Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Wie soll die Tabellenstruktur aussehen?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
zurück: Autowert "stellt" sich zu weit zurück weiter: Abfrage wenn feld null oder leer dann Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Feedback Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
cipoint
Gast


Verfasst am:
21. Feb 2011, 12:47
Rufname:

Wie soll die Tabellenstruktur aussehen? - Wie soll die Tabellenstruktur aussehen?

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Eine Datenbank soll die Prüfungen der Studenten enthalten. Dabei wird zwischen Bachelor-, Master- und Lehramt-Prüfungen (B/M/L) unterschieden. B, M und L enthalten teilweise unterschiedliche Felder. Student kann mehrere B-, M- und L-Prüfungen haben.

Meinde Idee ist, für B, M, L jeweils ein eigenes Formular zu erstellen und jeweils eine Tabelle. Dazu soll es eine Tabelle mit Studenten geben, die eine 1:n Beziehung zu B, M, L hat.

So weit, so gut. (Falls das Quatsch ist, bitte sagen. Ich bin ein Quereinsteiger in Access.) Jetzt möchte ich aber ein Hauptformular haben, das wie folgt aussieht:
Links ist ein Listenfeld mit allen Studenten. Darunter ist ein kleineres Listenfeld mit allen Prüfungen (B,M,L) eines Studenten und rechts füllt ein großes Formular den restlichen Bildschirmplatz. Wählt man einen Studenten aus dem Listenfeld aus, sollen im kleineren Listenfeld alle seine Prüfungen erscheinen. Mit einem (Doppel-)Klick kann eine Prüfung ausgewählt werden. Diese erscheint dann im Formular rechts.

Das Problem ist jetzt, dass das Formular ja je nach Prüfung unterschiedlich ist. Kann man das in Access so umsetzen?
Gast



Verfasst am:
21. Feb 2011, 17:45
Rufname:


AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen? - AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen?

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Und dann entschließt sich die Rektorenkonferenz, doch wieder Vordiplom und Diplom oder was weiß ich einzuführen - da darfst du dann alles ändern Very Happy .

Das ist ein klassischer Fall für eine m:n Beziehung: Jede Studentin kann mehrere Prüfungsarten machen und jede Prüfungsart kann von mehreren Studenten gemacht werden.

Also:
    eine Tabelle Studis mit StudiID als Primärschlüssel
    eine Tabelle PruefungArt mit PruefID als Primärschlüssel
    eine Zwischentabelle StudiPruef, in dem StudiID und PruefID als Fremdschlüssel kombiniert gespeichert werden
Diese Tabellen und Abfragen darauf bilden dann die Grundlage deines Formulars.
mk
Gast



Verfasst am:
21. Feb 2011, 18:52
Rufname:

AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen? - AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen?

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Aha, ich erinnere mich wieder ... Smile

Jetzt noch eine Frage:

Bachelor- Master und Lehramt-Prüfungen haben jeweils spezielle Datenfelder. So hat eine Bachelorprüfung z.B. zwei Prüfende, zwei Termine, zwei Räume und zwei Uhrzeiten. Master hat zwei Prüfer aber nur einen Raum und eine Zeit und Lehramt hat ebenfalls zusätzliche Felder.

Soll ich also statt StudiPruef jewiels für B,M,L die Tabellen StudiPruef_B, StudiPruef_M bzw. StudiPruef_L anlegen?
Gast



Verfasst am:
21. Feb 2011, 19:36
Rufname:

AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen? - AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen?

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Nein, das wär ja dasselbe in Grün.
Spendier der Tabelle StudiPruef auch noch einen Primärschlüssel (Autowert).
Diesen speicherst du als Fremdschlüssel in tblTeminRaumZeit und die IDTRZ dann wiederum in der Tabelle PruefPruefer als Fremdschlüssel zusammen mit dem Schlüssel des Prüfers aus tblPruefer.
Jetzt kann jede Prüfung beliebig viele Termine und beliebig viele Prüfer haben.

Bei Lehramt weiß ich jetzt nicht genau, was du meinst mit "zusätzliche Felder"...
Faustregel: Alles was du als Tabelle in der DB hast (Prüfungen, Studis, Prüfer) ... muss durch eine neue Zeile in der jeweiligen Tabelle ergänzbar sein. Wenn du für jede Ergänzung/Änderung eine neue Tabelle oder Felder nach dem Motto Prüfer1, Prüfer2, ff. ... anlegen musst, stimmt was nicht mit dem Datenmodell.
mk
max_pla3
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
22. Feb 2011, 15:40
Rufname:


AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen? - AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen?

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Ich bin mittlerweile so weit: (siehe Anhang)

Geht das in Ordnung? Das weicht zwar etwas von dem Vorschlag zuvor ab, eine Tabelle mit Prüfungsart anzulegen und jeder Prüfung eine Art zuweisen. Aber so habe ich die Möglichkeit, jede Prüfungsart durch eigene Tabellen (MasterP, BachelroP und wpäter LehramtP) individuell zu gestalten.

Geht das so durch? Ich will keinen Schönheitswettbewerb gewinnen. Es muss nur zuverlässig funktionieren.

ps: Die Zeiten und Daten sind jeweils direkt in MasterP bzw. BachelorP gespeichert. Macht ja wenig Sinn, diese in eigene Tabellen auszulagern. Andererseits könnte man statt Raum eine Tabelle RaumZeitDatum anlegen und die Zeiten und Daten aus MasterP und BachelorP dorthin verfrachten. Hätte das Vorteile?



Test.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  4.86 KB
 Angeschaut:  959 mal

Test.png


Gast



Verfasst am:
22. Feb 2011, 16:30
Rufname:

AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen? - AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen?

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Mir scheint, du wirst mit weniger als drei Tabellen nicht glücklich werden Sad .
Dann mach das halt so. imho gewinnst du damit allerdings weder einen Schönheitswettbewerb, noch wird das auf Dauer funktionieren.
Versuche doch mal, mit deinem Modell herauszufinden, welcher Student wann in welchem Raum mit welchen Prüfern welche Prüfung macht oder gemacht hat.
Denn darum geht es doch letztendlich wohl.
mk
astern
Datenmodell-Missionar


Verfasst am:
22. Feb 2011, 21:50
Rufname: Andreas
Wohnort: Rastede

AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen? - AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen?

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Hallo!
Ich habe hier:
Hochschulnoten
Modul- /Notenverwaltung Uni - Beziehungsprobleme / Layout
schon mal Diskussionen zu dem Thema geführt.
Ich denke, Du musst erst mal messerscharf die Begriffe klären! Was meinst Du überhaupt mit "Prüfung"? Zunächst mal gibt es Module. Zu einem Modul gehören mehrere Lehrveranstaltungen. Zu einer Lehrveranstaltung gibt es u.U. mehrere Fachprüfungen (bei uns nur eine!). Damit ist jetzt erst mal gemeint "Fachprüfung Informatik 2". Eine Fachprüfung hat eine bestimmte Prüfungsart (Klausur, mündlich, Hausarbeit, ...) Zu jeder Fachprüfung gibt es mehrere Prüfungstermine - also z.B. "Termin 1 FP Informatik 2 im SS 2011". Ein Student kann nun an mehreren Terminen teilnehmen (-> "Prüfungsteilnahme"). Dabei hat er wieder mehrere Versuche, falls er ein oder zwei mal durchfällt.
Ich fürchte, das ist alles noch viel komplizierter, als Du es im Moment glaubst ;-)

Da fällt mir ein, das Ganze wird noch verrückter, wenn verschiedene Prüfungsordnungen ins Spiel kommen. Die werden nämlich auch ab und zu geändert. Dann hat z.B. der Modul "Informatik" nach BPO 2009 (BPO = Bachelor Prüfungsordnung) die Lehrveranstaltungen "Informatik 1", "Informatik 2" und "Telematik" und nach BPO 2011 wieder ganz andere Lehrveranstaltungen mit anderen Prüfungen! Dann muss nämlich erst untersucht werden, ob ein Student nach BPO 2009 oder nach BPO 2011 geprüft werden muss.

Das ist ein dickes Brett, das Du da bohren willst!

MfG
A*

_________________
1. Access-Gebot: Du sollst lange und gründlich über Dein Datenmodell nachdenken!
2. Access-Gebot: Du sollst keine Formulare erstellen ohne gutes Datenmodell!
max_pla3
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
23. Feb 2011, 22:14
Rufname:

AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen? - AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen?

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Ja, ihr habt mich überzeugt. Ich werde meine Datenbank umdenken müssen. Ich habe mir gerade die alte Datenbank angeschaut und ihr würdet nur mit dem Kopf schütteln, wenn ihr sie seht. Der "Programmierer" hat einfach für jeden Eintrag der Datenbank eine Zeile. D.h. die Tabellen entsprechen gerademal der 1. NF. Es gibt doppelte Einträge und vertauschte Vor- Nachnamen ... Oh man.

Ich werde die Tage mal einen neuen Vorschlag machen.

edit: Kleine Zwischenfrage:
Es soll eine Tabelle mit Prüfern geben. Diese haben ja gewisse Anreden, z.B. "Prof. Dr." oder "Priv. Doz. Dr.". Kann ich diese Anreden direkt vor den Namen Schreiben, also "Priv. Doz. Dr. Schnurbart" oder soll ich in der Tabelle Pruefer eine Spalte mit Anrede anlegen, sodass der Name in einer Extraspalte steht? Dann stellt sich die Frage, ob die Anreden in einer eigenen Tabelle mit ID gespeichert werden oder ob ich die Anreden einfach als Text in der Tabelle Pruefer anlege?
Gast



Verfasst am:
23. Feb 2011, 22:47
Rufname:

AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen? - AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen?

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Ich würd's extra ablegen. Ich hab' meine Prof-Tabellen so organisiert, dass ich ID, Kurztitel und ausführlichen Titel in drei Spalten habe. So kann ich nach Bedarf auswählen: für die Anrede im Brief nur Frau Prof. Sowieso und wenn es Unterschriften unter irgendwas sind, dann halt Frau Prof. Dr. Dr. Sowieso Smile.
mk
max_pla3
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
23. Feb 2011, 23:02
Rufname:

AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen? - AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen?

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Ok, habe die Struktur geändert.

Hier und da fehlen noch Kleinigkeiten ...

Jetzt stellen sich mir andere Fragen:

1. Eine Prüfung im Bachelor hat einen Termin und zwei Prüfer. Eigentlich muss ich also in tPruefung zwei Einträge haben: Pruefer1ID und Pruefer2ID. Geht das? Ich kann doch keine zwei Relationen zwischen denselben Tabellen erstellen.

2. Eine Masterprüfung hat immer zwei Termine und pro Termin zwei Prüfer. Später sollen im entsprechenden Formular die beiden Termine und vier Prüfer der entsprechenden Masterprüfung angezeigt und eingegeben werden können. Kann man das mit diesem Ansatz erreichen? Wie erkenne ich diese zwei Einträge in tPruefung, die zu einer und derselben realen Masterprüfung gehören?



Beziehungen.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  34.33 KB
 Angeschaut:  903 mal

Beziehungen.png


Gast



Verfasst am:
23. Feb 2011, 23:35
Rufname:

AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen? - AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen?

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Gast am 23. Feb 2011 um 22:32 hat folgendes geschrieben:
Ich hab weiter oben schon gesagt: Felder wie Prüfer1, Prüfer2, ... stinken nach falschem Datenmodell.
Da gehört wieder eine m:n Zwischentabelle PruefungPruefer hin mit F-Schlüssel aus Pruefung und aus Pruefer. Und schon kannst du jeder Prüfung Prüfer soviel (oder sowenig) du willst zuordnen und allen neuen PO's gelassen entgegen sehen.
mk

PO's - ich glaub's nich Rolling Eyes Sorry für das Deppenapostroph ...
mk
MiH
SQL-Tester


Verfasst am:
24. Feb 2011, 10:34
Rufname:

AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen? - AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen?

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Es ist auch sinnvoller wenn du die gleichen Namen der Primärschlüssel verwendest.
tPrüfungen - StudentID
tStudent - StudentID und nicht ID
max_pla3
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
24. Feb 2011, 17:17
Rufname:

AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen? - AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen?

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Der Wohnort der Studenten ist jetzt in tPruefung, weil bei Umzug die Adresse zur Zeit der Prüfung erhalten bleiben muss.

Was meint ihr?

ps: Wie lasse ich mir die Kardinalität in der Beziehungsansicht anzeigen (Access 2002)?



Beziehungen.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  30.43 KB
 Angeschaut:  820 mal

Beziehungen.png


astern
Datenmodell-Missionar


Verfasst am:
24. Feb 2011, 18:30
Rufname: Andreas
Wohnort: Rastede

AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen? - AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen?

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

Hallo!
Hat denn niemand mein Posting von vorgestern abend gelesen? Der Wohnort ist nun ganz bestimmt keine Eigenschaft der Prüfung! Und Ort und Zeit gehören auch ganz bestimmt nicht in die Zwischentabelle tPruefungPruefer! Das Datenmodell hier stammt aus dem Thread Hochschulnoten

MfG
A*

_________________
1. Access-Gebot: Du sollst lange und gründlich über Dein Datenmodell nachdenken!
2. Access-Gebot: Du sollst keine Formulare erstellen ohne gutes Datenmodell!



hochschulnoten-v02.jpg
 Beschreibung:
Datenmodell für Hochschulprüfungen
 Dateigröße:  143.34 KB
 Angeschaut:  861 mal

hochschulnoten-v02.jpg


max_pla3
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
24. Feb 2011, 18:45
Rufname:


Re: AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen? - Re: AW: Wie soll die Tabellenstruktur aussehen?

Nach oben
       Version: Office XP (2002)

max_pla3 - 24. Feb 2011, 16:17 hat folgendes geschrieben:
Der Wohnort der Studenten ist jetzt in tPruefung, weil bei Umzug die Adresse zur Zeit der Prüfung erhalten bleiben muss.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Verwandte Themen
Forum / Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Access Programmierung / VBA: Access 2010 / Win7: Aussehen eines Taskleistensymbols 0 ralfmcghee 86 12. Aug 2013, 19:06
ralfmcghee Access 2010 / Win7: Aussehen eines Taskleistensymbols
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: "neue Tabellenstruktur" durch Abfrage erstellen 4 DonHen 101 13. Apr 2013, 22:32
Gast "neue Tabellenstruktur" durch Abfrage erstellen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Ist meine Tabellenstruktur korrekt? 5 Mäddy 303 20. Feb 2012, 21:44
Marmeladenglas Ist meine Tabellenstruktur korrekt?
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenmodell, Tabellenstruktur - Verlängerung eines Vorganges 3 bobrock42 402 30. Jan 2012, 21:02
bobrock42 Datenmodell, Tabellenstruktur - Verlängerung eines Vorganges
Keine neuen Beiträge Access Programmierung / VBA: Nur Tabellenstruktur kopieren 6 Thomas2007 6249 11. Feb 2011, 15:30
MuhSchaf Nur Tabellenstruktur kopieren
Keine neuen Beiträge Access Formulare: Berechnung im Unterformular im Tabellenstruktur 12 raylie 1290 13. Nov 2010, 16:15
raylie Berechnung im Unterformular im Tabellenstruktur
Keine neuen Beiträge Access Programmierung / VBA: Import und Export in/aus komplexer Tabellenstruktur 19 DBKlempner 1402 30. Aug 2010, 14:52
DBKlempner Import und Export in/aus komplexer Tabellenstruktur
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Tabellenstruktur - Haupt und Unterkategorien 3 Gast 1415 16. Jul 2010, 19:57
Bitsqueezer Tabellenstruktur - Haupt und Unterkategorien
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Access - Tabellenstruktur 2 fabi84 883 29. Apr 2010, 22:09
astern Access - Tabellenstruktur
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Tabellenstruktur über ODBC per SQL-Abfrage auslesen 2 Troll.Soft 2020 02. Apr 2010, 10:41
Gast Tabellenstruktur über ODBC per SQL-Abfrage auslesen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Kennzahlen Datenbank, Tabellenstruktur 5 lohen 3111 18. März 2010, 23:12
astern Kennzahlen Datenbank, Tabellenstruktur
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Tabellenstruktur durch Abfrage ändern 6 SurTana 296 25. Feb 2010, 11:17
Gast Tabellenstruktur durch Abfrage ändern
 

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Microsoft Word Serienbriefe