Platzhalter für Eingabeformat

Moderator: ModerationP

Re: Platzhalter für Eingabeformat

Beitragvon BBSRGM » 10. Aug 2018, 00:09

KlausMz hat geschrieben: Trotzdem muß nach einer Lösung gesucht werden, daß die Tonträger einen Interpreten vorangestellt bekommen.

Wenn die Datenbank korrekt aufgebaut wird, ist das völlig unmöglich. Du kannst das später über eine Abfrage machen und per SQL (=Datenbanksprache) die Interpreten eines Tonträgers ermitteln und in einem Abfragefeld darstellen, aber nicht in der Tabelle.


Ich weiß nicht wie es mit einem Link gehen soll.
Hier das gesperrte Thema: Daten aus tbl "A" zu tbl "B" und tbl "C" ohne Kreis
BBSRGM
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 45
Registriert: 24. Jul 2018, 22:23

Re: Platzhalter für Eingabeformat

Beitragvon KlausMz » 10. Aug 2018, 09:49

Hallo,
ich habe das Thema "Daten aus tbl "A" zu tbl "B" und tbl "C" ohne Kreis" mit diesem Thema zusammengeführt.

Bitte erkläre mal genauer Dein Anliegen und zeige ein Bild des Beziehungsfensters.

Siehe auch Dein anderes Thema.
viewtopic.php?f=167&t=774205

PS:
Ich weiß nicht wie es mit einem Link gehen soll.

Einfach in der Adressleiste die URL kopieren und hier einfügen.
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
Benutzeravatar
KlausMz
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 38164
Registriert: 06. Okt 2003, 15:09
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

Re: Platzhalter für Eingabeformat

Beitragvon BBSRGM » 11. Aug 2018, 00:22

Hallo Klaus,
ich habe hier im Forum einen Button gesucht wie Zitate. Im nachhinein ist mir die Adreßleiste eingefallen.
Hier das Beziehungsbild:
Ich möchte das Feld Interpreten (welches es zur Zeit nicht gibt) nicht nur vor dem Feld TitelsongBezeichnung, sondern auch vor dem Feld TonträgerBezeichnung steht. Zur Zeit würde es die Felder KünstlerVorname und KünstlerNachname betreffen.
Das gleiche sehe ich bei dem Feld TitelsongBezeichnung. Um doppelte Dateneintragungen zu vermeiden, müßte das Feld auch an Stelle des Feldes TonträgerBezeichnung stehen. Bei 7”-Single, 10”-Schellack wird der Song der A-Seite als Tonträgerbezeichnung genommen. Beim Künstleralbum wird ein Song vom Album für die Bezeichnung des Tonträgers genommen.
Das heißt so wie es ist, werden jede Menge doppelte Daten eingetragen.
Wie bekomme ich es hin, daß an Stelle von TonträgerBezeichnung und TitelsongBezeichnung das gleiche Datenfeld (wie es dann auch heißen mag) steht?
Beide, ob Interpret oder Bezeichnung, sollen jeweils an einer anderen Stelle noch einmal auftauchen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
BBSRGM
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 45
Registriert: 24. Jul 2018, 22:23

Re: Platzhalter für Eingabeformat

Beitragvon Nouba » 11. Aug 2018, 08:36

Nur zwei Anmerkungen zum Modell:

* Es soll auch Aufnahmen von Songs geben, die von unterschiedlichen Künstlern interpretiert wurden.

* Welche Funktion ein Künstler bei der Aufnahme eines Songs hat, ist kein Attribut des Künstlers sondern der Aufnahme.

Fazit: das Modell ist unbrauchbar.
mit freundlichen Grüssen Nouba

Wenn beim Lesen eines Beitrags der Eindruck entsteht, dass sich der Fragesteller wenig Mühe gegeben hat, so erhöht das nicht unbedingt die Motivation, eine Antwort zu verfassen.
Nouba
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 17112
Registriert: 13. Mär 2006, 12:55
Wohnort: Berlin

Re: Platzhalter für Eingabeformat

Beitragvon KlausMz » 11. Aug 2018, 09:03

Hallo,
das Feld "Gruppenmitglieder" hat bei den Geburtsnamen nichts verloren. Der Feldname als Mehrzahl deutet auch darauf hin, dass hier mehrere Namen genannt werden sollen, was natürlich auch falsch wäre.

Ein Musikstück kann doch auch mehrere Stilrichtungen haben, wie speicherst Du das dann ?
Und ein Tonträger, hat der nur Titelsongs ?
Und wenn ich recht weiß, hat der Tonträger eine Matritze (zum Pressen) aber nicht der Song.
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
Benutzeravatar
KlausMz
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 38164
Registriert: 06. Okt 2003, 15:09
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

Re: Platzhalter für Eingabeformat

Beitragvon BBSRGM » 11. Aug 2018, 14:27

BBSRGM hat geschrieben:Wie bekomme ich es hin, daß an Stelle von TonträgerBezeichnung und TitelsongBezeichnung das gleiche Datenfeld (wie es dann auch heißen mag) steht?
Beide, ob Interpret oder Bezeichnung, sollen jeweils an einer anderen Stelle noch einmal auftauchen.
Die Frage, die mich brennend interessiert, bleibt leer???
Andere Gegenfragen sind durchaus berechtigt.
KlausMz hat geschrieben:das Feld "Gruppenmitglieder" hat bei den Geburtsnamen nichts verloren. Der Feldname als Mehrzahl deutet auch darauf hin, dass hier mehrere Namen genannt werden sollen, was natürlich auch falsch wäre.
In der tblKünstler steht zB ABBA und hier stehen dann die Namen der Mitglieder. Die Auflistung in ein Feld stellt natürlich ein Verstoß gegen DB-Regeln dar.
KlausMz hat geschrieben:Ein Musikstück kann doch auch mehrere Stilrichtungen haben, wie speicherst Du das dann ?
Richtig, gibt es. Dafür gibt es die tblMusikStilrichtung. Möglicherweise ist die Tabelle überflüssig und der Feldname kann schon in tblVbTitelsongKünstler stehen.
KlausMz hat geschrieben:Und ein Tonträger, hat der nur Titelsongs ?
Nein, er hat auch die Bezeichnung zB Greates Hits, Die besten Hits von..., Kuschelrock usw. Im Formular der Feldkopf bekommt die richtige Bezeichnung, aber technisch gesehen, sollte alles in ein Feld landen. Währe das nicht gut? Und wenn getrennt, heißt doch jede Menge doppelte Datensätze oder?
KlausMz hat geschrieben:Und wenn ich recht weiß, hat der Tonträger eine Matritze (zum Pressen) aber nicht der Song.
Von einem Schellacksammler wurde mir gesagt, die MatrizenNr kann auch auf einen anderen Tonträger auftreten der dann eine andere TtNummer hat. Das geht aber nur wenn es der gleiche Song ist vom selben Orchester gespielt. Soll teilweise sogar auf anderem Label der Fall sein (Lizens).
BBSRGM
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 45
Registriert: 24. Jul 2018, 22:23

Re: Platzhalter für Eingabeformat

Beitragvon BBSRGM » 11. Aug 2018, 22:22

Korrigieren muß ich
KlausMz hat geschrieben:Und wenn ich recht weiß, hat der Tonträger eine Matritze (zum Pressen) aber nicht der Song.
Die Plazierung in Songs war falsch. Ist jetzt in Verbindung. Ein Song von einem Orchester eventuell mit einem Sänger aufgenommen ergibt eine Matrize. Diese kann auf anderen Tonträgern auch sein.

Dir ist nicht aufgefallen, das Feld LabelFirma muß ausgelagert werden. Denn sonst muß der Anwender die Labelbezeichnungen immer wieder schreiben.

Die Felder Vor und Nachnamen sind jetzt in beiden Tabellen zu je ein Feld zusammengelegt.
KlausMz hat geschrieben:Ein Musikstück kann doch auch mehrere Stilrichtungen haben, wie speicherst Du das dann ?
Was siehst Du da als falsch? Möglicherweise sollte die Anbindung an Titelsongs erfolgen?
BBSRGM
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 45
Registriert: 24. Jul 2018, 22:23

Re: Platzhalter für Eingabeformat

Beitragvon KlausMz » 12. Aug 2018, 15:49

Hallo,
Die Frage, die mich brennend interessiert, bleibt leer???
wenn ich sie denn verstanden hätte, könnte ich was dazu sagen.
Dafür gibt es die tblMusikStilrichtung.
Die ist aber so nicht verwendbar. Wenn ein Song mehrere Stilrichtungen haben kann, so ist eine n:m Beziehung erforderlich. Es fehlt also noch eine Tabelle zur Aufnahme des PS des Songs und der Stilrichtung, sonst ist es nicht möglich mehrere Richtungen zu einem Song zu erfassen.
Dir ist nicht aufgefallen, das Feld LabelFirma muß ausgelagert werden

Mir ist alles aufgefallen, ich habe nur nicht alles geschrieben. Da werden noch viel mehr Tabellen benötigt. Z.B.
- ZustandTonträger
- ZustandHuelle
- Ablageort

Die Tabelle mit den Geburtsnamen halte ich für ersatzlos überflüssig. Die Felder gehören in die Tabelle „Künstlername“. Dann braucht es eine Tabelle für die alternativen Künstlernamen. Ebenso eine Tabelle für die Gruppennamen mit 2 Datumsfeldern (von bis). Dann kommt eine Tabelle in der als n:m Beziehung die Gruppen gebildet werden mit einem Fremdschlüsselfeld zum Gruppenamen und einem FS zum Künstler.
In die Tabelle „TitelsongKünstler“ muss dann ein FS zur Gruppe und ein FS zum Künstler, von den nur einer gefüllt wird.
Titelsong halt ich nach wie vor für irreführend. Ein Tonträger hat doch nur ein Titelsong, oder nicht ? Du erfasst aber alle Songs eines Tonträgers als Titelsong. Allenfalls könnte man den Titelsong mit einem Ja/Nein Feld als Titelsong kennzeichnen.
Beim Künstler gibt es die 3 ja/nein Felder Interpretiert, komponiert, textet.
Wie willst Du das beim Song unterscheiden. Mal interpretiert er einen Song den er getextet und komponiert hat, beim nächsten Song ist er nur der Komponist.
Auch die Geschichte mit der Matrize ist völlig unklar. Die Matrize ist für mich der Mutterpressling und das kann nur ein Attribut des Tonträgers sein. Wobei eine MC keine Matrize haben kann, die hat das Mutterband.

Alles in allem halte ich das Datenmodell immer noch für unbrauchbar.
Ich denke auch nach wie vor, dass Du den Aufwand (mit den Anforderungen die Du hast) ziemlich unterschätzt.
Ob da was fertiges nicht besser wäre ?
Ich kann Dir auch nur bedingt helfen, da ich von der Materie (Tonträgersammlung) keine Ahnung habe.

Kannst Du mal die DB hier hochladen.
Komprimiert/repariert (Access Dienstprogramm) und gezippt.
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
Benutzeravatar
KlausMz
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 38164
Registriert: 06. Okt 2003, 15:09
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

Re: Platzhalter für Eingabeformat

Beitragvon BBSRGM » 13. Aug 2018, 19:07

Hallo Klaus,
es freut mich, daß Du so ausführlich geantwortet hast. Herzlichen Dank!
KlausMz hat geschrieben:, so ist eine n:m Beziehung erforderlich.
Es gibt doch eine m-Tabelle "VbTitelsongsKünstler". In einer Abfrage habe ich es mal durch getestet. Es funktioniert. In den entsprechenden FS habe ich zweimal die Zahl (22) eines Songs eingetragen und im entsprechend anderen FS die Zahl (3) und (2) der Stilrichtung. Daher sehe ich keinen Fehler.
KlausMz hat geschrieben:Mir ist alles aufgefallen, ich habe nur nicht alles geschrieben. Da werden noch viel mehr Tabellen benötigt. Z.B.
- ZustandTonträger
- ZustandHuelle
- Ablageort
Verstehe ich nicht, warum Du das auseinandernehmen willst. Ein Tonträger hat nur eine Nummer, ein Erscheinungsjahr und auch nur einen Zustand. Natürlich könnte man für den Zustand in Richtung vorgefaßte Texte arbeiten. Dann müßte noch eine Tabelle her. Muß ich noch überlegen, ob ich das mache. Für den Ablageort sind Alben gemeint. Vergleichbar mit einem Aktenordner die numeriert sind. Für jedes Blatt muß nur stehen, in welchem Aktenordner es ist.
KlausMz hat geschrieben:Die Tabelle mit den Geburtsnamen halte ich für ersatzlos überflüssig.
Nein geht nicht. Zwischen den beiden ist jetzt eine m-Tabelle. In der tblKünstler steht zB "Lady Lily" in tblGeburtsName steht "Erika Maria Bruhn geb. Goetz". In tblKünstler steht "Gitti & Erika" in tblGeburtsName steht "Erika Maria Bruhn geb. Goetz". In tblKünstler steht "Gitti & Erika" in tblGeburtsName steht "Brigitte (Gitti) Goetz". In tblKünstler steht "ABBA" in tblGeburtsName stehen die vier Personen jeweils separat. Dies wird bei manchen Gruppen nur einen Zeitabschnitt darstellen, aber es genügt. Wenn die DB an der Stelle so gebaut ist, daß sie erweiterbar ist, ist es OK.
KlausMz hat geschrieben:Titelsong halt ich nach wie vor für irreführend
Die einen sagen Titel, die anderen Song. Ich habe diese Worte zusammengefaßt und meine im wesentlichen die Tracks. "Un Banc, Un Arbre, Une Rue" ist die Bezeichnung eines Tonträgers von Séverine aber auch ein Song von ihr. Aus dem Grund habe ich vor die Tonträgerbezeichnung und die Songbenennung in ein Feld zu legen.
KlausMz hat geschrieben:Beim Künstler gibt es die 3 ja/nein Felder Interpretiert, komponiert, textet.
Wie willst Du das beim Song unterscheiden. Mal interpretiert er einen Song den er getextet und komponiert hat, beim nächsten Song ist er nur der Komponist.
Beispiel: Aus der tblKünstler hole ich mir den Interpret "Mr. Walkie-Talkie" für den Song "Be My Boogie Woogie Baby" dazu aus der tblKünstler den Komponist "Renate Vaplus". Hinter beiden steht "Drafi Richard Franz Deutscher" Im Formular der Feldkopf muß natürlich Interpret und an anderer Stelle Komponist stehen. Es kommt alles aus einem Feld, und der Anwender kann das passende wählen. Möglicherweise scheitert dieser Gedankengang an der technischen Umsetzung.
KlausMz hat geschrieben:Die Matrize ist für mich der Mutterpressling
Ja, aber nur von einer Seite der Scheibe. A kann mit B eine Platte ergeben und später B mit C eine Platte. Ich habe noch nie ein Plattenwerk gesehen, aber pressen bedeutet immer zwei Werkzeuge. Und Platte herstellen ist pressen.
KlausMz hat geschrieben:Ob da was fertiges nicht besser wäre ?
Vorgekaut bedeutet viel unbrauchbares und viel nicht vorhanden sein. Oder kannst Du mir etwas empfehlen?
KlausMz hat geschrieben:Ich kann Dir auch nur bedingt helfen, da ich von der Materie (Tonträgersammlung) keine Ahnung habe.
Ja, kann ich verstehen. So geht es mir nur umgekehrt. In allen BeispielDBs geht es um Warenhandel. Heißt für mich Bewegung. Ich sehe meine DB eher als starr. Spiegelt ein Lager mit Warenbestand wieder. Natürlich kommen auch Hersteller und Entwickler der Ware vor.
KlausMz hat geschrieben:Kannst Du mal die DB hier hochladen.
Wenn sichergestellt ist, daß nur Du sie erhältst! Ich werde auch mit einem Beziehungsbild Zurückhaltung üben. Es gibt hier sogenannte Lehrer, aber einige beherrschen das Handwerk der Pädagogik nicht. Bei Dir trifft das letztere nicht zu.
BBSRGM
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 45
Registriert: 24. Jul 2018, 22:23

Re: Platzhalter für Eingabeformat

Beitragvon derArb » 13. Aug 2018, 19:29

Hallo,
... KlausMz hat geschrieben:
Kannst Du mal die DB hier hochladen.
...
Wenn sichergestellt ist, daß nur Du sie erhältst! Ich werde auch mit einem Beziehungsbild Zurückhaltung üben.
Es gibt hier sogenannte Lehrer, aber einige beherrschen das Handwerk der Pädagogik nicht. Bei Dir trifft das letztere nicht zu.


@KlausMz: Ich war gerade dabei, den Köder mir zu schnappen und auf ihn näher einzugehen, da ich ja aus diesem künstlerischen Bereich komme
und deshalb auch sehr komplexe DBs in dieser Richtung schon erfolgreich erstellt hatte.

Ich wünsch Dir und allen anderen, die daran noch beteiligt werden oder sich beteiligen weiterhin viel Spaß.
Ich bin draussen.
MfG
derArb

Scio me nihil scire...Εν οίδα οτι ουδέν οίδα... Ich weiss, dass ich nichts weiss (Sokrates)
Ich bevorzuge Beiträge mit korrekter deutscher Grammatik.
derArb
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 14213
Registriert: 19. Apr 2006, 18:39
Wohnort: Berlin

Re: Platzhalter für Eingabeformat

Beitragvon KlausMz » 13. Aug 2018, 22:32

Hallo,
bei der n:m Beziehung geht es doch nicht um die Tabelle "VbTitelsongsKünstler", die ist ja OK. Hier fehlen noch weitere n:m Beziehungen.
Natürlich könnte man für den Zustand in Richtung vorgefaßte Texte arbeiten.
daher ja auch mein Vorschlag die vorgefassten Texte in Tabellen zu erfassen. Sonst kriegst Du da Wildwuch an Bezeichnungen. Auch der Ablageort sollte in eine Tabelle, sonst kannst Du Ablageorte eintragen die es gar nicht gibt.
Die Tabelle mit den Geburtsnamen ist Unsinn, was soll es für einen Sinn machen, den Geburtsnamen in eine extra Tabelle zu schreiben. Der Geburtsname gehört zum Künstler. Und für eine Gruppe ist jedes einzelne Mitglied der Gruppe in die Künstlertabelle aufzunehmen. Der Name der Gruppe hat bei den Künstlern nicht verloren. Die Gruppen und die Erfassung von deren Mitgliedern erfolgt in extra Tabellen die noch fehlen. Wie das aufzubauen ist habe ich oben erklärt.
Auch die Sache mit Komponist, Texter, Interpret geht so nicht wie Du das vorhast.
Die Matritze gehört zum Tonträger, entweder in extra Tabelle als n:m Beziehung, oder 2 Felder für A und B Seite.
Wie machst Du das dann mit dem Mutterband bei einer MC Kassette, falls Du welche hast.
Wenn sichergestellt ist, daß nur Du sie erhältst!
Wie soll das sichergestellt sein, wenn Du die hier hochlädst. Und um der Frage gleich vorzubeugen, ich helfe nur im Forum, ich brauche also die DB hier.
Ich werde auch mit einem Beziehungsbild Zurückhaltung üben.
Wie stellst Du Dir Hilfe vor, wenn hier nicht alles vollständig auf den Tisch kommt, ich mache so nicht weiter. Entweder alles, oder ich steige aus. Wenn Du also weiter Hilfe haben willst, musst Du die DB hier hochladen, ich kann sonst nicht mehr helfen.

PS.
Es gibt hier sogenannte Lehrer, aber einige beherrschen das Handwerk der Pädagogik nicht.
Du solltest mit persönlichen Wertungen vorsichtig sein, sonst vergraulst Du die die Dir helfen wollen. Man macht das einfach nicht. Kräftigere Äußerungen werden auch schon mal zensiert. Also unterlasse zukünftig solche Äußerungen.
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
Benutzeravatar
KlausMz
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 38164
Registriert: 06. Okt 2003, 15:09
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

Re: Platzhalter für Eingabeformat

Beitragvon BBSRGM » 15. Aug 2018, 20:56

Hallo Klaus,
ich fange mal mit dem letzterem an.
KlausMz hat geschrieben:sonst vergraulst Du die die Dir helfen wollen
Ich weiß nicht was das für eine Hilfe sein soll, wenn die Aussagen mit einer Pauschalen Antwort einem zu verstehen gibt, nichts ist richtig. Und wenn ich den anderen Text dazu lese, dann tut das weh. Bei Schmerzen muß ich auch mal zurück austeilen. Damit ist es von mir aus gut so.

Klaus, ich möchte erst einmal keine fertigen Ergebnisse. Es ist mir klar das ich daraus wenig lerne. Können wir vereinbaren, Du nennst mir das, wo ich einen Fehler gemacht habe und nennst mir den Fehlerbegriff. Beispiel: KünstlerNamen keine Normalisierung. Dann kann ich mir den Fehler anschauen und in der Literatur nachlesen.

Da oft mehrere Themen gleichzeitig angesprochen werden, möchte ich systematisch vorgehen. Dein Einverständnis vorausgesetzt, will ich die Beziehung der DB von links nach rechts in Schritten durchgehen. Dazu lade ich das Beziehungsbild der tblTonträger und der Nachbartabellen hoch.

KlausMz hat geschrieben:die vorgefassten Texte in Tabellen zu erfassen
Heißt das ein Feld oder mehrere Felder? Und wenn mehrere Texte zutreffen, bekommt man die dann auch zusammen?
KlausMz hat geschrieben:Auch der Ablageort sollte in eine Tabelle
Ist nur für einen Anwender gedacht und vom Typ Zahl. Für einen anderen Anwender und mich wird das Feld gelöscht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
BBSRGM
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 45
Registriert: 24. Jul 2018, 22:23

Re: Platzhalter für Eingabeformat

Beitragvon KlausMz » 15. Aug 2018, 22:38

Hallo,
MatritzenNr falsch, gehört zum Tonträger, ggf 2 Felder für A und B Seite oder als n:m Beziehung dann kannst Du auch für eine Kasette das Mutterband erfassen, oder für eine CD den Mutterpressling.

ZustandTonträger, ZustandHülle und Ablageort in je eine Tabelle.
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
Benutzeravatar
KlausMz
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 38164
Registriert: 06. Okt 2003, 15:09
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

Re: Platzhalter für Eingabeformat

Beitragvon BBSRGM » 17. Aug 2018, 17:24

Hallo Klaus, ich danke Dir für deine Beharrlichkeit. Mit der MatrizenNr habe ich mir die Frage gestellt, wie viel Matrizen hat ein Tonträger und kann eine Matrize mehrfach vorkommen. Dazu habe ich mir noch eine Skizze gemalt. Das Ergebnis ist eine extra Tabelle. Das gleiche mit den beiden Zuständen. Diese Fragestellung habe ich dafür nicht durchgeführt. Sollte ich demnächst öfter tun.
Mit dem Feld AblagePlatz bin ich nicht zu dem Ergebnis gekommen. Aber ich bin trotzdem deinen Anweisungen gefolgt.
Das Feld SeiteTrackNr habe ich aufgeteilt. Grund, das Sortieren von Zahlen im Typ Text gefällt mir nicht.
Das Feld EinkaufPreis habe ich noch hinzugefügt.
Mit den Bereich Künstler- und Geburtsname will ich noch abwarten und eventuell bearbeiten.
Denn in dem Beitrag "Access Tutorial; Erstellung Konzept Datenbank" habe ich eine Frage gestellt. Nach Beantwortung werde ich fortfahren.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
BBSRGM
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 45
Registriert: 24. Jul 2018, 22:23

Re: Platzhalter für Eingabeformat

Beitragvon KlausMz » 17. Aug 2018, 17:28

Hallo,
wie unterscheidest Du die Matrizen, wenn der Tonträger 2 verschieden Matrizen (A-Seite/B-Seite) hat ?

Nach Beantwortung werde ich fortfahren.
Ist beantwortet.
Gruß
Klaus . . . . . Feedback wäre wünschenswert.
Ich möchte bitte keine unaufgeforderten PN. Fragen bitte im Forum.
Benutzeravatar
KlausMz
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 38164
Registriert: 06. Okt 2003, 15:09
Wohnort: Irgendwo in der Pfalz

VorherigeNächste

Zurück zu Access Forum (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bobbe666, Genusstaucher und 1 Gast