Access mehrmals da

Moderator: ModerationP

Re: Access mehrmals da

Beitragvon KlausMz » 03. Okt 2019, 17:33

@Ulrich
Nein. Access wird immer in mehreren Instanzen geöffnet, auch bei Doppelklick auf ein und dieselbe DB.
Das kann ich nicht bestätigen.
Ein 2. Doppelklick auf die gleiche Datenbank öffnet keine 2. Instanz, es wird einfach die Datenbank wieder hochgeholt. Im Taskmanager habe ich auch nach wie vor eine Instanz egal wie oft ich die Datei doppelklicke.
Weiter Instanzen werden erst geöffnet wenn andere Datenbank Dateien gestartet werden.
Getestet mit Access2016, 32bit.
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
Benutzeravatar
KlausMz
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 39234
Registriert: 06. Okt 2003, 15:09
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

Re: Access mehrmals da

Beitragvon knobbi38 » 03. Okt 2019, 17:54

Hallo,

vielleicht gibt es irgendwo eine Einstellung, in Access oder Windows, die das beeinflußt?
Wäre nett, wenn jemand dazu etwas näheres herausbekommen könnte.

Gruß Ulrich
knobbi38
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 1491
Registriert: 02. Jul 2015, 14:23

Re: Access mehrmals da

Beitragvon Bitsqueezer » 03. Okt 2019, 18:20

Hallo

@Ulrich: Auch bei mir gerade noch getestet mit A2007 und A2010, bei beiden das von mir beschriebene Verhalten.

Ich denke, wenn Du schon schreibst "ist praktisch beim Testen von Mehrbenutzerumgebungen", daß Du da wohl irgendwas bei Dir verändert hast, vielleicht einen Registry-Hack etc. Default-Verhalten ist, wie beschrieben, nur eine Instanz öffnen bei Doppelklick auf die gleiche Datei.

Man KANN eine zweite Instanz von Access nach dem Öffnen der Datei in der ersten starten und dann dort die gleiche Datei wieder öffnen. Per Doppelklick im Explorer geht es nicht.

@Marta: Bevor hier Dein Thread in der Instanzdiskussion untergeht:
Access ist auch für andere Datenbanken wie SQL Server, MySQL, PostgreSQL, Oracle usw. ein hervorragendes Frontend, schon weil es auch mit allen gleichzeitig arbeiten kann. "Ein anderes Programm" in dem Sinn gibt es nicht, Access ist meines Wissens die einzige Anwendung, die gleichzeitig Frontend (auch ohne Programmierung) und Programmierumgebung für eine Datenbank-Anwendung ist. Wenn Du eine Datenbank ansonsten mit einem Frontend versehen willst, mußt Du selbst etwas programmieren, wie etwa in .NET, das ist aber sehr viel aufwendiger. Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch andere Programme, die Tabellen von Datenbanken öffnen und mit der Datenbank arbeiten können, diese haben dafür aber keine Programmierumgebung eingebaut, mit der man eine eigene Anwendung mit Formularen und Berichten bauen könnte.

Gruß

Christian
Bitsqueezer
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 7210
Registriert: 21. Jun 2007, 12:17

Re: Access mehrmals da

Beitragvon KlausMz » 03. Okt 2019, 18:21

@Ulrich
In den Optionen von Access habe ich keine Einstellung gefunden die das Verhalten steuern könnte.
Möglicherweise gibt es da in der Win Regierung ein Schlüssel dazu, aber da wüsste ich jetzt nicht wie man da eine solche Einstellung suchen könnte.
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
Benutzeravatar
KlausMz
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 39234
Registriert: 06. Okt 2003, 15:09
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

Re: Access mehrmals da

Beitragvon knobbi38 » 03. Okt 2019, 23:59

Hallo,

die Ursache für das unterschiedliche Verhalten beim Doppelklick liegt an der Einstellung für die Unterstützung von DDE Anfragen in den Access-Clientoptionen.

Der Windows Explorer verwendet DDE um eine Datenbank in der laufenden Access Instanz zu öffnen. Ist in den Access-Clientoptionen die Option 'DDE Anfragen ignorieren' aktiviert, meine bevorzugte DDE Einstellung in Access, kann das nicht funktionieren und es wird eine neue Instanz von Access mit der entsprechenden DB gestartet, ansonsten erkennt Access den gleichen Datenbanknamen, ignoriert den Open-Befehl und aktiviert stattdessen das Anwendungsfenster.

Das ist das ganze "Geheimnis" hinter diesem etwas anderen Verhalten.

siehe
https://docs.microsoft.com/en-us/windows/win32/shell/how-to-associate-verbs-with-dde-commands
Und so ein Eintrag 'ddeexec' für das Verb 'Open' existiert für MS Access in der Registry.

Gruß Ulrich
knobbi38
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 1491
Registriert: 02. Jul 2015, 14:23

Re: Access mehrmals da

Beitragvon mmarkus » 04. Okt 2019, 07:34

@Ulrich,
danke.
ms access what else
mmarkus
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 1635
Registriert: 16. Apr 2012, 16:07
Wohnort: Oberösterreich

Re: Access mehrmals da

Beitragvon benny66 » 04. Okt 2019, 18:14

Hallo Ulrich,
schön, dass du das klären konntest. Danke
Es verhält sich genau so, wie ich das in einer Multiuser/-prozess Umgebung erwarten würde.

Bedeutet das zwingend, wenn du das nutzt, dass Transaktionen von dir berücksichtigt sind?
Oder anders: Wenn man keine Multiuser-Umgebung haben will, kann man auf diese Methoden weitgehend verzichten?
Wobei ich jetzt nicht so sehr den Doppelklick meine, sondern dass eine Anwendung nur von 1 Person gestartet wird, also nicht in einer Netzwerkumgebung.
Gruß Benny
benny66
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 790
Registriert: 22. Nov 2015, 21:56

Re: Access mehrmals da

Beitragvon knobbi38 » 04. Okt 2019, 19:23

Hallo Benny,
Es verhält sich genau so, wie ich das in einer Multiuser/-prozess Umgebung erwarten würde.

Damit habe ich gemeint, daß die Daten in der Datei auf der Platte verwaltet werden und nicht im Speicher. Dadurch werden Änderungen für alle Instanzen sichtbar, sobald sie zurückgeschrieben werden und es sollte die Möglichkeit geben, einen Hinweis bei konkurrierenden Zugriffen zu erhalten. Diese Hinweise (Fehlermeldungen) sind, wenn nicht alles abschaltet wird, in Access immer present und in einer MU sollte diese immer abgefangen bzw. behandelt werden.

Transaktioen sind etwas anderes. Hier geht es vereinfacht gesagt darum, eine Aktion, an der möglicherweise mehrere Datensätze/Tabellen beteiligt sind, immer komplett oder gar nicht auszuführen.

Ein einfaches Beispiel:
Überweisung von einem Kto A auf ein Kto B. Ich buche bei Kto A ab und bei Kto B zu. Ich möchte auf jeden Fall vermeiden, daß von Kto A abgebucht wird und auf Kto B nicht zugebucht werden kann (warum auch immer), das Geld also im Nirwana verbleibt. Deshalb fasse ich alle Befehle in einer Transaktion zusammen. Geht die Transaktion ohne Fehler durch, werden die Änderungen mit Commit bestätigt, ansonsten werden die bis dahin gemachten Änderungen mit Rollback alle zurückgenommen, also der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt.

Gruß Ulrich
knobbi38
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 1491
Registriert: 02. Jul 2015, 14:23

Re: Access mehrmals da

Beitragvon benny66 » 04. Okt 2019, 22:33

Hallo Ulrich,
sehe jetzt, wie du es meinst.
Danke
Gruß Benny
benny66
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 790
Registriert: 22. Nov 2015, 21:56

Vorherige

Zurück zu Access Forum (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste