Cronjob mit MsAccess und ODBC

Moderator: ModerationP

Cronjob mit MsAccess und ODBC

Beitragvon ralfatoffice » 18. Aug 2019, 17:55

Hi!
Ich habe ein MSAccess (2010) auf Windows Server2008 einschließlich ODBC-Verbindung. Ich kann damit ganz normal als User arbeiten. Ich möchte das Ganze nun in einem Cronjob laufen lassen. Ich habe ein start.bat, die auch aufgerufen wird, nur es passiert nichts. Ich vermute, der Job muss mit meinen User-Rechten aufgerufen werden. Scheinbar stimmen dort die Rechte nicht. Entweder läuft der Job nicht unter dem User (sondern als Admin) oder es kann keine ODBC-Verbindung hergestellt werden, wenn es als Job läuft. Wer hat damit Erfahrung oder hat das schonmal aufgesetzt?
ralfatoffice
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 5
Registriert: 18. Aug 2019, 17:47

Re: Cronjob mit MsAccess und ODBC

Beitragvon ComputerVersteher » 18. Aug 2019, 19:39

Hi Ralf,

Du weißt das Server 2018, wie auch Windows 7 ab Januar 2020 EOL sind? Office 2010, dann ab Oktober 2020.

Läuft Deine DB denn wenn Du Sie manuel über die start.bat startest? ODBC mit DSN? Wenn ja als System-DSN? Ein Benutzer-DSN ist nur für den jeweiligen Benutzer verfügbar, für den er erstellt wurde.
Du kannsr aber in den Eigenschaften der Aufgabe den ausführenden Benutzer wählen.

Vorsicht mit Msgboxen und anderen Benutzer-Interaktionen (z.B. Fehlermeldungen, ...), die den Code anhalen. Das merkst Du wenn Du plötzlich mehrere msaccess.exe Tasksr hast ,)

Gruß CV
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen."
Benutzeravatar
ComputerVersteher
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 359
Registriert: 23. Jul 2016, 18:17

Re: Cronjob mit MsAccess und ODBC

Beitragvon Bitsqueezer » 19. Aug 2019, 08:57

Hallo,

ein Job soll ja eine Arbeit ohne Benutzerinteraktion ausführen können.
Unter Umständen brauchst Du also gar kein Access dazu, indem Du die betreffende Aufgabe etwa in VBScript formulierst.

Das hängt aber auch davon ab, was Du da starten möchtest.

"Cron" ist allerdings eine üblicherweise Unix-/Linux-Geschichte, bei Windows wäre es der Task Scheduler.

Um einen Task ausführen zu können, muß das gestartete Programm ohne Benutzeroberfläche auskommen können. Der Desktop (=Explorer) wird hierbei ja nicht geladen. Ebenso sollte das Programm einen Log für Fehlermeldungen schreiben, damit man nachvollziehen kann, was da nicht funktioniert hat.

Gruß

Christian
Bitsqueezer
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 7035
Registriert: 21. Jun 2007, 12:17

Re: Cronjob mit MsAccess und ODBC

Beitragvon Gast » 23. Aug 2019, 16:37

Danke fpr den Hinweis. Da scheint irgendwo eine GUi-Ausgabe/Abfrage zu sein, die den Lauf verhindert.
Gast
 


Zurück zu Access Forum (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste