Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Aufbau Datenmodell für eine Stückliste
zurück: Tage berechnen in Access weiter: Datentypenkonflikt in kriterienausdruck Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Feedback Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
mader
Access-Anfänger


Verfasst am:
31. Dez 2012, 16:49
Rufname:

Aufbau Datenmodell für eine Stückliste - Aufbau Datenmodell für eine Stückliste

Nach oben
       Version: Office 2010

hallo zusammen,

ich habe bereits versucht eine Stückliste mit Hilfe des Forums zu erstellen, aber am Aufbau des Datenmodells ist es bisher gescheitert.
Jetzt wurde ich aufgefordert doch nochmals in einem neuen Thema die Anforderungen zu beschreiben.

Wer sich im Vorgängerthema informieren möchte kann das über diesen Link:
Steuerelementeinhalt in Textfeld paßt sich nicht an

Hier nun die Anforderungen, ich hoffe es kommt verständlich rüber was die DB können sollte.

Anforderung für Stücklisten-DB (z.B. Autos, Autoteile)

Das DB-Modell soll folgendes können; Teile (Schrauben, Nieten, Reifen, etc.) verwalten, wobei es jedes Teil nur einmal geben darf. Die erfassten Teile sollen verschiedenen Projekten (Autos) zugeordnet werden können. Jedes Projekt (Auto) darf es nur einmal geben. Jedes Teil kann es im jedem Projekt geben, muss es aber nicht. Hierzu muss ein nachträgliches hinzufügen oder entfernen aus den jeweiligen Projekten möglich sein. Idealerweise wird ein neu erfasstes Teil gleich dem Projekt zugeordnet in dem man sich gerade befindet.
In jedem Projekt werden am Anfang diverse Kriterien angelegt. Dann muss es möglich sein jedem Teil eines oder alle dieser Kriterien zuzuweisen, z.B. Farbe, Stoff, Leder, manuell, elektrisch, Sport, Normal, wobei diese Kriterien in jedem Projekt anders heißen können. Demselben Teil können je nach Projekt verschiedene und auch in der Anzahl (bis Fünfzig) verschiedene Kriterien zugewiesen sein. Diese Kriterien müssen allerdings im Laufe eines Projekts erweiterbar, änderbar sein. Da so etwas durchaus öfter vorkommen kann.

Im Prinzip ergibt jede Zuweisung eines Teiles an ein Projekt und die Zuweisung von Kriterien einen einzigartigen Datensatz.

Beispiele:

Projekt1
hat folgende Kriterien: elelektrisch, manuell, Stoff, Leder, schwarz, weiss
Projekt1 -> Teil1 -> manuell, Stoff, weiss
Projekt1 -> Teil2 -> elelektrisch, manuell, Stoff, Leder, schwarz, weiss
Projekt1 -> Teil3 -> elelektrisch, Stoff, Leder, schwarz, weiss

Projekt2
hat folgende Kriterien: manuell, Cabrio, grün, gelb
Projekt2 -> Teil4 -> manuell, Cabrio, grün, gelb
Projekt2 -> Teil1 -> manuell, gelb
Projekt2 -> Teil3 -> manuell, Cabrio, grün

Am Ende sollen z.B. Abfragen/Berichte entstehen bei denen man z.B. in einem Formular das Projekt und die gewünschten Kriterien auswählen kann und somit alle Teile gefiltert werden die diese Kriterien erfüllen. So entsteht eine z.B. eine spezielle Stückliste für ein gewisses Auto (Projekt).

Hätte hierfür jemand einen Lösungsansatz?
Für fachkundige Hilfe wäre ich sehr Dankbar

_________________
Danke
Mader
JMalberg
Es wird so langsam sinnig ...


Verfasst am:
31. Dez 2012, 17:16
Rufname:
Wohnort: Saarbrücken


AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste - AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste

Nach oben
       Version: Office 2010

Willst du Stücklisten erstellen? Welche Stücklisten: Baukasten-Stl, Gesamt-Stl, ...
Ist soweit kein Problem, wenn man bei Baukasten-Stl mit Rekursiven Funktionen umgehen kann oder dazu evtl die Celko-Technik bemüht.

oder

Willst du einen Konfigurator aufbauen? Konfiguratoren bauen auf Varianten-Stl auf, die wiederum durch Merkmalsleisten oder auch Entscheidungstabellen generiert werden. Schwieriges Gebiet mit evtl generichen Datenbankelementen.

_________________
Gruß
Jürgen

Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie!
KlausMz
Moderator Access


Verfasst am:
31. Dez 2012, 17:17
Rufname:
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste - AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste

Nach oben
       Version: Office 2010

Hallo,
im Grunde scheint mir das eine n:m Beziehung zwischen Teil und Kriterium.
Das würde folgende Tabellen bedeuten:
- Projekte
- Teile
- Krititerien
- Teil_Kriterium

Um dann beim Auto zu bleiben:

Projekt: Auto XY
Teil: Sitz
Kriterien für Sitz: Leder und braun

Projekt: Auto AB
Teil: Getriebe
Kriterien für Getriebe: Automatik, 7Gang


PS:
Es war noch nie besonders hilfreich eine soche Beschreibung zu abstrahieren. Erfahrungsgemäß wird dass dann so vereinfacht, dass es in der Realität wieder nicht passt.
Wenn es geht, verzichte auf die Abstraktion und schildere die realen Bedingungen.

_________________
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
Nouba
nicht ganz unwissend :)


Verfasst am:
31. Dez 2012, 19:00
Rufname:
Wohnort: Berlin

AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste - AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste

Nach oben
       Version: Office 2010

Hallo,

im Prinzip könnte ich mir zwei Modelle vorstellen - Deine Beschreibung lässt leider Interpretationen zu. Weiterhin spiegelt sie einen statischen Zustand wieder - ist das so gewollt?

_________________
mit freundlichen Grüssen Nouba

Wenn beim Lesen eines Beitrags der Eindruck entsteht, dass sich der Fragesteller wenig Mühe gegeben hat, so erhöht das nicht unbedingt die Motivation, eine Antwort zu verfassen.



stueckliste1.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  stueckliste1.pdf
 Dateigröße:  18.43 KB
 Heruntergeladen:  141 mal


stueckliste2.pdf
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  stueckliste2.pdf
 Dateigröße:  18.5 KB
 Heruntergeladen:  82 mal

mader
Access-Anfänger


Verfasst am:
01. Jan 2013, 11:48
Rufname:


AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste - AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste

Nach oben
       Version: Office 2010

Hallo Zusammen,

erst mal Danke für die tolle und spontane Hilfestellung. Die wahre Situation immer zu beschreiben ist aus Geheimhaltungsgründen manchmal etwas schwierig. Aber ich möchte es so gut wie möglich versuchen.
Es handelt sich um Sitze für Autos die in verschiedenen Fahrzeugen einer Baureihe (Limousine, Cabrio, Coupe, usw.) zum Einsatz kommen.
Das Projekt beschreibt eine Baureihe.
Ein Sitz ist die Baugruppe.
Die Einzelteile beschreiben die Baugruppen.
So ein Sitzprojekt umfaßt ca. 500 Einzelteile wobei für eine Sitzbaugruppe ca. 200 Einzelteile benötigt werden, je nachdem ob es sich für das Fahrzeug um einen manuelle od. elektrischen Sitz um einen Stoff- bzw. Leder-Sitz od. mit oder ohne Ablage, usw. handelt. Diese können sich im Laufe eines Projekts auch ändern.
Dann werden jedem Teil alle möglichen Varianten, aus der Projektvariantenliste, für die es in Frage kommt zugewiesen. Am Ende soll ein Abfrageformular entstehen in dem ich die Varianten die für einen Sitz benötigt werden auswähle und dann alle Teile die diese Bedingungen erfüllen gelistet werden.

Ich habe nun mal ein Datenmodell (bild beziehung1.jpg) nach der Mustervorlage „Stueckliste1.pdf“ von Nouba erstellt. Das Datenmodell habe ich mit eingestellt. Mit den nackten Tabellen kann ich immer nichts anfangen, darum habe ich einige Musterdaten und zum Ausprobieren auch ein paar einfache Formulare (diese bleiben nicht so) erstellt.

Beim Testen bin ich bereits auf folgenden Fehler (Bild Fehler1.jpg) gestoßen:
Im frm_gruppe - UF_proj_teil_varianten möchte ich die Variante einem Projekt zuordnen und hierbei kommt eben oben genannte Fehlermeldung.

Zweites Thema wäre, ich habe zwar für die Projekte die Varianten festgelegt. Nun müssen unterschiedliche Anzahl von diesen Varianten aus dem Projekt noch den Teilen in dem Projekt zugewiesen werden. Ich vermute ich brauche hier wieder eine Zwischentabelle, nur wie setze ich die Beziehung/en an. Versucht habe ich es wie Bild Beziehung2.jpg dargestellt. Allerdings bekomme ich zwischen der Tabelle tbl_teil_variante und tbl_proj_teil_varianten keine 1:n Beziehung zusammen. Oder bin ich grundsätzlich auf dem Holzweg.

Für weitere Tipps und Unterstützung wäre ich euch Dankbar.

_________________
Danke
Mader



beziehung1.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  22.29 KB
 Angeschaut:  932 mal

beziehung1.jpg



beziehung2.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  28.82 KB
 Angeschaut:  932 mal

beziehung2.jpg



Fehler1.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  16.61 KB
 Angeschaut:  929 mal

Fehler1.jpg



3_stueckliste_DB.zip
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  3_stueckliste_DB.zip
 Dateigröße:  88.69 KB
 Heruntergeladen:  31 mal

alfini
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern


Verfasst am:
01. Jan 2013, 13:56
Rufname:

AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste - AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste

Nach oben
       Version: Office 2010

Hallo Mader,

habe folgenden ersten Vorschlag zu deinen Feldbezeichnungen.
Nach AStern sollten die Bezeichnungen mit den drei ersten Buchstaben der Tabelle beginnen.

z.B. tblGruppe, Gru_ID, Gru_Nummer, Gru_Name

Diesen Vorschlag benutze ich immer, denn man hat dadurch einen bessenren Überblick.
Ich habe in deiner Demo-DB die refrenzielle Integrität rausgenommen, dann kann man die Daten eintragen.

Ich hoffe, ich konnte damit weiterhelfen

Gruß alfini
KlausMz
Moderator Access


Verfasst am:
01. Jan 2013, 14:09
Rufname:
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste - AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste

Nach oben
       Version: Office 2010

Hallo,
Zitat:
Ich habe in deiner Demo-DB die refrenzielle Integrität rausgenommen,

Das ist aber eine sehr schlechte Lösung. Beziehungen ohne RI sind tunlichst zu vermeiden und führen zur Dateninkonsitenz.
Sinn der RI ist es ja genau das zu vermeiden was er jetzt hat. Von der Entfernung der RI ist dringend abzuraten.

_________________
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
mader
Access-Anfänger


Verfasst am:
01. Jan 2013, 17:29
Rufname:

AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste - AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste

Nach oben
       Version: Office 2010

Hallo Zusammen,

also die RI werde ich nicht ändern, da ich sonst Probleme bei der änderung von Daten bekommen könnte. Allerdings habe ich für mein Problem (Fehler1.jpg) noch keine lösung gefunden.

Frage meiner seits an die Profis, bin ich mit diesem Datenmodell auf dem richtigen Weg?

_________________
Danke
Mader
Nouba
nicht ganz unwissend :)


Verfasst am:
01. Jan 2013, 18:35
Rufname:
Wohnort: Berlin

AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste - AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste

Nach oben
       Version: Office 2010

@alfini,

welch konstruktiver Beitrag. :oops: Wer schon mal mit Datenbanken außerhalb Access zu tun hatte, wird dort wohl kaum auf Tabellen-Präfixe stoßen. Das soll nicht heißen, dass man keine verwenden darf.

Hallo Mader,

nach etwas weiterem Überlegen denke ich, dass eine rekursive Struktur wohl am besten geeignet ist. Und hältst Du die Ebenen endlich (z. Bsp.: Basisobjekt -> Variante -> (Bau-)Gruppe, Bauteil), kannst Du auch den etwas angestaubten SQL.Dialekt von Access noch zur Bearbeitung der Daten verwenden.

Eine andere Möglichkeit wäre, die BOM in einem Treeview zu zeigen und damit durch die Datensätze zu navigieren, - was allerdings mit Programmieraufwand verbunden ist. Im Formular würde man den angeklickten Datensatz anzeigen und ein Unterformular würde die Einzelheiten aller untergeordneten Datensätze der BOM anzeigen.

Kommst Du damit absolut nicht klar, so kannst Du auch noch auf eine Variante, wie sie unter Bill of Materials (BOM) Examples & Samples zu finden ist, ausweichen.

_________________
mit freundlichen Grüssen Nouba

Wenn beim Lesen eines Beitrags der Eindruck entsteht, dass sich der Fragesteller wenig Mühe gegeben hat, so erhöht das nicht unbedingt die Motivation, eine Antwort zu verfassen.



stueckliste3.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  39.09 KB
 Angeschaut:  880 mal

stueckliste3.png


mader
Access-Anfänger


Verfasst am:
01. Jan 2013, 22:16
Rufname:


AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste - AW: Aufbau Datenmodell für eine Stückliste

Nach oben
       Version: Office 2010

Hallo zusammen,

an dieser Stelle möchte ich das ganze nun leider abbrechen. Aber für mich als Laie in Access wird das ganze jetzt doch zu kompliziert. Dann nutze ich eben weiter meine alte Access-Stückliste, diese muss ich zwar für jedes neue Projekt neu kopieren, ist dann halt so.

Vielen Dank an alle die mich bis hierher zu diesem Thema unterstützt haben.
"Man muss auch verlieren können".

_________________
Danke
Mader
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Verwandte Themen
Forum / Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Hilfe bei Datenmodell für die Materialverwaltung 2 retti 724 23. Jan 2013, 13:14
Gast Hilfe bei Datenmodell für die Materialverwaltung
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenmodell Auftragsbearbeitung 5 Malermeister 495 04. Okt 2012, 07:21
Malermeister Datenmodell Auftragsbearbeitung
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: SportAktiv Datenmodell 8 Napkack 395 31. Jul 2012, 22:26
Napkack SportAktiv Datenmodell
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Grundsätzlicher Aufbau - Bestellsystem 17 khane 807 18. Jun 2012, 13:25
KlausMz Grundsätzlicher Aufbau - Bestellsystem
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenmodell, Tabellenstruktur - Verlängerung eines Vorganges 3 bobrock42 401 30. Jan 2012, 21:02
bobrock42 Datenmodell, Tabellenstruktur - Verlängerung eines Vorganges
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenmodell entwickeln (Produktfehler/Reparaturen) 12 Format(Now, 2012) 1419 06. Jan 2012, 01:34
Gast Datenmodell entwickeln (Produktfehler/Reparaturen)
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenmodell für Erinnerungsfunktion von Prüfdatum 5 drim 896 10. Nov 2011, 14:49
redround Datenmodell für Erinnerungsfunktion von Prüfdatum
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: DB Aufbau Problem 3 paper2008 188 17. Okt 2011, 18:46
redround DB Aufbau Problem
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Datenmodell Adressen 22 anton001 2520 10. Mai 2010, 12:04
anton001 Datenmodell Adressen
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Hilfe bei Datenmodell Design 7 Dawson78 1610 25. Apr 2010, 23:08
astern Hilfe bei Datenmodell Design
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Richtig das Datenmodell erstellen ... 3 gertthedevil 3144 23. Feb 2010, 15:17
DerPraktiker2 Richtig das Datenmodell erstellen ...
Keine neuen Beiträge Access Tabellen & Abfragen: Bitte um Hilfe bei Datenmodell 15 sub-zero 1309 26. Nov 2009, 15:36
sub-zero Bitte um Hilfe bei Datenmodell
 

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Dreamweaver Forum