Menüauswahl mit einem Makro Office 2007

Moderator: ModerationP

Menüauswahl mit einem Makro Office 2007

Beitragvon Granados » 28. Mär 2018, 17:26

Hallo allerseits,

ich möchte die Auswahl OPTIONEN, HTM und EINFÜGEN, SIGNATUR <Signaturname>
in einem Tastaturmakro zusammenfassen.

Hintergrund: Aus einer Access Anwendung wird über docmd.sendobject automatisch eine E-Mail incl. Anhang generiert.
Das sendobject produziert explizit kein HTML. Es wird immer ein Format TEXT erzeugt.
Natürlich kann ich im Access die Methode ändern, möchte aber aus bestimmten Gründen dabei bleiben.
Der Anwender soll die Mail über eine Tastenkombination in HTML + Signatur umwandeln, ohne sich
über die genannten Menüpunkte zu hangeln.

Es gibt keinen Makrorecorder wie bei Excel oder Word. Mit dem VBA-Editor und dem Schreiben eines Codes bin ich vertraut.
Ich hoffe, jemand kann mir einen Tipp geben und das Ganze läuft nicht über "sendkeys".

Vielen Dank im Voraus: Granados
Granados
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 256
Registriert: 03. Dez 2014, 16:19
Wohnort: Hessen

Re: Menüauswahl mit einem Makro Office 2007

Beitragvon mmarkus » 30. Mär 2018, 09:12

Hallo!
Also Grundsätzlich geht das via CommandbarButton.Execute. Das ist dann aber abhängig von der Outlook Version.
Ich hab das aber noch nie verwendet. Im Web findest du aber zu allen Outlook Themen hunderte Beispiele.

Persönlich würde ich das Mail direkt mit den Outlook Objekten anlegen.
Hier eines der unzähligen Beispiele:

https://stackoverflow.com/questions/899 ... in-outlook

Da kann man auch selbst bestimmen, in welchem Format das Mail erstellt wird.

LG Markus
ms access what else
mmarkus
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 1529
Registriert: 16. Apr 2012, 16:07
Wohnort: Oberösterreich

Re: Menüauswahl mit einem Makro Office 2007

Beitragvon Granados » 30. Mär 2018, 17:32

Danke für die Antwort.

Es handelt sich um Outlook 2007.

mmarkus hat geschrieben:Persönlich würde ich das Mail direkt mit den Outlook Objekten anlegen.

Ich auch. Nur ist das leider nicht so einfach. In der Nutzerumgebung sind neben Outlook diverse Mail-Clients in Anwendung( Win-Mail, Thunderbird ...).
docmd.sendobject funktioniert immer. Ich hab keine Lust, für Outlook einen Extraschalter zu basteln. Wie man Outlook von Access aus automatisiert, ist mir bekannt.

Im Web ist einiges zum Thema Outlook und Makros, Makrorecorder usw. zu finden, aber leider immer auch die Aussage, dass es nicht geht.
Seh ich das richtig?

Viele Grüße: Granados
Granados
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 256
Registriert: 03. Dez 2014, 16:19
Wohnort: Hessen

Re: Menüauswahl mit einem Makro Office 2007

Beitragvon Michael Bauer » 01. Apr 2018, 07:21

Hallo,

das, was Du vorhast, ist ja ein "Extraschalter" für Outlook, das Makro wird bei keinem anderen Emailclient funktionieren.

Wenn die Email geöffnet ist, suche die ID der Commandbar für Signaturen. Ich habe die Objektstruktur nicht mehr im Kopf, aber diese Commandbar hat Liste mit Schaltflächen. Die Signaturen selbst kannst Du nicht über eine ID abrufen, sondern nur über den Namen der jeweiligen Signatur. Diese Namen findest Du über die Dateinamen. Für jede über Outlook angelegte Signatur gibt es drei Dateien, eine für jedes Format. Der Signaturname ist der Dateiname ohne die Erweiterung fürs Format. Über den Namen kannst Du das CommandbarButton-OBjekt abrufen und dafür dann die Execute-Methode aufrufen. Das funktioniert noch bis Outlook 2010.
Michael Bauer
Add-Ins für Microsoft Outlook
Benutzeravatar
Michael Bauer
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 6369
Registriert: 03. Feb 2005, 15:07
Wohnort: Vollersode

Re: Menüauswahl mit einem Makro Office 2007

Beitragvon Granados » 09. Apr 2018, 22:21

Danke für die Antwort,
mittlerweile hat sich die Anwenderschaft auf Outllook als gemeinsamen E-Mailclient geeinigt und ich kann aus Access heraus Outllook-Mails einheitlich ohne sendobject erzeugen. Das sendobject hat im EInsatz zusätzliche unvorhergesehene Fehlermeldungen produziert, was möglicherweise an der Installation liegt, Win 10 mit Office 2007. Die ganzen "Merkwürdigkeiten" zähle ich nicht auf. Mit der "outlook.application" Methode aus Access heraus komme ich besser zurecht. Das Outlook verhält sich dann auch so, wie es soll.
Deinem Vorschlag über die IDs bin ich deshalb auch nicht mehr nachgegangen. Ich kann mich erinnern, dass ich in dieser Richtung schon mal geforscht habe, als es mit den Multifunktionsleisten losging. Testweise habe ich ein Sendkeys-Makro "zusammengezimmert", das auch funktioniert hat. Wie geschrieben, ich brauche es nicht mehr. Trotzdem vielen Dank,
viele Grüße: Granados
Granados
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 256
Registriert: 03. Dez 2014, 16:19
Wohnort: Hessen


Zurück zu Outlook Forum (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste