satz.
- Falls aber einmal ein Artikel ab einem Zeitpunkt teurer oder günstiger wird, ist es wichtig dass die alten Rechnungen mit dem alten Preis nicht verfälscht werden.

Ich hoffe ich habe dich richtig verstanden, richtig erklärt und rüttle nicht an deinen nerven... Smile
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 2 von 5
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Verwandte Themen
Forum / Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Anfänger braucht Hilfe um DvD-Archiv zu erstellen. 7 Thomas S. 3051 08. Feb 2006, 23:37
accessmichel Anfänger braucht Hilfe um DvD-Archiv zu erstellen.
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Fremdschlüssel erstellen? 1 chica 11112 05. Feb 2006, 18:28
cablit Fremdschlüssel erstellen?
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Code erstellen 2 Frosch73 573 30. Nov 2005, 14:32
Frosch73 Code erstellen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: 1:1-Beziehung erstellen / Fehlermeldung 3201 6 Silvercreast 2191 17. Okt 2005, 04:55
Timbo 1:1-Beziehung erstellen / Fehlermeldung 3201
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: ahnen-tabelle erstellen 1 superdampfnudel 3752 16. Okt 2005, 20:59
stpimi ahnen-tabelle erstellen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Sport Statistik erstellen 5 Tep 1920 29. Sep 2005, 16:42
stpimi Sport Statistik erstellen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Beziehung mit Mastertabelle erstellen 1 Mucro 2900 23. Sep 2005, 19:23
stpimi Beziehung mit Mastertabelle erstellen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: unlöschbaren Datensatz erstellen 1 Vincent_Vega 889 15. Aug 2005, 21:45
stpimi unlöschbaren Datensatz erstellen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Abfragen Alternative zu DOMWERT erstellen 3 Gast 1010 29. Jul 2005, 15:32
Willi Wipp Abfragen Alternative zu DOMWERT erstellen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datensaetze erstellen 3 ITHeiko 773 24. Jun 2005, 12:54
Willi Wipp Datensaetze erstellen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: In Abfrage einen Standardwert erstellen 6 AchimL 3151 28. Mai 2005, 16:00
AchimL In Abfrage einen Standardwert erstellen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Rechnung erstellen wenn alle Daten vorhanden 6 Freddy 1897 25. Nov 2004, 11:03
Freddy Rechnung erstellen wenn alle Daten vorhanden
 

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: HTML CSS