Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Hochschulnoten
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
zurück: Formular bei doppelklick in Listenfeld öffnen weiter: Access 2003 Developer Extensions Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Feedback Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
NinoBrown85
Access-Neuling


Verfasst am:
03. Feb 2010, 13:45
Rufname:

Hochschulnoten - Hochschulnoten

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo Leute.

Ich programmiere zur Zeit eine Beratungsdatenbank für eine Hochschule. In diese sollen nun auch alle Noten der Studenten eingetragen werden.

Ich habe eine Tabelle tbl_Student, in der jeder Student mit Student_ID, Studiumbeginn, usw. aufgelistet ist.
Es gibt einmal einen Bachelor-Studiengang und einen Master-Studiengang und es gibt natürlich jeweils entsprechende Vorlesungen.
Jedem Studenten muss nun eine Note zu jeder Vorlesung erhalten können.

Ich weiß im Moment leider nicht, wie ich das in Bezug auf Tabellen (Vorlesung --> Fach_ID, usw.) am Sinnvollsten realisieren kann Sad. Hat jemand vielleicht einen Vorschlag ?
Wäre es sinnvoll eine Tabelle tbl_Noten zu erstellen und dort Datenfelder mit Noten_ID, Student_ID und Fach_ID hinzuzufügen, und dann für jeden Student, jedes Fach und jede Note einen neuen Datensatz hinzuzufügen ?! Oder würde das das Datenvolumen sprengen ?

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße
NinoBrown
astern
Datenmodell-Missionar


Verfasst am:
04. Feb 2010, 01:21
Rufname: Andreas
Wohnort: Rastede


AW: Hochschulnoten - AW: Hochschulnoten

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo!
Ich habe hier:
Modul- /Notenverwaltung Uni - Beziehungsprobleme / Layout
schon mal so was ähnliches entwickelt. Vielleicht hilft Dir das?

MfG
A*

_________________
1. Access-Gebot: Du sollst lange und gründlich über Dein Datenmodell nachdenken!
2. Access-Gebot: Du sollst keine Formulare erstellen ohne gutes Datenmodell!
NinoBrown85
Access-Neuling


Verfasst am:
22. Feb 2010, 16:26
Rufname:

AW: Hochschulnoten - AW: Hochschulnoten

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo, sorry, dass ich erst so spät drauf antworte.

Ich steig da leider nicht so ganz durch.

Ich bin mal ein bisschen anders angefangen:

Ich habe ein Suchformular (als Endlosformular) erstellt, in dem ich bspw. den Hochschulstatus (Bachelor) und den Studiumbeginn (2009) suchen kann (das Formular bezieht sich auf die Abfrage abf_Noteneingabe). Nachdem ich den Filter aktiviert habe, werden alle Bachelor angezeigt, die 2009 ihr Studium begonnen haben. Nun habe ich ein Kombinationsfeld (Fach) erstellt, in welchem ich alle Fächer auswählen kann. Im Endlosformular habe ich ein Textfeld integriert, das den Inhalt des Kombinationsfeldes anzeigt. Und weiterhin habe ich ein Textfeld eingebaut, in welches ich die Note schreiben will.
Bisher ist es leider so, dass bei Eingabe einer Note, diese bei jedem Studenten erscheint. Wie kann ich im Endlosformular einen Bezug zur Student_ID erstellen ? Also irgendwie eine Verbindung vom jeweiligen Datensatz zu dem Noten-Textfeld ?!

Wie kann ich es realisieren, dass nun für jeden Studenten, für jedes Fach, für jede Note ein neuer Datensatz in der Tabelle tbl_Note erstellt wird ?

Ich hoffe mir kann jemand helfen.

Schöne Grüße
NinoBrown
astern
Datenmodell-Missionar


Verfasst am:
22. Feb 2010, 17:49
Rufname: Andreas
Wohnort: Rastede

AW: Hochschulnoten - AW: Hochschulnoten

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo!
Vor den Formularen kommt erst mal das Datenmodell! Darum solltest Du uns mal einen Blick darauf werfen lassen - also entweder die ganze DB uploaden (mit anonymisierten Daten!) oder wenigstens einen Screenshot von den Beziehungen.

MfG
A*

_________________
1. Access-Gebot: Du sollst lange und gründlich über Dein Datenmodell nachdenken!
2. Access-Gebot: Du sollst keine Formulare erstellen ohne gutes Datenmodell!
NinoBrown85
Access-Neuling


Verfasst am:
22. Feb 2010, 21:53
Rufname:


AW: Hochschulnoten - AW: Hochschulnoten

Nach oben
       Version: Office 2007

Habe die Datenbank jetzt aufs Wesentlich gekürzt und anonymisiert.
Wie kann ich nun die Datei hochladen ?

Schöne Grüße
NinoBrown
jens05
Moderator


Verfasst am:
22. Feb 2010, 21:56
Rufname:
Wohnort: ~~~~~

AW: Hochschulnoten - AW: Hochschulnoten

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo NinoBrown85,

Um Dateien (Zip/Rar) und Bilder an Deine Betraege anhaengen zu koennen, siehe Dateien anhängen.
Bitte beachte, das es sich um Beispieldateien / Beispieldaten handeln sollte.

_________________
mfg jens05 Wink
NinoBrown85
Access-Neuling


Verfasst am:
23. Feb 2010, 09:31
Rufname:

AW: Hochschulnoten - AW: Hochschulnoten

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo.
Hier die abgeschwächte Version meiner Datenbank.

In frm_Noteneingabe ist das Endlosformular. Hier sollen am besten die Noten in der freien Spalte eingegeben werden.
Oben sollte man beispielsweise "Bachelor", "2009" eingeben können und das Fach "B", sodass für alle Bachelorstudenten aus 2009 für das entsprechende Fach die Note eingetragen werden kann.
Ist das mit diesem Endlosformular realisierbar ?

Weiterhin sollen im Hauptformular unter Notenübersicht (frm_Notenübersicht) die Noten der entsprechenden Studenten ersichtlich sein und bei Bedarf geändert werden können.

Ich habe leider keine Ahnung wie ich das umsetzen soll :-/. --> Access-Noob Smile.

Wäre wirklich super, wenn mir jemand helfen könnte oder mir jemand sagen würde, wenn meine gedachte Umsetzung Schwachsinn ist und es 1000 bessere Möglichkeiten gibt Smile.

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße
NinoBrown
Nachtrag: NinoBrown85 am 24. Feb 2010 um 15:24 hat folgendes geschrieben:
Mhm, hat niemand eine Idee ?
Wäre wirklich super, wenn mir jemand helfen könnte, da ich dieses Problem relativ kurzfristig lösen muss.

Schöne Grüße
Nino Brown



Grundgerüst der Datenbank_anonymisiert.zip
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  Grundgerüst der Datenbank_anonymisiert.zip
 Dateigröße:  54.29 KB
 Heruntergeladen:  40 mal



Zuletzt bearbeitet von NinoBrown85 am 23. Feb 2010, 10:11, insgesamt 2-mal bearbeitet
astern
Datenmodell-Missionar


Verfasst am:
24. Feb 2010, 16:44
Rufname: Andreas
Wohnort: Rastede

AW: Hochschulnoten - AW: Hochschulnoten

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo!
Was ist denn mit meinem Hinweis vom 4.2.? Hast Du das mal gelesen?
So wie Du es jetzt modelliert hast, wird es der Komplexität der Thematik nicht gerecht! Man kann es natürlich so machen, wie bei Dir - aber die Wirklichkeit ist anders (ich arbeite an einer Hochschule!!).
Es gibt z.B. ein Fach "Informatik 1". Das ist laut DPO 2002 im 2. Semester vorgesehen und schließt mit einer Studienleistung ab. Laut BPO 2008 liegt das Fach aber im 1. Semester und schließt mit einer Fachprüfung ab. Entsprechende Prüfungen werden jetzt parallel zu verschiedenen Terminen und von verschiedenen Dozenten durchgeführt und die Studenten können sich dazu anmelden. Erscheinen sie nicht, ohne sich abgemeldet zu haben, zählt das als "Versuch", der mit der Note "5" bewertet wird.
usw. usw.
Wie gesagt - die Thematik ist sehr viel komplexer, als in Deiner DB modelliert!

MfG
A*

_________________
1. Access-Gebot: Du sollst lange und gründlich über Dein Datenmodell nachdenken!
2. Access-Gebot: Du sollst keine Formulare erstellen ohne gutes Datenmodell!
NinoBrown85
Access-Neuling


Verfasst am:
24. Feb 2010, 17:28
Rufname:

AW: Hochschulnoten - AW: Hochschulnoten

Nach oben
       Version: Office 2007

Ja habe mir das gesamte Thema, welches du mir am 4.2. verlinkt hast, durchgelesen. Habe dabei aber einige Schwierigkeiten das zu verstehen, bin wie gesagt noch ein ziemlicher Neuling, was Access angeht.

Es geht im Moment darum, dass gerade eine Prüfungsphase bei uns war, nun sollen die Noten für die entsprechenden Studenten eingetragen werden.

Wenn ich dein Konzept so ungefähr übernehme, wie kann ich es dann realisieren, dass die Noten für die Studenten eingetragen werden können ?! Es wäre ja am besten, wenn man die entsprechende Prüfung auswählt und meinetwegen alle Bachelor 2009 und dann für jeden Bachelorstudenten aus 2009 die Noten einträgt.

Ich bin da leider im Moment total überfragt, wie ich das umsetzen soll Sad.

Ich hoffe, ich nerve nicht mit diesen Fragen :-/. Wäre wirklich super, wenn du mir helfen könntest.

Vielen Dank.

Schöne Grüße
Nino Brown
astern
Datenmodell-Missionar


Verfasst am:
24. Feb 2010, 17:32
Rufname: Andreas
Wohnort: Rastede

AW: Hochschulnoten - AW: Hochschulnoten

Nach oben
       Version: Office 2007

Ja,
ich kann Dir schon helfen - aber wenn Du jetzt auf die Schnelle ein schlecht durchdachtes Konzept umsetzt, dann hast Du nachher das Problem, die Daten aus der "Not-Datenbank" in die richtige Datenbank zu kriegen. Unter Umständen war dann die ganze Arbeit umsonst. Kann man die Noten nicht erst mal in Excel "zwischenlagern", um Zeit zum Nachdenken zu gewinnen?

MfG
A*

_________________
1. Access-Gebot: Du sollst lange und gründlich über Dein Datenmodell nachdenken!
2. Access-Gebot: Du sollst keine Formulare erstellen ohne gutes Datenmodell!
NinoBrown85
Access-Neuling


Verfasst am:
24. Feb 2010, 17:43
Rufname:

AW: Hochschulnoten - AW: Hochschulnoten

Nach oben
       Version: Office 2007

Also erstmal vielen vielen Dank, dass du mir helfen willst. Ich bezweifel, dass ich da alleine weiterkomme.

Ich bin halt selbst nur Student und erstelle die Datenbank im Rahmen meines "Hilfs"jobs bei der HS. Bin bei absoluten Nullpunkt angefangen, was die Arbeit mit Access angeht. Habe mir das Wissen aus Büchern und Foren so ein bisschen angeeignet (ich gehe mal davon aus, dass in meiner jetzigen Datenbank in deinen Augen auch einige NoGo´s drin sind, aber ich musste kurzfristig Ergebnisse liefern) Vor einiger Zeit hieß es, dass die Noteneingabe erstmal keine große Rolle spielt und jetzt ist auf einmal der Bedarf vorhanden.

Ich hatte provisorisch eine Berichterstellung ermöglicht, in welcher bspw. alle Matrikelnummern, Vor- und Nachname und zuzüglich eine freie Spalte erstellt werden, in welche dann die Noten eingetragen werden können. Ich denke mal, dass das für diese Prüfungsperiode erstmal ausreicht. Würde aber schon schnellstmöglich Ergebnisse liefern können, da im Moment großer Bedarf vorhanden ist.

Was schlägst du vor, womit ich anfangen könnte ?!

Beste Grüße
Nino Brown
astern
Datenmodell-Missionar


Verfasst am:
24. Feb 2010, 21:33
Rufname: Andreas
Wohnort: Rastede

AW: Hochschulnoten - AW: Hochschulnoten

Nach oben
       Version: Office 2007

Also,
(1) WAS sollst Du
(2) BIS WANN abliefern?

Wie sind denn überhaupt die Rahmenbedingungen? Es wird doch wohl kaum jemand die Namen der Studenten und die Matrikelnummern alle eintippeln wollen. Also müssen die doch wohl schon in irgendeiner Form vorliegen. Oder etwa nicht?
Was für ein "Bedarf" besteht denn? Irgendjemand will irgendo Noten eingeben? Wie ist das denn bisher gemacht worden? Alles handschriftlich?
Ich spekuliere mal: Im einfachsten Fall brauchst Du also das, was Du in Deiner DB im wesentlichen schon hast:

In EINEM Fach gibt es MEHRERE Prüfungen.
EINE Prüfung gehört zu EINEM Fach.

An EINER Prüfung nehmen MEHRERE Studenten teil.
EIN Student nimmt an MEHREREN Prüfungen teil.
Das ergibt eine m:n-Beziehung.
Die Noten kommen in die Zwischentabelle.

