Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Bitte um Hilfe bei Datenmodell
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
zurück: Termine anzeigen weiter: 2 Tabellen nach 3 Spalten vergleichen Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Feedback Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
sub-zero
VBA-Newbie


Verfasst am:
10. Sep 2009, 14:36
Rufname:
Wohnort: Aschaffenburg

Bitte um Hilfe bei Datenmodell - Bitte um Hilfe bei Datenmodell

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo zusammen,

ich soll (als teil meiner arbeit) eine access-datenbank erstellen.
dazu habe ich schon ein daten-modell entworfen und würde gerne von euch wissen ob man damit arbeit kann oder ob es da noch änderungsbedarf gibt?

es geht um ein auswertung von rücklieferungs-daten.

im anhang ist mein erster entwurf.

die "A2C_tech"-Nummer ist eigentlich das zentrale ding der ganzen DB.
ich werde daten aus verschiedenen internen Systemen ziehen und die A2C_tech ist die einzige gemeinsamkeit mit der ich die rückliefungen und die produktion zuordnen kann.
die A2C_tech ist folgend aufgebaut A2C5********

die überlegungen zu meinem datenmodell:

stammdaten: ein produkt hat eine A2c-nummer

produktion: an einem tag können von einem produkt mehrere produktionslose mit einer bestimmten produziert werden (pro tag können 2 datensätze mit gleichem datum und gleicher A2C-nummer auftauchen)

lieferung: siehe produktion

rückwaren: die sortierung erfolgt nach dem herstelldatum. es können allerdings auch wieder pro herstelldatum mehrere A2c-nummern mit rücklieferung auftauchen.

ich hoffe, dass ich euch das problem ausreichend schildern konnte, ansonsten fragt bitte.

vielen dank im voraus für eure hilfe

grüße, sub-zero

_________________
Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater dir.
Deine Macht reichst du uns durch deine Hand,
diese verbindet uns wie ein heiliges Band.
Wir waten durch ein Meer von Blut,
gib uns dafür Kraft und Mut.
E nomine patri, et filii, et spiritus sancti



ruecklieferungen.zip
 Beschreibung:
Rücklieferungen_V0.1

Download
 Dateiname:  ruecklieferungen.zip
 Dateigröße:  11.74 KB
 Heruntergeladen:  28 mal

tk6
SAP-Consultant


Verfasst am:
10. Sep 2009, 14:53
Rufname:


AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell - AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell

Nach oben
       Version: Office 2003

In diesem Falle würde ich die Produktion wie eine Warenbewegung behandeln. Die drei Tabellen zu Rückwaren, Reklamationen und Produktion wären also zu vereinigen.

Die Sortiererei, die du da machst, verstehe ich nicht. Aber ist das nicht sowieso eine Frage der Ausgabe der Daten?

_________________
Beste Grüße

tk
sub-zero
VBA-Newbie


Verfasst am:
10. Sep 2009, 15:10
Rufname:
Wohnort: Aschaffenburg

AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell - AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell

Nach oben
       Version: Office 2003

das problem ist, dass die daten zu produktion, lieferung und rücklieferung aus verschiedenen internen systemen kommen werden (1x SAP und 2 andere systeme)
die jeweiligen exporte werden sich nicht immer in das gemeinsame format bringen lassen.

ansonsten sollen auf basis der rücklieferungen verschiedene auswertungen basieren. aufteilung nach verschiedenen segmenten, sub-segmenten, serien- oder ersatz-teil, kunden- oder produktionsfehler, etc.

Grüße,
sub-zero

_________________
Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater dir.
Deine Macht reichst du uns durch deine Hand,
diese verbindet uns wie ein heiliges Band.
Wir waten durch ein Meer von Blut,
gib uns dafür Kraft und Mut.
E nomine patri, et filii, et spiritus sancti
tk6
SAP-Consultant


Verfasst am:
10. Sep 2009, 16:24
Rufname:

AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell - AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell

Nach oben
       Version: Office 2003

Dann mußt du sie eben erstmal hochladen in Quelltabellen, dann vereinheitlichen und in "deine" Tabelle schreiben. Ganz normale Schnittstellenproblematik.
_________________
Beste Grüße

tk
sub-zero
VBA-Newbie


Verfasst am:
14. Sep 2009, 09:11
Rufname:
Wohnort: Aschaffenburg


AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell - AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell

Nach oben
       Version: Office 2003

sub-zero am 10. Sep 2009 um 16:31 hat folgendes geschrieben:
ok...

mit diesem ansatz könnte ich auch leben Wink

kannst du mir einen vorschlag machen wie ich das dann in einer tabelle "verwurschtel"???

es wird später auch einiges an pivot-berechnungen passieren, ich hab da im moment 3 reports in 3 verschiedenen excel-dateien. das soll anschließend in access erledigt werden.

grüße,
sub-zero

Guten morgen,

kann mir niemand dazu einen Tipp geben?

Grüße,
sub-zero

_________________
Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater dir.
Deine Macht reichst du uns durch deine Hand,
diese verbindet uns wie ein heiliges Band.
Wir waten durch ein Meer von Blut,
gib uns dafür Kraft und Mut.
E nomine patri, et filii, et spiritus sancti
sub-zero
VBA-Newbie


Verfasst am:
23. Nov 2009, 15:55
Rufname:
Wohnort: Aschaffenburg

AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell - AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell

Nach oben
       Version: Office 2003

Ich muss das Ganze nochmal hochholen...

Hat jemand einen Tip für mich wie ich da am Besten rangehen könnte?

Lg, sub-zero

_________________
Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater dir.
Deine Macht reichst du uns durch deine Hand,
diese verbindet uns wie ein heiliges Band.
Wir waten durch ein Meer von Blut,
gib uns dafür Kraft und Mut.
E nomine patri, et filii, et spiritus sancti
tk6
SAP-Consultant


Verfasst am:
23. Nov 2009, 19:21
Rufname:

AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell - AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell

Nach oben
       Version: Office 2003

Du erstellst eben 4 Tabellen (oder 5). Eine Gesamttabelle und 3 oder 4 Rohdatentabellen. Per Anfügeabfrage werden dann die Daten jeweils in die Gesamttabelle geladen.

Das Datenmodell sähe dann so aus wie unten. Mit einigen Feldern konnte ich nichts anfangen.

[b]Hinweis: [/b]Das Feld Referenzbeleg ist dazu da, daß man die Daten Herstelldatum und Eingangsdatum - bisher in der Tabelle tab_Rueckwaren -
ermitteln kann. Deshalb muß auch die Bewegungstab ein zweites mal in das Beziehungsfenster, weil sie in Bezug auf das Feld Ref.-Beleg für sich selbst Prüftabelle ist.

_________________
Beste Grüße

tk



eineBewegungstabelle.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  56.94 KB
 Angeschaut:  1012 mal

eineBewegungstabelle.JPG


sub-zero
VBA-Newbie


Verfasst am:
24. Nov 2009, 14:27
Rufname:
Wohnort: Aschaffenburg

AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell - AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo tk6,

danke für deine Antwort. Ein paar Sachen verstehe ich allerdings nicht, könntest du Sie mir näher erläutern?

1) Warum werden Produktions-, Liefer- und Rücklieferungsdaten jetzt in einer großen Tabelle zusammengefasst?
Die Produktionsdaten und die Rücklieferungen sollen am Ende zum ppm-Wert verrechnet werden. Außerdem sollen mit den Rücklieferungen alleine noch Berechnungen durchgeführt werden (z.B. wieviel Teile von Produkt x sind im Monat y ausgefallen)

2) Wie meinst du das mit dem Referenzbeleg? Bzw der entsprechenden Berechnung von Herstell und Eingangsdatum. Den Zeitunterschied dieser Daten benötige ich nicht. Für mich ist es "nur" wichtig wann das Teil ausgefallen ist, welches Teil es ist und wie viele davon.

Es tut mir leid, wenn ich mich da unsauber ausgedrückt habe.

3) Welche Feldbezeichungen bzw Felder sind dir unklar? Ich bringe gerne Licht ins dunkle ;)

Viele Grüße,
sub-zero

_________________
Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater dir.
Deine Macht reichst du uns durch deine Hand,
diese verbindet uns wie ein heiliges Band.
Wir waten durch ein Meer von Blut,
gib uns dafür Kraft und Mut.
E nomine patri, et filii, et spiritus sancti
tk6
SAP-Consultant


Verfasst am:
24. Nov 2009, 14:53
Rufname:

Re: AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell - Re: AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell

Nach oben
       Version: Office 2003

sub-zero - 24. Nov 2009, 13:27 hat folgendes geschrieben:
... 1) Warum werden Produktions-, Liefer- und Rücklieferungsdaten jetzt in einer großen Tabelle zusammengefasst?
Das ist eigentlich das entscheidende: Wenn man gleichartige Daten nicht so zusammenfaßt, muß man es tun, wenn z.B. Bestände errechnet werden sollen. Dann müsste man aber zwei Abfragen ineinanderschachteln, nämlich eine Union-Abfrage und eine Auswahlabfrage. Das ist dann an der Stelle unnötig kompliziert.
Gegenfrage:
Was spricht dagegen, alles in einer Tabelle zu haben?
Zitat:
Die Produktionsdaten und die Rücklieferungen sollen am Ende zum ppm-Wert verrechnet werden. Außerdem sollen mit den Rücklieferungen alleine noch Berechnungen durchgeführt werden (z.B. wieviel Teile von Produkt x sind im Monat y ausgefallen)
Es ist überhaupt kein Problem ausschließlich mit Rücklieferungen oder mit Produktionsdaten Berechnungen auszuführen. Dann kommt einfach in der Abfrage zum Beispiel hinzu (unter WHERE...)
Code:
... AND tab_Bewegungen.BewegungsartID=4
Dann werden ausschließlich die Datensätze berücksichtigt, die sich auf Reklamationen beziehen (BewArtID=4).
Zitat:
2) Wie meinst du das mit dem Referenzbeleg? Bzw der entsprechenden Berechnung von Herstell und Eingangsdatum. Den Zeitunterschied dieser Daten benötige ich nicht. Für mich ist es "nur" wichtig wann das Teil ausgefallen ist, welches Teil es ist und wie viele davon.
Das habe ich gemacht, weil in deiner Tabelle tab_Rueckwaren die Felder Eingangsdatum und Herstelldatum standen. Vor allem das Herstelldatum bezieht sich auf einen Vorgang, dessen Datum bei mir in der Tabelle Bewegungen steckt. Angenommen, die zurückgesandte Ware wurde am 1.3.09 produziert, dann muß es eine Bewegung vom Typ 3=Produktion gegeben haben. Die hat dann eine Beleg-Nr. in der Tabelle Bewegungen. Beleg ist hier = Zeile in Bewegungen.
Zitat:
3) Welche Feldbezeichungen bzw Felder sind dir unklar?
Das wären:
in tab_Kunde: Reklamationsart
in tab_rueckwaren: Typ, Subsegment
in tab_Stammdaten: ID-Kunde

_________________
Beste Grüße

tk
sub-zero
VBA-Newbie


Verfasst am:
25. Nov 2009, 09:49
Rufname:
Wohnort: Aschaffenburg

AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell - AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell

Nach oben
       Version: Office 2003

Guten morgen,

ok, dann versuche ich mal ein paar Fragen zu beantworten:

Zitat:
Was spricht dagegen, alles in einer Tabelle zu haben
kurze und prägnante Antwort: mein Chef... Sad der will Rückwaren, Lieferungen und Produktion in 3 verschiedenen Tabellen

Mit deiner sehr guten Erklärung hast du mich (!) vollkommen von dieser Ausführung überzeugt, ihm konnte ich das allerdings (bis jetzt noch) überhaupt nicht schmackhaft machen. Aber ich arbeite heute nochmal daran Wink

Zitat:
in tab_Kunde: Reklamationsart
es gibt 2 Arten von Fehlern die Reklamiert werden. Ein Geräte-Ausfall im Zeitraum Auslieferung bei uns bis das eingebaute Gerät verlässt die Montage des Kunden. Und ein "Feld-Ausfall", sprich das Gerät ist beim Endnutzer in Gebrauch.

Zitat:
in tab_rueckwaren: Typ, Subsegment
Typ: Welche Art von Gerät ist es Typ 1, 2 oder 3 (es gibt nur 3)
Subsegment: Eine Produktdefinition bei uns aus dem Artikelstamm. Nach dem Subsegment soll später u.a. ausgewertet werden.

Zitat:
in tab_Stammdaten: ID-Kunde
sorry, da hatte ich einen Denkfehler... Die Stammdaten sollen natürlich nicht mit einem Kunden direkt verknüpft werden.

Viele Grüße,
sub-zero

_________________
Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater dir.
Deine Macht reichst du uns durch deine Hand,
diese verbindet uns wie ein heiliges Band.
Wir waten durch ein Meer von Blut,
gib uns dafür Kraft und Mut.
E nomine patri, et filii, et spiritus sancti
tk6
SAP-Consultant


Verfasst am:
25. Nov 2009, 13:04
Rufname:

AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell - AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell

Nach oben
       Version: Office 2003

Gut, dann denke ich, ich habe meinen Job erstmal gemacht. Überzeuge weiter deinen Chef und lade das Endprodukt bei Zeiten hier hoch.
_________________
Beste Grüße

tk
sub-zero
VBA-Newbie


Verfasst am:
25. Nov 2009, 17:59
Rufname:
Wohnort: Aschaffenburg

AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell - AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo zusammen,

ich hatte jetzt heute eine längere session mit meinem Chef.
Tk6´s Datenmodell hat ihm so gar nicht gefallen und es sollte noch etwas anders werden als das was ich bisher gemacht habe.

(immerhin habe ich jetzt erfahren, dass er früher Oracle Datenbanken mit entwickelt und verkauft hat...)

Somit gibt es hier jetzt einen anderen Ansatz... : (siehe Bild unten)

Die Daten werden in 3 verschiedenen Tabellen wöchentlich importiert, ebenso wöchentlich der Abgleich der Stammdaten (es können theoretisch täglich neue A2C-Nummern hinzu kommen)

Dazu wird es seperat eine User-Verwaltung geben und auch eine Parametrisierung des Daten-Imports soll ich in Angriff nehmen.

Das klingt nach verdammt viel Zeug Sad

Lg,
sub-zero

_________________
Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater dir.
Deine Macht reichst du uns durch deine Hand,
diese verbindet uns wie ein heiliges Band.
Wir waten durch ein Meer von Blut,
gib uns dafür Kraft und Mut.
E nomine patri, et filii, et spiritus sancti



db-beziehungen.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  153.57 KB
 Angeschaut:  957 mal

db-beziehungen.jpg


tk6
SAP-Consultant


Verfasst am:
25. Nov 2009, 18:49
Rufname:

AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell - AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell

Nach oben
       Version: Office 2003

Frag doch mal deinen Chef, wie er bei dem Datenmodell den Bestand zu ermitteln gedenkt...
_________________
Beste Grüße

tk
sub-zero
VBA-Newbie


Verfasst am:
26. Nov 2009, 09:57
Rufname:
Wohnort: Aschaffenburg

AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell - AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell

Nach oben
       Version: Office 2003

Effektiv gesehen benötige ich für meine Auswertungen keinen Bestand.

Die Produktions- und Liefermengen pro Monat/Quartal/Jahr sollen mit den Rückwaren pro Monat/Quartal/Jahr verrechnet werden um ppm-Werte und Ausfälle aufzuzeigen.

Per Pivots bzw Kreuztabellen sollen dann Auswertungen erfolgen die anschließend in Schichtlinien-Diagrammen dargestellt werden.

_________________
Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater dir.
Deine Macht reichst du uns durch deine Hand,
diese verbindet uns wie ein heiliges Band.
Wir waten durch ein Meer von Blut,
gib uns dafür Kraft und Mut.
E nomine patri, et filii, et spiritus sancti
tk6
SAP-Consultant


Verfasst am:
26. Nov 2009, 13:20
Rufname:


AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell - AW: Bitte um Hilfe bei Datenmodell

Nach oben
       Version: Office 2003

Was sind denn eigentlich die Ziele der Auswertungen. Ich muß zugeben, daß ich es höchst ungewöhnlich finde, wenn eine Firma sich nicht für ihren Bestand an Waren interessiert...
_________________
Beste Grüße

tk
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Verwandte Themen
Forum / Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenmodell Bestellung / Rechnung 10 Gast 439 13. Aug 2013, 13:24
Gast150313 Datenmodell Bestellung / Rechnung
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenmodell prüfen 8 wagnvo 208 22. Jul 2013, 22:43
Gast150313 Datenmodell prüfen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenmodell 9 bimar 227 16. Apr 2013, 22:34
bimar Datenmodell
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste 9 mader 953 01. Jan 2013, 22:16
mader Aufbau Datenmodell für eine Stückliste
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: hilfe beim Datenmodell 2 Nero666 77 14. Nov 2012, 13:48
Nero666 hilfe beim Datenmodell
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Unsicher mit dem Datenmodell 11 dragdrop 629 03. Aug 2012, 11:43
dragdrop Unsicher mit dem Datenmodell
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: SportAktiv Datenmodell 8 Napkack 396 31. Jul 2012, 22:26
Napkack SportAktiv Datenmodell
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenmodell Supermarkt 2 ExZell 723 23. Apr 2012, 16:00
JMalberg Datenmodell Supermarkt
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenmodell, Tabellenstruktur - Verlängerung eines Vorganges 3 bobrock42 402 30. Jan 2012, 21:02
bobrock42 Datenmodell, Tabellenstruktur - Verlängerung eines Vorganges
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenmodell für Erinnerungsfunktion von Prüfdatum 5 drim 897 10. Nov 2011, 14:49
redround Datenmodell für Erinnerungsfunktion von Prüfdatum
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenmodell bei vielen Fallunterscheidungen 4 sk42 1019 01. Aug 2011, 09:36
astern Datenmodell bei vielen Fallunterscheidungen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenmodell Auftragsabwicklung 6 quintxl 1864 08. Okt 2010, 02:08
Gast Datenmodell Auftragsabwicklung
 

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: MS Frontpage