Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wie?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
zurück: Browserübergreifend exakte Platzierung von Tabellenrahmen weiter: CSS wird in Chrome nicht angezeigt (aber im IE) Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Feedback Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
Eberh@rd
Ergonomie-Junkie


Verfasst am:
03. Jun 2011, 15:04
Rufname:

Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wie? - Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wie?

Nach oben
       

Hi Forum,

Habe hier eine simple Tabelle wie folgt:
(wieso ist denn da so ein Riesenabstand...)









Text

Text

Text

Text


Code:
<table border="1" cellspacing="0">
  <tbody>
    <tr>
      <td align="center">Text<br>
      </td>
      <td align="center">Text<br>
      </td>
    </tr>
    <tr>
      <td align="center">Text<br>
      </td>
      <td align="center">Text<br>
      </td>
    </tr>
  </tbody>
</table>
Nun möchte ich links und rechts vom Text jeweils ein paar Pixel Padding einstellen, oben und unten aber kein Padding. Habe schon verschiedene Tests mit padding-left und padding-right angestellt, es klappt aber nicht: (siehe Anhang)
(Mozilla Kompozer bzw. Thunderbird Composer)

Wie kann ich das Padding li/re am besten der ganzen Tabelle zuweisen, und wo muss ich das hinschreiben, damit die Tabelle den entsprechenden Innenabstand bekommt?

Vielen Dank schon mal für Tipps,

Grüße Eberh@rd



Einstellungen.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  62.27 KB
 Angeschaut:  2717 mal

Einstellungen.png


womaninweb
(X)HTML und CSS Junkie


Verfasst am:
03. Jun 2011, 16:12
Rufname:
Wohnort: Aachen


AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi - AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi

Nach oben
       

Hallo Eberh@rd,

das Problem ist, dass du an der falschen Stelle geschraubt hast. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann möchtest du den Seitenabstand in den Zellen haben und nicht in der Tabelle an sich.

Das lässt sich auf verschiedene Art und Weise lösen:
1. Du formatierst direkt in der Zelle: <td align="center" style="padding:0px 22px;>Text<br></td> Ist aber viel Schreiberei.
2. Du legst im head-Bereich eine globale Formatierung fest: <style type="text/css">table td {padding: 0px 22px;}</style> Dann gilt das allerdings für alle Zellen in dem Dokument.
3. Du erstellst eine Klasse im head-Bereich und weist sie den jeweiligen Zellen zu: <style type="text/css">.rand {padding: 0px 22px;}</style>
<td align="center" class="rand">Text<br></td>

Gruß,
womaninweb

_________________
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky
Eberh@rd
Ergonomie-Junkie


Verfasst am:
03. Jun 2011, 17:15
Rufname:

AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi - AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi

Nach oben
       

Eberh@rd am 03. Jun 2011 um 16:27 hat folgendes geschrieben:
Hallo womaninweb und vielen Dank für die Antwort!

Also ich hab jetzt folgendes probiert:
Code:
<style type="text/css">
table
td
{
padding: 0px 22px;
}
</style>
das funktioniert auch schon einwandfrei, vielen Dank für den Tipp mit dem CSS. Das ist zunächst auch kein Problem, wenn dies für alle Tabellenzellen in dem Dokument gilt.

Nur haben die Tabellen jetzt immer noch eine doppelte Umrandung. Als HTML-Attribut gibt es da m.W. das "cellspacing=0", damit man eine einzige dünne schwarze Linie als Zellenumrandung bekommt. Nur schaffe ich das nicht als CSS-Attribut.

Gibt es das nicht für CSS, oder heißt es da anders?

Mit anderen Worten, was müsste ich noch in den Style-Bereich schreiben, damit alle Zellen eine schwarze Umrandung mit einem Pixel Breite bekommen so wie hier abgebildet: (siehe Anhang)

am liebsten sogar noch ohne den 3D-Effekt, einfach nur eine dünne schwarze Linie.

Nochmals vielen Dank,

Grüße Eberh@rd

Tja, eigentlich wollte ich ja nur eine klitzekleine saubere Tabelle eine E-Mail einfügen.

Daran sitze ich jetzt seit fünf Stunden...

Eigentlich auch kein Wunder, wenn man sich die Vielfalt der CSS-Attribute anschaut, wozu ich hier (HTML and CSS Table Border Style Wizard) was praktisches gefunden habe.

Dennoch raufe ich mir die Haare immer noch einzeln aus: kann es sein, dass der Mozilla Kompozer/Thunderbird Composer über CSS den Zellenrändern keine Farbe zuweisen kann?

Habe mir jetzt folgendes zusammengeklickt:
Code:
table
{
   border-width: 1px;
   border-spacing: 0px;
   border-style: solid;
   border-color: black;
   border-collapse: collapse;
   background-color: white;
}
td
{
   border-width: 1px;
   padding: 3px;
   border-style: solid;
   border-color: black;
   background-color: white;
}
</style>
Aber ich bekomme zum Verrücktwerden keine sichtbaren Zellenränder weder im Mozilla Kompozer noch im Thunderbird Composer.

Nur wenn ich zusätzlich <table border="1"> direkt in die Tabelle reinschreibe, zeigen Kompozer/Composer die gewünschten schwarzen Zellenränder an.

Bin ich blöd oder ist der Mozilla Kompozer/Composer so schlecht/veraltet?

Grüße Eberh@rd



Tabelle.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  2.28 KB
 Angeschaut:  2719 mal

Tabelle.png


maninweb
Microsoft Excel MVP 2014


Verfasst am:
03. Jun 2011, 18:15
Rufname: maninweb
Wohnort: Aachen

AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi - AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi

Nach oben
       

Hallo Eberh@rd...

meines Wissens sind die Fähigkeiten von Mail-Programmen, was das Interpretieren
von CSS betrifft, etwas im Hintertreffen.

Ob's aber dennoch eine Lösung zu Deinem Problem gibt kann ich nicht jedoch
an dieser Stelle nicht so sagen.

Gruß

_________________
Der größte Aberglaube der Gegenwart ist der Glaube an die Vorfahrt.
Jacques Tatischeff - auch bekannt als Jacques Tati
20FCC4FD0E3240C59522E3F0C4695941
Eberh@rd
Ergonomie-Junkie


Verfasst am:
03. Jun 2011, 18:29
Rufname:


AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi - AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi

Nach oben
       

Hi und danke für die Antwort,

durch Versuch und Irrtum habe ich inzwischen herausgefunden, dass es dann einwandfrei klappt, wenn die Tabelle nicht so anfängt:
Code:
<table>
sondern so:
Code:
<table border="1">
warum auch immer. Dabei soll der Mozilla Kompozer doch angeblich so ein vorbildlicher CSS-Editor sein. Aber er wendet die CSS-Rahmeneinstellungen nur an, wenn zusätzlich obiger HTML-Style in der Tabelle steht...

Na ja, jedenfalls klappt es jetzt mit dem CSS weiter oben und mit dem gerade genannten Trick, und die Tabelle lässt sich genau so steuern, wie ich sie haben will.

Sagt mir bitte, das es nicht ganz arg schlecht ist, einen halben Tag für den ersten (schlussendlich doch erfolgreichen) Einstieg in CSS gebraucht zu haben... Damit ich nicht mit schlechtem Gewissen ins Wochenende gehen muss.

Würde ja gerne ein paar Smileys verwenden, aber die sind hier im Forum leider so grässlich blau und verpixelt, dass ich darauf verzichte... :^(

Grüße Eberh@rd.
womaninweb
(X)HTML und CSS Junkie


Verfasst am:
03. Jun 2011, 18:44
Rufname:
Wohnort: Aachen

AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi - AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi

Nach oben
       

Hallo Eberh@rd,

der Einstieg war schon prima, nur das Werkzeug (Kompozer) ist so ziemlich für den Eimer. Jedenfalls habe ich gerade auch einen Affen bekommen als ich das Ding bedienen musste - damit kann man nicht arbeiten! Für meine Signatur habe ich mir eine HTML-Datei erstellt, die Thunderbird als solche in die Mail einfügt. Da kann man mit einem vernünftigen HTML-Editor arbeiten und muss sich das nicht mühsam und umständlich zusammenklicken. *grusl*

Dein Wochenende ist jetzt hoffentlich gerettet (wobei du deine Laune nicht von so einem Pippifax verderben lassen solltest) und zu guter Letzt noch ein individueller Smilie von mir --> --> Let the sun shine in ...

Gruß,
womaninweb

_________________
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky
Eberh@rd
Ergonomie-Junkie


Verfasst am:
04. Jun 2011, 11:05
Rufname:

AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi - AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi

Nach oben
       

Eberh@rd am 03. Jun 2011 um 19:46 hat folgendes geschrieben:
Vieelen Dank, das hebt doch gleich meine Laune Razz

Aber sagemal....

was wäre denn aus Deiner Sicht ein vernünftiger HTML-Editor?