Dann brauchst Du ein Formular, in dem man
- zunächst ein Fach aus einer Liste aller Fächer auswählt
- und die dazugehörigen Prüfungen (Liste) angezeigt bekommt
- Dann wählt man eine Prüfung aus der Liste und
- bekommt die Liste der dafür angemeldeten Studenten angezeigt.
- Dort kann man dann die Zensuren eingeben.

Voraussetzung dafür sind zwei weitere Formulare:
- eines, in dem man zu einem aus einer Liste ausgewählten Fach Prüfungen eingeben kann
- eines, in dem man zu einer aus einer Liste ausgewählten Prüfung angemeldete Studenten eintragen kann

Dann kann man noch ein Auswertungsformular machen, in dem man sich zu den
- Fächern
- Prüfungen
- Studenten
Statistiken (Notenmittelwerte usw.) anzeigen lässt.

So etwa?

MfG
A*

_________________
1. Access-Gebot: Du sollst lange und gründlich über Dein Datenmodell nachdenken!
2. Access-Gebot: Du sollst keine Formulare erstellen ohne gutes Datenmodell!
NinoBrown85
Access-Neuling


Verfasst am:
25. Feb 2010, 11:19
Rufname:

AW: Hochschulnoten - AW: Hochschulnoten

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo.
Zitat:
(1) WAS sollst Du
(2) BIS WANN abliefern?
Ich habe keine festen Zeitpunkt bekommen. Es wurde nur vor 2 Wochen gesagt, dass eine Noteneingabe schon benötigt wurde. Daher ist es glaube ich ratsam, wenn ich schnellstmöglich eine Lösung liefere, aber ich glaube es ist auch erwünscht, dass die Lösung gut durchdacht ist und keine Übergangslösung (also Qualität steht vor Kurzfristigkeit). Dies beinhaltet, dass man für jeden Studenten die entsprechenden Noten eintragen kann.

Zitat:
Wie sind denn überhaupt die Rahmenbedingungen? Es wird doch wohl kaum jemand die Namen der Studenten und die Matrikelnummern alle eintippeln wollen. Also müssen die doch wohl schon in irgendeiner Form vorliegen. Oder etwa nicht?
Was für ein "Bedarf" besteht denn? Irgendjemand will irgendo Noten eingeben? Wie ist das denn bisher gemacht worden? Alles handschriftlich?
Alle Studenten und Matrikelnummern sind bereits in einer Tabelle tbl_Student erfasst. Der Bedarf liegt darin, dass für jede Arbeit für jeden Studenten Noten eingetragen werden können. Die Datenbank ist ein ganz neues Werkzeug an der HS, bisher wurde konventionell über beispielsweise Excel oder handschriftlich gearbeitet.

Zitat:
An EINER Prüfung nehmen MEHRERE Studenten teil.
EIN Student nimmt an MEHREREN Prüfungen teil.
Das ergibt eine m:n-Beziehung.
Die Noten kommen in die Zwischentabelle.
Genauso sind die Beziehungen.

Zitat:
Dann brauchst Du ein Formular, in dem man
- zunächst ein Fach aus einer Liste aller Fächer auswählt
- und die dazugehörigen Prüfungen (Liste) angezeigt bekommt
- Dann wählt man eine Prüfung aus der Liste und
- bekommt die Liste der dafür angemeldeten Studenten angezeigt.
- Dort kann man dann die Zensuren eingeben.

Voraussetzung dafür sind zwei weitere Formulare:
- eines, in dem man zu einem aus einer Liste ausgewählten Fach Prüfungen eingeben kann
- eines, in dem man zu einer aus einer Liste ausgewählten Prüfung angemeldete Studenten eintragen kann

Dann kann man noch ein Auswertungsformular machen, in dem man sich zu den
- Fächern
- Prüfungen
- Studenten
Statistiken (Notenmittelwerte usw.) anzeigen lässt.
Das ist meines Erachtens eine gute Herangehensweise. Ich merke aber, dass es doch alles wesentlich komplexer ist, werde deswegen heute im Laufe des Tages nochmal die HS aufsuchen und nachfragen wie genau der Bedarf der Noteneingabe ist. Ich bin da glaube ich ein bisschen zu trivial rangegangen :-/. Das Auswertungsformular muss auch auf jeden Fall sein denke ich.

Ich hoffe ich kann noch mehr Infos von meinem "Arbeitgeber" erhalten, damit wir ein möglichst effektives Datenmodell erstellen können.

Vielen Dank schonmal für deine erste Hilfe. Ich melde mich später nochmal, wenn ich mehr Informationen habe.

Beste Grüße
Nino Brown
Nachtrag: NinoBrown85 am 26. Feb 2010 um 10:25 hat folgendes geschrieben:
Hallo.

Also, konnte einiges rausfinden bezüglich des Notenprinzips.

Im Bachelor-Studiengang gibt es in jedem der 6 Semester verschiedene Module, die wiederum aus verschiedenen Lehreinheiten bestehen können. Um ein Modul bestehen zu können kann es sein, dass nur eine Prüfung bestanden werden muss, es kann aber auch sein, dass mehrere Prüfungen der unterschiedlichen Lehreinheiten bestanden werden müssen. Diese sind dann entsprechend gewichtet und bilden zusammen die Modulnote (zum Beispiel bei 4 Prüfungen in einem Modul jeweils Gewichtung von 0,25). Jedes Modul steht für eine bestimmte Anzahl von Semesterwochenstunden und Credit Points.

Im 6. Semester gibt es für 2 verschiedene Studienschwerpunkte (Studienschwerpunkt muss gewählt werden) jeweils noch 2 Module.
Zuästzlich gibt es noch 2 Module für einen Wahlpflichtbereich.

Das Ende des 6. Semester bildet eine Bachelorarbeit, die wiederum aus der Bachelorarbeit an sich (Gewichtung: 0,8) und einem Seminar (Gewichtung: 0,2) besteht.

Es wäre gut, wenn für jeden Leistungsnachweis sowohl direkt eine Note (zum Beispiel bei einer Hausarbeit) oder entsprechende Prozentzahlen (bei einer Klausur eingegeben werden können, die dann in die zugehörige Note umgerechnet werden. Die Note soll dann zuästzlich auch in der äquivalenten ECTS-Note (A = Excellent, B = Very Good, C = Good, D = Satisfactory, E = Sufficient, FX = Fail, F = Fail) angegeben werden.

Der Master-Studiengang ist vom Prinzip her genauso wie der Bachelor, nur dass er aus 4 Semestern besteht, es keinen Studienschwerpunkt gibt und die Abschlussarbeit die Master Thesis (Master Thesis und Kolloqium) ist.

Ich hoffe, ich konnte das Prinzip einigermaßen gut umschreiben. Ich weiß leider nicht, wie ich das Datenmodell gestalten soll, damit die beschriebenen Vorgänge umgesetzt werden können.

Beste Grüße
Nino Brown
astern
Datenmodell-Missionar


Verfasst am:
27. Feb 2010, 00:04
Rufname: Andreas
Wohnort: Rastede

AW: Hochschulnoten - AW: Hochschulnoten

Nach oben
       Version: Office 2007

Ok,
das könnte dann z.B. so aussehen: (s.u.)

MfG
A*

_________________
1. Access-Gebot: Du sollst lange und gründlich über Dein Datenmodell nachdenken!
2. Access-Gebot: Du sollst keine Formulare erstellen ohne gutes Datenmodell!



hochschulnoten-v02.jpg
 Beschreibung:
Datenmodell
 Dateigröße:  143.34 KB
 Angeschaut:  1854 mal

hochschulnoten-v02.jpg



hochschulnoten-v02.zip
 Beschreibung:
.mdb-Datei

Download
 Dateiname:  hochschulnoten-v02.zip
 Dateigröße:  27.61 KB
 Heruntergeladen:  25 mal

NinoBrown85
Access-Neuling


Verfasst am:
28. Feb 2010, 19:07
Rufname:


AW: Hochschulnoten - AW: Hochschulnoten

Nach oben
       Version: Office 2007

Ok, super, vielen Dank für dieses Modell.

Mein Problem liegt jetzt leider noch darin, ein geeignetes Formular zu erstellen, wo entsprechende Verknüpfungen der Felder realisiert werden.

Ich würde es ja gerne so umsetzen, dass zum Beispiels ausgewählt werden kann, welche Pruefung stattfindet (Kombinationsfeld mit tbl_Lehreinheit?). Jetzt müssen ja alle Studenten aufgelistet werden, die an der Pruefung teilgenommen haben (müssen diese vorher über Kontrollkästchen ausgewählt werden, oder was ist da sinnvoll?!).

Und für jeden Studenten soll es ja eine gewisse Notenübersicht geben. Hier muss ich dann für die Textfelder auf die tbl_Pruefungsteilnahme und tbl_Modultnote zugreifen ?

Sorry, aber habe wirklich noch nicht wirklich eine Idee wie sich das umsetzen lässt :-/.

Nochmal vielen Dank für deine Hilfe.

Schöne Grüße
Nino Brown
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 1 von 5
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Dreamweaver Forum