Wenn Wert in Spalte doppelt, dann..

Moderator: ModerationP

Wenn Wert in Spalte doppelt, dann..

Beitragvon Gast321 » 05. Okt 2017, 06:56

Guten Morgen zusammen,

mir liegt eine Tabelle vor, in welcher in Spalte A Aktivierungsdaten stehen (Datum). In Spalte B stehen Kündigungsdaten (ebenfalls Datum). Sprich Spalte A ist durchgehend befüllt, Spalte B teilweise.
Jedem Sachverhalt (Aktivierung/Kündigung) steht eine eindeutige Identnummer (Mix aus Kunde und Produkt verkettet) gegenüber - sprich wenn die Identnummer zwei mal vorkommt, dann handelt es sich um Aktivierung und Kündigung.

Nun möchte ich, dass - sobald Aktivierung und Kündigung zur gleichen Identnummer vorliegen - eine Formel vom Inhalt "Wenn die Identnummer in Spalte D doppelt vorkommt, dann schreibe in beide betroffenen Zellen von Spalte E 'inaktiv, sonst 'aktiv''"

Datum Aktivierung Datum Deaktivierung Sachverhalt Identnr Status

01.01.17 Aktivierung 123x inaktiv
02.01.17 Aktivierung 213c aktiv
07.02.17 Aktivierung 453j aktiv
05.04.17 25.05.17 Kündigung 123x inaktiv

Hat jemand eine Idee und kann mir helfen?

Danke und viele Grüße
Gast321
 

Re: Wenn Wert in Spalte doppelt, dann..

Beitragvon slowboarder » 05. Okt 2017, 07:32

Hi
wenn man auf die Bedingung gehen kann, dass eine doppelt vorkommende Identnummer inaktiv ist, dann doch einfach mit dieser Formel in Spalte E (Formel für E2):
Code: Alles auswählen
=Wahl(Min(3;ZählenWenn(D:D;D2));"aktiv";"inaktiv";"prüfen")


sollte eine ID-Nummer 3- oder mehrfach vorkommen, bekommst du den Hinweis "prüfen", weil dann anscheinend ein Fehler vorliegt.

Gruß Daniel
slowboarder
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 23689
Registriert: 18. Apr 2009, 13:33

Re: Wenn Wert in Spalte doppelt, dann..

Beitragvon Gast321 » 05. Okt 2017, 09:36

Hallo slowboarder,

genau so habe ich es mir vorgestellt - super, vielen Dank!

Ich hätte noch eine weitere Frage dazu:

Und zwar möchte ich, sofern nur eine Aktivierung und noch keine Kündigung besteht, in Spalte J die monatliche Gebühr berechnen. Wenn eine Aktivierung zum 17.01.2017 stattfindet muss in diesem Monat einmalig nur der Restmonat berechnet werden. Danach dann immer der volle Betrag 50 € pro Monat.

Der Eintrag mit der eindeutigen Identnr. steht dann auch (bis zur Kündigung) nur einmal in der Excel-Liste, die sich jeden Monat um weitere Einträge erweitert. Allerdings müsste wie gesagt einmalig der Restmonat und dann jeden Monat der Betrag von 50 € abgerechnet werden. Sprich bis zur Kündigung soll "50" in der jeweiligen Zelle stehen. Ich weiß nur nicht wie ich das einmalige Berücksichtigen des Teilmonats einbringen kann.
Letztlich möchte ich am Ende eine Pivot über die Excel-Tabelle setzen und jeden Monat wissen, was an welchen Kunden abzurechnen ist.

Ist das in Excel umzusetzen zumal Excel ja auch noch nach den jeweiligen Monatstagen unterscheiden müsste?

Vielen Dank für die Hilfe und beste Grüße
Gast321
 

Re: Wenn Wert in Spalte doppelt, dann..

Beitragvon Gast321 » 06. Okt 2017, 07:00

Guten Morgen zusammen,

ich habe soweit alle Berechnungen bzgl. Resttagen und anteiligen Gebühren in Formeln umgesetzt.

Nun bleibt noch eine Frage offen:

Wie kann ich gewährleisten, dass die monatliche Gebühr monatlich in der Pivot als "fällig zur Abrechnung" erscheint (bis "aktiv" auf "inaktiv" wechselt) und - was wohl das Schwierigere in meinen Augen ist - dass die anteilige Gebühr im "Anfangsmonat" nur einmal in der Tabelle/Pivot erscheint?
Hat da jemand eine Idee?

Danke im Voraus und viele Grüße
Gast321
 

Re: Wenn Wert in Spalte doppelt, dann..

Beitragvon Gast321 » 06. Okt 2017, 10:25

Hallo nochmal,

ich versuche nun nochmal das letzte "Problem" zu beschreiben:

Ich habe eine Tabelle vorliegen, die sich monatlich um neue Daten erweitert. Manche Zellen (Spalte A) müssen immer fortlaufend ("aktiv") berechnet werden. Allerdings fällt bei der Aktivierung auch eine Einmalgebühr (Spalte B) an, die somit nur ein einziges mal berechnet werden darf.

A1 = 50; B1 = 80 - A1 soll monatlich berechnet werden, A2 nur einmalig.

Da sich die Tabelle jeden Monat erweitert, muss ich ja irgendwie über das Datum agieren beim Ausschließen der Einmalgebühr.

Letztlich bekomme ich z.B. im Oktober einen Datensatz, der inhaltlich den September betrifft. Hierbei müsste ich 50 und 80 Euro berechnen. Im kommenden Monat müsste ich für diesen Kunden (Identnr.) aber nur die 50 abrechnen.
Kann ich dann im November (Daten Oktober) eine Formel à la "Summiere A1 und B1 nur, wenn der Eintrag in Zelle B1 aus dem Vormonat (Oktober) stammt, ansonsten gib nur A1 aus"?
In der Liste steht in jeder Zeile (Spalte C) ein Datum, das aus dem jeweiligen Monat stammt. Auf dieses könnte man sich beziehen und natürlich auf das aktuelle.

Ich hoffe, ich habe mich nachvollziehbar ausgedrückt. Bin schon am suchen und probieren, aber habe bisher leider nichts Passendes finden können.

Viele Grüße und besten Dank im Voraus
Gast321
 


Zurück zu Excel Forum (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste