Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
zurück: *T*Filter nach Ausschluss gesucht weiter: Ungewöhnlich große XLS DATEI BITTE UM HILFE!!! Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Feedback Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
Mathias0178
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
23. Apr 2010, 09:45
Rufname:

AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr) - AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr)

Nach oben
       Version: Office 2007

So, ich hab nun alle Zeitverläufe und sie stimmen auch.
Jetzt müsste ich auch nohc den Mittelwert der Werte im Diagramm ausrechnen. Verwende ich nun die Funktion "=mittelwert(y_Werte)" dann kommt bei jedem Tag fast das gleiche raus, obwohl der 2.Tag doppelt so hohe Werte hat, und der 3.Tag nur halb so viel Werte.

Ich hab mir angeschaut, wie die Anzahl und Summe der x_Werte und y_Werte ist und hab herausgefunden, dass bei x_Werte die Summe und Anzahl mit dem Diagramm übereinstimmen (720 Werte = alle 2 Minuten ein Wert) und bei y_Werte immer die Summe und Anzahl aller Werte in der Tabelle genommen wird. Ist das so laut deiner Formel, oder hab ich mich vertan?
Ich kann leider keine Daten hier anfügen, über rapidshare auch nciht, da das bei uns in der schule gesperrt ist Evil or Very Mad
Heinz Schweigert
.


Verfasst am:
23. Apr 2010, 13:58
Rufname: Heinz


AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr) - AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr)

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo Matthias

Nu da hast du dich wohl vertan. Die beiden Formeln x_Werte und y_Werte sind vom Aufbau her identisch, der einzige Unterschied (bezogen auf die Beispieldatei) ist, dass der Bereich für x_Werte aus der Spalte B und für y-Werte aus Spalte C zusammengesetzt wird.

In der Beispielmappe spuckt MITTELWERT auch die richtigen Ergebnisse aus. Bei dir nicht?

Grüße Heinz
Mathias0178
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
28. Apr 2010, 11:52
Rufname:

AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr) - AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr)

Nach oben
       Version: Office 2007

Jop, bin draufgekommen, meine y_Werte sind anders definniert, da ich ja nicht immer alle, sondern immer nur einen Bereich verwende und da hab ich die Zeilenanzahl nicht richtig verwendet.

Eine andere Frage: Ich hab die Aufgabe eigentlich schon gelöst gehabt, nur da es so viele Werte sind und ich für den Mittelwert für Tag, Woche, Monat und Jahr immer in jeder Zeile diesen ausgerechnet habe, hatte ich am Schluss eine 110MB Datei und ich hab zum öffnen schon 10 Minuten gebraucht. Mein Betreuer hat gemeint das das nicht sein kann. Jetzt will ich nur alle x-ten Werte in der Spalte eine Berechnung durchführen. Wenn ich jetzt aber bei den Jahreswerten 1440 Werte markier und doppelklicke um sie bis nach ganz unten zu erweitern sagt mir excel: "Der Bereich ist zu groß", aber wenn ichs mit der Hand bis nach unten ziehe funktionierts, keine Ahnung wieso. Gibts da auch ne andre möglichkeit, denn händisch 500000 Werte zu ziehen ist sehr langwierig.

Lg Mathias
Heinz Schweigert
.


Verfasst am:
28. Apr 2010, 13:57
Rufname: Heinz

AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr) - AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr)

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo Matthias

Eine andere Möglichkeit Formeln zu ziehen als die von dir Angesprochenen kenn ich auch nicht. Aber ne halbe Million Daten, auweia.

Vielleicht solltest Du mal überlegen ob Du nicht besser mit Hilfsspalten arbeitest, in die du nur die Daten ziehst die Du auch wirklich darstellen willst. Evtl. solltest Du da auch an den Einsatz von VBA denken, - wenn es sich dann immer noch um sehr große Bereiche handelt - , um das Ganze nicht zu rechenintensiv werden zu lassen.

Grüße Heinz
Mathias0178
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
29. Apr 2010, 07:56
Rufname:


AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr) - AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr)

Nach oben
       Version: Office 2007

So, ich hab jetzt die Mittelwert-Spalte so verkürzt, dass ich nur die Werte berechne die ich auch brauch, leider bin ich nun an diese gebunden und hab somit immer einen Fehler von einem Wert, was bei 700 Werte nicht tragisch ist. Somit hat meine Datei mit allen Verlaufen nur mehr 10MB Very Happy . Was ist denn eigentlich VBA??

MfG Mathias
Heinz Schweigert
.


Verfasst am:
29. Apr 2010, 20:44
Rufname: Heinz

AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr) - AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr)

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo Matthias

Nur 10 MB Razz

VBA = VisualBasicApplication = die Programmierebene von den Programmen von Office. Da kannst Du in excel dir was zusammenprogrammieren, was seeeehr nützlich ist.

Grüße Heinz
Mathias0178
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
04. Mai 2010, 12:10
Rufname:

AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr) - AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr)

Nach oben
       Version: Office 2007

Naja, für VBA anlernen hab ich jetzt keine Zeit mehr, am Freitag muss ich die erste Version des Programms abgeben und da sollte es schon laufen.

Wie kann ich von einem Bereich (bei mir x_Werte hat 720 Zellen) die erste Zahl auswählen, ich möchte nämlich die erste Zelle des Bereichs mit der Uhrzeit vergleichen, wenn ich nämlich nicht um 00:00 Uhr anfang, dann würde sich der Verlauf an jedem Tag um die Anfangsuhrzeit verschieben.
Danke
MfG Mathias
Heinz Schweigert
.


Verfasst am:
04. Mai 2010, 19:30
Rufname: Heinz

AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr) - AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr)

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo Matthias

Na dann aber hurtig Razz

Ich weiß ja nicht wies bei dir in deiner Datei jetzt aussieht, aber wenn Du dir die Beispiel-Datei genau ansiehst, kannst Dus ja erraten, da die Zelle F2 den Anfang deines Bereichs bestimmt.

Bezogen auf die Datei, wäre es
=INDEX(A:A;F2+1)

...vorausgesetzt in Spalte A stehen die Uhrzeiten, ansonsten mußt Du die Spalte entsprechend anpassen.

Grüße Heinz
Gast



Verfasst am:
07. Mai 2010, 09:27
Rufname:

AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr) - AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr)

Nach oben
       Version: Office 2007

Aso...

x_Werte: =N(BEREICH.VERSCHIEBEN(INDEX(Hoja1!$B:$B;Hoja1!$F$2);(ZEILE(Hoja1!$A$1:INDEX(Hoja1!$A:$A;KÜRZEN((ANZAHL(Hoja1!$B:$B)-Hoja1!$F$2)/Hoja1!$F$1;0)+1))-1)*Hoja1!$F$1+1;))

Wieso steht da fast am Ende "/Hoja.......)*Hoja" das hebt sich ja auf? hat das einen Sinn?
Und wieso steht am Ende "+1))-1)...+1;))`?? für was sind die einsen gut?

Ich muss die formel nämlich erklären können...
Heinz Schweigert
.


Verfasst am:
08. Mai 2010, 03:35
Rufname: Heinz

AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr) - AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr)

Nach oben
       Version: Office 2007

Hallo Matthias

Wenn Du meinst es würde sich aufheben, dann kürz es doch raus, und schau was passiert Laughing Glaub mir, jedes Zeichen in der Formel hat einen Sinn...

Ernsthaft: Laß dich auf eine Diskussion um die Formel nicht ein, sollte sich ein excel-Kenner in der Diskussions-Runde befinden, der merkt sofort, dass die Formel nicht von dir ist Embarassed , selbst wenn ich jetzt den Versuch unternehme, dir die Formel zu erklären:

Nimm die Beispiel-Datei und wähle:
F1 = 6
F2 = 3
sieht dann so aus:

 ABC
1Namex-Achsey-Achse
2A11
3B21
4C31
5D41
6E52
7F62
8G72
9H82
10I93
11J103
12K113
13L123
14M134
15N144
16O154
17P164
18Q175
19R185
20S195
21T205
22U216
23V226
24W236
25X246


Die Formel in L1 gibt dir den Max-Wert aus dem vorgegebenen Bereich zurück, und greift dabei auf die x-Achsen-Werte zu. Die Formel die du in deinem letzten post angegeben hast, ist in L1 durch die MAX-Funktion umrandet. Ich sagte ja schon, dass die Formel ohne eine weitere Funktion im Tabellenblatt lediglich Unsinn als Ergebnis ausgibt, sie dient lediglich einen Bereich zu "berechnen".

Was die Funktion BEREICH.VERSCHIEBEN, N, ANZAHL etc. anbelangt, das liest Du dir in der excel-Hilfe selbst nach, die erklär ich hier nicht extra.

Ergänzend sei jedoch gesagt, dass BEREICH.VERSCHIEBEN hier dazu benutzt wird eine Matrix zu bilden, das besondere daran, dass es eine Matrix mit nicht zusammenhängenden Zellen wird.

Eine Hilfe für dich, die Formel zu verstehen ist, dass Du die Zelle L1 markierst. Jetzt siehst Du die Formel oben in der Eingabezeile. Du kannst dort jetzt Teile der Formel markieren, z.B. ANZAHL($B:$B) und mit F9 kannst Du derartig markierte Formelteile excel einzeln berechnen lassen. Mit der Taste ESC beendest Du die Anzeige.

Und hier der Erklärungsversuch:
=MAX(N(BEREICH.VERSCHIEBEN(INDEX(Hoja1!$B:$B;Hoja1!$F$2);(ZEILE(Hoja1!$A$1:INDEX(Hoja1!$A:$A;KÜRZEN((ANZAHL(Hoja1!$B:$B)-Hoja1!$F$2)/Hoja1!$F$1;0)+1))-1)*Hoja1!$F$1+1;)))

Der rot markierte Teil der vorstehenden Formel dürfte ja klar sein, er gibt den Startbereich zurück, den Du ja mit der Zelle F2 variabel bestimmen kannst. INDEX setzt diesen Zellbezug zusammen (fürs Beispiel "B3")

Der türkise und blaue Teil der Formel, bildet jetzt die Matrix aus. Mit deinen Vorgabewerten aus F1 und F2, ergeben sich vier Zellen (im Beispiel gelb markiert)die in die Matrix eingehen müssen, lass uns diese Zellen einfach nummerieren, nämlich 1, 2, 3, 4, weil genau das macht die Funktion ZEILE(A1:A4). Nur um es dynamisch zu gestalten können wirs so nicht verwenden, denn aus wievielen Werten deine Matrix besteht, kommt auf die Anzahl der Daten und deinen Vorgaben in F1 und F2 an. Und nichts anderes berechnet excel in dem blau markierten Formelteil. Mit Worten: Zähle die Anzahl der Daten, subtrahiere davon (die ersten) drei (F2) = es bleiben 21 Daten übrig ---> wir wollen jeden sechsten Datensatz, ergo dividiert durch 6 (F1), = 3,5 d.h. wir können 3 Datensätze (Zellen) auswählen + die erste Zelle (das ist die +1)

Das kannst Du mit der oben beschriebenen Vorgehensweise nachvollziehen und wirst sehen, dass am Ende ZEILE(A1:A4) rauskommt, also eine Matrix von 4 Werten.

Soweit wars einfach, nur müssen jetzt die 4 Werte noch in Bezug zu B3 gesetzt werden, und excel muss noch gesagt werden, welcher Abstand zwischen den Werten gewünscht wird, das soll ja im Beispiel immer 6 Zeilen sein.

Ergo, lass uns von ZEILE(A1:A4) 1 subtrahieren, (wenn Dus weiter auflöst, siehst Du dass excel daraus zunächst {1;2;3;4} - 1 macht und schliesslich {0;1;2;3} und die multiplizieren wir nun mit dem Zellenwert von F1 ---> {0;6;12;18} ist nun das Ergebnis.

Damit sind wir fast am Ziel, excel weiß die Abstände, fehlt noch der Bezug zur Zelle B3, die wir ja eigentlich gar nicht wollen als ersten Datensatz, weil die Daten ja erst in der 2. Zeile beginnen, und somit der erste Datensatz in B4 steht, also nochmal +1, ergibt dann {1;7;13;19} oder insgesamt
=MAX(N(BEREICH.VERSCHIEBEN(B3;{1;7;13;19};)))
und jetzt hat MAX seine Matrix vorliegen B4;B10;B16;B22

Und? Verstanden? Wink

Grüße Heinz
Mathias0178
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
10. Mai 2010, 11:48
Rufname:


AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr) - AW: Nachführsystem (Visualisierung Tag, Monat, Jahr)

Nach oben
       Version: Office 2007

Jap, jetz versteh ichs, danke Very Happy

Ich stell mit meiner Tageszahl (also Tag 1,2,3,4.....365) den Tag ein, dies multiplizier ich dann immer mit der Anzahl der Daten und das ist dann mein neuer Anfangswert. Also mein Bereich umfasst 1440 Zellen, jeder zweite Wert wird genommen, d.h. 720Werte werden im Diagramm angezeigt --> erster Tag Anfangswert 1, zweiter Tag 1441 usw.

Jetzt versuch ich noch, dass nur beim ersten Tag der Anfangswert anders ist, und die Anzahl der Zahlen im Bereich um diesen Wert verringert ist. Also das ich beispielsweise erst 40 Zellen später anfang und diese 40 Zellen von der Anzahl subtrahier, mit deiner Erklärung weiß ich nun was die Anzahl und der Anfang in der Formel ist, genau das hat mir gefehlt. Dass das nur für den Ersten Tag gilt, mach ich einfach mit der Funktion "WENN".

Schriftlich muss ich nächste Woche Freitag abgeben, unser Lehrer der sich das anschaut kann sowieso nix in Excel, deswegen hab ich auch hier gefragt ^^
Die Erklärung schreib ich dann ähnlich deiner, die ist nämlich verständlicher als die, die ich bei der ersten Version (letzten Freitag) abgegeben hab, da hab ich nämlich irgenwas reingeschrieben Laughing

Danke
Mathias
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 2 von 2
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Verwandte Themen
Forum / Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Jahr aus einem Geburtsdatum in andere Zelle anzeigen 2 Neilpryde2411 1099 17. Feb 2007, 00:44
Gast Jahr aus einem Geburtsdatum in andere Zelle anzeigen
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Wieviele Einträge pro Tag? (Anfänger) 9 Orthanc 816 11. Feb 2007, 14:12
fridgenep Wieviele Einträge pro Tag? (Anfänger)
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Analysieren, ob ein Datum (Jahr egal) der 01.01. ist 4 nugget 914 30. Jan 2007, 11:22
nugget Analysieren, ob ein Datum (Jahr egal) der 01.01. ist
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: summe mit summewenn? ab einem bestimmten Tag 1 Gast 1116 20. Nov 2006, 16:15
12und20zig summe mit summewenn? ab einem bestimmten Tag
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Kalender vom akt. Monat mit einem Klick 4 therealice 4359 11. Okt 2006, 10:19
therealice Kalender vom akt. Monat mit einem Klick
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Ungerade Zeitangaben und Monat 2 > Monat 1 ... 1 scheffe 905 11. Aug 2006, 12:47
Gast Ungerade Zeitangaben und Monat 2 > Monat 1 ...
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: -= nur aktuelles Jahr anzeigen =- 3 Gast 23213 02. Aug 2006, 01:56
fridgenep -= nur aktuelles Jahr anzeigen =-
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Berechnung der Uhrzeit bis zum nächsten Tag 3 financialmaf 1422 24. Jun 2006, 13:57
financialmaf Berechnung der Uhrzeit bis zum nächsten Tag
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: aktueller Monat - 1Monat 1 Snewi 3647 03. Mai 2006, 15:16
c0bRa aktueller Monat - 1Monat
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Monat in Wochen umrechnen 2 Gast 1222 13. Apr 2006, 11:46
Gast Monat in Wochen umrechnen
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: vom kompleten Datumsformat nur den Monat übernehmen 7 sisqonrw 2020 29. März 2006, 15:56
sisqonrw vom kompleten Datumsformat nur den Monat übernehmen
Keine neuen Beiträge Excel Formeln: Wie Mittelwert wenn Monat=1 berechnen? (beantwortet) 12 MET 13949 21. Feb 2006, 20:35
rainberg Wie Mittelwert wenn Monat=1 berechnen? (beantwortet)
 

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Microsoft Project