Arbeitsrecht brauche dringend Rat

Alle anderen Themen ...

Moderator: ModerationP

Arbeitsrecht brauche dringend Rat

Beitragvon rebus » 15. Mär 2017, 16:03

Hallo zusammen,

ich hoffe ich kann hier einen Rat bekommen da ich nur noch bis Freitag Zeit habe eine Entscheidung zu treffen. Anwalt ist zu kurzfristig und passt leider auch nicht in mein Budget.

Folgende Situation:
Im November 16 am 15 zehnten habe ich (sowie eine weitere Kollegin), in der Firma in der ich unbefristet Teilzeitbeschäftigt bin, einen weiteren befristeten Arbeitsvertrag für drei Monate unterschrieben. Nun sind die 3 Monate vorbei und ich bekam am 14 zehnten dieses Monats um 8:42 eine E-Mail der Personalabteilung mit der Mittelung:

„wir möchten Ihnen mitteilen, das die befristeten 12 Stunden/Woche im ….. zum 15. März 2017 enden. Vielen Dank für Ihre gute Unterstützung.“

Soweit so gut, ist das korrekt. Allerdings bekam ich um 9:21, als cc Empfänger, eine weitere E-Mail der Geschäftsführung, geschrieben an die Personalabteilung, mit folgendem Inhalt:

"nach Rücksprache zwischen Herrn … und Herrn .. ist weitere Unterstützung im …. notwendig.
Die Verträge von Frau … und Frau … werden aufgrund dessen um 3 Monate verlängert. "

Wie verhalte ich mich nun?
Ich weis außerdem das die Personalabteilung die Verträge unter keinen Umständen verlängern will und falls ich dort auftauche sollte, sofort wieder nach Hause geschickt werde. (sollte man mir erlauben zu arbeiten ohne Vertrag würde meine Stelle unbefristet sein)
Wenn ich nun nicht arbeiten gehe könnte das für die Geschäftsführung nach Arbeitsverweigerung aussehen. Oder nicht?

Wem muss ich nun Folge leisten? Ich hoffe irgendjemand kann mir einen Rat geben…..

Liebe Grüße
rebus
rebus
 

Re: Arbeitsrecht brauche dringend Rat

Beitragvon shift-del » 15. Mär 2017, 20:08

Hallo

IANAL.

Ober sticht Unter. Wenn die Geschäftsführung entschieden hat die befristeten Arbeitsverträge zu verlängern dann ist das eine Anweisung an die Personalabteilung.
Ob die E-Mail für dich als Dokument ausreicht kann ich nicht einschätzen.
Besser ist natürlich ein unterschriebenes Schriftstück der Personalabteilung in dem sinngemäß steht:
"Ihr befristeter Arbeitsvertrag wird bis bis 15. Juni 2017 weiter geführt."
Wir sehen uns!
... shift-del
Eine Mustertabelle hilft beim Helfen.
Excel Super-Funktionen: VERWEIS(), INDEX(), WAHL()
Benutzeravatar
shift-del
Moderator
 
Beiträge: 20790
Registriert: 25. Jan 2009, 22:54
Wohnort: Ehemaliges Fabrikgelände

Re: Arbeitsrecht brauche dringend Rat

Beitragvon mumpel » 16. Mär 2017, 07:53

Hallo!

M.E. reicht eine Email ohnehin nicht als Kündung bzw. Änderungskündigung. Wenn im schriftlichen Arbeitsvertrag (oder einer anderen Vereinbarung zwischen AG und AN) der 15. März als Enddatum für die Befristung steht dann ist das für beide Seiten verbindlich. Eine Änderungskündigung, bzw. die Verlängerung der Befristung, bedarf der Unterschrift und Zustimmung beider Vertragsparteien. Kein Arbeitnehmer muss einer Änderungskündung zustimmen. Die Email(s) kannst Du getrost ignorieren.

Gruß, René
Benutzeravatar
mumpel
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 8166
Registriert: 09. Jan 2005, 15:20
Wohnort: Lindau (B)


Zurück zu Offtopic (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast