Emails Dateieigenschaften benutzen per VBA

Moderator: ModerationP

Emails Dateieigenschaften benutzen per VBA

Beitragvon Froschkoenig » 12. Mär 2018, 15:55

Ich suche nach einer Lösung um beim Speichern von Emails per Makro gleich ein paar Meta/Dateieigenschaften mit zu speichern.
Folgendes Makro habe ich bei Microsoft dazu gefunden:

Sub SetDocProps()
If Documents.Count > 0 Then
Dim dp As Object
Set dp = ActiveDocument.BuiltInDocumentProperties
dp("Title") = "Titel des Dokuments"
dp("Subject") = "Thema des Dokments"
dp("Author") = "Autor"
dp("Manager") = "Manager"
dp("Company") = "Firma"
dp("Category") = "Kategorie"
dp("KeyWords") = "Stichwörter"
dp("Comments") = "Kommentar"
dp("Hyperlink base") = "Hyperlinkbasis"
End If
End Sub

Blöderweise bringt er sowohl bei Documents.count als auch bei ActiveDocument.BuiltInDocumentProperties Laufzeitfehler. Nachdem meine Makrokenntnisse nicht sehr viel über das Aufzeichnen von Makros hinausgehen.... hat jemand eine Idee?
Froschkoenig
 

Re: Emails Dateieigenschaften benutzen per VBA

Beitragvon mmarkus » 12. Mär 2018, 16:31

Froschkoenig hat geschrieben:Blöderweise bringt er sowohl bei Documents.count als auch bei ActiveDocument.BuiltInDocumentProperties Laufzeitfehler.


ActiveDocument und Documents sind Eigenschaften von Word.
Das verrät ein kurzer Blick in den Objektkatalog -> möglicherweise ein Fremdwort für dich.
Sämtliche Eigenschaften der Outlook Email Klasse (MailItem) findest du ebenso im Objektkatalog oder in der VBA Hilfe.
Etwas Zeit für eine strukturierte Arbeitsweise solltest du dir nehmen, wenn du programmieren willst. :D
ms access what else
mmarkus
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 1068
Registriert: 16. Apr 2012, 16:07
Wohnort: Vienna

Re: Emails Dateieigenschaften benutzen per VBA

Beitragvon StefanN » 21. Aug 2018, 09:10

Tja, ich habe das gleiche Problem. Und daran scheinen auch schon etliche vorher gescheitert zu sein. Zugegeben VBA ist jetzt nicht mein Spezialgebiet und ich habe mir nur ein paar Grundkenntnisse selbst angeeignet.

Ich formuliere die Frage mal neu:
Hat irgendjemand eine Idee, wie man die Dateieigenschaften per VBA beim Speichern automatisch füllen kann und kann dieser jemand dazu auch eine Erklärung liefern wie das geht und vielleicht auch noch welche Dateieigenschaften überhaupt angesprochen werden können?

Danke im Voraus.

Offtopic:
@mmarkus: Und was hilft ihm Ihre Antwort jetzt? Die meisten wollen nicht programmieren sondern haben Aufgabenstellungen oder wollen sich einfach das leben leichter machen. Deshalb wird aus denen noch lange kein Programmierer und die meisten haben auch keine Zeit sich wochenlang nur mit einem Problem herumzuschlagen. Deshalb fragen sie wer sich auskennt und dabei helfen kann. Ich kann mir manche Sachen auch umständlich erarbeiten (was Wochen oder Monate dauert und wo Nutzen/Aufwand in keinem reellen Verhältnis mehr stehen) oder ich frage jemand der es weiß und habe die Information nach ein paar Minuten. Deshalb gibt es dieses Forum hier.
StefanN
 

Re: Emails Dateieigenschaften benutzen per VBA

Beitragvon halweg » 21. Aug 2018, 09:26

Ein bisschen kann ich Markus verstehen. Da will jemand per VBA einer E-Mail beim Speichern Word-Dokument-Eigenschaften geben. Das zeugt von einem tiefen Unverständnis, quasi so, wie wenn ein Frosch(-könig) sich beschwert, dass er mit seinen Beinen nicht fliegen kann.
Office 2002, 2010; Windows 7, 10
Benutzeravatar
halweg
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 436
Registriert: 21. Okt 2010, 08:04
Wohnort: Dresden

Re: Emails Dateieigenschaften benutzen per VBA

Beitragvon mmarkus » 21. Aug 2018, 13:29

StefanN hat geschrieben:@mmarkus: Und was hilft ihm Ihre Antwort jetzt?


Von nichts kommt eben nichts.
Das Forum bedeutet: Hilfe zur Selbsthilfe.
Ich habe auf eines der wichtigsten Instrumente - den Objektkatalog - aufmerksam gemacht, um Infos heraus zu finden.

Wenn man sich nicht auskennt kann man nachfragen oder googeln.
Wem die Bereitschaft dazu fehlt - der verdient keine Hilfe.

Woran scheitert es bei dir, dass du selbst nachsiehst welche Eigenschaften des Mailitems man auslesen kann?
ms access what else
mmarkus
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 1068
Registriert: 16. Apr 2012, 16:07
Wohnort: Vienna

Re: Emails Dateieigenschaften benutzen per VBA

Beitragvon Mesozoikumant » 23. Aug 2018, 10:28

Vorneweg, ich bin selbst bei der Suche nach Lösungen auf diesen Thread gestoßen und schlichtweg entsetzt über den Ton und die Umgangsweise miteinander.

Also ich kann sowohl Froschkönig als auch StefanN verstehen.

Wer sich VBA selbst beibringt fängt oft mit dem Macrorecorder an. Der stößt natürlich schnell an seine Grenzen. Dann versucht man den VBA-Code zu modifizieren, in der Regel mit Hilfe von Google. Da stößt man natürlich ebenfalls ganz schnell wieder an seine Grenzen. Also bleibt der Weg ins Forum wenn in der Firma niemand sitzt der einem weiterhelfen kann.

Die meisten die solche Lösungen versuchen, wollen keine Programmierer werden, häufig haben die Personen nicht mal Grundkenntnisse. "Schau im Objektkatalog nach" ist da keine Hilfe.

Das sich Word / Excel / Outlook usw hinsichtlich der Möglichkeiten von VBA unterscheiden, ist den meisten doch überhaupt nicht bewusst. Die meisten denken "wenn es in Excel 97 geht, muss das doch in Outlook 2010 erst recht funktionieren... VBA ist schließlich VBA.

@mmarkus: "Wenn man sich nicht auskennt kann man nachfragen oder googeln." -> genau das hat Froschkönig doch getan.
"Ich habe auf eines der wichtigsten Instrumente - den Objektkatalog - aufmerksam gemacht, um Infos heraus zu finden." -> Was glauben Sie passiert, wenn ein Nutzer mit wenig VBA Kenntnissen den Objektkatalog aufmacht? Den macht er doch schneller wieder zu, als er ihn aufgemacht hat. Hiermit die Antwort zu finden ist für einen Anfänger fast unmöglich. Sinnvoll wäre hier wohl ein Beispiel gewesen. Wenn ich mir die Fragestellung ansehe, möchte Froschkönig hier wohl z.B. den Absender als Autor des Dokuments eintragen. Wo wäre das Problem gewesen, ihm die einzelnen Schritte aufzuzeigen. Dann lernt er nämlich dabei, es sei denn Sie können es selbst nicht (was ich vermute). Was im Übrigen auch genau zu der Frage von StefanN passt, der selbst schon sagt, dass er sich nur ein paar Grundkenntnisse selbst angeeignet hat.
"Wem die Bereitschaft dazu fehlt - der verdient keine Hilfe." -> diese Antwort ist für mich pure Arroganz. Woher wollen Sie wissen, woran es beim jeweiligen Fragesteller hapert? Sie kennen weder den Fragesteller, noch sein Arbeitsumfeld, noch seinen Ausbildungsstand, noch seine persönliche Situation. Wer sagt Ihnen denn, dass es sich nicht um einen kleinen Handwerker handelt, der seine Emailablage besser strukturieren will oder eine einfache Büroschreibkraft die den Wust an Emails besser ablegen will?

@halweg: "Das zeugt von einem tiefen Unverständnis". Ja, und? Da hat jemand keine Ahnung und versucht sich eine Lösung für sein Problem zu erarbeiten. Halten Sie das für verwerflich? Okay, halt mit der Try and Error Methode. Aber wahrscheinlich fällt ihm keine bessere Lösung ein. Und wenn er scheitert, fragt er andere um Rat. Doch eigentlich genau das richtige Vorgehen für jemand der sich erstmalig mit der Thematik beschäftigt. Wenn er dann die Möglichkeiten von VBA erkennt und Lust am Programmieren verspürt, wird er sich entweder weiter einarbeiten und/oder entsprechende Kurse belegen.

Aber sei es drum. Froschkönig war nach Ihrer Antwort nicht mehr aktiv. Ich für meinen Teil gehe davon aus, dass er das Forum als Zeitverschwendung betrachtet hat. Schade drum, da er vielleicht in anderen Bereichen durchaus Fähigkeiten gehabt hätte, die auch hier im Forum für andere wiederum durchaus hilfreich gewesen wären, vielleicht aber auch in einem gänzlich anderen Forum (z.B. Recht, Sprachen oder handwerkliche Lösungen). Foren leben von gegenseitiger Hilfe. A hilft B, B hilft C, C hilft D, D hilft A, womit alle profitiert hätten. Ob er sein Wissen nochmal in einem Forum weitergibt :-(

BTW/Offtopic: Auch die Aussagen die hier in letzter Zeit im Forum teilweise getroffen werden "lass das einen Profi machen", "lern erstmal programmieren" usw. sind aus meiner Sicht grenzwertig. Hier fragt jemand nach Hilfe und bekommt eine Antwort mit der er überhaupt nichts anfangen kann. Hat sich mal einer Gedanken gemacht, wie die Antwort beim Fragesteller ankommt? Vielleicht nicht die beste Werbung für das Forum? Wenn ich manche Antworten lese: für Minderwertigkeitskomplexe gibt es übrigens mittlerweile ganz gute Therapien. Soweit die Meinung eines "alten Sacks", der noch aus Basic-Zeiten stammt, seinen ersten Computer auf 512 KB RAM aufgemotzt hat, Windows 3.1 für eine großartige Erfindung gehalten hat, die Entwicklung des Internets quasi aus der Steinzeit kennt, Datentransfer noch via Analogmodem gemacht hat und die ersten Viren noch per Hand aufgespürt und eliminiert hat.

"Geht nicht sind die Grenzen des anderen".
*** Greatings to all 999'ers ***
Mesozoikumant
 

Re: Emails Dateieigenschaften benutzen per VBA

Beitragvon Gast » 23. Aug 2018, 17:38

@Mesozoikumant
und was ist ihr Problem mit Objektkatalog?
Gast
 

Re: Emails Dateieigenschaften benutzen per VBA

Beitragvon DerHoepp » 29. Aug 2018, 16:30

Moin,

ich hab zwar kein Outlook, aber ich würds mit dem UserProperties-Objekt des MailItems versuchen (https://docs.microsoft.com/de-de/office ... Properties)
oder mit dem PropertyAccessor-Objekt: https://docs.microsoft.com/en-us/office/vba/api/Outlook.PropertyAccessor
Wie das allerdings mit dem Speichern einer Datei und der Indizierung im Betriebssystem aussieht ist für mich eine Blackbox.
Alternativ sollte es in der MailItem.SaveAs-Methode die Möglichkeit geben, das Item als Word-Document zu speichern und anschließend ganz normal in Word mit den benötigten DocumentProperties zu versehen.

Ich halte Markus' Hilfestellungen persönlich zwar auch für zu knapp, aber es gibt halt wenige Experten im Outlook-Objektmodell, die in diesem Forum unterwegs sind. Wer eine Lösung braucht muss halt damit leben, VBA lernen und Objektorientierung verstehen, oder Geld in die Hand nehmen.

Gruß
derHöpp
DerHoepp
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 7278
Registriert: 14. Mai 2013, 11:08


Zurück zu Outlook Forum (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste