Seite 1 von 1

Geht wählen

BeitragVerfasst: 23. Sep 2017, 14:26
von Nepumuk
Hallo,

nie war es wichtiger seine Stimme bei einer Bundestagswahl abzugeben. Warum? na weil es droht dass Rechtspopulisten 3stärkste Kraft im Bundestag wird. Was für eine Schande für Deutschland (bei unserer Geschichte).

Also, wir sehen uns am Sonntag Vormittag im Wahllokal.

Re: Geht wählen

BeitragVerfasst: 23. Sep 2017, 17:03
von maninweb
Hallo,

volle Zustimmung!

100 Stimmen, davon 5 für Rechtspopulisten = 5,00 % = drin
101 Stimmen, davon 5 für Rechtspopulisten = 4,95 % = draussen

Gruß

Re: Geht wählen

BeitragVerfasst: 23. Sep 2017, 17:42
von < Peter >
Hallo,

ich werde aus den bereits oben genannten Gründen wählen gehen, aber ich bezweifle

wir sehen uns am Sonntag Vormittag im Wahllokal.
Regensburg ist doch etwas weit weg von meinem Wahllokal

und darüber

Rechtspopulisten = 4,95 % = draussen
können wir uns (leider) frühestens bei der nächsten Wahl freuen.

Re: Geht wählen

BeitragVerfasst: 23. Sep 2017, 18:41
von Nepumuk
Mein Lieber Peter,

dass wir uns sehen war natürlich nur metaphorisch gemeint. Ich finde es aber höchst bedenklich trotz 20 Hits nur 2 Replays zu ergattern.

Darum nochmal meine Eindeutige Aufforderung:

Geht wählen

Jede verlorene Stimme ist eine Stimme für die rechten.

Re: Geht wählen

BeitragVerfasst: 23. Sep 2017, 21:13
von ComputerVersteher
Keine Panik,

Ihr seid nicht alleine ;-)

Ich gehe natürlich morgen wählen und kenne kaum jemanden der sich verweigert.

Wer keinen wählen will, soll dann bitte seinen Stimmzettel ungültig machen (ein zweites Kreuz links oder rechts (auf dem Stimmzettel :!: ) reicht, es sei denn man hätte lieber eine Diktatur (und bedenkt, ich könnte Euer Diktator sein :evil: )!

Gruß und gute Wahl CV

Re: Geht wählen

BeitragVerfasst: 24. Sep 2017, 08:01
von maninweb
Moin,

...soll dann bitte seinen Stimmzettel ungültig machen...


Eine ungültige Stimme hat keinerlei Einfluss auf das Ergebnis und wäre somit dasselbe, als ob man nicht wählen würde.
Siehe auch hier: http://www.wahlrecht.de/lexikon/ungueltig.html

Gruß

Re: Geht wählen

BeitragVerfasst: 04. Okt 2017, 12:36
von KenMasters
Wie sagte Ignazio Silone angeblich so schön: "Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‹Ich bin der Faschismus›. Nein, er wird sagen: ‹Ich bin die Alternative für Deutschland›."

Re: Geht wählen

BeitragVerfasst: 06. Okt 2017, 22:14
von Lorntephis1987
maninweb hat geschrieben:Moin,

...soll dann bitte seinen Stimmzettel ungültig machen...


Eine ungültige Stimme hat keinerlei Einfluss auf das Ergebnis und wäre somit dasselbe, als ob man nicht wählen würde.
Siehe auch hier: http://www.wahlrecht.de/lexikon/ungueltig.html

Gruß


Ist es wirklich so? Es zählt doch zumindest als Wahlbeteiligung, was ja bedeutet, dass eine Stimme abgegeben wurde, diese aber eben für keine Partei gilt, da ungültig. Sinkt damit nicht einfach nur der Anteil aller Parteien minimalst?

Re: Geht wählen

BeitragVerfasst: 07. Okt 2017, 09:17
von maninweb
Hallo,

ja, ist es meines Wissens - wie auch in dem Link beschrieben. Nichtwähler und ungültige Stimmen zählen letztlich nicht. Wenn also 100 Leute
wahlberechtigt sind und 50 davon gültig wählen und von den 50 wiederum 25 eine bestimmte Partei wählen, hätte diese Partei 50% der Stimmen.
Allerdings meine ich auch, dass eine ungültige Stimme bei der Wahlbeteiligung mitgezählt wird.

Gruß

Re: Geht wählen

BeitragVerfasst: 09. Okt 2017, 00:38
von Lorntephis1987
Das würde heißen, dass eine ungültige Stimme nur das Ergebnis der WahlBETEILIGUNG beeinflusst, aber nicht das Wahlergebnis an sich? Oha ...