SQL Aktionsabfrage in VBA-Code umwandeln

Moderator: ModerationP

SQL Aktionsabfrage in VBA-Code umwandeln

Beitragvon AndiHo » 16. Jan 2018, 14:38

Hallo Zusammen,
ich hoffe, dass mir jemand bei meinem Problem helfen kann. Ich habe schon ziemlich viel rumprobiert aber ich bekomme das einfach nicht hin. Auch das durchforsten von div. Foren hat mir bisher nicht weitergeholfen. Gibt es eine Möglichkeit nachstehende SQL Aktionsabfrage in einen VBA-Code umzuschreiben. Ich möchte mit dieser Möglichkeit verhindern, dass sich meine Datenbank unnötig mit so vielen Abfragen aufbläst.

UPDATE tblAnlagenÜbersichtAnsprechpartner INNER JOIN tblKontakte ON tblAnlagenÜbersichtAnsprechpartner.AdressID = tblKontakte.ID SET tblKontakte.PLZ = [Forms]![formular13]![frmUFOAnlagenÜbersichtAnsprechpartner].[form]![plz]
WHERE (((tblAnlagenÜbersichtAnsprechpartner.AdressID)=[Forms]![formular13]![frmUFOAnlagenÜbersichtAnsprechpartner].[form]![adressid]));

Besten Dank schon mal für eure Antworten.
AndiHo
Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 27. Sep 2014, 19:59

Re: SQL Aktionsabfrage in VBA-Code umwandeln

Beitragvon Marmeladenglas » 16. Jan 2018, 14:51

dass sich meine Datenbank unnötig mit so vielen Abfragen aufbläst.

Wie kommt man auf so einen merkwürdigen Gedanken ?
Wie sollte sich denn eine Datenbank mit zu vielen Abfragen aufblähen ??
Im Gegenteil man sollte in der Regel die Vorteile einer Abfrage gg.über einem VBA-Code nutzen.
Was macht das für einen Sinn die Abfragen in den VBA-Teil reinzuklatschen ?
Als gespeicherte Abfrage hast du eine überschaubare Liste deiner Abfragen. Abfragen im VBA-Code sind unübersichtlich, bei Änderungen schwierig zu handhaben.
tblAnlagenÜbersichtAnsprechpartner

solche länglichen Namen sollte man vermeiden, genauso wie deutsche Umlaute. Über Aliase kann man solche Namen in einer Abfrage einkürzen.
Formular-Bezüge sind, auch wenn sie sehr beliebt sind, eher eine schlechtere Wahl, als "echte" Parameterabfragen.
Marmeladenglas
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 16615
Registriert: 23. Jan 2008, 18:55

Re: SQL Aktionsabfrage in VBA-Code umwandeln

Beitragvon Gast » 16. Jan 2018, 14:57

Die Datenbank die ich erstellt habe, ist in letzter Zeit ziemlich umfangreich, was die Anzahl an Formularen, Abfragen, Berichten und Tabellen angeht, geworden. Und langsam verliere ich den Überblick im Navigationsbereich. Deshalb war mein Gedanke, eben so kleinere Aktionsabfragen als VBA-Code zu gestalten.
Gast
 

Re: SQL Aktionsabfrage in VBA-Code umwandeln

Beitragvon Bitsqueezer » 02. Feb 2018, 13:13

Hallo,

mich der Meinung von Marmeladenglas voll anschließe. Es ist unsinnig, über "zu viele Abfragen" nachzudenken, die richtige Vorgehensweise ist eine ordentliche Benennung von Objekten, so daß alleine dadurch eine Strukturierung besteht.
Darüber hinaus gibt es in der Navigationsleiste eine komfortable Filterung, wenn z.B. alle Objekte, die mit "Einkauf" zu tun haben, in der Art gestaltet sind wie "frmEinkauf", "qryEinkauf_UnbezahlteRechnungen", "rptEinkauf_SchlechteLieferanten", dann braucht man nur "Einkauf" in den Filter einzugeben und hat im Beispiel nur diese drei Objekte, also völlig easy zu finden.
Darüber hinaus kannst Du den Fokus in die Naviliste stellen und einfach lostippen (unsichtbar natürlich), z.B "qryE" und schon wird auf den ersten Eintrag in der Liste positioniert, der so anfängt (die zugehörige Gruppe muß lediglich aufgeklappt sein).
Das gleiche geht z.B. auch in der Projektliste im VBA-Editor und in Windows generell in vielen Listen (z.B. Explorer).

Gruß

Christian
Bitsqueezer
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 6585
Registriert: 21. Jun 2007, 12:17

Re: SQL Aktionsabfrage in VBA-Code umwandeln

Beitragvon Gast » 02. Feb 2018, 13:58

Bei VBA-Codes, die als SQL-Ersatz regelmäßig umständlicher ausfallen werden, siehst Du keine Gefahr des Aufblähens der DB und der Unübersicht?
Gast
 


Zurück zu Access Forum (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste