Briefpost noch täglich nötig?

Alle anderen Themen ...

Moderator: ModerationP

Re: Briefpost noch täglich nötig?

Beitragvon mumpel » 29. Mär 2018, 09:48

Das "Problem Globalisierung" löst sich von selbst. Und das dauert nicht mehr lange. Spätestens wenn die Ressourcen am Ende sind. :wink:
Benutzeravatar
mumpel
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 8135
Registriert: 09. Jan 2005, 15:20
Wohnort: Lindau (B)

Re: Briefpost noch täglich nötig?

Beitragvon lupo1 » 29. Mär 2018, 13:58

Also wieder keine eigene Idee dagegen ;)

Es gibt keine. Wage ich zu behaupten. Nur eine weltweite Diktatur.
lupo1
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 8711
Registriert: 25. Okt 2012, 13:38

Re: Briefpost noch täglich nötig?

Beitragvon theoS » 10. Apr 2018, 18:18

Für wie viel Porto wäre wohl die Post von vor 30 Jahren heute unterwegs?

Ich glaube mittlerweile, Ihr hättet gern noch die Beamten der Bundespost. ;) Rettet das graue Tierchen Schaltermaus vor dem Schalter-Aus! Biosphärenreservat für selektive Gruppen!

Ach, ich erinnere mich gerne an Zeiten, als die Post noch fürs Telefon zuständig war. Für 20 Pfennig konnte man 24 Stunden telefonieren.
Der Brief würde soviel kosten, dass ihn sich alle leisten können. (ist übrigens nicht der Grund, warum in USA die Briefpost noch staatlich ist).

Und: was hast du gegen Beamte? die tun doch nichts. :-)
Wenn du davon nur die Schalterkräfte gesehen hast, dann warst du ein wenig kurzsichtig. Bzw. bist es immer noch.
(und btw. Schalterkräfte von der Post gibt es schon lange nicht mehr. Hier ist also nix mehr zu retten.)

Es gibt Infrastruktur, die sollte nicht mit Geschäftemacherei verbunden sein.
Wasser. Strom. Gesundheit. Briefpost.
Privat werdet Ihr jedoch davon abweichen und erst schauen, ob Ihr Geld habt, was Ihr erst dann im Geschäft verteilt.

Wenn ich da immer erst nachschauen würde, was in meinem Geldbeutel ist, der dummerweise aus Zwiebelleder besteht, bevor ich was ausgeb, würde ich nie was kaufen.
Da war zudem vorher schon unser Finanzminister drin.
Und dessen Schwarze Null. (die ist mir geblieben)
Und nein, ich weiche nicht ab, wenn es möglich ist.
theo s.
Benutzeravatar
theoS
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 4764
Registriert: 19. Apr 2008, 00:14

Re: Briefpost noch täglich nötig?

Beitragvon lupo1 » 20. Okt 2019, 07:32

https://www.n-tv.de/wirtschaft/FDP-will ... 40439.html

... fast alle anderen Parteien schließen sich aber auch der Mehrheitsmeinung hier in diesem Forumsthread an.

Beim Montag bin ich allerdings erstaunt: Ich nutze oft das Wochenende, um Fristen zu erfüllen ... und bin froh, wenn Briefe montags ankommen und behördlich/geschäftspartnerlich zur Kenntnis genommen werden können.

Daher wäre eigentlich, um maximal 1 Tag ohne Postverteilung zu haben, korrekt: Mo - Mi - Fr - Sa (weil der Sonntag dazu zwingt).
lupo1
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 8711
Registriert: 25. Okt 2012, 13:38

Re: Briefpost noch täglich nötig?

Beitragvon Flotter Feger » 24. Okt 2019, 19:53

Hallo,

bei uns kommt schon seit über 3 Jahren keine Post mehr am Montag und am Donnerstag.
Weder Firmen- noch Privatpost. Funktioniert trotzdem alles.

Und sollte ich doch mal ein Packet über DHL kriegen, kriege ich seit über zwei Jahren eine Mail und hole mir das Paket dann im DHL-PaketShop im REWE-Markt ab.
Man gewöhnt sich an alles ... schließlich wollte ich es ja so haben ... so ist das nunmal, wenn man im Randbezirk (einige sagen auch 'JWD' :wink: ) wohnt.

Sabina
Benutzeravatar
Flotter Feger
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 2264
Registriert: 24. Okt 2016, 16:40

Re: Briefpost noch täglich nötig?

Beitragvon lupo1 » 27. Okt 2019, 11:58

Sabina, danke für Deine Unterstützung.

Die Menschen auf dem Land leben dafür insgesamt auch günstiger. Gestern fuhr ich einen REWE auf dem Dorf an. Da gab es nicht das volle Sortiment aus der Halb-Millionenstadt, z.B. keine Chips "Salt and Vinegar" von Lays.

Also können die auch weniger Post ab. Und: Es gibt ja Abhilfe, wie Du es beschrieben hast.
lupo1
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 8711
Registriert: 25. Okt 2012, 13:38

Re: Briefpost noch täglich nötig?

Beitragvon theoS » 05. Nov 2019, 21:27

Da gab es nicht das volle Sortiment aus der Halb-Millionenstadt, z.B. keine Chips "Salt and Vinegar" von Lays.

Also können die auch weniger Post ab.


Das ist jetzt aber mal ein vollgültiges Argument...
theo s.
Benutzeravatar
theoS
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 4764
Registriert: 19. Apr 2008, 00:14

Re: Briefpost noch täglich nötig?

Beitragvon lupo1 » 06. Nov 2019, 13:21

Dann sag ich halt ganz ketzerisch:

Wohnst Du in der Großstadt in der Hektik, verdienst Du Dir die tägliche Post. ...
lupo1
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 8711
Registriert: 25. Okt 2012, 13:38

Re: Briefpost noch täglich nötig?

Beitragvon theoS » 06. Nov 2019, 14:03

Aber, auch die Salt&Vinegar Chips von Lays?
(Die man im SUV-freundlichen Supermarkt auf dem Land eher kriegt als im xy-City-Markt)
Wenn die Infrastruktur erst mal weg ist, dann könnte es interessant werden, wenn der Ersatz dafür weg ist.
Ein kleiner EMP und es is aus mit E-Mail und Co. Täglich Post ist im Prinzip ja gar nicht möglich.
Dazu müsste mir ja jeden Tag einer schreiben.
Welch ein Horror!
theo s.
Benutzeravatar
theoS
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 4764
Registriert: 19. Apr 2008, 00:14

Re: Briefpost noch täglich nötig?

Beitragvon lupo1 » 06. Nov 2019, 17:14

Genau.

Ich habe mein Umfeld aberzogen, mir Briefpost zu schicken, außer nach Vorankündigung. Denn mein Briefkasten ist klein (und, da Wohnung, nicht vergrößerbar), und ich möchte auch mal mehrere Wochen weg sein dürfen, ohne etwas zu regeln. Außerdem mache ich das meiste online.

Die Bankverbindung, die jeden Schiss per Briefpost zustellte und partout nicht davon abgehen wollte, habe ich gekündigt. Sie machte ca. 80% der verbliebenen Post aus.

Ich suchte "Lays: Salt and Vinegar" im REWE Elsfleth ... nix! Die hatten nur den Marktführer "funny frisch" da. Der REWE in einem benachbarten größeren Ort ist dagegen versorgt. Gut: Es hängt auch von den Vorlieben der Kunden und den qm der Märkte ab.
lupo1
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 8711
Registriert: 25. Okt 2012, 13:38

Re: Briefpost noch täglich nötig?

Beitragvon juvee » 06. Nov 2019, 17:33

Hi Lupo,

siehste, fahr gleich zu FAMILA nach BRAKE und nimm dann noch den Fleischsalat aus der Frischabteilung mit, der ist lecker!

VG Juvee
Ich habe "juvee" am 25.01.2018 gegoogelt. Ich distanziere mich von den ungefähr 252 Einträgen ausdrücklich.
Da binich nich dabei, dat is pri ima, vivaaaaa....lalalala!
juvee
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 2617
Registriert: 05. Jun 2014, 12:48

Vorherige

Zurück zu Offtopic (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste