Access stürzt ab bei Klicken

Moderator: ModerationP

Access stürzt ab bei Klicken

Beitragvon Yak » 28. Nov 2020, 13:32

Hallo liebe Forengemeinde

ich habe ein "kleines" Problem, das ich jedoch nicht eingrenzen kann.
Zur Vorgeschichte. (auch wenn jetzt wieder einige sagen werden, dass es unsinnig ist, ein altes Access zu nutzen, wir aber derzeit keine andere Alternative haben)
Wir haben ein umfangreiches Programm, dass ein Datenbankmodell mit einer Acess 97 DB nutzt.
Unser Warenwirtschaftsprogramm "kann " auch nur Access Db 97.
Wir haben dazu einige Modifikationen auf der Access Runtime 97 programmiert, auf die wir nicht verzichten können, bis die neue Warenwirtschaft endlich einmal fertig wird ( woran ich aber leider mittlerweile zweifele, da sie schon seit 2010 in "Entwicklung" ist)
Lange Rede, kurzer Sinn :)

Das Problem, dass wir entsprechend auch alte Betriebssysteme nutzen mussten (Win Server 2003 Enterprise)
Das Nadelöhr war bisher, dass Access 97 nicht auf modernen Windows läuft. Vor kurzen nocheinmal nachgeforscht und festgestellt, dass es zumindest auf der 64 Bit WIndows 10 Prof läuft (nach Modifikation der Installroutine). Was ich auch ausprobiert habe und bisher keine Fehler im Betrieb feststellen konnte.
Somit schien die Option, dass wir vielleicht auf ein modernes Windows wechseln konnten, nicht mehr so abwegig.
Also haben wir uns in den BEtriebssystem "hochgearbeitet" und gesehen, bis wohin man die Installation "treiben" konnte.
Zu unserem Erstaunen liest sich Access 97 auch bis Win 2019 64 Bit Server installieren und auch starten.
Problem jetzt: Fomrulare starten auch, aber wenn man dann zb auf ein Bedienelement klickt, um zB ein anderes Formular zu öffnen oder eine Schaltfläche zu erstellen, stürzt es ab. Öffnet man das Formular nicht über die Bedienschaltfläche, sondern direkt aus dem Access, startet es.
Ok, dann sind wir wieder auf Server 2016 gewechselt, mit dem gleichen Ergebnis. Wir konnten es aber nicht eingrenzen.
Dann haben wir die letzte Access Version, die noch auf dem Win 2016 Server laufen sollte, ausprobiert (in diesem Fall Access 2003), das aber das gleiche Verhalten beim "Anklicken" zeigte.
Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann. inkompatible Access Bibliotheken ?

Danke für jedwede Anregung, wie man das evtl eingrenzen oder sogar lösen könnte.
Ich würde es ja komplett verstehen, wenn man sagt, geht nicht mit den neuen Systemen, was mich aber so wundert ist, dass es auf einem Windows 10 64 Bit läuft, die ja sicher auf einem ähnlichen Programmkern basieren

Danke
Andreas
Yak
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 218
Registriert: 13. Aug 2007, 11:25

Re: Access stürzt ab bei Klicken

Beitragvon SGast » 28. Nov 2020, 17:03

Hallo,
Access stürzt ab bei Klicken
Beschreibe bitte Absturz genauer. Fehlermeldung?

Fomrulare starten auch, aber wenn man dann zb auf ein Bedienelement klickt, um zB ein anderes Formular zu öffnen oder eine Schaltfläche zu erstellen, stürzt es ab.
Ich würde da erst mal eine kleine TestDB erstellen.

Ansonsten klingt das für mich alles etwas verwirrend:
Win 2019 64 Bit Server
Auf einem Server läuft Access/ ist Access installiert :? .
Wir haben dazu einige Modifikationen auf der Access Runtime 97 programmiert,
Was meinst du damit?

Gruß Steffen
SGast
 

Re: Access stürzt ab bei Klicken

Beitragvon Yak » 28. Nov 2020, 18:47

ok :)
das Betriebssystem, auf dem das Acess 97 laufen soll, ist Windows Server 2019 (mit "Access Runtime" meinte eine von Access generierte .mde, die auf die DB des Warenwirtschaftssystem zugreift)

die Accessversion ist Access 97, die sich durch eine Installationsmodifikation auch auf Windows Server 2019 sowie auf meinem Heimrechnern Windows 10 Prof 64 bit installieren lies ( auf dem WIn 10 läuft das Access problemlos)

Die Ausprobierversion ist nicht meine DB sondern zum Probieren wurde nur ein leeres Formular angelegt, mit dem Versuch, eine Schaltfläche mit Messagebox dort anzulegen.
Schon nach dem Kästchen ziehen der Schaltfläche, stürzt Access ab, ohne Fehlermeldung.
Was wir heute noch rausgefunden haben war, dass bei Deinstallation aller Assistenten, sich die Schaltfläche sich ziehen lässt, man als Ereignis auch zb. msgbox"Hallo Welt! :)" in VBA Code hinterlegen kann, aber sobald man darauf klickt, stürzt Acess wieder ab.
WIe gesagt, in Windows 10 64 Bit geht das alles.

DAnke
Andreas
Yak
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 218
Registriert: 13. Aug 2007, 11:25

Re: Access stürzt ab bei Klicken

Beitragvon SGast » 28. Nov 2020, 20:37

Hallo,
ich verstehe immer noch nicht, welche Aufgabe Access auf einem Server hat :? .

Vermutlich wird es da auch recht wenig Erfahrungen geben.

Gruß Steffen
SGast
 

Re: Access stürzt ab bei Klicken

Beitragvon ComputerVersteher » 28. Nov 2020, 23:03

Hi,

Warum behaltet Ihr den Server 2003 nicht in einer VM, dann sollte alles wie früher laufen?

Yak hat geschrieben:Wir haben dazu einige Modifikationen auf der Access Runtime 97 programmiert, auf die wir nicht verzichten können
Die WaWi nutzt Access97 als Backend (Tabellen)? Ihr wollt darauf mit Eurem eigenen Frontend zugreifen? Schon mal das FE auf eine neuere Access Version aktualisiert und dann mit den Tabellen aus dem alten Access97 BE verknüpft?
Yak hat geschrieben:Vor kurzen noch einmal nachgeforscht und festgestellt, dass es zumindest auf der 64 Bit WIndows 10 Prof läuft (nach Modifikation der Installroutine).
Was wurde wie modifiziert?
Yak hat geschrieben:Die Ausprobierversion ist nicht meine DB sondern zum Probieren wurde nur ein leeres Formular angelegt, mit dem Versuch, eine Schaltfläche mit Messagebox dort anzulegen.
Auf dem Server wird entwickelt?
Yak hat geschrieben:Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann. inkompatible Access Bibliotheken ?
Die sind zwar abwärtskompatibel, aber nicht unbedingt mehr als 20 Jahre und 5 Versionen, ist also nicht unwahrscheinlich.
Yak hat geschrieben:mit "Access Runtime" meinte eine von Access generierte .mde, die auf die DB des Warenwirtschaftssystem zugreift
Obacht, der Begriff "Access Runtime", bezeichnet die kostenlose Access Version (ab 2003 glaub ich), mit der man aber nicht entwickeln kann. Du meinst ein "Access Frontend" (FE), das alles außer den Tabellen enthält (das nennt man "Backend").

Was ist das denn für ein WaWi (Access Backend oder richtiges RDBMS)?
[edit]
Hast Du denn die .MDB Datei aus der die .MDE erstellt wurde? Dann die mal auf dem Server 2019 öffnen, die Verweise checken (einen Verweis entfernen und wieder anhaken, dann werden alle aktualisiert) und den Code kompilieren. Zeig uns die Liste der Verweise.
[/edit]

SGast hat geschrieben:ich verstehe immer noch nicht, welche Aufgabe Access auf einem Server hat ..
Ausser als Remote-App (oder falls Du wie ich mal schnell eine regelmäßige Aufgabe in der DB ausführen musstest (sync mit online Kalender per Rest-API), aber Du zur Lösung des Problems in .Net oder Powershell sehr lange gebraucht hättest wegen fehlender Kenntnisse. Die bessere Lösung wäre da sicher VBScript gewesen (wenig Migrationsaufwand da die Access Anwendung ja auch nur regelmäßig VBA-Code ausgeführt hat und VBS fast gleich VBA ist), aber das wusste ich damals nicht) nichts! Da Office Anwendungen GUI (Benutzer) basiert sind, also Benutzer-Interaktionen erwarten. muss man diese Interaktionsaufforderungen abfangen, sonst hangt die Anwendung fest.
SGast hat geschrieben:iVermutlich wird es da auch recht wenig Erfahrungen geben
zumindest nicht mit Access 97 auf Win Server 2019. Access 2013 Runtime auf Server 2016 läuft.



Gruß CV
Zuletzt geändert von ComputerVersteher am 29. Nov 2020, 00:56, insgesamt 1-mal geändert.
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen."
Benutzeravatar
ComputerVersteher
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 429
Registriert: 23. Jul 2016, 18:17

Re: Access stürzt ab bei Klicken

Beitragvon Yak » 28. Nov 2020, 23:30

SGast hat geschrieben:Hallo,
ich verstehe immer noch nicht, welche Aufgabe Access auf einem Server hat :? .

Vermutlich wird es da auch recht wenig Erfahrungen geben.

Gruß Steffen


Hi Steffen

das alte Access mit dem VBA ist die Basis für mein Programm und setzt entsprechend ein installiertes Access voraus
das läuft auch auf Access 2007, aber das alte mdb DAtenformat will dann immer auf das neue Konvertiert werden und das macht das alte WArenwirtschaftsprogramm nicht mit :(
Zuletzt geändert von Yak am 28. Nov 2020, 23:53, insgesamt 1-mal geändert.
Yak
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 218
Registriert: 13. Aug 2007, 11:25

Re: Access stürzt ab bei Klicken

Beitragvon Yak » 28. Nov 2020, 23:53

Hi Computerversteher, daneke erstmal für deine Antwort:

Warum behaltet Ihr den Server 2003 nicht in einer VM, dann sollte alles wie früher laufen?

haben wir ja, aber stossen öfter an die ArbeitsSpeichergrenzen, so dass es furchtbar langsam wird, ebenso sind die möglichen Prozessorkerne ja in den alten wesentlich reduzierter.
Die Wawi ist ein komisches Ding :)
Die läuft nicht auf 2008er,angeblich nicht stabil auf neueren bis 2016, komischerweise aber auf der 2019 Version. Laut Softwareanbieter haben sie schon viel GEld investiert und mit MIcrosoft gesprochen (wers glaubt ;), aber ohne Erfolg )

mein frontend läuft auf 2008, aber da ich meine TAbellen und die aus dem WaWi gleichzeitig nutze , geht es wohl nicht, die alte mdb mit den neueren DAtenformat zu kombinieren (habe ich aber ehrlichgesagt auch noch nie ausprobiert) . A97 hat zudem den Vorteil, dass ich eine mde erstellen kann, damit können dann zumindest experimentiertfreudinge nikeinen Unsinn machen, das geht ja leider nicht mehr bei den neueren Acess Versionen
Die sind zwar abwärtskompatibel, aber nicht unbedingt mehr als 20 Jahre und 5 Versionen, ist also nicht unwahrscheinlich.


sehe ich ja genauso und war auch als Experiment gedacht, warum ich da aber keine Ruhe gebe ist: Warum geht es auf Windows 10 64 Bit ? ;)


Was wurde wie modifiziert?

es wurde nur der installer von Acess modifiziert, keine Porgrammdateien. Der Installer wurde mit Teilen des Access 97 Update-Installprogramms geändert, da es wohl nie Acess war, dass auf neuen Systemen nicht lief, sondern das ursprüngliche Installationsprgramm.

]Auf dem Server wird entwickelt?

ja, muss ich leider, da ich nur per Terminal auf dem Wawi Rechner komme und sozusagen keine Programmierumgebung habe ....
das "witzige ist, dass wir mittlerweile fast 70% der abzuwickelnden Aufgaben mit dem Acces 97 VB Programm abwicklen und ich so viele Programm dazu geschrieben habe, weil die Softwarefirmna einfach nicht nachkommt :(, glaubt man wirklich kaum, selbst Schnittstellen zur Maschinenverwaltung Steuerung Inventurprogramm und Lagerverwaltung, Habe schon oft daran gedacht, alles komplett neu zu machen, aber das ist als One Man Show in diesem Umfang kaum zu realisieren :( . Ich erzähle der Geschäftführung schon seit 5 Jahren, dass das so eine Zeitbombe ist, aber man vertraut da leider immer noch dem WaWi Anbieter, dass er es in den Griff bekommt und die Programme in seine Version integrieren kann. Bisher ist davon noch nicht 1 der größeren Programm lauffähig umgestzt worden :(


Was ist das denn für ein WaWi (Access Backend oder richtiges RDBMS)?

kein ACess Backend


Hast Du denn die .MDB Datei aus der die .MDE erstellt wurde? Dann die mal auf einem Win 10 Rechner bei dem A97 klappt öffne, die Verweise checken und den Code kompilieren.

ja, habe ich, und keine Unterschiede/Probleme feststellen können
Yak
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 218
Registriert: 13. Aug 2007, 11:25

Re: Access stürzt ab bei Klicken

Beitragvon ComputerVersteher » 29. Nov 2020, 00:20

Yak hat geschrieben:ja, muss ich leider, da ich nur per Terminal auf dem Wawi Rechner komme
Die WaWi Clients laufen auf einem Terminal-Server(Remote App)? Die Info ist essentiell!
Yak hat geschrieben:kein ACess Backend
Welches dann? Gibt bestimmt ODBC Treiber und Du kannst von überall aus Deinem Netz Zugreifen!
Yak hat geschrieben:es wurde nur der installer von Acess modifiziert, keine Porgrammdateien. Der Installer wurde mit Teilen des Access 97 Update-Installprogramms geändert
Und das hat jemand mit Ahnung gemacht?
Yak hat geschrieben:A97 hat zudem den Vorteil, dass ich eine mde erstellen kann, damit können dann zumindest experimentiertfreudinge nikeinen Unsinn machen, das geht ja leider nicht mehr bei den neueren Acess Versionen
Wer hat Dir das erzählt? Die vorkompilierten DBs heißen jetzt halt .Accde, und sicher ist das nicht (siehe z.B. https://www.everythingaccess.com/access ... r_info.asp). Wenn Du Die Runtime statt der Vollversion verteilst können Benutzer auch keine eigen DBs mehr erstellen und so Unfug machen (und die Runtime ist kostenlos).

Gruß CV
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen."
Benutzeravatar
ComputerVersteher
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 429
Registriert: 23. Jul 2016, 18:17

Re: Access stürzt ab bei Klicken

Beitragvon ComputerVersteher » 29. Nov 2020, 01:12

Edit in meinem ersten Beitrag:
Hast Du denn die .MDB Datei aus der die .MDE erstellt wurde? Dann die mal auf dem Server 2019 öffnen, die Verweise checken (einen Verweis entfernen und wieder anhaken, dann werden alle aktualisiert), den Code kompilieren und .mde erzeugen. Zeig uns die Liste der Verweise.

Warum behaltet Ihr den Server 2003 nicht in einer VM, dann sollte alles wie früher laufen?

haben wir ja, aber stossen öfter an die ArbeitsSpeichergrenzen, so dass es furchtbar langsam wird, ebenso sind die möglichen Prozessorkerne ja in den alten wesentlich reduzierter.
Dann eben einen 2. Terminal Server mit Server 2003.

Ist eigentlich Office97 oder nur Access97 installiert. Es sind/waren selbstverständlich niemals andere Office Produke auf dem Server installiert? Welche Win10 Version wird verwendet? Server 2019 basiert auf Version 1809, hast Du diese Win10 Version mal getested?

Gruß CV
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen."
Benutzeravatar
ComputerVersteher
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 429
Registriert: 23. Jul 2016, 18:17

Re: Access stürzt ab bei Klicken

Beitragvon SGast » 29. Nov 2020, 10:44

Hallo,
dein WaWi-Programm nutzt eine Acccess97Db als BackEnd?
Du willst dieses BE in (d)eine AccessDB einbinden/verlinken?

Dann brauchst du doch kein AC97. AC2010 geht da auch.

Gruß Steffen
SGast
 

Re: Access stürzt ab bei Klicken

Beitragvon Yak » 29. Nov 2020, 16:52

ComputerVersteher hat geschrieben:
Hast Du denn die .MDB Datei aus der die .MDE erstellt wurde? Dann die mal auf dem Server 2019 öffnen, die Verweise checken (einen Verweis entfernen und wieder anhaken, dann werden alle aktualisiert), den Code kompilieren und .mde erzeugen. Zeig uns die Liste der Verweise.
Ist eigentlich Office97 oder nur Access97 installiert. Es sind/waren selbstverständlich niemals andere Office Produke auf dem Server installiert? Welche Win10 Version wird verwendet? Server 2019 basiert auf Version 1809, hast Du diese Win10 Version mal getested?


es ist office 97 professional, aber nur Access 97 daraus installiert
Meine Windows 10 ist die aktuelle Version 2004 (Build 19041.630)
Keine anderen Office Produkte installiert, wir haben immer zum Probieren ein jungfräuliches BS draufgespielt .
Die 1809 war dann sicher die WIn 10 vorvorversion, wir haben es mit Vers 2004 und der davor (1903 glaube ich) zum Laufen bekommen.
Verweise abwählen geht aber nicht bei allen: MS Object Library lässt sich z.b.nicht Abwählen. Wobei auf dem WIn 10 diese in Access 97 ja aktiv ist und funktioniert (Obj. Lib 8.0).
Ich habe mein Programm und die mdb ja nichtmal draufgespielt, um Irritationen zu vermeiden. Es funktioniert ja schon nicht mit einem neu erstellten Formular

Zur Zeit läuft das System ja auf einer VM unter Server 2003, aber viele Programme verweigern darauf jetzt langsam ihre Dienste und es wird immer schwieriger ( Wohl haupsächlich durch fehlenden Support der neueren Net Frameworks)
@ steffen
mein Programm läuft auch unter Access 2007 (nach DB konvertierung, 2010 habe ich nicht und auch nicht probieren können, da ich aber auch in die DB der WaWi des Fremdanbieters schreiben muss, weiss ich nicht, ob das mit Access 2007/2010 so geht oder ob durech das andere Datenbankformat hier Probleme entstehen können bei So einer Mischlösung)
Zuletzt geändert von Yak am 29. Nov 2020, 20:20, insgesamt 1-mal geändert.
Yak
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 218
Registriert: 13. Aug 2007, 11:25

Re: Access stürzt ab bei Klicken

Beitragvon SGast » 29. Nov 2020, 17:07

Hallo,
da ich aber auch in die DB der WaWi des Fremdanbieters schreiben muss
Wie genau?
Durch über die verknüpften Daten sollte es unkritisch sein. Ansonsten kann kann auch direkt per DAO Lesen/Schreiben.

Gruß Steffen
SGast
 

Re: Access stürzt ab bei Klicken

Beitragvon ComputerVersteher » 30. Nov 2020, 02:24

Yak hat geschrieben:Ich würde es ja komplett verstehen, wenn man sagt, geht nicht mit den neuen Systemen, was mich aber so wundert ist, dass es auf einem Windows 10 64 Bit läuft, die ja sicher auf einem ähnlichen Programmkern basieren
Das könnte ein Hinweis sein.

Server haben halt strengere Sicherheitseinstellungen wie z.B. DEP für alles, außer den explizit ausgenommenen Programmen, die Clients (Win10) nur für bestimmte (kompatible) Programme.

Das hinzufügen von msaccess.exe zur Ausnahmen-Liste könnte die Lösung sein.

Gruß CV
"Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen."
Benutzeravatar
ComputerVersteher
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 429
Registriert: 23. Jul 2016, 18:17

Re: Access stürzt ab bei Klicken

Beitragvon knobbi38 » 30. Nov 2020, 02:42

Hallo Andreas,

das ihr dort ein riesen Problem, auch ein rechtliches, habt, weißt du ja bereits.

Wie Steffen bereits geschrieben hat, kannst du die Access-Anwendung auch auf eine neuere Version umstellen, das berührt ja deine WaWi zunächst mal nicht. Von den neuen FEs bindest du dann nur die unbedingt notwendigen Tabellen der MDB im 97er Format ein und der Rest läuft dann komplett in der "neuen Welt" ab. Da wird dann auch nicht mehr automatisch beim Start nach Konvertierung gefragt, oder so.

Natürlich müßte ein neuer FE erneut getestet werden, aber ihr setzt ja derzeit soviel Geld in den Sand, da machen die paar Konvertierungsanpassungen auch nicht mehr viel aus.

Gruß Ulrich
knobbi38
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 2798
Registriert: 02. Jul 2015, 14:23

Re: Access stürzt ab bei Klicken

Beitragvon Bitsqueezer » 30. Nov 2020, 10:43

Hallo,

ich verstehe manche Unternehmen nicht, die sich auf eine höchst riskante IT-Umgebung verlassen und damit wertvolle Geschäftsdaten riskieren. Dem Unternehmen muß es schon sehr schlecht gehen, wenn hier für eine Erneuerung keine Investitionen gemacht werden...

Ein WaWi, daß es nicht schafft, innerhalb von 10 Jahren neue Treiber zu verwenden für ein neues Datenbankformat? Mehr als komisch...

Aber statt klarer Infos druckst Du auch nur rum, versuchst, an Symptomen zu doktern, statt eine echte Lösung auszuarbeiten.

Fakt ist: Du hast eine A97-Anwendung, die dringend ersetzt werden müßte - warum sie auf Win10 läuft und auf WinServer 2019 nicht, ist vergebene Liebesmüh, die Anstrengung, da die Ursachen zu finden, kostet mehr Geld, als es lohnt.

Zweiter Punkt ist, es gibt wechselseitige Schreib-/Lesevorgänge zwischen der A97-Anwendung und dem geheimnisvollen WaWi, für das Du nicht einmal einen Namen zur Verfügung hast - warum? Gibt es einen Vertrag, der besagt, daß der Name nicht genannt werden darf....?

Erster Punkt der Anpassung wäre für mich, ein A2003 oder ggf. A2007 zu schnappen und die A97 MDB in mind. A2003 MDB zu konvertieren, von da aus in eine ACCDB, die man dann wiederum hochziehen kann in eine aktuelle Version.

Wenn das mit Access selbst nicht klappt, dann die Tabellen komplett neu erstellen, indem man Tabellennamen, Datentypen und Indizes ausliest, als Text wegschreibt und per Create Table-Anweisung in einer neuen Datenbank neu erstellt. Dann die alten Daten als CSV exportieren und wieder einlesen.

Formulare/Berichte würde ich auf jeden Fall nicht konvertieren, sondern immer neu erstellen, da auch die neueren Access-Versionen sonst oft "kompatiblen" Kram aus den alten Versionen importieren. Ein Commandbutton ist schon nicht mehr der gleiche zwischen A2007 und A2010 etwa, wo es eine starke Erweiterung in den Formatierungsmöglichkeiten gab.

Danach den VBA-Code per Copy/Paste in die Formular/Report-Module packen, kompilieren und alle dabei entstehenden Fehler beheben. "Option Explicit" in jedem Modul natürlich Pflicht als erste Zeile.

Ja, das dauert sicherlich einige Tage, wenn nicht Wochen. Im Endresultat hast Du aber ein Produkt, das problemfrei ist und keine Altlasten mit sich rumschleppt.

Dann der umgekehrte Weg: Wenn Dein geheimnisvolles WaWi nicht gerade selbst auf A97 aufsetzt, sondern auf einem "normalen" Datenbankserver, wie es für eine größere Datenbank üblich ist, dann gibt es auch mit hoher Wahrscheinlichkeit einen passenden modernen Datenbanktreiber, den Du im Bedarfsfall vielleicht noch nachinstallieren mußt. Mit diesem sollte es danach kein Problem sein, in Dein neues Access-Frontend Links zu dessen notwendigen Ressourcen einzubauen. Und wenn bislang keine Links verwendet wurden, dann sollte es sogar noch einfacher sein, denn per Code hergestellte Verbindungen (z.B. ADO, aber das gab es noch nicht in A97, soweit ich mich erinnere...) verwenden austauschbare Connectionstrings. Das trifft natürlich auch auf verlinkte Verbindungen zu.

Der andere Punkt, der Zugriff des WaWis auf Dein Frontend, kommt mir schon komisch vor. Warum sollte ein "ausgewachsenes" WaWi Zugriff nehmen auf eine "kleine" Access-Datenbank, und dann auch noch nur mit A97-Format? Wenn das WaWi immer noch auf dem Markt erhältlich ist, dann wird es wohl kaum überleben können, wenn es irgendwas mit A97 voraussetzt. Es ist daher wohl eher anzunehmen, daß es sich um eine speziell für Euch gestrickte Anpassung handelt, die nur von einem kleinen Teil des WaWis verwendet wird, etwa zum Import von Daten aus Deinem Frontend. Es sollte wohl keine Frage sein, daß ein solcher Programmteil leicht an eine andere Access-Datenbankversion anzupassen ist, denn die Datentypen wären wohl eher "klassisch" und in neueren Access-Versionen in jedem Fall enthalten und das WaWi wird vermutlich nicht in VBA geschrieben sein und entsprechend per Connectionstring oder mit einer DSN auf Dein Frontend zugreifen - beides ließe sich leicht austauschen und die Verbindung wäre wiederhergestellt.
Wer sich auf der WaWi-Seite dann herausreden will, daß man dazu Jahre Programmierung benötigen würde, sollte am besten gleich seinen Hut nehmen..

Der Aufwand eines richtigen Updates hält sich hier also in Grenzen, es ist sicher mehr auf Deiner Frontendseite anzupassen, als eine Verbindung zu einem WaWi auf eine neue Datenbankdateiversion anzupassen. Stellt sich hier also die Frage, ob das Problemkind hier eher der Frontendprogrammierer ist....? ;)

By the way: Wenn man schon umstellt, sollte man besser auch gleich darüber nachdenken, das Backend auf einen DB-Server umzustellen. Die oben beschriebene Vorgehensweise ändert sich dadurch kaum, nur erreicht man weit höhere Sicherheit für wertvolle Geschäftsdaten. Dem WaWi kann und muß es egal sein, ob die Daten aus einer Access-Datenbankdatei oder von einem DB-Server kommen. Zu dem Zweck gibt es ja nun mal Datenbanktreiber, die den Zugriff standardisieren. Auf jeden Fall allemal zwischen artgleichen Datenbanken, wir reden ja nicht von NoSQL oder anderen "artfremden" Modellen.

Gruß

Christian
Bitsqueezer
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 7911
Registriert: 21. Jun 2007, 12:17

Nächste

Zurück zu Access Forum (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste