Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Die Suche hat 7635 Ergebnisse ergeben.
Seite 70 von 509 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 67, 68, 69, 70, 71, 72, 73 ... 503, 504, 505, 506, 507, 508, 509  Weiter
Index
Autor Nachricht
  Thema: Word-2003-Dateien nach Erstellungsdatum und Titel umbenennen 
Lisa

Antworten: 31
Aufrufe: 3536

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 14. Jun 2009, 13:54   Titel: AW: Word-2003-Dateien nach Erstellungsdatum und Titel umbene Version: Office 2003
Hallo Murmeltier,

die Infos eines Word-Dokuments, falls sie noch vorhanden sind, lassen sich relativ einfach auslesen. Lies dazu in der VBA-Hilfe mal die Artikel zu BuiltInDocumentProperties nach, Bsp.:
Sub DateiInfoAuslesen()

MsgBox "Titel: " & ActiveDocument.BuiltInDocumentProperties("Title") & vbCrLf & _
"Letztes Speicherdatum: " & ActiveDocument.BuiltInDocumentProperties("Last Save Time") & vbCrLf _
& "Autor: " & ActiveDocument.BuiltInDocumentProperties("Author")

End Sub
Was Du jedoch machen willst, ist eine Schleife über alle Dateien. Das lässt sich hier im Rahmen des Forums schon deshalb nicht so einfach lösen, weil man erstmal eine dermaßen "verhunzte" Datei braucht. Wenn ich es mit einer normalen Datei probiere, die hat ja ihren Titel und ihr Datum Twisted Evil Wie soll man da testen!

Mag sein, dass es ...
  Thema: Grafiken entfernen 
Lisa

Antworten: 33
Aufrufe: 3666

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 14. Jun 2009, 13:36   Titel: AW: Grafiken entfernen Version: Office 2003
Hallo moebiusband,

ich geh mal davon aus, dass Du mit "Textrahmen" Textfelder, also Shapes meint, die das Bild überlagern sollen, das Bild macht also den Hintergrund, auf dem der Text stehen soll. Das hat vermutlich irgendein Grafiker entworfen und findet es äußerst schick. Man kann solche Sachen zwar in Word machen, es ist aber nicht so einfach, wie mit InlineShapes. Im obigen Beispiel habe ich zunächst InlineShapes genommen, Du siehst, dass die Prozedur noch überschaubar ist.

Deswegen eine ketzerische Frage/Idee: Könnte man nicht die Texte bereits auf den Hintergrundgrafiken platzieren und gemeinsam als EINE Bilddatei abgespeichern?
Dann müssten wir nur jeweils diese eine Bilddatei in die Kopfzeile bzw. Fußzeile einfügen, es wären also insgesamt nur 3 einzufügende Bilder, die als Inlineshapes eingefügt werden könnten.

Da Du übrigens schreibst, dass die Dateien sowieso nur einen Umfang von 2 bis 3 Seiten haben, kann aus der obigen Beispiel-Prozedur dann noch et ...
  Thema: Product mit Bezug auf Dropdownfeld 
Lisa

Antworten: 4
Aufrufe: 1477

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 14. Jun 2009, 13:18   Titel: AW: Product mit Bezug auf Dropdownfeld Version: Office 2003
Hallo Milchfan,

ich kann die Beobachtung bestätigen, es geht zwar mit Formulartextfeldern, nicht jedoch mit Dropdownformularfeldern. Die Ursache ist mir nicht bekannt. Wenn Du auf das Dropdown nicht verzichten willst, könntest Du stattdessen mit VBA das Ergebnis berechnen lassen.
Dazu müssen sowohl das Dropdownfeld Wert1 als auch das Textfeld Wert2 bei den Eigenschaften ein Häkchen bei "Beim Verlassen berechnen" haben, klar.
Das Textfeld Wert2 sollte in den Eigenschaften auf Zahl gesetzt sein.
Weiter wird ein Formulartextfeld namens "Ergebnis" benötigt, das steht nicht auf Berechnung, sondern auf Text. In seinen Eigenschaften kann der Haken bei "Eingabe zulassen" heraus.
Sowohl Wert1 als auch Wert2 bekommen dann dieses Makro bei "Beim Beenden" zugewiesen:
Sub ErgebnisBerechnen()

