Power Query - Uhrzeit - rückwirkende Berechnung

Moderator: ModerationP

Power Query - Uhrzeit - rückwirkende Berechnung

Beitragvon jhunter » 06. Aug 2018, 20:12

Moin Leute!

Ich habe einen Datensatz in folgendem format:
Datum-Anfang-Ende
Datum als "dd.mm.yyyy"
Uhrzeit als "hh:mm:ss"

Nun habe ich in der Werkstatt folgende Zeitregelung für die Schichten:
Frühschicht: 05:00-13:00
Tagschicht: 13:00-21:00
Nachtschicht: 21:00-05:00

Für die Dauer subtrahiere ich Ende - Anfang

Nun muss ich die Nachtschicht ab 00:00 Uhr auf den Tag vorher zuordnen.
Als Beispiel
Ende 04:30 und Anfang um 22:00
2 Stunden (22-24) sind dem richtigen Tag dann zugeordnet, die restliche 4,5 Stunden jedoch dem nächsten.

Hat jemand eine Idee, wie man dies in PQ lösen kann?

Gruss
Ernst
jhunter
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 292
Registriert: 22. Okt 2017, 12:56

Re: Power Query - Uhrzeit - rückwirkende Berechnung

Beitragvon lupo1 » 06. Aug 2018, 20:54

Nachtschichtaufteilung.xlsx
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MfG (und Hallo! natürlich auch) Lupo
Benutzeravatar
lupo1
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 8083
Registriert: 25. Okt 2012, 13:38

Re: Power Query - Uhrzeit - rückwirkende Berechnung

Beitragvon jhunter » 06. Aug 2018, 21:00

Vielen Dank!
Hast du den Ansatz auch in der Sprache von Power Query (Sprache M)?
jhunter
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 292
Registriert: 22. Okt 2017, 12:56

Re: Power Query - Uhrzeit - rückwirkende Berechnung

Beitragvon lupo1 » 06. Aug 2018, 21:01

Nee, da sehe ich für dieses Problem nicht den Sinn.
MfG (und Hallo! natürlich auch) Lupo
Benutzeravatar
lupo1
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 8083
Registriert: 25. Okt 2012, 13:38

Re: Power Query - Uhrzeit - rückwirkende Berechnung

Beitragvon Willie017 » 06. Aug 2018, 23:46

hallo
@Lupo: speziell nur für die Errechnung der Dauer hier PQ einzusetzen wäre natürlich Unfug. Der TE arbeitet aber sowieso mit PQ und möchte deshalb zu Recht solche Berechnungen auch dort durchführen. Die Krux mit den Formeln in Excel liegt für mich darin, dass sich meine Eingangsdaten ständig verändern(aktualisieren, = neue Datei). Jetzt mit Formeln Hilfsspalten mit Berechnungen zu füllen erfordert zumindest etwas VBA, und da kann ich es auch gleich in M-PQ (oder DAX-PowerPivot) machen

eine sehr(!) einfache Lösung in PQ könnte so aussehen, tblTimes ist eine intelligente Tabelle mit den Spalten A-C
Code: Alles auswählen
let
    Source = Excel.CurrentWorkbook(){[Name="tblTimes "]}[Content],
    #"Added Dauer" = Table.AddColumn(Source, "Dauer", each if [Ende] < [Start] then
   1+[Ende]-[Start]
else
   [Ende]-[Start]),
    #"Changed Type" = Table.TransformColumnTypes(#"Added Dauer",{{"Dauer", type time}, {"Start", type time}, {"Ende", type time}, {"Datum", type date}})
in
    #"Changed Type"
Willie
Willie017
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 83
Registriert: 28. Aug 2017, 22:42

Re: Power Query - Uhrzeit - rückwirkende Berechnung

Beitragvon jhunter » 07. Aug 2018, 11:46

Vielen Dank Willie!

Mir ist ein Fehler unterlaufen.

Ende und Start sind vom "type duration", nicht "time".

Wenn sich die Uhrzeit zwischen 0.00:00:00 und 0.05:00:00 ergibt, so ist die Tätigkeiten dem gestriegn Tag zuzuordnen.
Wird dies mit "1+[Ende]-[Start]" umgesetzt?


Gruß
Ernst
jhunter
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 292
Registriert: 22. Okt 2017, 12:56

Re: Power Query - Uhrzeit - rückwirkende Berechnung

Beitragvon Willie017 » 07. Aug 2018, 17:25

die 1 steht für 24Std. wie auch in Excel. Ist die Endezeit kleiner dem Beginn, dann muss sie zwangsläufig im nächsten Tag liegen, auf 5:00Uhr wird nirgends geprüft, wozu auch, was passiert wenn die gute Frau bis 5:30 bleibt? Wo wird denn diese halbe Stunde hin verbucht, wie sieht das optisch aus? Auch in Lupos Formeln wird das nicht beachtet, macht es denn Sinn eine Schicht zu splitten?

Ich wollte zeigen wie du mit Uhrzeiten rechnen kannst***, wenn du die Zeiten veränderst oder welche dazu nimmst dann siehst du doch was der M-Code macht. Der passt doch genau auf Lupos Datei



***hier wird nicht mit Zeiten gerechnet, der 'Trick' besteht darin, die standardmässige Typzuordnung von PQ zu löschen, so kann man dann mit Zahlen rechnen
Willie
Willie017
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 83
Registriert: 28. Aug 2017, 22:42


Zurück zu Excel Forum (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DerHoepp, Klaus-Dieter, vatifant und 20 Gäste