Folgende Gesichtspunkte wären bei mir zentral:

- mache keine Webseitenentwicklung
- schreibe viel HTML-E-Mail, die tipptopp formatiert sein muss (in Thunderbird kann man extern erzeugten HTML-Quelltext sehr gut importieren)
- brauche einen WYSiWYG-Modus, möglichst ohne dass es den Quelltext zerhaut
- das Programm sollte klein, leicht, einfach und schnell sein
- die Möglichkeit zur Bearbeitung von *.eml-Dateien wäre noch das Tüpfelchen auf dem "i".

Ich wage nicht zu hoffen, dass es da was gibt, nachdem ich so ungefähr zwei Dutzend Freeware-Editoren probiert und verworfen habe...

Grüße Eberh@rd

[edit] PS: habe gerade festgestellt, dass Google Mail alle meine CSS-Eigenschaften der Tabelle verwirft -- sprich a) in der Mailansicht nicht anzeigt, und b) beim Antworten aus dem Mail-Quelltext herauslöscht.

[edit 2] Hier mehr dazu

Fazit: es klappt, wenn ich die Tabelle CSS-formatiere und alle Styles ausschließlich inline anordne. Die Tabelle wird dann auf jedem erdenklichen E-Mail-System und in jedem erdenklichen Browser genau ordnungsgemäß angezeigt.

Insgesamt eigentlich erfreulich: denn angesichts dieses Ergebnisses weiß ich nun genau, was mir fehlt...

Und zwar bräuchte ich nur einen "simpelstmöglichen" WYSiWYG-HTML/CSS-Editor, der schlicht die folgenden drei Eigenschaften hat:

- Erzeugung von einigermaßen sauberem Code,
- Möglichkeit zur vollständigen Inline-Anordnung aller CSS-Styles, und
- schlankes, schnelles Programm.

@womaninweb: Hättest Du da evtl. einen Tipp für mich?

Grüße Eberh@rd
maninweb
Microsoft Excel MVP 2014


Verfasst am:
04. Jun 2011, 11:08
Rufname: maninweb
Wohnort: Aachen

AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi - AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi

Nach oben
       

Hallo Eberh@rd...

meiner persönlichen Erfahrung nach sind das, was ich bislang im Freeware Bereich an HTML
Editoren mit Wysiwyg Fähigkeiten gesehen habe (schon etwas länger her) nicht zu gebrauchen;
jedenfalls nicht wenn man professionellere Ansprüche stellt. Spätestens dann kommst Du um
kommerzielle Software nicht mehr herum und da gibt's m.E. nur zwei Anbieter: Adobe als
absolutes Profi Tool und Microsoft, wenn's etwas günstiger sein soll.

Hier bei Smashing Magazine gibt's eine Liste von Editoren, kostenlos und kommerzielle,
wobei der Artikel schon etwas älter (2008) ist und womöglich einige davon nicht mehr existieren.
Könntest auch nach dem Sharepoint Designer suchen, der mal von MS gratis war (ob es ihn noch
gibt, keine Ahnung). Und Standardkonformität bzw. Fähigkeiten, hmm, müsstest Du ausprobieren.

Wenn Du nur mit HTML Code erstellen und Syntaxhighlighting verwenden würdest, dann
würde ich Notepad++ empfehlen; hat alles was man eigentlich dazu braucht.

Gruß

_________________
Der größte Aberglaube der Gegenwart ist der Glaube an die Vorfahrt.
Jacques Tatischeff - auch bekannt als Jacques Tati
20FCC4FD0E3240C59522E3F0C4695941
womaninweb
(X)HTML und CSS Junkie


Verfasst am:
04. Jun 2011, 12:19
Rufname:
Wohnort: Aachen

AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi - AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi

Nach oben
       

Hallo Eber@rd,

schön, das es doch noch befriedigend geklappt hat, wenn auch durch die Inline-Anwendung die beste Eigenschaft von CSS verlorengeht, nämlich die Eigenschaften in Klassen oder IDs zusammengefasst und einheitlich an einer Stelle abzulegen. Dass E-mail-Anbieter das so unterschiedlich handhaben, wusste ich nicht, ahnte es aber, da manche mit kostenlosem Account offensichtlich meine Signatur nie zu sehen bekamen. So weit, so unbefriedigend.

Bezüglich einer Empfehlung eines WYSIWYG-Editors kann ich mich im Großen und Ganzen maninweb anschliessen. Meines Erachtens ist ein Profi-Programm für deine Bedürfnisse nicht wirklich nötig. Viele (Nicht-Profi-) Anwender haben die Illusion, dass ein Profiprogramm durch zusammenklicken konformen Code ausgibt - das ist ein Irrtum! Sauberen und konformen Code schreibt man immer selbst, weil man weiss, was man tut und die Materie kennt - das nimmt einem kein noch so toller (und teurer) Editor ab. Das hast du ja in diesem Fall auch gemerkt, dass du dich mit CSS beschäftigen musstest, um dein Problem zu lösen.

Was auf jeden Fall als Feature sinnvoll ist, ist Syntaxhighlighting und auch eine Auto-Vervollständingung wäre eine feine Sache. Das schlanke und schnelle Programm wirst du bei den ganz großen (Adobe Dreamweaver und MS Expression Web) sicher nicht finden; Sie bieten sehr viel und müssen entsprechend viel mit sich "rumschleppen". Für die Inline-Styles kann ich nur von Dreamweaver berichten, dass es zwar über Schaltflächen möglich ist, Styles direkt einzufügen, aber auch da musst man wissen, was man tut. Ich weiss auch gar nicht, ob alle CSS-Eigenschaften über die Schaltflächen zu erreichen sind (müsste ich echt mal nachschauen ...). Insofern kann man es auch gleich selbst reinschreiben. Für mich persönlich ist es noch wichtig, neben der Codeansicht auch eine Designansicht zu haben, wobei das Ergebnis mit größter Vorsicht zu geniessen ist - der Browser ist jedenfalls immer zur Kontrolle offen.

Insofern würde ich dir raten, dir einen Editor zu suchen, der schnell und schlank ist, hoffentlich die o.g. Features hat, und nicht darauf zu hoffen, dass er dir eine Arbeit abnimmt, die du sowieso leisten musst (wie konformer Code).

Viel Erfolg und schönes WE,
womaninweb

_________________
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky
Eberh@rd
Ergonomie-Junkie


Verfasst am:
04. Jun 2011, 20:26
Rufname:

AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi - AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi

Nach oben
       

Hallo euch beiden und erstmal vielen Dank für die höchst konstruktive Diskussion, die mich hier schon um Lichtjahre weiter gebracht hat.

Habe heute darüber nachgedacht und bin zu dem zwischenzeitlichen Schluss gekommen, dass ich eigentlich überhaupt keinen (weiteren) HTML-Editor benötige. Denn eigentlich kann der Thunderbird E-Mail-Composer schon nahezu alles was ich überhaupt brauche, sprich die elementaren Textformatierungen, und den Umgang mit Tabellen und Bildern -- und das meiste davon sogar ziemlich gut.

(Dass er leider nicht besonders kompatibel mit der Spracheingabe durch NaturallySpeaking ist, ist zwar nach wie vor ein Wermutstropfen für mich, aber das ist ein anderes Thema.)

Unten in Screenshot Nr. 1 mal alle für mich wichtigen Eigenschaften, die der Thunderbird Composer unterstützt. Wie man sieht, kann man (dank des Thunderbird Addon EditHtml) gleich neben dem Editorfenster auch ein bisschen am HTML-Quelltext schrauben, wenn auch leider nicht mit Syntaxhervorhebung. Aber für kleine Eingriffe hier und da ist das vollkommen ausreichend.
(Screenshot1.png)

So, wenn ich jetzt aber noch einen anderen, externen HTML-Editor benutzen würde, dann ist dessen Quelltext im Zweifel wieder nicht (vollständig) kompatibel mit dem vom Thunderbird Composer erzeugten/verstandenen Quelltext, und am Ende bin ich dann doch wieder im Quelltext rum am basteln, damit Thunderbird (und alle anderen Zielumgebungen) alles mit Sicherheit wieder richtig darstellen.

Auch bezüglich der in diesem Thread speziell diskutierten Tabellen ist mir inzwischen klar geworden, dass ich eigentlich auch hier keinen speziellen Editor brauche, sondern im Grunde nur einen "genetischen Ur-Quellcode" für eine Tabelle mit genau den von mir benötigten Eigenschaften. Diesen kann ich dann als Muster abspeichern und immer wieder direkt im Thunderbird Composer verwenden (welcher auch die Erhöhung oder Verringerung der Zeilen- oder Spaltenanzahl der Tabelle beherrscht).

