Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Lbox (Nachgefragt)
zurück: Laufzeitfehler 3021 bei Update weiter: Laufzeitfehler 3464 Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Diskussion Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
reeky
Access VBA Forgeschrittener


Verfasst am:
13. Jul 2012, 09:58
Rufname:

Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Lbox (Nachgefragt) - Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Lbox (Nachgefragt)

Nach oben
       Version: Office 2003

Geteiltes Thema!
Abgetrennt vom Thema Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox aus dem Forum Access Tipps & Tricks


Hallo Bitsqueezer,

ich hab deine 2. Variante in meinem Formular eingebaut und auch die 2 Module in die Datenbank importiert.

Die Checkboxen funktionieren leider nicht.
Ich erhalte beim anklicken einer Checkbox in der Statuszeile eine Meldung:
Zitat:
Das Formular ist schreibgeschützt.
Woran kann das liegen und wie kann ich es beheben?
Bitsqueezer
Office-VBA-Programmierer


Verfasst am:
13. Jul 2012, 13:05
Rufname:


AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox - AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo,

leider gibt meine Glaskugel nicht wieder, was Du wohl in Deiner Datenbank gemacht haben magst. Nach einigen Tests kann ich nur sagen, daß diese Methode selbst dann noch funktioniert, wenn man das Feld gesperrt hat oder im Formular die Datenänderung verboten hat.

Du siehst an der Demodatenbank, daß es funktioniert und daß in den Formularen auch nichts spezielles eingestellt ist. Also mußt Du wohl irgendwas in Deiner eigenen Datenbank verdreht haben. Was auch immer das sein mag, kann ich Dir völlig ohne Informationen auch nicht sagen. Halte Dich an die Einstellungen wie in der Demodatenbank, dann läuft es auch bei Dir.

Gruß

Christian
reeky
Access VBA Forgeschrittener


Verfasst am:
13. Jul 2012, 21:39
Rufname:

AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox - AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox

Nach oben
       Version: Office 2003

Oh Razz Klar kannst du nicht Hellsehen Laughing Laughing Laughing

Ich möchte die 2. Variante mit den Checkboxen von dir verwenden.

Ok, und zwar habe ich mein Formular mit dem Datenquellentyp 'Dynaset'.
Hier habe ich bereits den SQL-Code in einem anderen Beitrag geschrieben:
AW: Endlosformular und ungebundene Checkbox

Mein Formular ist ein Endlosformular. Dann habe ich eine ungebundene Checkbox in mein Formular eingefügt und dieser bei dem Ereignis 'Bei Klicken' folgendes eingetragen:
Code:
=fnGetSelection([Formular];[ctlID])
Danach habe ich beide Module aus der Beispieldatenbank exportiert und bei meiner Hauptdatenbank eingefügt.
In meinem Formular-Code habe ich dann noch die Deklaration der Variable 'objRecordSelect' und bei Form_Load() folgenden Code eingefügt:
Code:
    Set objRecordSelect = New clsCCRecordSelect
    objRecordSelect.InitSelect Me, Me.boxSelection, "trl_trialkey", "tbl_trial", , enmCCRecordSelectionMode_Multiple
Im Anhang habe ich noch die Eigenschaften der Daten von dem Formular (wegen der Zugriffe). Nicht wundern, ich arbeite mit Access 2007, mache aber eine Datenbank, welche mit 2003 kompatibel sein soll.


Unbenannt.png
 Beschreibung:
Eigenschaften: Formular -> Daten
 Dateigröße:  10.19 KB
 Angeschaut:  760 mal

Unbenannt.png


Bitsqueezer
Office-VBA-Programmierer


Verfasst am:
13. Jul 2012, 23:21
Rufname:

AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox - AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo,

also wenn Dein Formular auf "Daten eingeben=Ja" steht, ist es kein Endlosformular mehr, dann ist es nämlich auf die Eingabe eines einzelnen, neuen Datensatzes beschränkt und somit für eine Auswahl nicht verwendbar.

2. ist mit "[ctlID]" der Name des Feldes gemeint, daß in Deinem Endlosformular die ID anzeigt (versteckt oder nicht). Wenn es kein Control namens "ctlID" gibt, kann das auch nicht funktionieren (wobei ich gerade festgestellt habe, daß der Bemerkungstext in meiner Funktion falsch ist, da steht, daß das der Name des Checkbox-Controls sein muß, das ist natürlich nicht der Fall).

3. ist der ausgelassene Parameter in der Init-Funktion ein WHERE-Parameter, den Du auf die gleiche Einstellung wie bei der Abfrage stellen mußt. Wenn Du mal in den Code der Init-Sub schaust, da wird aus dem Tabellen- und Feldnamen sowie dem WHERE-Parameter ein SELECT zusammengesetzt, der die ID-Spalte aus der Datenbank auslesen soll. Da Du einen komplexen SELECT verwendest, solltest Du diesen als Abfrage speichern und dem Formular den Abfragenamen zuweisen (das sollte man ohnehin nach Möglichkeit immer). Dann gibst Du dem Init-Befehl den Namen der View statt der Tabelle. Und da das WHERE in dem Fall in der Abfrage schon mit enthalten sein sollte, brauchst Du dann auch den WHERE-Parameter nicht in der Init-Funktion. Es sei denn, Dein Formular enthält wiederum einen SELECT auf die Abfrage mit einem zusätzlichen WHERE, dann muß der gleiche Inhalt auch in den WHERE-Parameter in der Init-Funktion.

Kurz: Das SELECT aus der Init-Funktion muß am Ende die gleichen ID-Werte zurückliefern, die auch in Deinem Endlosformular ausgegeben werden.

Gruß

Christian
reeky
Access VBA Forgeschrittener


Verfasst am:
16. Jul 2012, 08:38
Rufname:


AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox - AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox

Nach oben
       Version: Office 2003

Moin,
ich hab jetzt ein wenig abgeändert.
Und zwar hab ich die Abfrage, aus dem das Formular seine Daten bekommt, in eine separate Abfrage gespeichert und dann die Formulardatenquelle auf diese Abfrage gestellt.
Neuer Code bei Form_Load():
Code:
    objRecordSelect.InitSelect Me, Me.boxSelection, "trl_trialkey", "qryMST", , enmCCRecordSelectionMode_Multiple
Dann habe ich noch den Steuerelementinhalt der Checkbox geändert.
Code:
=fnGetSelection([Formular];[trl_trailkey])
Bei dem Formular bin ich mir auch nicht sicher, ob das so stimmt. In dem Ausdrucks-Generator kann ich leider keinen direkten Zugriff auf das Formular finden, welches ich verwende. Habe ich denn das dann so korrekt oder steht das [Formular] für einen bestimmten Namen, den nur du so in deiner Datenbank verwendet hast?

Wenn ich jetzt mein Formular starte, dann erscheint folgende Fehlermeldung:
Zitat:
Fehlercode: 457
Fehlerbeschreibung: Dieser Schlüssel ist bereits einem Element dieser Auflistung zugeordnet.
Leider weiß ich mit dieser Fehlermeldung nicht umzugehen. Wenn ich in zum Debuggen gehe, dann wird mir auf alle Fälle die Zeile mit den Funktionsaufruf objRecordSelect.InitSelect angezeigt (siehe oben).

Ich hoffe du kannst mir weiterhelfen.
Bitsqueezer
Office-VBA-Programmierer


Verfasst am:
16. Jul 2012, 09:08
Rufname:

AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox - AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo,

"[Formular]" ist schon richtig, da darf nichts Anderes hinein. In VBA würde das "Me" entsprechen. Du übergibst damit die Formularreferenz an die Funktion.

Die Fehlermeldung wird von einer Collection verursacht, in der die ID-Werte der Abfrage eingelesen werden, das passiert in "InitSelect" hier:
Code:
    For Each varID In varIDs
        prv_ColIDs.Add CStr(varID) & "|False", CStr(varID)
    Next varID
Diese Fehlermeldung bedeutet, daß die ID-Spalte, die Du der Funktion angegeben hast, kein eindeutiges Feld ist. Wie der Name "ID" schon sagt, gehört hier natürlich eine Identifikationsspalte hinein, die die betreffende Zeile eindeutig identifiziert, das ist i.d.R. der Primary-Key als AutoIncrement-Zahl.

Eine Collection, der man ein Objekt übergibt und das man mit einem Key versieht, erwartet, daß der Key kein zweites Mal in der Collection vorkommt, ansonsten kommt es zu diesem Fehler.

Zu Collections siehe hier: Datensammlung - Arrays und Collections

Gruß

Christian
reeky
Access VBA Forgeschrittener


Verfasst am:
16. Jul 2012, 10:59
Rufname:

AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox - AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox

Nach oben
       Version: Office 2003

reeky am 16. Jul 2012 um 09:21 hat folgendes geschrieben:
Hallo,

danke für die schnelle Antwort.

Die Spalte bzw. das Feld, welches meine ID ist muss die korrekte sein. Jedoch wird die ID von Hand eingetragen und ist daher vom Datentyp Zahl (Double) aber ohne Autoincrement.
Da es um ein Frontend handelt, kann ich ja leider die Datentype nicht ändern. Aber der verwendet eigentlich keine Kommazahlen. Ich denke er hat den Datentyp gewählt, weil der eine größere Speichermenge besitzt.

Kann es da sein, dass die von dir verwendete Funktion CStr() dann die ID nicht richtig interpretieren kann?

---------------- EDIT ----------------

Die Frage hat sich erstmal erübrigt, ich weiß jetzt, was du meinst. Ich habe gerade mal die collection überwacht und dann in die varIDs geschaut. In den varIDs scheit wirklich was nicht zu stimmen, dort stehen manche IDs mehrmals drin.
Ich werde erstmal schauen, wo das Problem liegt und mich nochmal melden, wenn ich eine Ursache gefunden habe oder wenn ich nicht weiter komme.

Hallo nochmal,

also das Problem mit der Datenquelle und den doppelten Datensätzen habe ich behoben. Es lag daran, dass ich meine Abfrage falsch formuliert habe und er daher zuviele Datensätze ausgewählt hat.

Jetzt kommt auch keine Fehlermeldung mehr, welche auf den VBA-Code hin deutet.
Nur leider funktioniert die Auswahl immer noch nicht.

Jetzt kommt folgende Statusmeldung, wenn ich versuche eine Checkbox auszuwäheln:
Zitat:
Das Steuerelement kann nicht bearbeitet werden; es ist an den Ausdruck 'fnGetSelection([Formular],[trl_trailkey])' gebunden.
Mich wundert, dass jetzt auf einmal aus dem Semikolon ein Komma wird.

Aber warum das nun immer noch nicht funktioniert, weiß ich nicht.
Ich hoffe du kannst mir weiterhelfen.
Bitsqueezer
Office-VBA-Programmierer


Verfasst am:
16. Jul 2012, 13:12
Rufname:

AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox - AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo,

gar schröcklich... wie kommt man auf die Idee, etwas so ungenaues wie einen Double-Wert als ID zu verwenden? Wundert mich nicht, wenn das Probleme mit sich bringt.

Liest sich toll, wenn man den Wertebereich anschaut:
Integer, Double

Wow - 10 hoch 308 im positiven Bereich, eine unglaublich hohe Zahl, die niemals jemand mit einer ID erreichen wird. Und jetzt schauen wir uns mal an, wie Double gespeichert wird, nämlich immer in 8 Bytes. Wie kann das also möglich sein?

Ein Blick auf die mathematischen Grundlagen:
Gleitkommazahlen (float, double)
Kodierung Numerischer Daten

Selbst ohne die Formeln im Einzelnen zu verstehen, man sieht hier sehr deutlich, daß die Ergebniszahl berechnet wird und entsprechend immer ungenauer wird, je mehr Nachkommastellen sie hat bzw. je größer sie wird. Das ist absolut tödlich für eine ID, die zu 100% ein eindeutiges Ergebnis liefern muß und keine Rechenungenauigkeiten zulassen darf, auch wenn bis zur Rechenungenauigkeit eine Menge Datensätze angelegt werden können.

Der Datentyp Long = 32 Bit erlaubt genau 2.147.483.647 Datensätze, wir reden also von 2,1 MILLIARDEN Datensätzen, die werden in der Praxis nur von ganz wenigen Datenbanken je erreicht (meist ist die Lebensdauer von Datenbanken gar nicht groß genug, um das je zu sprengen). Ein Beispiel: In meinem aktuellen Datenbankprojekt gibt es eine History-Value-Tabelle, die von den meisten anderen Tabellen JEDE Wertänderung mit je einem Datensatz aufnimmt. Damit arbeiten ca. 300 User seit 2 Jahren und die Tabelle steht gerade mal auf 10 Millionen Datensätze. Bei angenommener gleichbleibender Menge Daten und User und Tabellen könnte ich also mit einer Long-ID noch 107 Jahre weiter Daten in die Tabelle pumpen... meinst Du nicht, daß da ein Long-Wert ausreicht?

Wer unbedingt quasi unendlich lang neue sichere IDs haben möchte, kann einfach eine GUID verwenden, die gilt als global eindeutig und ist eine sichere Alternative (aber Long ist als einfache Zahl für den Computer schneller zu verarbeiten, daher sollte man sich den Einsatz einer GUID gut überlegen, besonders als PK).

Die Fehlermeldung in der Statuszeile kommt bei mir in der Demodatenbank auch, das spielt aber keine Rolle. Normalerweise kann man ja auch ein an eine Formel gebundenes Element nicht bearbeiten, daher meckert Access hier zu recht, kann man aber ignorieren. In der "InitSelect"-Sub wird der Checkbox eine "MouseUp"-Eventprozedur zugewiesen und die sorgt dafür, daß bei Loslassen der linken Maustaste die Checkbox angehakt wird bzw. umgekehrt.
Wenn Dich die Meldung in der Statuszeile stört, kannst Du sie ja wieder löschen, wie man das macht, steht z.B. hier:
Statusleiste Status-Anzeige

Das mit Semikolon und Komma hat seinen Grund: In der englischen Access-Version auf einem englischen Windows gibt es kein Semikolon. Die Fehlermeldungen geben das so wieder wie ursprünglich. Das Semikolon mußte wohl in deutschen Versionen verwendet werden, um Dezimalzahlen unterscheiden zu können, die im englischsprachigen Raum mit Punkt statt Komma definiert werden und sich dort nicht mit dem Komma der Parametertrennung beißen. Schwachsinnige Übersetzungsorgie, man hätte einfach die englische Schreibweise belassen sollen, schließlich muß man in VBA auch mit Punkt arbeiten bei Dezimalzahlen. Das führt zu ständigen Problemen bei internationaler Verwendung einer Datenbank.

Gruß

Christian
reeky
Access VBA Forgeschrittener


Verfasst am:
16. Jul 2012, 16:03
Rufname:

AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox - AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo Christian,
das mit Double-Datentyp habe ich zum Glück nicht verzapft. Das war einer meiner Vorgänger, ich persönlich kenne mich mit der Speicherproblematik, der Menge an möglichen Datensätzen und auch der Ungenauigkeitsproblematik für Double aus.

Meine Vorgänger waren "Studierte" (also waren sie wirklich) und ich bin nur einer, der sich vba und das ganze Datenbankdesign selbst angeeignet hat. Da sieht man mal, wie wenig manche Leute in ihrem Studium gelernt haben.

Der Grund, warum hier Double ist, kann ich mir vorstellen. Denn in die ID wird gebildet aus dem Jahr, Monat, subID, subsubID. Das heißt die Zahl hat eine Länge von 13 Stellen, also hätten die das gar nicht in den Long-Datentyp reinbekommen. Ich bin der Meinung, man sollte da weiter aufsplitten und einfach noch ein 2. Feld in die Tabelle einfügen.

Aber da kann und will ich mich derzeit nicht reinhängen, weil das Befüllen der Datenbank auch von einem separaten Programm übernommen wird, wo ich gar keine Möglichkeit habe Einfluss zu nehmen.

So nun zurück zum eigentlichen Thema.
Das Problem ist nicht, dass ich diese Statusmeldung angezeigt bekomm. Sondern die Checkboxen lassen sich nicht auswählen, sodass ich gar nicht sehen, ob der jeweilige Datensatz ausgewählt ist oder nicht.
Aber sonst funktioniert die Auswahl, d.h. wenn ich die Methode objRecordSelect.SelectedIDs ausführe, dann erhalte ich die korrekt ausgewählten IDs.
Woran kann das liegen, dass die Checkboxen nicht korrekt funktionieren?
Bitsqueezer
Office-VBA-Programmierer


Verfasst am:
16. Jul 2012, 16:11
Rufname:

AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox - AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo,

eine ID auf diese Weise zu bilden, ist noch mehr daneben... aber nun ja, anderes Thema.

Ohne Deine Datenbank gesehen zu haben, kann ich mehr nicht dazu sagen. Wie schon gesagt, das Prinzip steht ja in der Demodatenbank, was Du aber alles in Deiner Datenbank ein- oder verstellt hast, kann ich nicht sagen.

Gruß

Christian
reeky
Access VBA Forgeschrittener


Verfasst am:
16. Jul 2012, 22:26
Rufname:

AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox - AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox

Nach oben
       Version: Office 2003

reeky am 16. Jul 2012 um 20:16 hat folgendes geschrieben:
Cool Cool Cool Cool

Es klappt.

Ich habe jetzt einfach nochmal die Checkbox aus deinem Formular in meins kopiert und angepasst, damit ich die gleichen Eigenschaften habe.
Siehe da, alles klappt, so wie es soll.

Danke nochmal für deine Bemühungen mir weiterzuhelfen. Razz Razz Razz

Hallo nochmal,

ich muss nochmal stören. Ich habe in deiner Klasse leider keine Methode gefunden, alle Checkboxen wieder zurückzusetzen.
Ich habe schon versucht den value von meiner Checkbox auf 0 zu setzen, aber das funktionierte leider nicht. Es kam eine Fehlermeldung und das zurücksetzen funktionierte nicht.

Kannst du da noch eine Methode schreiben?
Bitsqueezer
Office-VBA-Programmierer


Verfasst am:
17. Jul 2012, 00:27
Rufname:

AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox - AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox

Nach oben
       Version: Office 2003

Hallo,

freut mich, wenn's denn doch noch geklappt hat.

Hier hast Du eine Erweiterung für die Klasse, mit der Du alle Checkboxen setzen, löschen oder invertieren kannst:
Code:
'---------------------------------------------------------------------------------------
' Procedure   : SetAllTo
' Date        : 17.07.2012
' Last Change : 17.07.2012
' Purpose     : Alle Checkboxen löschen oder setzen
' Parameters  : bolValue: True = alle setzen, False = alle löschen
' Returns     :  -
'---------------------------------------------------------------------------------------
'
Public Sub SetAllTo(bolValue As Boolean)
    Dim varValue As Variant
    Dim strID As String
    Dim colCopy As Collection
   
    Set colCopy = New Collection
    If Not prv_ColIDs Is Nothing Then
        If Not prv_ColIDs.Count = 0 Then
            For Each varValue In prv_ColIDs
                strID = Split(varValue, "|")(0)
                colCopy.Add strID & "|" & IIf(bolValue, "True", "False"), strID
            Next varValue
            Set prv_ColIDs = colCopy
            Set colCopy = Nothing
            prv_Form.Recalc
        End If
    End If
End Sub

'---------------------------------------------------------------------------------------
' Procedure   : InvertAll
' Date        : 17.07.2012
' Last Change : 17.07.2012
' Purpose     : Auswahl invertieren
' Returns     :  -
'---------------------------------------------------------------------------------------
'
Public Sub InvertAll()
    Dim varValue As Variant
    Dim strValues() As String
    Dim strID As String
    Dim strSelection As String
    Dim colCopy As Collection
   
    Set colCopy = New Collection
    If Not prv_ColIDs Is Nothing Then
        If Not prv_ColIDs.Count = 0 Then
            For Each varValue In prv_ColIDs
                strValues = Split(varValue, "|")
                strID = strValues(0)
                strSelection = strValues(1)
                colCopy.Add strID & "|" & IIf(CBool(strSelection), "False", "True"), strID
            Next varValue
            Set prv_ColIDs = colCopy
            Set colCopy = Nothing
            prv_Form.Recalc
        End If
    End If
End Sub
Der Aufruf im Formular erfolgt dann ganz einfach so:
Code:
Private Sub cmdInvert_Click()
    objRecordSelect.InvertAll
End Sub

Private Sub cmdRemoveAll_Click()
    objRecordSelect.SetAllTo False
End Sub

Private Sub cmdSelectAll_Click()
    objRecordSelect.SetAllTo True
End Sub

Gruß

Christian
reeky
Access VBA Forgeschrittener


Verfasst am:
17. Jul 2012, 08:23
Rufname:


AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox - AW: Auswahl von Datensätzen mit Checkbox per Listbox

Nach oben
       Version: Office 2003

Moin,

superherzlichen Dank. Klappt prima.

Für die nachfolgenden Leser dieses Tutorials kannst du ja diese 2 Methoden mit in die Datenbanken implementieren.

Hast du echt super gemacht mit der Klasse. Cool Cool Cool

Bis denne...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Verwandte Themen
Forum / Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Differenzen zwischen einzelnen Datensätzen 8 Kirk 927 21. Okt 2005, 15:29
Kirk Differenzen zwischen einzelnen Datensätzen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Duplikate löschen per Abfrage 2 DanielW 6779 21. Sep 2005, 15:51
DanielW Duplikate löschen per Abfrage
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Tabellen per update verändern??? 5 segel12 1606 22. Aug 2005, 07:49
stpimi Tabellen per update verändern???
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Feldwert ergänzen per SQL 16 grub 2243 27. Jul 2005, 16:50
Willi Wipp Feldwert ergänzen per SQL
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Auswahl 5 Hookbook 479 12. Jul 2005, 11:53
Willi Wipp Auswahl
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Filtern nach den letzten xy Datensätzen 1 BML77 507 25. Jun 2005, 20:03
jens05 Filtern nach den letzten xy Datensätzen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Mailadressen aus verschiedenen Datensätzen zusammenfassen 4 Florus 609 25. Mai 2005, 09:51
Florus Mailadressen aus verschiedenen Datensätzen zusammenfassen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Access Abfrage per Stichtag 3 Teresa 1711 16. Mai 2005, 13:26
jens05 Access Abfrage per Stichtag
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Access Tabellen & Abfragen: Fehler beim Filtern von unterschiedlich langen Datensätzen! 1 SteffenL 515 20. Apr 2005, 15:15
Willi Wipp Fehler beim Filtern von unterschiedlich langen Datensätzen!
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Wie mache ich per Abfrage 305 -> K3.05? 2 Maik_25 792 21. Jan 2005, 10:38
Maik_25 Wie mache ich per Abfrage 305 -> K3.05?
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Selektierten Datensätzen den selben Wert zuweisen 3 studio 712 14. Okt 2004, 14:40
Willi Wipp Selektierten Datensätzen den selben Wert zuweisen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Probleme mit Datensätzen in Tabellen 0 Jörg O 403 14. Sep 2004, 12:20
Jörg O Probleme mit Datensätzen in Tabellen
 

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Microsoft Excel-Formeln