If ActiveDocument.Bookmarks.Exists("Wert1") And _
ActiveDocument.Bookmarks.Exists("Wert2") And _ ...
  Thema: Kurzinfo zum Absatz am Rand des Dokuments 
Lisa

Antworten: 8
Aufrufe: 848

BeitragForum: Word Gestaltungselemente   Verfasst am: 14. Jun 2009, 13:06   Titel: AW: Kurzinfo zum Absatz am Rand des Dokuments Version: Office 2007
Hallo Schneewittchen,

ja, Deine Erfahrungen in dieser Hinsicht kann ich auch bestätigen. Da gebe ich Dir vollkommen recht, dass man damit allerlei ärgerlichen Unsinn erzeugen kann, besonders mit Objekten, die nicht "mit Text in Zeile" stehen.

Der Punkt ist ja gerade, dass die Positionsrahmen der Formatvorlage eben "mit Text in Zeile" stehen! Deswegen kann man sie dafür gut verwenden! Bei gezieltem Einsatz von Positionsrahmen, die nicht innerhalb des Textes stehen, sondern außerhalb, nämlich neben dem eigentlichen Text, sozusagen auf dem Rand, stehen, treten die Probleme nicht auf. Ich habe auf diese Weise bereits mehrmals 200 bis 300 Seiten lange Bücher mit Word erstellt, ohne ein einziges Textfeld, nur mit Positionsrahmen als Marginalien. Die werden eben nicht vom Text umflossen, denn sie stehen außerhalb.

Deswegen habe ich auch (abweichend von Amethysts Anleitung) den Text nicht mit einem rechten (oder linken) Einzug, sondern wirklich einen breiten Se ...
  Thema: Kurzinfo zum Absatz am Rand des Dokuments 
Lisa

Antworten: 8
Aufrufe: 848

BeitragForum: Word Gestaltungselemente   Verfasst am: 14. Jun 2009, 11:51   Titel: AW: Kurzinfo zum Absatz am Rand des Dokuments Version: Office 2007
Hallo zusammen,

also das kann ich nicht unwidersprochen stehen lassen. Ich stimme insoweit überein, dass weder Textfelder noch eine Tabelle noch Spaltensatz dafür zu empfehlen sind.

Jedoch lassen sich dafür hervorragend Positionsrahmen verwenden, und zwar unbedingt eine eigene Formatvorlage nur für die Marginaleinträge verwenden. Die Formatvorlage Marginaltext enthält dabei bereits den Positionsrahmen. Damit verschiebt sich auch nichts, die Befürchtungen mögen für Textfelder zutreffen, nicht jedoch für eine sauber definierte Formatvorlage, die den Positionsrahmen bereits mitbringt.

Eine (zugegebenermaßen sehr ausführliche) Anleitung für Word 2007 findet sich hier:

[url=http://www.office2007-hilfe.de/tutorials-word/marginalspalten-randnotizen-in-word-2007-t466.html]Marginalspalten-Randnotizen in Word 2007

Gruß
Lisa
  Thema: Zeilenumbrüche in Textformularfeld verbieten? 
Lisa

Antworten: 10
Aufrufe: 1885

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 13. Jun 2009, 23:21   Titel: AW: Zeilenumbrüche in Textformularfeld verbieten? Version: Office 2007
Hallo Wolfgang,

ich habe es jetzt nochmal herausgesucht. Rene Probst hat das wirklich ausgiebig beschrieben, und zwar:

[url=http://web.archive.org/web/20070717064530/mypage.bluewin.ch/reprobst/WordFAQ/Enter.htm]Das Betätigen der Enter-Taste in einem Textformularfeld erzeugt einen Zeilenumbruch und verschiebt die Darstellung in meinem Formular

Du kannst wählen zwischen den Workarounds ohne Eingriff in die Anwendung:

[url=http://web.archive.org/web/20070701000251/mypage.bluewin.ch/reprobst/WordFAQ/FFReturn.htm]Das Betätigen der «Return-Taste» in einem Formularfeld verschiebt den Formularaufbau

und der Minimal- und der Maximalvariante.

Hier ist auch noch der Link zu Microsoft mit der Erklärung:

[url=http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;D37849]WD97: Codierung der ENTER-Taste: Curser ins nächste Formularfeld

Druck Dir die Scripte am besten aus und probier in Ruhe aus.

Gruß
Lisa
  Thema: Verriegelung von Kontrollkästchen 
Lisa

Antworten: 12
Aufrufe: 2232

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 13. Jun 2009, 23:05   Titel: AW: Verriegelung von Kontrollkästchen Version: Office 2003
Hallo Anja,
Am Ende des Dokuments möchte ich die Summe der Note per Button errechnen.
Soweit habe ich das auch schon verwirklicht.
Zeig mal bitte den Code für den Button, damit man sieht, wie das gedacht ist.

Gruß
Lisa
  Thema: Grafiken entfernen 
Lisa

Antworten: 33
Aufrufe: 3666

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 13. Jun 2009, 21:46   Titel: AW: Grafiken entfernen Version: Office 2003
Hallo moebiusband,

Du hast jetzt drei verschiedene Wege angedeutet, einmal soll in alle Dateien eines Verzeichnisses in die Kopf- und Fußzeilen bestimmte Bilder/Texte eingefügt werden. Dies halte ich für den gangbaren Weg.

Der andere Ansatz, den Dokumenten ein neues Template "zuzuordnen", erscheint zwar einfacher, ist es aber gerade nicht. Also ein neues Template zuordnen, geht natürlich ganz einfach. Nur hat das nicht die Auswirkungen, die man erwartet, dabei ändert sich nämlich am Dokument gar nichts!
Und das Kopieren eines Dokuments in die Zwischenablage, um es dann im neuen Template mit Paste einzufügen, wird auch nicht zu wohlgestalteten Dokumenten führen, ganz abgesehen davon, dass das auf jeden Fall ohne die Zwischenablage stattfinden sollte.

Aber egal, ich favorisiere den anderen Weg. Mit der obigen Schleife über ein Verzeichnis alle Dateien nacheinander öffnen und in die Kopfzeilen und Fußzeilen alles ordentlich einfügen. Das Gerüst dafür ist ja schon ...
  Thema: Kommentar einfügen 
Lisa

Antworten: 2
Aufrufe: 979

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 10. Jun 2009, 14:54   Titel: AW: Kommentar einfügen Version: Office 2k (2000)
Hallo Roman,

das geht mit dem Information-Objekt:
If Selection.Information(wdInCommentPane) Then
MsgBox "Achtung, Selection steht noch im Kommentar"
End If
  Thema: Alte Dateinamen bei Speichern unter löschen 
Lisa

Antworten: 7
Aufrufe: 3955

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 09. Jun 2009, 21:55   Titel: AW: Alte Dateinamen bei Speichern unter löschen Version: Office 97
Hallo Carsten,

die index.dat kann man mit einem (möglichst einfachen) Texteditor öffnen (ich nehme dazu Proton oder notfalls Phase5 o.ä.). Da sieht man dann, ob da die Dateinamen drin stehen. Bei
C:\Dokumente und Einstellungen\LocalService\Lokale Einstellungen\Verlauf\History.IE5\
könnte das aussichtsreich sein, In solchen History-Verzeichnissen habe ich auch schon solche Files gefunden. Dass das IE-Verzeichnisse sind, liegt halt an Windows. Die werden sogar angelegt, wenn man den IE gar nicht benutzt hat (Windows bringt ihn halt einfach mit, auch wenn er nie online geht).

Wenn sich die index.dat nicht löschen lassen, evtl. mal umbenennen in index.alt.

Bei mir heißt es etwa:
D:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Lokale Einstellungen\Verlauf\History.IE5
Dort gibt es noch Unterverzeichnisse mit jeweils einer Index.dat

Gruß
Lisa
  Thema: Grafiken entfernen 
Lisa

Antworten: 33
Aufrufe: 3666

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 09. Jun 2009, 13:07   Titel: AW: Grafiken entfernen Version: Office 2003
Hallo moebiusband,
Ich weiss nicht, woran es liegt, dass ich bisher in diesem Thread noch keine Antworten erhalten habe ...
Es liegt schlicht daran, dass ich diese Woche tagsüber keine Zeit habe, sorry, muss arbeiten. Ich habe das schon gesehen und melde mich, sobald ich dazu komme. Ich komme frühestens ab 23 Uhr ins Forum bzw. erst am Wochenende.

Gruß
Lisa
  Thema: Originale Word-Funtkion aufrufen nach "überschreiben&qu 
Lisa

Antworten: 8
Aufrufe: 521

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 09. Jun 2009, 00:36   Titel: AW: Originale Word-Funtkion aufrufen nach "überschreibe Version: Office 2003
Hallo Office-Freak,

ich habe gerade das hier probiert:
Sub FileSaveAs()

MsgBox "Ätsch"
Application.Run "FileSaveAs"

End Sub
Damit lande ich in einer Endlosschleife (!!), die ich mit Strg Pause abschießen muss.
Das gleiche trifft zu für:
Sub DateiSpeichernUnter()

MsgBox "Ätsch"
Application.Run "DateiSpeichernUnter"

End Sub
Es funktioniert nur so:
Sub DateiSpeichernUnter()

MsgBox "Ätsch"
Application.Run "FileSaveAs"

End Sub
Ähem, getestet unter Word 2002 SP 3 (Windows 2000).

Gruß
Lisa
  Thema: Makro beim verlassen von Formularfeld, Feld ansprechen ? 
Lisa

Antworten: 2
Aufrufe: 2690

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 09. Jun 2009, 00:29   Titel: AW: Makro beim verlassen von Formularfeld, Feld ansprechen ? Version: Office 2003
Hallo Gaga,

steht schon hier im forum:

[url=http://www.office-loesung.de/ftopic245078_0_0_asc.php&highlight=aktuelles+formularfeld]Aktuelles Formularfeld ansprechen

Gruß
Lisa
  Thema: Originale Word-Funtkion aufrufen nach "überschreiben&qu 
Lisa

Antworten: 8
Aufrufe: 521

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 08. Jun 2009, 23:56   Titel: AW: Originale Word-Funtkion aufrufen nach "überschreibe Version: Office 2003
Hallo Office-Freak,

ah, sehr interessant (hast den Link nicht gelesen ;). Ich versuch es nochmal zu erklären:

Wenn ich den englischen (originalen) Namen des Wordbefehls zum Übersteuern nehme (FileSaveAs), muss ich den Word-Befehl nachbauen, sonst wird nichts mehr gespeichert und nur noch das gemacht, was ich da unterbringe.

Wenn ich den deutschen Namen des Word-Befehls zum Übersteuern nehme (DateiSpeichernUnter), kann ich mit Application.Run "FileSaveAs" noch den Originalbefehl benutzen, obwohl ich den Wordbefehl übersteuere.

Du hast schon recht, bei FileSaveAs ist das trivial. Es gibt aber Beispiele, wo der Word-Befehl mehr macht als eine Befehlszeile oder wo man mehr Fehlerbehandlungen bräuchte.

Wenn Du Lust hast, sieh Dir den Beispiel-Link an, das ist gerade so ein Fall, wo ich den praktischen Nutzen zeige: Der Code für eine deutschsprachige Word-Version kommt ohne zusätzlichen Nachbau aus:

[url=http://www.schreibbuero-richter.de/vba/shift_f3.html]S ...
  Thema: Zeilenumbrüche in Textformularfeld verbieten? 
Lisa

Antworten: 10
Aufrufe: 1885

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 08. Jun 2009, 23:38   Titel: AW: Zeilenumbrüche in Textformularfeld verbieten? Version: Office 2007
Hallo Wolfgang,

lies Dir mal noch diesen Thread durch:

http://www.office-loesung.de/ftopic32457_0_0_asc.php

Da war offenbar die Enter-Taste einem Makro zugeordnet und wurde dadurch funktionslos. Wenn sich das Makro und die Tastenbelegung nur in dem Formular-Dokument (oder in dessen Vorlage befinden) könnte das funktionieren. Beide dürfen natürlich keinesfalls in der Normal.dot gespeichert werden. Vielleicht mal experimentieren.

Gruß
Lisa
 
Seite 70 von 509 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 67, 68, 69, 70, 71, 72, 73 ... 503, 504, 505, 506, 507, 508, 509  Weiter
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Access Tabellen