Ich müsste nun nur noch meinen bisher von Hand gestrickten Inline-CSS-Code (s. der markierte Quelltext im Screenshot Nr. 1 vom Thunderbird Composer = der untenstehend zitierte Code) in der Syntax genau so formulieren, dass dieser von Thunderbird richtig erkannt und interpretiert wird (und dann hoffentlich unverändert auch auf neu hinzugefügte Zeilen in einer Tabelle angewendet wird!).

Hier nochmal meine bisherigen, "handgestrickten" Tabellen-Styles:
Code:
<table style="border: 1px solid black; border-spacing: 0px; border-collapse: collapse;" border="1" cellspacing="0" width="100%">

<td style="border: 1px solid black; padding: 0px 4px;" align="center" valign="middle">
Wobei, wenn ich mir die dergestalt per Quelltext "handgefertigte" CSS-Tabelle nun im Thunderbird Composer anschaue, dann sehe ich, dass der Composer hier offenbar schon eine ganze Menge (oder sogar den ganzen Code?) einwandfrei interpretiert hat, s. Screenshots Nr. 2 und 3, die die erweiterten CSS-Eigenschaften der (ursprünglich ja von Hand mittels Quelltext gebauten) Tabelle im Thunderbird Composer zeigen:

(Screenshot2_3.png)

Mit anderen Worten, das habe ich ja alles nie dort eingegeben, sondern der Composer hat all dies meinem von Hand geschriebenen Quelltext "entnommen". Hierzu wäre jetzt meine Frage: ist das nachvollziehbar bzw. korrekt, dass der Thunderbird Composer hier massenhaft Tabellen- und Zelleneigenschaften in meinen obigen (handgestrickten) Code hineininterpretiert, oder könnte man das ganze stattdessen nicht auch auf ein paar wenige CSS-Eigenschaften eindampfen? (Wenn man im Thunderbird Composer selbst eine Tabelle einfügt, mittels Menübefehl, dann steht ja in den ganzen CSS-Eigenschaften gemäß Screenshots 2 und 3 zunächst mal überhaupt nichts drin.)

Die Frage nochmal anders formuliert, anstelle die CSS-Eigenschaften der Tabelle wie oben von Hand als Quelltext zu schreiben, müsste man diese doch auch einfach in den erweiterten Einstellungen für "Tabelle" und "Zelle" im Thunderbird Composer eingeben können. Nur, muss man tatsächlich diesen ganzen Krempel (einschließlich der ganzen "physical"-Definitionen) dort eingeben, oder ginge das nicht auch etwas kürzer, wie gesagt so in etwa vier oder fünf Zeilen, indem man beispielsweise alle vier Kanten der Zelle bzw. Tabelle zusammenfasst (falls das CSS-mäßig geht) anstatt wie der Composer hier die Definition für jede Kante einzeln anzugeben?

Fragt sich
und euch
Eberh@rd.

PS: nur noch ein Gedanke zur CSS-Verwendung mittels Inline-Syntax in E-Mails, anstelle einen eigenen Abschnitt im Header mit der Definition der Styles zu haben. Das erscheint zwar zunächst nicht so richtig sauber, ist bei der Verwendung in E-Mails aber wahrscheinlich sogar ziemlich sinnvoll. Denn eine E-Mail ist ja nicht wie eine Website relativ statisch (einmal programmiert und wird hoffentlich überall richtig angezeigt), sondern die E-Mail durchläuft ja potentiell eine lange Kette von Stationen, wird (quellcodemäßig) also komplett aus der Hand gegeben.

Bei mir läuft das zum Beispiel so:

- ich schreibe eine E-Mail im Thunderbird
- häufig wird die E-Mail mit S/MIME oder PGP verschlüsselt
- die E-Mail wird über Google Mail verschickt
- beim Empfänger findet die Entschlüsselung auf dem Server statt
- die E-Mail wird beim Adressaten angezeigt, das können alle möglichen Systeme sei von Outlook über Open Source bis hin zu Lotus-Notes usw.
- dann wird die E-Mail vom Empfänger kommentiert, an einen Kollegen weitergeleitet, das ganze ggf. mehrfach hin und her
- am Schluss kriege ich die E-Mail wieder (verschlüsselt) zurück, füge meinerseits wieder einen Kommentar hinzu
- usw.

...so dass eine E-Mail teilweise über ein Dutzend Stationen wochenlang hin und her fährt und dabei immer wieder ergänzt und kommentiert wird.

Da gibt es (nach meinem Verständnis) -- wenn überhaupt -- nur mit einem Inline-CSS-Style überhaupt eine Chance, dass dieser über alle diese Stationen erhalten bleibt, sprich dass also meine Tabelle am Schluss und bei allen Korrespondenzbeteiligten immer noch so gut aussieht wie am Anfang.



Screenshot1.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  306.92 KB
 Angeschaut:  2648 mal

Screenshot1.png



Screenshot2_3.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  234.81 KB
 Angeschaut:  2648 mal

Screenshot2_3.png


womaninweb
(X)HTML und CSS Junkie


Verfasst am:
05. Jun 2011, 11:36
Rufname:
Wohnort: Aachen

AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi - AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi

Nach oben
       

Hallo Eberh@rd,

was die zusätzlichen Styles vom Compozer angeht, so haben die mich, ehrlich gesagt, auch ein wenig irritiert. Eine kleine Recherche hat ergeben, dass diese eine Mozilla-interne Darstellung der border-Eigenschaften sind und ignoriert werden können. Ähnlich zu den Quellcode-Angaben des Firebug, der auch solche Eigenschaften aufführt.

Was das Zerlegen einer Mail beim Versenden angeht, so würde ich mal annehmen, dass die Inline-Styles nicht unbedingt besser oder schlechter sind. Welcher E-Mail-Anbieter dies unterstützt, hast du ja in mühsamer Kleinarbeit herausgefunden. Das Problem der Darstellung dürfte eher auftreten, wenn einer deiner Empfänger den E-Mail-Empfang ausschliesslich auf Text reduziert hat. Damit ist die ganze Arbeit mit HTML und CSS für den Eimer, weil die Mail nur noch auf Text reduziert wird. Beim Weiterversenden ist die Formatierung dann futsch.
Das Leben kann manchmal eben gemein sein ...

Gruß,
womaninweb

_________________
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky
Eberh@rd
Ergonomie-Junkie


Verfasst am:
05. Jun 2011, 13:05
Rufname:

AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi - AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi

Nach oben
       

Eberh@rd am 05. Jun 2011 um 12:06 hat folgendes geschrieben:
Hi womaninweb und danke,

dass CSS-Inline-Styles rausgelöscht werden, davon ist mir jedenfalls noch nichts zu Ohren gekommen... HTML-Styles löscht ja auch keiner -- außer natürlich in dem von Dir genannten Fall, wo ALLES außer dem Text gelöscht wird.

Aber nur weil jedes Schloss knackbar ist gleich auf's Abschließen verzichten? Ich denke mit meiner Tabelle bin ich (danke eurer Unterstützung) jetzt schon so gut es irgend geht unterwegs Razz

Jedenfalls werde ich mal versuchen, den ganzen Krempel bis auf mein Bordercolor, Padding und Collapse aus den Tabelleneigenschaften rauszulöschen und dann schauen ob die Tabelle noch Bestand hat.

Schönen Sonntag
Grüße Eberhard

Also ich hab es gerade nochmal probiert. Eine 1x1 Tabelle mittels der Menübefehle des Thunderbird Composer erstellt, und dann in den erweiterten CSS-Eigenschaften für <td> den Border-Style und das Padding eingegeben.

Dann die erweiterten Eigenschaften geschlossen und wieder geöffnet. Zwischenzeitlich hat der Thunderbird Composer dann alles selber wieder in die ganzen Zeilen gemäß obigem Screenshot Nr. 3 eingetragen. Ist ja auch nicht schlimm.

Nur leider, leider werden die für eine Zelle eingetragenen CSS-Eigenschaften entgegen meiner Annahme nicht auf neue Zellen vererbt, wenn man die Anzahl der Zeilen/Spalten der Tabelle im Composer vergrößert.

Naja, muss ich halt doch ab und zu Hand an den Quelltext legen. Weiß ja jetzt wie's geht Razz

PS:
Hier noch ein paar zwischenzeitlich gefundene Links zum Thema, nur für alle Fälle:

Umfangreiche Übersicht, welche CSS-Eigenschaften in welchen E-Mail-Systemen unterstützt werden:
Guide to CSS support in email clients

Online-Tool zur Umwandlung von CSS-Header-Styles zu Inline-Styles für die Produktion von HTML-E-Mail:
Premailer

Umfangreiches Tutorial zur Erstellung von HTML-E-Mail, die in möglichst allen Clients korrekt angezeigt wird:
How To Code HTML Email Newsletters

Don't place CSS inside the HEAD tags in HTML Email:
CSS in HTML Email
womaninweb
(X)HTML und CSS Junkie


Verfasst am:
05. Jun 2011, 16:55
Rufname:
Wohnort: Aachen

AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi - AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi

Nach oben
       

Hallo Eberh@rd,

Zitat:
Nur leider, leider werden die für eine Zelle eingetragenen CSS-Eigenschaften entgegen meiner Annahme nicht auf neue Zellen vererbt, wenn man die Anzahl der Zeilen/Spalten der Tabelle im Composer vergrößert.
Kann ja auch nicht. Zum Einem weil eine weitere Zeile/Spalte kein Kindelement der vorherigen ist sondern eher Geschwisterelemente, zum Anderen weil du ja Inline-Styles verwendest, die gelten nur für das jeweils formatierte Element.

Vielen Dank für die Links, die in diesem Zusammenhang sehr hilfreich sind.

Gruß,
womaninweb

_________________
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky
Eberh@rd
Ergonomie-Junkie


Verfasst am:
22. Jan 2013, 11:26
Rufname:

Re: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi - Re: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi

Nach oben
       

Eberh@rd am 05. Jun 2011 um 18:38 hat folgendes geschrieben:
Hallo womaninweb,

Ich bin da halt vom Word-Komfort verdorben Razz. Denn bei Word erhalten hinzugefügte Zellen automatisch weitestmöglich die Eigenschaften der jeweils angrenzenden (vorher vorhandenen) Zellen, einschließlich Farben, Absatz- und Zeichenformatierungen und Abständen wie z.B. Padding. Nachdem ich jetzt bald drei Dutzend HTML-Editoren probiert habe, weiß ich umso mehr um die erstaunlich intelligenten Eigenschaften von Word als Tabelleneditor...

Dies umso mehr, als Word von ganz alleine genau das tut, was wir in diesem Thread herausgearbeitet haben. Es schreibt alle CSS-Styles inline in den Quelltext der Tabelle.

Freut mich, dass Dir die Links gefallen.

Grüße Eberh@rd

PS: Noch zum Thema Freeware-HTML-Editoren:

Am meisten hat mich da eigentlich Trellian WebPage beeindruckt, s. Screenshot (20110605185239.png). Erstaunlich intuitiv, erstaunlich vollständig und dabei auch noch schlank.

womaninweb - 04. Jun 2011, 11:19 hat folgendes geschrieben:
Bezüglich einer Empfehlung eines WYSIWYG-Editors kann ich mich im Großen und Ganzen maninweb anschliessen. Meines Erachtens ist ein Profi-Programm für deine Bedürfnisse nicht wirklich nötig. Viele (Nicht-Profi-) Anwender haben die Illusion, dass ein Profiprogramm durch zusammenklicken konformen Code ausgibt - das ist ein Irrtum! Sauberen und konformen Code schreibt man immer selbst, weil man weiss, was man tut und die Materie kennt - das nimmt einem kein noch so toller (und teurer) Editor ab. Das hast du ja in diesem Fall auch gemerkt, dass du dich mit CSS beschäftigen musstest, um dein Problem zu lösen.

Was auf jeden Fall als Feature sinnvoll ist, ist Syntaxhighlighting und auch eine Auto-Vervollständingung wäre eine feine Sache. Das schlanke und schnelle Programm wirst du bei den ganz großen (Adobe Dreamweaver und MS Expression Web) sicher nicht finden; Sie bieten sehr viel und müssen entsprechend viel mit sich "rumschleppen". Für die Inline-Styles kann ich nur von Dreamweaver berichten, dass es zwar über Schaltflächen möglich ist, Styles direkt einzufügen, aber auch da musst man wissen, was man tut. Ich weiss auch gar nicht, ob alle CSS-Eigenschaften über die Schaltflächen zu erreichen sind (müsste ich echt mal nachschauen ...). Insofern kann man es auch gleich selbst reinschreiben. Für mich persönlich ist es noch wichtig, neben der Codeansicht auch eine Designansicht zu haben, wobei das Ergebnis mit größter Vorsicht zu geniessen ist - der Browser ist jedenfalls immer zur Kontrolle offen.

