Feste Stundenanzahl, unterschiedlicher Stundenlohn

Moderator: ModerationP

Feste Stundenanzahl, unterschiedlicher Stundenlohn

Beitragvon Ede_Gast » 02. Jan 2018, 17:34

Moin!

Ich habe folgendes Problem: arbeite 60 Stunden extra im Monat, bekomme für die ersten 45 Stunden 10 Euro die Stunde, danach nur noch 8,50 Euro.
Möchte das gerne in einer Excel-Tabelle eintragen (Arbeitszeiten variabel von Monat zu Monat und so) und will, dass Excel mir sagt wann der Moment erreicht ist, dass ich nur noch 8,50 die Stunde bekomme und mir das dann auch anzeigt.
Eigentlich will ich auch die Stundenzahl varieren können, ebenso wie die Anzahl Stunden ab wann es weniger Kohle gibt.
Leider kriege ich das weder mathematisch (lange lebe die Volksschuhle) noch Excelmässig hin.
Kann mir da jemand helfen?
Hänge mal mein Excel-Beispiel an.

Grüsse
Ede
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ede_Gast
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. Nov 2017, 14:28

Re: Feste Stundenanzahl, unterschiedlicher Stundenlohn

Beitragvon lupo1 » 02. Jan 2018, 18:10

Du sollst immer die Wunschergebnisse mit eintragen! So habe ich jetzt vermutlich falsch geraten (I5 statt J5) und außerdem mehrere Schritte übersprungen:

I5:
=
MIN(SUMME(H$4:H5)*{10.8,5}+{0.67,5})-
MIN(SUMME(H$4:H4)*{10.8,5}+{0.67,5})
lupo1
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 8994
Registriert: 25. Okt 2012, 13:38

Re: Feste Stundenanzahl, unterschiedlicher Stundenlohn

Beitragvon echo [on] » 02. Jan 2018, 18:15

Hallo, wie wäre es so:
Stunden bis zur 45h: =MIN(45;SUMME($H$5:H35))
die Stunden ab 45h: =MAX(SUMME($H$5:H35)-45;0)

Gruß Holger

Ah, da war Lupo1 schneller. Allen ein gesundes Jahr 2018
echo [on]
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 350
Registriert: 12. Okt 2014, 09:50
Wohnort: D / Niedersachsen /BRA

Re: Feste Stundenanzahl, unterschiedlicher Stundenlohn

Beitragvon Ede_Gast » 02. Jan 2018, 18:18

Entschuldige bitte, das verstehe ich jetzt nicht. :shock:
Ede_Gast
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. Nov 2017, 14:28

Re: Feste Stundenanzahl, unterschiedlicher Stundenlohn

Beitragvon lupo1 » 02. Jan 2018, 18:26

1. Weiterhin keine Wunschergebnisse
2. Keine Erläuterung, was nicht verstanden wird
3. Kein Feedback, was passiert ist, als Du die Formel eingetragen hast (und runterkopiert)
lupo1
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 8994
Registriert: 25. Okt 2012, 13:38

Re: Feste Stundenanzahl, unterschiedlicher Stundenlohn

Beitragvon Ede_Gast » 02. Jan 2018, 18:29

Um deinen Anforderungen zu entsprechen:
a) Wunschergebniss wäre die Anzahl Stunden mal 10 Euro bis 45 Stunden ab dann mal 8,50 Euro
b) Verstehe deine Formel nunmal nicht
c) mein Excel hat gestreikt, als ich die von dir vorgegebene Formel eingetragen und runterkopiert habe...warum? Weiss ich leider nicht....
Ede_Gast
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. Nov 2017, 14:28

Re: Feste Stundenanzahl, unterschiedlicher Stundenlohn

Beitragvon lupo1 » 02. Jan 2018, 18:34

Bei streikenden Excels kann ich nicht helfen. Bei mir hat es funktioniert. Ich hatte dafür extra Deine Tabelle runtergeladen.

Das ist kein Wunschergebnis. Wunschergebnis bedeutet:

"In A1 soll 10 stehen,
in A2 soll 8,50 stehen ..." oder was auch immer
lupo1
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 8994
Registriert: 25. Okt 2012, 13:38

Re: Feste Stundenanzahl, unterschiedlicher Stundenlohn

Beitragvon Ede_Gast » 02. Jan 2018, 18:48

dass du bei streikendem Excel nicht helfen kannst verstehe ich auch. Keine Ahnung warum er die Formel nicht nimmt. Tut er aber irgendwie nicht. Hbae sie extra nochmal rauskopiert:
=MIN(SUMME(H$4:H5)*{10.8,5}+{0.67,5})-MIN(SUMME(H$4:H4)*{10.8,5}+{0.67,5})

Von Wegen dem Wunschergebnis, so wäre im hochgeladenen Beispiel I5-7 leer, I8=75 (falls noch unter 45 Stunden), I9=100 (falls noch unter 45 Stunden), J8 wäre dann im Beispiel 52,5.
So in der Art.

Gruss
Edmund
Ede_Gast
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. Nov 2017, 14:28

Re: Feste Stundenanzahl, unterschiedlicher Stundenlohn

Beitragvon lupo1 » 02. Jan 2018, 18:59

Jetzt schau Dir noch mal mein viewtopic.php?f=166&t=755402#p3112135 an.

Ich habe schon 25.000 Antworten in 16 Jahren gegeben und mir eine eindeutige Schreibweise angewöhnt:

- Vor der Formel steht dabei immer (wenn nötig) die Zelle, wo sie eingetragen wird. Hast Du genau dort angefangen?
- Dass bzw. ob sie runterkopiert wird oder nach rechts, setze ich mit Recht beim Frager voraus. Darüber wird auch nicht diskutiert.
- Matrixformeln werden durch {} kenntlich gemacht. Freundlicherweise merke ich manchmal an, wie. Ist hier aber nicht einschlägig.
lupo1
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 8994
Registriert: 25. Okt 2012, 13:38

Re: Feste Stundenanzahl, unterschiedlicher Stundenlohn

Beitragvon Ede_Gast » 02. Jan 2018, 19:06

Hallo lupo1,
ich zweifle weder dein Ksönnen an, noch, dass es so wie du es beschreibst funktioniert, an.
Ich kapiere es halt nicht.
Werde für heute schluss machen, da ich nicht mehr weiter komme, und morgen dann nochmal versuchen, die von dir gegeben Ratschläge, anzuwenden.
Danke für die Vor-und Ratschläge, und vielleicht bis morgen.

Gruss
Edmund
Ede_Gast
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. Nov 2017, 14:28

Re: Feste Stundenanzahl, unterschiedlicher Stundenlohn

Beitragvon lupo1 » 02. Jan 2018, 19:13

Meine MIN-Formel ist die Kombination zweier linearer Funktionen mit Steigung 10 und 8,5. Vom größeren Funktionswert wird mittels der gleichen MIN-Formel deren Vorgänger abgezogen. Somit spuckt Dir die Formel nicht nur 85 oder 100 Euro aus, sondern auch jeglichen Zwischenwert, denn die Formel soll ja auch z.B. von der 38sten bis vor die 48ste Stunde funktionieren (= 95,50 Euro).
lupo1
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 8994
Registriert: 25. Okt 2012, 13:38

Re: Feste Stundenanzahl, unterschiedlicher Stundenlohn

Beitragvon Ede_Gast » 02. Jan 2018, 19:42

Hallo lupo1,
wie das immer so ist, hat es mir keine Ruhe gelassen. Hab´s nochmal probiert aber Excel spuckt mir nur ne Fehlermeldung aus (keine gültige Formel).
Habe mir deine Formel nochmal angeschaut (reinkopieren und runterziehen kann ich schon), aber da sehe ich bei H4 bei mir nur "Std. Netto". Vielleicht bringt mir Excel deshalb den Fehler?
Jetzt muss ich in die Kiste, bei mir ist schon was später. :)
Gute Nacht
Edmund
Ede_Gast
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. Nov 2017, 14:28

Re: Feste Stundenanzahl, unterschiedlicher Stundenlohn

Beitragvon Ede_Gast » 03. Jan 2018, 05:50

Guten Morgen,

habe das jetzt nochmal "ausgeschlafen" probiert, bin aber zu keinem anderen Ergebnis gekommen. Ich kriege es nicht gebacken.
Gibt es irgendeine Besonderheit, die Matrixformel betreffend? Muss ich die anders einfügen oder etwas ändern?
Ist die Funktion "MIN" im englischen Excel eine andere, oder hat einen anderen Namen? Fragen über Fragen.....

Gruss
Edmund
Ede_Gast
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. Nov 2017, 14:28

Re: Feste Stundenanzahl, unterschiedlicher Stundenlohn

Beitragvon RPP63 » 03. Jan 2018, 08:10

Moin Edmund!
Glückwunsch!
Im 12. Beitrag verrätst Du "schon", dass Du ein englisches Excel hast.
MIN() bleibt MIN()
MAX() bleibt MAX()
SUMME() wird zu SUM()


Gruß Ralf
Benutzeravatar
RPP63
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 10584
Registriert: 19. Okt 2012, 17:41
Wohnort: mitten im Pott

Re: Feste Stundenanzahl, unterschiedlicher Stundenlohn

Beitragvon Ede_Gast » 03. Jan 2018, 09:09

Hallo Ralf,

ich dachte immer, dass Excel die Befehle automatisch anpasst (gemäss Sprache).
Ändern zu SUM() hat aber auch nicht geholfen.

Gruss
Edmund
Ede_Gast
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. Nov 2017, 14:28

Nächste

Zurück zu Excel Forum (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste