Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
C# wie Excel
zurück: Teilwortsuche weiter: .net: Endlosformular Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Status: Antwort Facebook-Likes Diese Seite Freunden empfehlen
Zu Browser-Favoriten hinzufügen
Autor Nachricht
excelchen
Neuling


Verfasst am:
17. Jun 2013, 21:45
Rufname:
Wohnort: München

C# wie Excel - C# wie Excel

Nach oben
       

Es grüßt Euch ein Frischling.

Ich habe eine sehr umfangreiche Excel-Software entwickelt, ca. 60.000 Zeilen mit ca. 1 Mio. Formel-Zellen, davon viele formatiert.
Diese Software soll vermarktet werden und dafür brauche ich ab einem gewissen Punkt professionelle Unterstützung.

Bis dahin möchte ich die Sache aber so gut es geht selbst verstehen. Excel taugt leider nicht als Software, die webbasiert läuft, was schade ist, weil Excel für mein Projekt rein rechentechnisch ideal ist und ein Neuaufsetzen in C# eine enorme Arbeit ist.

Vielleicht ist die Frage naiv, aber kann man eine Exceldatei "irgendwie" in C# so einlesen, dass es quasi eine optische Kopie des Excel ist, ohne noch Excel zu sein?

Meine Eingabemaske hat ca. 15.000 Zeilen und 20 Spalten. Je nach Projekt blenden sich ca. 10.000 der 15.000 Zellen automatisch aus, aber das Masterdokument muss diese 15.000 Zeilen haben.
Zusätzlich zum Tabellenblatt "Maske" gibt es noch ca. 12 Sheets, die mit der Maske interagieren.

Es geht rein um den Aufwand, ca. 60.000 Zeilen nicht vollkommen neu aufsetzen zu müssen. Mir würde das als GUI schon genügen, um dann Zelle für Zelle wieder neu mit C#-Formeln zu füllen.

Profis wird es vermutlich die Zehennägel aufrollen, wie ich das beschreibe, aber ich bin eben kein Programmierer und nehme mir auch nicht vor, das selbst umsetzen zu können.
Aber verstehen möchte ich es, zumindest prinzipiell, um Programmierern, die mir ein Angebot machen, nicht wie ein Vollhorst gegenüberzusitzen.

Danke schon mal für Tipps
maninweb
Microsoft Excel MVP 2014


Verfasst am:
18. Jun 2013, 12:04
Rufname: maninweb
Wohnort: Aachen


AW: C# wie Excel - AW: C# wie Excel

Nach oben
       

Hallo excelchen,

Du könntest schauen, ob Dich Visual Studio for Office (VSTO) weiterbringt.
Oder ggf. die Bibliotheken von Add-In Express (Googlen).

Excel muss aber vorhanden sein, so etwas wie Excel "einzulesen" bzw. mit
zu kompilieren, wüsste ich nicht.

Gruß

_________________
Der größte Aberglaube der Gegenwart ist der Glaube an die Vorfahrt.
Jacques Tatischeff - auch bekannt als Jacques Tati
20FCC4FD0E3240C59522E3F0C4695941
excelchen
Neuling


Verfasst am:
18. Jun 2013, 20:44
Rufname:
Wohnort: München

AW: C# wie Excel - AW: C# wie Excel

Nach oben
       

Hallo Maninweb,

ich wäre durchaus bereit, mich von Excel zu lösen, wenn das Vorteile bringt.
Nur habe ich eben die Software jetzt in Excel und sie ist wirklich sehr umfangreich.
Vielleicht geht es "irgendwie" mit XML und .NET.
Über XML könnte ich wenigstens die Datenbank aus Excel generieren, das wäre schon ein großer Vorteil.

Es ist so:
Der Kunde öffnet die Software und es öffnet sich ein Eingabemenü.
Dieses besteht (wie in Powerpoint) aus einzelnen Seiten.
Das wären ca. 200 Seiten, von denen aber für ein Normalprojekt ca. 120 - 150 ausgeblendet sind.
Der Kunde gibt auf S. 1 seine Daten ein, klickt auf S. 2, usw.
Er darf erst auf S. 2, wenn er in S. 1 ALLES ausgefüllt hat.

Diese Kundeneingaben werden dann auf dem Server verarbeitet, wie auch immer.
Wenn es der Sache dient, setz ich (bzw. jemand, der es kann) die Software neu auf.
Aber wenn ich etwas von Excel übernehmen kann, wäre das gut.

Entscheidend ist, dass der Kunde kein Excel haben muss, um mit der Software zu arbeiten.
Er muss nur Daten eingeben, entweder Zahlen oder per Dropdown Begriffe.
Hat er alle Seiten durch, kann er sich einige umfangreiche Dateien ausdrucken, die im Hintergrund erstellt werden.

Wichtig ist, die Software immer wieder updaten zu können, wenn sich Vorgaben ändern.
Deshalb wäre eine webbasierte Lösung wohl die bessere, aber auch hier bin ich offen.

Ich brauche jetzt keine Codes, ich möchte nur das Prinzip eines Software-Aufbaus verstehen, der für meine Zwecke ideal wäre.

PS: Mal anders gefragt:
Wie müsste ich es angehen, wenn ich mit C# und WPF eine kleine Software entwickeln will, die exakt so funktioniert wie Excel?

Mit Zellen und Spalten, Formeln, Bezügen, Formatierungen, Ein- und Ausblenden von Zeilen, usw.?
Marsupilami72
Office-VBA-Programmierer


Verfasst am:
19. Jun 2013, 10:05
Rufname:
Wohnort: Goslar

AW: C# wie Excel - AW: C# wie Excel

Nach oben
       

Was genau macht Deine Software denn?

Mich beschleicht bei der Beschreibung das Gefühl, dass Du schon viel, viel früher auf eine andere Plattform hättest wechseln müssen - jetzt bleibt Dir nicht viel übrig, als noch einmal bei Null anzufangen.

_________________
Gruß,
Martin

Bitte keine Fragen per PN - dafür ist das Forum da!
Gast



Verfasst am:
19. Jun 2013, 10:48
Rufname:


AW: C# wie Excel - AW: C# wie Excel

Nach oben
       

Hallo Martin,

das macht nichts, wieder neu anzufangen. Bei Null ist es nicht, weil das ohne eine Excel-Vorlage gar nicht möglich wäre.
Die habe ich inzwischen auch schon 4 Mal neu aufgesetzt, eben weil die Software wirklich sehr komplex und umfangreich ist.
Da stecken locker schon mal 3.000 Stunden drin durch learning bei doing. In Excel läuft das Monster ja schon ...

Weil die Software so komplex ist, muss die Bedienung sehr nutzerfreundlich sein, ohne jeden Schnickschnack. Der Nutzer gibt Hausdaten ein: Länge, Breite, Raumhöhe, usw. in Form von Zahlen und Begriffe per Dropdown.

Diese Eingabemaske soll aufgebaut sein soll wie ein PowerPoint (Seite für Seite). Sie übergibt die Daten auf einen Server, wo gerechnet wird.
Am Ende kann der Nutzer einige Dateien ausdrucken.

Was ich suche ist tatsächlich genauso etwas wie Excel.
Also eine C-Anwendung, die funktioniert wie Excel, ein Fenster bestehend aus Zellen, die dann verlinkt werden mit einer XML-Datei im Hintergrund.

Wie gesagt, ich fange gerne neu an und vielleicht kann ich ja Einiges aus Excel als XML übernehmen.
Aber wenn ich neu anfange will ich wissen, wie, zumindest zum Prinzip her.

Das soll eine webbasierte Anwendung werden, also ein WPF als Browser mit einigen Unterfenstern als Navigation, usw.
Marsupilami72
Office-VBA-Programmierer


Verfasst am:
19. Jun 2013, 10:57
Rufname:
Wohnort: Goslar

AW: C# wie Excel - AW: C# wie Excel

Nach oben
       

Du kannst Dir ja mal die Sharepoint Excel-Services anschauen...
_________________
Gruß,
Martin

Bitte keine Fragen per PN - dafür ist das Forum da!
maninweb
Microsoft Excel MVP 2014


Verfasst am:
19. Jun 2013, 14:28
Rufname: maninweb
Wohnort: Aachen

AW: C# wie Excel - AW: C# wie Excel

Nach oben
       

Hallo excelchen,

ich würde mich nach externen Bibliotheken umschauen, die gewissermassen eine
Grundfunktionalität von Excel nachbilden, wenn Du das drin haben möchtest. Das
selber zu programmieren, dürfte ein erheblicher Aufwand sein.

Ein Nachteil solcher externer Lib's kann sein, dass diese recht teuer sind. Aber Du
könntest Dich ja mal umschauen, was es so gibt.

Gruß

_________________
Der größte Aberglaube der Gegenwart ist der Glaube an die Vorfahrt.
Jacques Tatischeff - auch bekannt als Jacques Tati
20FCC4FD0E3240C59522E3F0C4695941
Gast



Verfasst am:
21. Jun 2013, 09:06
Rufname:

AW: C# wie Excel - AW: C# wie Excel

Nach oben
       

Nochmal meine Frage:

Kann man in C# Excel nachbilden, ohne Excel zu verwenden?
Also eine Tabelle mit Zeilen und Spalten, deren Zellen man dann per Code mit Formeln usw. füllt.

Wichtig wäre auch, dass sich Zeilen automatisch ausblenden, wenn in Hilfsspalte A eine Null steht.

Damit ließe sich das machen, was bei Excel nicht geht, nämlich eine Benutzeroberfläche aus mehreren Fenstern anzulegen und die Quellcodes auf einem Server zu sichern.

Meine Software läuft super auf Excel und es erscheint mir irgendwie widersinnig, das alles komplett zu ändern, um am Ende etwas zu haben, was dann auch nicht besser läuft.
maninweb
Microsoft Excel MVP 2014


Verfasst am:
21. Jun 2013, 09:14
Rufname: maninweb
Wohnort: Aachen

AW: C# wie Excel - AW: C# wie Excel

Nach oben
       

Hallo Gast,
Zitat:
Kann man in C# Excel nachbilden, ohne Excel zu verwenden?
Du kannst in C# alles programmieren, was Du möchtest. Fängst allerdings "von vorne" an, heißt, musst die Oberfläche entwicklen,
die Algorithmen und die Verwaltung der Zeilen & Spalten entwickeln oder z.B. einen Parser für Deine Formeln entwickeln. Insgesamt
hieße das, wenn Du es selber machst, dass Du wahrscheinlich Wochen bzw. Monate daran arbeiten würdest. Deswegen mein Vorschlag
zu den externen Bibliotheken, die solche Fähigkeiten bereitstellen.

Gruß

_________________
Der größte Aberglaube der Gegenwart ist der Glaube an die Vorfahrt.
Jacques Tatischeff - auch bekannt als Jacques Tati
20FCC4FD0E3240C59522E3F0C4695941
Gast



Verfasst am:
21. Jun 2013, 11:12
Rufname:

AW: C# wie Excel - AW: C# wie Excel

Nach oben
       

Hallo Maninweb,

wo finde ich denn eine solche Bibliothek, die ggf. Excel in C# schon nachgebildet hat?

Grüße und Danke

PS: ... wäre das z. B. Aspose.Cells?
maninweb
Microsoft Excel MVP 2014


Verfasst am:
21. Jun 2013, 12:48
Rufname: maninweb
Wohnort: Aachen

AW: C# wie Excel - AW: C# wie Excel

Nach oben
       

Hallo Gast,

das kann ich Dir nicht sagen, welche Bibliotheken geeignet sind. Nur den Tipp eher
in Englisch zu suchen. Große Anbieter sind etwa Component One, Telerik. Kannst
z.B. nach .Net Grid Control suchen.

Gruß

_________________
Der größte Aberglaube der Gegenwart ist der Glaube an die Vorfahrt.
Jacques Tatischeff - auch bekannt als Jacques Tati
20FCC4FD0E3240C59522E3F0C4695941
Gast



Verfasst am:
25. Jun 2013, 19:36
Rufname:

Tabellenkalkulation in C# - Tabellenkalkulation in C#

Nach oben
       

Wenn ich in C# bzw. einer Datenbank eine einfache Tabelle erstellen will, erscheint mir das deutlich umständlicher als in Excel. Bitte nicht gleich ausflippen wegen dieser Frage.

Beispiel:
Lohnberechnung

Tariflohn 3.657,98 €
Sozialabgaben 26,89 %
AG-Lohn 3.657,98 € + 3.657,98 * 26,89% = 4.275,81
Jahreslohn 12 * 4.275,81 = 51.309,75 €
Jahresstunden 1.689,00 h
Kosten je Std. 51.309,75 € / 1.689,00 h = 30,38 €

Die Sozialabgaben (26,89%) sind die Summe von Kranken-, Rentenversicherung, usw.
Die Jahresstunden werden ebenfalls in eigener Tabelle errechnet.
Die Werte der obigen Beispieltabelle sind alle Ergebnisse eigener kleiner Berechnungen, das wären dann schon mal 6 DB-Tabellen. Dazu noch einige Abfragen, nur um am Ende ein simples Ergebnis zu bekommen, welches in Excel in einer einfachen Liste möglich ist mit dem Vorteil, dass man das auch gleich als Beobachter versteht.

Wie kann ich eine vergleichbare Tabelle in einer Datenbank bzw. in C# anlegen, ohne zig umständliche SELECT * FROM

Das war die ganze Zeit meine Frage:
Wie bekomme ich Excel in C#?
Damit meine ich nicht unbedingt Excel als Programm, sondern die Tabellenberechnungsmethode, die angenehm einfach ist und schnell geht.

Laien stellen manchmal dumme Fragen, die aber vielleicht gar nicht so dumm sind.
Auf Manager-Seminaren lernt man auch, einfach mal die Putzfrau zu fragen, wenn es um etwas Komplexes geht.

Es mag ja sein, dass Datenbanken bei komplexen Strukturen sinnvoll sind, bei einfachen kleinen Listen sind sie es m. M. nach nicht. Und da ich in C# arbeiten muss, brauche ich eben Tabellenkalkulationen, die dort funktionieren.

Ich finde, da klafft eine große funktionale Lücke zwischen Excel und den "richtigen" Programmen.
lothi
c#, .Net


Verfasst am:
07. Aug 2013, 09:03
Rufname:
Wohnort: Birgisch

AW: C# wie Excel - AW: C# wie Excel

Nach oben
       

Hallo

Darf ich ehrlich sein? Das wird so nichts.
    Was ist das für eine Software
    Wie sind deine Kentnisse mit dem .NET Framework egal ob in (Vb.Net oder C#.Net) Wenn du von VBA kommst mach VB.Net dann brauchst du wenigsten den Syntax nicht neu zu lernen.
    .Net ist vollständig Objekt orientiert und verlangt eine ganz andere herangehensweise als VBA.
    Du kannst den VBA Code nicht 1 zu 1 über nehmen und musst alles neu Programmieren.
    Du kannst theoretisch mit .Net Excel vollständig nach Programmieren Very Happy Aber ich glaube dann sind die hunderte Mitarbeiter bei MS die Excel arbeiten umsonst bezahlt.
Keine Ahnung was dein Produkt machen soll, aber es gibt heute viel Freeware im Netz und ehrlich gesagt läuft es mir kalt den Rücken runter wenn ich da lese von einer Eingabemaske von 15000 Zeilen.

Auf Galileo Openbooks gibs ein Gratisbuch in C# oder VB.Net lese diese durch und dann wirst du viele Antworten beantwortet bekommen.

_________________
Gruss Lothi, der Bastler
Feedback ist die beste Möglichkeit mir zu sagen ob die Antwort geholfen hat!
AC2002, WinXP, Office XP
Gast



Verfasst am:
07. Aug 2013, 09:27
Rufname:

AW: C# wie Excel - AW: C# wie Excel

Nach oben
       

Hallo Lothi,

ja, so wird das wirklich nichts.
Hab das Einbinden von Excel aufgegeben und wir setzen das alles ganz neu in C# und SQL auf. Das mach natürlich nicht ich, davon versteh ich nichts.

Da ich ei einige Jahre am Excel-Prototypen verbrachte, war es ein Reflex, "irgendwie" bei Excel bleiben zu können.
lothi
c#, .Net


Verfasst am:
07. Aug 2013, 09:40
Rufname:
Wohnort: Birgisch


AW: C# wie Excel - AW: C# wie Excel

Nach oben
       

Hallo

Du bist dann wohl der Projektleiter. Achte darauf, das Code und Designe schön getrennt sind(z.B MVC), so kannst du später als UI bnutzen was du willst (WPF, Windows Form, Web)
Wenn du das Programm später updaten willst musst du das auch schon beim Software-Designe beachten.

Ich glaube dein letztes Projekt hat gezeigt, dass die Planung fast wichtiger ist als Code schreiben.
Viel Spass.

Gruss Lothi; der C# als Sprache liebt.

_________________
Gruss Lothi, der Bastler
Feedback ist die beste Möglichkeit mir zu sagen ob die Antwort geholfen hat!
AC2002, WinXP, Office XP
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

Diese Seite Freunden empfehlen

Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Microsoft Word Serienbriefe