Excel zu PDF Qualität

Moderator: ModerationP

Excel zu PDF Qualität

Beitragvon herbi111 » 04. Okt 2017, 15:22

Hi,

wenn ich ein Excelsheet erstelle und das als PDF speichere, dann ist das nicht 1:1...z.B. "doppelte Rahmen-Linie" ist plötzlich im PDF "eklig" dick, dann werden dadurch teilweise Buchstaben überschrieben die in der Excelansicht gut lesbar waren. Auch die normalem Rahmenlinien sind wesentlich dicker, zu dick für manche Tabelle für meinen Geschmack.

Gibts da irgendeine Abhilfe, oder muss man damit leben?


Was ist der Sinn dahinter:
ich dachte es läge auch am PDF umwandeln, aber in der Druckansicht ist eine Grafik immer leicht versetzt und nicht mehr bündig mit dem Text.
Habe nun rausgefunden dass ich die Grafik in der Normalansicht an die richtige Stelle rücken muss, damit sie korrekt ausgedruckt wird.
Stelle ich auf "Layout Ansicht", dann ist die Grafik etwas versetzt zur Normalansicht und nicht so wie später der Druck ist.
Was "bringt" das, bzw wieso ist das unterschiedlich?
herbi111
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 21
Registriert: 07. Okt 2016, 11:59

Re: Excel zu PDF Qualität

Beitragvon Flotter Feger » 04. Okt 2017, 17:12

Hallöchen,

mit den Möglichkeiten die Excel integriert hat, wirst du mit diesen Problemen leben müssen ... außer ... du investierst ein wenig und kaufst dir ADOBE Professional. :wink:

Könntest es auch mal mit dem PDFCreator versuchen ...
VG Sabina

bei mir läuft Win 7 32-Bit und Office 2010 32-Bit
Benutzeravatar
Flotter Feger
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 829
Registriert: 24. Okt 2016, 16:40

Re: Excel zu PDF Qualität

Beitragvon maninweb » 05. Okt 2017, 07:16

Hallo,

wenn Du nicht zuviele Rahmen hast, kannst Du Dir die Rahmen mit Rechtecken (AutoFormen) und/oder Linien nachbauen und deren Linienstärke auf 0,5 Punkt
setzen (die kleinste Stärke). Den Excel-Zellrahmen dann entfernen. Als PDF ausgedruckt sieht das dann schon mal viel besser aus.

Was die Layout-Ansicht betrifft, bezieht die m.W. auch den Druckertreiber zur Darstellung mit ein. Wenn Du mehrere Drucker hast (meistens sind ja eh' einige
in Windows installiert), kannste ja mal rumspielen. Daher kann sich das vom PDF unterscheiden. Persönlich nutze ich nie die Layoutansicht.

Gruß
Excel MVP 2011-2017/2018
····································································································
Der größte Aberglaube der Gegenwart ist der Glaube an die Vorfahrt.
Jacques Tatischeff - auch bekannt als Jacques Tati
20FCC4FD0E3240C59522E3F0C4695941
Benutzeravatar
maninweb
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 10784
Registriert: 10. Mai 2004, 14:22
Wohnort: Aachen

Re: Excel zu PDF Qualität

Beitragvon herbi111 » 07. Okt 2017, 07:30

Hi,
danke für die Tipps, das mit dem Autorahmen werde ich testen.



Was bringt es theoretisch Professional zu kaufen? Dann werden Dokumente perfekt 1:1 umgewandelt?

Habe gelesen das es teilweise auch and Adobe liegt, in den Standardeinstellungen ist "Linien fetter machen" aktiviert. Dh nimmt man das raus, dann ist es schon etwas besser (aber auch noch nicht perfekt)....aber wenn man das PDF verschickt an andere Leute...dann haben die ja die Standardeinstellung an..

Mit PDF creator wäre ein Idee, aber wohl unpraktisch da ich in Excel automatisiert pdf Dokumente erstelle in outlook anhänge und verschicke.
herbi111
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 21
Registriert: 07. Okt 2016, 11:59

Re: Excel zu PDF Qualität

Beitragvon Flotter Feger » 07. Okt 2017, 10:46

Hallöchen,

ich nehme doch mal an, dass ADOBE seine eigene Erfindung in seinem eigenen Programm perfekt umsetzt.
Mit PDF creator wäre ein Idee, aber wohl unpraktisch da ich in Excel automatisiert pdf Dokumente erstelle in outlook anhänge und verschicke.
Bevor man so was sagt, sollte man zuerst mal recherchieren. :( :( :roll:
Der PDFCreator besitzt eine COM+ Schnittstelle und läßt sich dadurch komplett über VBA steuern ... deshalb ist er für Office ideal geeignet.

Beispiele dazu, findest du alleine hier im Forum zu hauf ... und ich hab bestimmt auch noch so das Eine oder Andere Beispiel in meinem Fundus. :wink:
VG Sabina

bei mir läuft Win 7 32-Bit und Office 2010 32-Bit
Benutzeravatar
Flotter Feger
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 829
Registriert: 24. Okt 2016, 16:40

Re: Excel zu PDF Qualität

Beitragvon herbi111 » 07. Okt 2017, 17:30

Ich habe pdf creator nun installiert.
Wenn ich das damit konvertiere sieht es 1:1 aus wie pdf mit Excel erstellt, mit dicken Linien.
Wenn ich es dort in anderen angebotenen PDF Formaten speichere, dann gibts keinen Unterschied.

Mit Acrobat Professional gibts auch kein besseres Ergebnis. PDF kann man zwar bearbeiten, den Text ändern usw, aber Rahmenliniendicke o.ä. lässt sich nicht ändern. Bei Konvertierung genau das gleiche Endeergebnis.


Der Tipp mit den Autoformen scheint zu funktionieren, aber tatsächlich blöd wenn man sehr viele Tabellen und diese Linien hat.
herbi111
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 21
Registriert: 07. Okt 2016, 11:59


Zurück zu Excel Forum (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: EbyAS und 12 Gäste