Shortlinks - und welchen davon man vertrauen kann

Alle anderen Themen ...

Moderator: ModerationP

Shortlinks - und welchen davon man vertrauen kann

Beitragvon lupo1 » 18. Dez 2017, 07:45

Nicht erst mit Twitter kamen Shortlinks auf, um kondensiert auf Info verweisen zu können. Ich erinnere mich noch an den kostenlosen Service go.to, aus dem ich dann für mich nutzte: /object, /foto und ähnliches. Man konnte diese Kürzel selbst vergeben (s. Exkurs), und man nannte das ganze noch Redirection-Service statt Shortlink. Verbunden damit war gleich eine reservierte redirection-Mail (hier: foto@go.to), die man nicht nutzen musste.

--- MINI EXKURS BEGINN ---
Eigentlich eine tolle Sache, die noch durch solche Shortlinks getoppt werden könnte, die ein Minimum an "Für-Sich-Sprech" aufweisen, also

statt https://goo.gl/t8bTWQ (klappt) besser gleich goo.gl/LucUDF (klappt nicht, wäre ein manuelles ausgesuchtes sprechendes Beispiel).

... nach dem Motto: Nimm, was noch frei ist.
--- MINI EXKURS ENDE ---

Die Frage ist: Google weiß doch eigentlich alles. Prüfen die eventuell auch den Inhalt der Zielseite auf Nicht-Zulässigkeit, Sittenwidrigkeit oder Viren und blocken ggflls den Link? Ist das https:// statt http:// evtl. eine Möglichkeit dafür?

Testweise ausprobieren möchte ich so etwas auf keinen Fall, da ich dann ja als Ersteller unzuverlässiger Links eingestuft würde - mein persönliches "Don't Be Evil" wäre dann beschädigt.

Und: Falls Google das tut, was sehr wünschenswert wäre: Welcher andere Shortlinker tut das auch? Goo.gl hat ja den Vorteil, dass der Ersteller identifizierbar ist, da die Goo.gl-Links an dessen GMail-Account hängen. Vielleicht ist das ja schon ein ausreichendes Druckmittel, ohne eigene Ante-Maßnahmen? Immerhin gibt es eine Policy und SPAM-Reporting. Mn könnte also sagen: Ist z.B. jmd. in diesem Forum angemeldet und nicht Gast, und verwendet einen goo.gl-Shortener anstelle bestimmter anderer, sollte man doch eigentlich auf der sicheren Seite sein. Denn man könnte sich gleich doppelt beschweren.

Vielen Dank für Eure Meinungen, Erfahrungen oder Wissen dazu! Welche Shortlinks verwendet Ihr, und wie sorgt Ihr für Vertrauen?
lupo1
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 9271
Registriert: 25. Okt 2012, 13:38

Re: Shortlinks - und welchen davon man vertrauen kann

Beitragvon maninweb » 18. Dez 2017, 09:53

Moin,

mittlerweile muss ich sagen, dass ich Link-Shortener weniger mag als noch zu den Anfängen. Aus folgenden Gründen: der Link ist nicht immer transparent, man weiss also nicht wohin es geht.
Klar, gesunder Menschverstand lässt einen nicht auf alles klicken und es gibt auch "unshortener" (Googlen), wo man prüfen kann auf was genau der Shortlink verweist. Weiterer Punkt ist,
dass die Shortlinks über den Anbieter gehen und somit dessen Website. Kann also prima geloggt werden. Noch ein Punkt ist, Shortlinks sind als Referrer schwerer auszuwerten.
Geht also jemand über einen Shortlink auf meine Website, muss erstmal der Shortlink (z.B. von Twitter) entschlüsselt werden, da nur dieser als Referrer auftaucht. Und der
Link nicht immer wieder bei Twitter zu finden ist.

Ob Google die Links prüft, bevor diese verkürzt werden, kann ich Dir nicht sagen, müsste man mal Googlen. Ich würde aber tippen (wirklich), dass es nicht passiert oder nur bedingt,
wenn Google den z.B. Spamlink bereits kennt. Antiviren-Programme können das, aber es sind halt auch nur Programme.

Https ist "nur" ein Protokoll, welches Dir erstmal primär mehr Sicherheit beim Transport der Daten durch die Leitung bietet. Theoretisch gesehen kann aber jeder ein https - Zertifikat
beantragen, sogar via LetEncrypt ein eigenes erstellen. Jemand, der Böses im Sinn hat, kann m.E. also mit einem entsprechenden Server eine https-Seite betreiben. Für gekaufte
https-Zertifikate gibt's verschiedene Stufen: Zertifikat mit Domainvalidierung, Zertifikat mit Personenvalidierung und Zertifikat mit erweiterter Personenvalidierung, was z.B.
für Shops sehr geeignet ist, aber auch das teuerste ist.

Mittlerweile gibt's eine ganze Reihe an PHP-Scripten, die es ermöglichen, einen eigenen Shortlink-Dienst zu betreiben. Das sähe dann so aus: deinedomain.de/shortlink. Eine solche
Lösung fände ich persönlich am besten, da Dein Server den Link erstellt. Postest Du aber diesen Link bei Twitter z.B., hast Du wohl wieder einen t.co/ Link. Also nicht immer
Einfluss darauf. Suche mal in Google nach "link shortener php", da finden sich z.B. einige Projekte bei GitHub. Ob diese Shortener das Anlegen spezieller Shortlinks (.../LucUDF)
erlauben, musst Du dann prüfen.

Gruß
Microsoft Excel Expert · Microsoft Most Valuable Professional (MVP) :: 01/2011 - 06/2019 :: 04/2020 - 06/2021
Online Excel-Formel-Übersetzer :: Funktionen :: Fehlerwerte :: Argumente :: Tabellenbezeichner
Benutzeravatar
maninweb
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 11129
Registriert: 10. Mai 2004, 14:22
Wohnort: Aachen


Zurück zu Offtopic (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron