Maximaler Verlust in ausgewählten Zeitraum

Moderator: ModerationP

Maximaler Verlust in ausgewählten Zeitraum

Beitragvon manni14 » 14. Jan 2019, 13:46

Hallo an alle Excel Profis hier im Forum,

nachdem mir in den vergangenen Tagen hier schon rasch weitergeholfen wurde, habe ich nochmals eine Frage.
Ich möchte in einem vorgegebenen Zeitraum den Maximalverlust von Kurswerten errechnen lassen. Der Zeitraum wird durch Auswahlfelder unterschiedlich lang sein.
Die Formel selbst habe ich in der Musterdatei stehen. Die Frage ist nur, wie die Berechnung durch eine dynamische Index-Vergleich-Formel oder Ähnliches realisiert werden kann.
Und da setzte ich mal wieder ganz klar auf Euch und würde mich über Hilfe hier im Forum freuen. :D

Danke vorweg.

Gruß Manni
Zuletzt geändert von manni14 am 14. Jan 2019, 14:12, insgesamt 2-mal geändert.
manni14
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 91
Registriert: 18. Jan 2015, 19:50

Re: Maximaler Verlust in ausgewählten Zeitraum

Beitragvon steve1da » 14. Jan 2019, 13:49

Hola,

Code: Alles auswählen
=MIN(WENN((B9:B462>=G4)*(B9:B462<=G5);D9:D462))


Mit Strg-Shift-Enter abschließen.

Gruß,
steve1da
Benutzeravatar
steve1da
Moderator
 
Beiträge: 28533
Registriert: 24. Sep 2003, 10:54

Re: Maximaler Verlust in ausgewählten Zeitraum

Beitragvon manni14 » 14. Jan 2019, 13:55

Danke, steve1da.
So eine Matrixformel ist schon genial. Da wäre ich so schnell nicht drauf gekommen. Umso mehr: Chapeau!
manni14
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 91
Registriert: 18. Jan 2015, 19:50

Re: Maximaler Verlust in ausgewählten Zeitraum

Beitragvon manni14 » 14. Jan 2019, 14:11

Nochmal Manni,

ich muss noch einmal ein wenig zurückrudern. Die Berechnung scheint nicht ganz zu stimmen. Ich habe noch eine weitere Beispieldatei hochgeladen.
Der maximale Verlust soll nicht der kumulierte sein - sondern lediglich der aufgelaufene Verlust von Beginn zu Ende-Datum.
Vielleicht habe ich da ein wenig unglücklich formuliert.

Nochmals Grüße

Manni
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von manni14 am 14. Jan 2019, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.
manni14
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 91
Registriert: 18. Jan 2015, 19:50

Re: Maximaler Verlust in ausgewählten Zeitraum

Beitragvon steve1da » 14. Jan 2019, 14:14

Hola,

meine Formel ergibt doch -19,20%. Was soll denn ansonsten rauskommen?

Gruß,
steve1da
Benutzeravatar
steve1da
Moderator
 
Beiträge: 28533
Registriert: 24. Sep 2003, 10:54

Re: Maximaler Verlust in ausgewählten Zeitraum

Beitragvon Der Steuerfuzzi » 14. Jan 2019, 14:19

Abgesehen davon, dass Steves Formel völlig korrekt arbeitet, hier noch eine Variante ohne CSE:
Code: Alles auswählen
=AGGREGAT(15;6;D9:D463/((B9:B463>=G4)*(B9:B463<=G5));1)
Gruß
Michael
Benutzeravatar
Der Steuerfuzzi
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 3626
Registriert: 25. Mär 2013, 13:28

Re: Maximaler Verlust in ausgewählten Zeitraum

Beitragvon manni14 » 14. Jan 2019, 14:34

steve1da hat geschrieben:Hola,

meine Formel ergibt doch -19,20%. Was soll denn ansonsten rauskommen?

Gruß,
steve1da


Hallo steve1da,

-9,75% müsste rauskommen. Denn per 30.11.2018 steht der Kurs bei 49,50 EUR und von dieses Basis aus muss dann wieder neu gerechnet werden.
44,88(Tiefstkurs in diesem Zeitraum)/49,73 (Höchstkurs in diesem Zeitraum)-1.
Formel (neu) in F1906: =C1906/MAX(C$1906:C1906)-1

Ich hoffe, nun habe ich mich verständlicher ausgedrückt. Sorry für die Unannehmlichkeiten.
manni14
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 91
Registriert: 18. Jan 2015, 19:50

Re: Maximaler Verlust in ausgewählten Zeitraum

Beitragvon steve1da » 14. Jan 2019, 14:37

Hola,

dir ist aber schon klar dass der 30.11.2018 nicht im Bereich 01.02.1985 und 25.08.1986 liegt?
Weiterhin gehen deine Daten bis Zeile 463. Sollen wir uns die fehlenden Daten jetzt alle zusammenraten?

Gruß,
steve1da
Benutzeravatar
steve1da
Moderator
 
Beiträge: 28533
Registriert: 24. Sep 2003, 10:54

Re: Maximaler Verlust in ausgewählten Zeitraum

Beitragvon manni14 » 14. Jan 2019, 14:37

Der Steuerfuzzi hat geschrieben:Abgesehen davon, dass Steves Formel völlig korrekt arbeitet, hier noch eine Variante ohne CSE:
Code: Alles auswählen
=AGGREGAT(15;6;D9:D463/((B9:B463>=G4)*(B9:B463<=G5));1)


Korrekt ja, aber für meine konkrete Berechnung leider nicht ganz richtig. Siehe vorheriger Beitrag von mir.

LG Manni
manni14
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 91
Registriert: 18. Jan 2015, 19:50

Re: Maximaler Verlust in ausgewählten Zeitraum

Beitragvon manni14 » 14. Jan 2019, 14:39

Ich habe doch noch eine zweite Datei angehängt und die erste herausgelöscht. Oder bin ich schon ganz durch den Wind?
Ich lade Sie gleich nochmals hoch. Da hat wohl was nicht geklappt. Sorry meinerseits.
Datei versehentlich gelöscht - wie blöd ist das denn?? Von daher hat es ein wenig gedauert. Hoffe jetzt klappt es.

LG Manni
Zuletzt geändert von manni14 am 15. Jan 2019, 11:41, insgesamt 1-mal geändert.
manni14
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 91
Registriert: 18. Jan 2015, 19:50

Re: Maximaler Verlust in ausgewählten Zeitraum

Beitragvon steve1da » 14. Jan 2019, 15:11

Hola,

es sollen also nicht die Werte aus D:D ausgegeben werden, sondern aus E:E?

Gruß,
steve1da
Benutzeravatar
steve1da
Moderator
 
Beiträge: 28533
Registriert: 24. Sep 2003, 10:54

Re: Maximaler Verlust in ausgewählten Zeitraum

Beitragvon Manni12 » 14. Jan 2019, 15:17

Hallo steve1da,

jein. Die Werte in Spalte E habe ich händisch ermittelt, um mein Ergebnis zu erklären.
Die gewünschte Fomel soll das selbst errechnen. Also Zeitraum betrachten, die Werte betrachten und dann das Ergebnis ermitteln. Ganz schön viel, ich weiß...

Gruß Manni
Manni12
 

Re: Maximaler Verlust in ausgewählten Zeitraum

Beitragvon steve1da » 14. Jan 2019, 15:24

Hola,

du hast doch jetzt schon alles zur Hand was du brauchst.
Wie man das Minimum von Werten, hier also nicht D:D, sondern C:C, berechnet. Das Maximum funktioniert genauso, nur halt mit Max().
Das dann noch in die von dir gewünschte Berechnung bringen und als Prozent formatieren.

Gruß,
steve1da
Benutzeravatar
steve1da
Moderator
 
Beiträge: 28533
Registriert: 24. Sep 2003, 10:54

Re: Maximaler Verlust in ausgewählten Zeitraum

Beitragvon Manni12 » 14. Jan 2019, 15:28

Ich bin wohl zu blö., das zu verstehen. Kannst Du mir das mal anhand der Musterdatei zeigen, wenn ich ganz lieb darum bitte. Also bitte, bitte. Danke.
Manni12
 

Re: Maximaler Verlust in ausgewählten Zeitraum

Beitragvon steve1da » 14. Jan 2019, 15:30

Hola,

Code: Alles auswählen
=MIN(WENN((B:B>=G4)*(B:B<=G5);C:C))/MAX(WENN((B:B>=G4)*(B:B<=G5);C:C))-1


Gruß,
steve1da
Benutzeravatar
steve1da
Moderator
 
Beiträge: 28533
Registriert: 24. Sep 2003, 10:54

Nächste

Zurück zu Excel Forum (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Hajo_Zi, Maddin7, Silverstream, TommyDerWalker und 20 Gäste