Akku-Aufladung Spannung

Alle anderen Themen ...

Moderator: ModerationP

Akku-Aufladung Spannung

Beitragvon towuhabohu » 02. Nov 2017, 13:35

Hallo,
ich habe eine Frage zum Thema Akkus. Vielleicht kennt sich ja jemand aus.

Und zwar habe ich einige Handys hier rumliegen. Alle haben einen Akku von 3,6 oder manche auch von 3,7V.
Für das eine Handy habe ich ein originales passendes Ladegerät, wobei eine Ausgangsspannung von 3,7V aufgedruckt sind. So weit so gut.
Nun zum meinem Problem:
Ich habe ein anderes Handy, die Spannungs-Angabe auf dem Akku ist gleich wie mit dem vorigem Akku vom anderen Handy, aber auf dem (originalen) Ladegerät für das Handy ist eine Ausgangsspannung von 5,7V aufgedruckt.

Wie kann das nun sein, das für Akkus mit gleicher Spannung, unterschiedliche Ladegeräte mit unterschiedlichen Ausgangsspannungen verwendet werden?

Zur Info: Ich spreche hier von den etwas älteren Geräten aus den 90ern und Anfang der 20er. In den beiden Beispielen handelt es sich um Nokia-Handys.

Danke für eure Mühe
Gruss
towuhabohu
 

Re: Akku-Aufladung Spannung

Beitragvon I-bauer » 09. Nov 2017, 11:18

etwas älteren Geräten aus den 90ern und Anfang der 20er
I-bauer
 

Re: Akku-Aufladung Spannung

Beitragvon Igelbauer » 09. Nov 2017, 11:24

Anfang 20er geil.

Spass beiseite
Vertrau mal weniger dem aufgedruckten, sondern halt mal ein Messgerät dran.
Das Ladegerät muss eine höhere Spannung haben als der Akku,
sonst täte da nix rüberfliessen. Je grösser der Spannungsunterschied desto schneller lädt es.
10-20% sind normal, 5,7V bei einem 3,7V Akku find ich allerdings krass.
Würde den Akku zwar sehr schnell laden, aber auch recht bald zerstören.
Naja, dann können sie dir einen neuen verkaufen.
Aber wie gesagt, nimm mal das Messgerät.

Gruss Igelbauer
Igelbauer
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 49
Registriert: 26. Okt 2017, 12:10

Re: Akku-Aufladung Spannung

Beitragvon heigöö » 21. Nov 2017, 09:14

Igelbauer hat geschrieben:Das Ladegerät muss eine höhere Spannung haben als der Akku,
sonst täte da nix rüberfliessen. Je grösser der Spannungsunterschied desto schneller lädt es.


Äm, auf welcher technischen Basis basiert denn diese Aussage? Was hat der Spannungsbereich denn mit dem Ladevermögen zu tun?
Auf dieser Basis würde ich ja eine Fahrzeugbatterie nie laden können, wenn ich ein 12V Ladegerät verwende? Eine 12V Fahrzeugbatterie hat ja aufgrund ihrer Zellbauweise eine rechnerische Spannung von 14,4V, die ich nun mit einem Ladegerät, was max. 13,4V bringt, nie laden könnte?

Sorry, aber das ist einfach falsch. Und auch ein 24V Ladegerät wäre dann keine Lösung, damit grille ich einfach die Fahrzeugbatterie!
Gelegentlich vergesse ich die Begrüßung und/oder die Grußformel in meinen Beiträgen.
Ich bitte dieses zu entschuldigen und ergänze hiermit, wenn noch nicht im Post geschehen, die Begrüßung "Tach," bzw. die Grußformel "Grüße"
Benutzeravatar
heigöö
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 960
Registriert: 13. Apr 2016, 09:05

Re: Akku-Aufladung Spannung

Beitragvon HKindler » 21. Nov 2017, 15:55

Ähmm,

ja klar, Wasser fließt ja auch bergauf.

Spaß beiseite, ein Akku lässt sich nur laden, wenn die Spannung an den Polen höher ist als die Spannung des Akkus. Ansonsten fließt der Strom nämlich aus dem Akku raus statt hinein. Ist wirklich wie beim Wasser. :wink:
Gruß,
Helmut

----------------------------
Windows 10 Enterprise (64 Bit) / Office 365 ProPlus (32 Bit)
Benutzeravatar
HKindler
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 4731
Registriert: 04. Jul 2013, 09:02

Re: Akku-Aufladung Spannung

Beitragvon VonNichtsEineAhnung » 23. Nov 2017, 09:13

Die Spannung ist relativ.
AUf den Strom kommts an:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kapazit%C ... sche_Zelle)#C-Faktor
VonNichtsEineAhnung
 

Re: Akku-Aufladung Spannung

Beitragvon hddiesel » 27. Nov 2017, 20:17

Hallo VonNichtsEineAhnung,

zu:
Die Spannung ist relativ.
AUf den Strom kommts an:

Du glaubt das aber nicht wirklick.
Dann versuche einmal, ein 12V Akku, mit einem Ladegerät, welches Maximal 6V und 6A, oder auch mehr A liefert zu Laden.
Viel Spass dabei.

Frage dich einmal selbst, warum eine 12 V PKW Lichtmaschine, ca +/- 14,8 Volt liefert und die eigentliche Strom-/Spannungsregelung, der Regler in der Lichtmaschine übernimmt.
Mit den neuen inteligenten Akkuladegeräten und dazu passendem Akkus, kannst du Akkus laden, die Unterhalb der Spannung des Ladegerätes liegen, aber keine Akkus darüber.
Strom ist halt doch wie Wasser, viel Wasser, viel Kraft, .....
Mit freundlichen Grüssen
Karl


BS: Windows 10_64-Bit, MS Office Professional Plus 2016_32-Bit, incl. Microsoft Visual Basic for Applications 7.1
Benutzeravatar
hddiesel
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 4014
Registriert: 17. Feb 2006, 11:40
Wohnort: Deutschland

Re: Akku-Aufladung Spannung

Beitragvon Balisto3 » 01. Dez 2017, 11:10

Auf den Strom soll es ankommen? Das ist echt Quark! Die Spannung ist ausschlaggebend!
Balisto3
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 7
Registriert: 01. Dez 2017, 11:07

Re: Akku-Aufladung Spannung

Beitragvon theoS » 01. Jan 2018, 00:56

Aha. Dann kann ich meine Autobatterie mit meinem Piezofeuerzeug aufladen?
Sind ja ein paar tausend Volt...
theo s.
Benutzeravatar
theoS
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 5152
Registriert: 19. Apr 2008, 00:14


Zurück zu Offtopic (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste