Backend kaputt :(

Moderator: ModerationP

Backend kaputt :(

Beitragvon Kerstin83 » 07. Aug 2019, 19:27

Liebes Forum :P :P

heute gab es in der Firma einen kleinen Crash mit der Datenbank. Plötzlich kam der Fehler 3343 "Nicht erkennbares Datenbankformat." und wenn man ok drückte, kam noch der Fehler 2473. Der Fehler in der Meldung nicht weiter erklärt, ich habe aber nachgeschlagen: "Sie haben als Einstellung der Ereigniseigenschaft einen Ausdruck der einen Fehler verursacht hat.
Der Ausdruck gibt möglicherweise weder den Namen eines Makros noch den Namen einer benutzerdefinierten Funktion noch einer Ereignisprozedur zurück."

Ich habe die Befürchtung, dass das Backend kaputt ist, habe aber noch nicht reinschauen können.

Wie kann so etwas kommen ?
Und wie verhindert man das ?

Zum Glück wird das Backend jeden Abend automatisch gesichert, wodurch es nicht ganz so schlimm ist.

Als erste Konsequenz habe ich mir überlegt, das Backend auf mehrere Dateien aufzuteilen. Wenn dann eine Datei kaputt geht, ist es nicht ganz so schlimm. Was haltet ihr davon ?

Liebe Grüße

Kerstin :(

Edit: Ich sehe gerade, dess es just im Moment eine Diskussion darüber gibt, ob man das Backend in mehrere Backends aufteilen kann/sollte. Dort wird der Nachteil gesehen, dass keine Beziehungen möglich seien. Ich würde das Backend so aufteilen, dass die notwendigen Beziehungen weiterhin vorhanden sind. Das wäre also kein Problem.
Ich hasse Leute, die Sätze nicht zuende

Tchibo Induktions-Milchaufschäumer
Standby-Betrieb: 18 Watt.
Pro Jahr: 80 kg CO2 (und 30 Euro)

- Ohne Kommentar -
Kerstin83
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 1376
Registriert: 03. Aug 2005, 13:29
Wohnort: Zur Zeit im schönen Berlin

Re: Backend kaputt :(

Beitragvon Gast » 07. Aug 2019, 20:57

Sollte man sich nicht eher mit den Problemursachen auseinandersetzen, statt Problemfolgen angeblich abzumildern?
Gast
 

Re: Backend kaputt :(

Beitragvon Gast » 07. Aug 2019, 21:11

Das ist doch ein Dauerthema bei Access.
Einfach mal googeln, dann wirst du auch sehen dass MS das Problem schon viele Monate kennt aber nicht löst und zur Umstellung auf ihren MSSQL Server rät.
Gast
 

Re: Backend kaputt :(

Beitragvon knobbi38 » 07. Aug 2019, 21:12

Hallo Kerstin,

die Arbeit (Aufteilung) kannst du dir sparen. Stell dir ein Szenario vor, wo 1 von 3 BEs kaputt geht, was dann? Alle 3 BEs müßten wieder hergestellt werden, um anschließend wieder konsistent zu sein. Wenn irgend möglich, weiche auf SQL Express aus und sichere diese dann komplett per Backupscript zusammen mit der täglichen Sicherung.

Was den Fehler 3343 kann man nur Vermutungen anstellen:
- Kopieren der DB im laufenden Betrieb?
- Gleichzeitiger Zugriff mit unterschiedlichen Access-Version?
um nur einiges zu nennen.

Gruß Ulrich

Edit:
gerade nochmal wieder gefunden:
https://www.borncity.com/blog/2019/01/11/access-datenbankprobleme-nach-januar-2019-updates/
https://access-programmers.co.uk/forums/showthread.php?t=292716 (siehe #12)
knobbi38
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 1198
Registriert: 02. Jul 2015, 14:23

Re: Backend kaputt :(

Beitragvon Kerstin83 » 08. Aug 2019, 22:07

Vielen, vielen Dank für die Antworten!!!

Ich habe das Backend glücklicherweise retten können oder besser gesagt hat Access das gemacht. Als ich es geöffnet habe, wurde eine Reparaturroutine durchlaufen, die zwar lange brauchte, aber dann tatsächlich die Datenbank vollständig wiederhergestellt hat. Ein Glück.

Als erste Notmaßnahme habe ich das Backend doch erst mal auf mehrere Dateien verteilt. Es sind mehrere völlig getrennte Bereiche der Datenbank, und da wäre es schon gut, wenn es zumindest nur einen Teil der Daten treffen würde. Falls es nochmal crasht.
Ich stelle mich auch vor, dass es vielleicht auch sicherer (oder auch schneller) ist, wenn weniger Leute in einer Datei herumwurschteln, weil sich das mehr verteilt. Oder ist das egal?

Wir haben besprochen, dass wir das jetzt erst einmal beobachten und dann wahrscheinlich auf einen SQL Express umsteigen.

Ist das sehr aufwendig ? Wie würde man die Datenanbindung dann machen. Per ODBC ?

Ihr habt mir sehr geholfen, vielen Dank.

Liebe Grüße

Kerstin :P
Ich hasse Leute, die Sätze nicht zuende

Tchibo Induktions-Milchaufschäumer
Standby-Betrieb: 18 Watt.
Pro Jahr: 80 kg CO2 (und 30 Euro)

- Ohne Kommentar -
Kerstin83
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 1376
Registriert: 03. Aug 2005, 13:29
Wohnort: Zur Zeit im schönen Berlin

Re: Backend kaputt :(

Beitragvon Bitsqueezer » 08. Aug 2019, 22:23

Hallo Kerstin,

dafür gibt es das kostenlose Tool SSMA (SQL Server Migration Assistant) von Microsoft.

Für die Anbindung empfehle ich eine DSN-lose Verbindung, einfach mal danach googlen.
Eine erste Anleitung hier: https://support.microsoft.com/de-de/kb/892490

Gruß

Christian
Bitsqueezer
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 7035
Registriert: 21. Jun 2007, 12:17


Zurück zu Access Forum (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bitsqueezer und 7 Gäste