Seite 1 von 1

Bundsteg oben/unten

BeitragVerfasst: 10. Jan 2017, 13:35
von deschi_lichtenrade
WORD ab 2010
Hallo Forum,

wir kann ich WORD beibringen, mir einen sauberen Bundsteg für eine Bindung oben einzufügen. Dabei muss der Bundsteg wie bei gegenüberliegenden Seiten mal oben und mal unten eingefügt werden. Bei all meinen Versuchen ist immer nur ein Bundsteg oben vorhanden auch wenn rechte und linke Seite unterschiedlich sind.

Danke für Antworten

Re: Bundsteg oben/unten

BeitragVerfasst: 10. Jan 2017, 17:58
von theoS
Bei all meinen Versuchen ist immer nur ein Bundsteg

Bundsteg oben?
Du meinst einen Kopfsteg? Oder wiewas?
ODer willst du das Buch oben binden?
Das dürfte Word nicht drauf haben als eigene Funktion, da musst du vermutlich (ich weiß nicht 100% was du genau willst) mit unterschiedlichen Kopfzeilen arbeiten, der Bundsteg den man in Word einstellen kann reagiert wie ein richtiger Bundsteg. naja, fast.
jedenfalls ist der in der Mitte gemeint.

Re: Bundsteg oben/unten

BeitragVerfasst: 10. Jan 2017, 18:28
von G.O.Tuhls
AFAIK ist Bundsteg oben nicht für Vor- und Rückseite gedacht, sondern für einseitige Drucke wie Kalender.

Gruß
G.O.

Re: Bundsteg oben/unten

BeitragVerfasst: 11. Jan 2017, 06:38
von deschi_lichtenrade
Danke für eure Antworten.

theoS hat geschrieben:ODer willst du das Buch oben binden?
Ja genau das will ich.
G.O.Tuhls hat geschrieben:AFAIK ist Bundsteg oben nicht für Vor- und Rückseite gedacht, sondern für einseitige Drucke wie Kalender.
Leider scheint es genau so zu sein.
Ich habe aber in Anleitungen für A4 quer die Vorgabe oben zu lochen und brauch dabei den Duplexdruck. Also ungerade Seite oben gelocht, gerade Seite unten gelocht. Genau dafür ist doch der Bundsteg da. Leider sind die Vorgaben hinsichtlich der Begrenzungen so eng, dass ich noch nicht sehe, wie ich das nur mit unterschiedlichen Kopf- und Fußzeilen hinbekommen soll.

Ich werde mal weiter forschen und ausprobieren.

Re: Bundsteg oben/unten

BeitragVerfasst: 11. Jan 2017, 08:35
von MarkMH_K
Hi,

»Leider sind die Vorgaben hinsichtlich der Begrenzungen so eng…« Kannst Du diese Vorgaben hier bekanntgeben? Dann kann man leichter mitforschen. Vorab ins blaue: ich würde vermutlich mit einem Positionsrahmen in Bundsteggröße arbeiten, der den Text verschiebt und auf geraden Seiten am Anfang der Kopfzeile, auf ungeraden am Ende der Fußzeile sitzt.

Gruß

Markus

Re: Bundsteg oben/unten

BeitragVerfasst: 12. Jan 2017, 09:38
von KeGe
Hi,

wäre es eventuell einfacher, die Seite im Querformat zu nehmen, die normalen Bundstegränder links bzw. rechts zu benutzen, und nur den Text zu drehen?

LG, Kerstin