Insofern würde ich dir raten, dir einen Editor zu suchen, der schnell und schlank ist, hoffentlich die o.g. Features hat, und nicht darauf zu hoffen, dass er dir eine Arbeit abnimmt, die du sowieso leisten musst (wie konformer Code).
Vollständigkeitshalber will ich hierzu nur kurz berichten, dass ich seit einiger Zeit beim kostenlosen Microsoft Office SharePoint Designer 2007 gelandet bin und meine Begeisterung über diesen WYSIWYG-Editor kaum Grenzen kennt -- nachdem ich gefühlte drei Dutzend andere Freeware und Shareware-Editoren ausprobiert habe, von denen kein einziger annähernd an den SharePoint Designer herankommt.
(Dynamic.png)

Das gleichzeitige Arbeiten im Quellcode-Fenster und im WYSIWYG-Fenster, wobei das jeweils andere Fenster immer automatisch dorthin scrollt, wo man in dem einen Fenster gerade arbeitet, ist genau das was ich brauche.

Beste Grüße Eberh@rd



20110605185239.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  254.02 KB
 Angeschaut:  1302 mal

20110605185239.png



Dynamic.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  80.33 KB
 Angeschaut:  1302 mal

Dynamic.png


maninweb
Microsoft Excel MVP 2014


Verfasst am:
22. Jan 2013, 11:37
Rufname: maninweb
Wohnort: Aachen


AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi - AW: Tabelle: Padding horizontal/vertikal unterschiedlich, wi

Nach oben
       

Hallo Eberh@rd...

vielen Dank für's Teilen der Info Smile

PS: unabhängig davon, Dir ist bekannt, dass mittlerweile Expression Web kostenlos ist?
Ist ein wenig moderner als der Designer und vielleicht auch einen Blick wert.

Gruß

_________________
Der größte Aberglaube der Gegenwart ist der Glaube an die Vorfahrt.
Jacques Tatischeff - auch bekannt als Jacques Tati
20FCC4FD0E3240C59522E3F0C4695941
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Verwandte Themen
Forum / Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Macromedia Dreamweaver Forum: Excel Tabelle muss interaktiv online 4 Mister wenn 3383 05. März 2012, 19:03
Gast Excel Tabelle muss interaktiv online
Keine neuen Beiträge PHP & JavaScript Forum: tabelle formatiert ausgeben 5 falks 830 27. Jan 2012, 20:28
maninweb tabelle formatiert ausgeben
Keine neuen Beiträge HTML & CSS Forum: Tabelle wiederholt sich auf der hompage 1 interprices 1442 18. Jan 2012, 19:59
womaninweb Tabelle wiederholt sich auf der hompage
Keine neuen Beiträge Macromedia Dreamweaver Forum: Ecxel Tabelle verlinken !!! 1 Tchiboo 1223 03. Dez 2011, 16:48
maninweb Ecxel Tabelle verlinken !!!
Keine neuen Beiträge MS Expression Web Forum: platz neben Tabelle nutzen 3 Gast 1101 07. Sep 2011, 16:30
womaninweb platz neben Tabelle nutzen
Keine neuen Beiträge HTML & CSS Forum: Bilder in Tabelle versetzt 2 Michael87 1020 12. Jun 2011, 18:56
Gast Bilder in Tabelle versetzt
Keine neuen Beiträge HTML & CSS Forum: Breite von SELECT-Textfeld und Auswahlliste unterschiedlich 2 Makrone 1103 02. Mai 2011, 09:43
Makrone Breite von SELECT-Textfeld und Auswahlliste unterschiedlich
Keine neuen Beiträge HTML & CSS Forum: CSS: ul horizontal im elternelement zentrieren 5 losgehts 2324 18. März 2011, 10:57
losgehts CSS: ul horizontal im elternelement zentrieren
Keine neuen Beiträge PHP & JavaScript Forum: Tabelle in mailform-Ausgabe 3 TorstenPiotrek 1418 11. Feb 2011, 22:06
waldwuffel Tabelle in mailform-Ausgabe
Keine neuen Beiträge HTML & CSS Forum: Tabelle sowohl vertikal wie auch horizontal zentrieren! 2 landau66 4221 28. Dez 2009, 17:05
Gast7 Tabelle sowohl vertikal wie auch horizontal zentrieren!
Keine neuen Beiträge Frontpage Forum: HTML Tabelle mit Excel aktualisieren 0 landscape12 2227 05. Dez 2009, 13:18
landscape12 HTML Tabelle mit Excel aktualisieren
Keine neuen Beiträge MS Expression Web Forum: Problem Anzeige Tabelle (Fixierung Zellengröße nicht möglich 5 webermani 1647 17. Okt 2009, 16:54
womaninweb Problem Anzeige Tabelle (Fixierung Zellengröße nicht möglich
 

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Microsoft Excel-Formeln