Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Die Suche hat 1694 Ergebnisse ergeben.
Seite 73 von 113 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76 ... 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113  Weiter
Index
Autor Nachricht
  Thema: Logic Problem bei Beziehungen 
astern

Antworten: 22
Aufrufe: 4920

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 13. Dez 2009, 23:04   Titel: AW: Logic Problem bei Beziehungen Version: Office 2007
So,
ich habe mal versucht, alle Infos aus Deinem letzten Posting in ein neues Datenmodell zu packen. Anbei daher die neue Version!
Darin sind die Eigenschaften des "Urartikels" (übrigens ohne "h"! Das kommt nicht von der "Tick-Tack", sondern von "Urmensch", "Urzeit", "uralt", ... usw.) einfach in einem speziellen Kundenartikel gespeichert (z.B. kart_nummer=0).

MfG
A*
  Thema: Logic Problem bei Beziehungen 
astern

Antworten: 22
Aufrufe: 4920

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 13. Dez 2009, 12:31   Titel: Re: AW: Logic Problem bei Beziehungen Version: Office 2007
Hallo!
Für Formulare ist jetzt noch nicht der richtige Zeitpunkt. Wir müssen erst mal das Datenmodell klären!

In Meinem Datenmodell (siehe Bild 1) kann ich jedem Artikel mehrere Kunden zuteilen.Das hatte ich bisher anders verstanden. Es war ja gerade Dein Wunsch, jedem Kunden individuelle Artikel zuzuordnen. Es gibt also z.B. einen Artikel "Fernsehsessel" mit der Artikelnummer "12345". Diesen will Möbel Otto in blau; dann bekommt er die Artikelnummer "otto6543". Meier-Möbel will ihn in rot; dann bekommt er die Artikelnummer "meier434343".
Der "Artikel" selber wird also niemandem zugeordnet; das ist gewissermaßen die "Urform" des jeweiligen Artikels. Von der Urform gibt es kundenspezifische Varianten - das sind die Kundenartikel in meinem Datenmodell. Zu EINEM Artikel gehören MEHRERE Kundenartikel (in verschiedenen Designs). EIN Kundenartikel gehört aber zu EINEM Kunden.

die Designs Beige, Grau & Schwarz/RotWas ver ...
  Thema: Trainingsdatenbank mein erster Versuch 
astern

Antworten: 13
Aufrufe: 1928

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 12. Dez 2009, 02:18   Titel: AW: Trainingsdatenbank mein erster Versuch Version: Office 2003
... brauchen wir nicht! Die Trainingsaufgabe gehört ja zu einer Teilnahme (tbl_ein_schue) und die wiederum zu einer Trainingseinheit, die an einem bestimmten Tag stattfindet. Du brauchst also nur die Trainingseinheiten zeitlich zu planen. Alles andere ergibt sich aus den Beziehungen.

Achtung: Im Augenblick ist es so modelliert, dass unterschiedliche Schützen in EIN UND DERSELBEN Trainingseinheit UNTERSCHIEDLICHE Trainingsaufgaben kriegen können, weil die Trainingsaufgaben beziehungsmäßig an der Teilnahme (tbl_ein_schue) hängen. Man könnte die Trainingsaufgaben auch an die Trainingseinheit hängen. Das würde bedeuten, dass bei einer Trainingseinheit bestimmte Trainingsaufgaben zu lösen sind - und zwar für ALLE Teilnehmer an dieser Trainingseinheit DIESELBEN Trainingsaufgaben!

Musst Du sagen, wie Du es brauchst!

A*
  Thema: Trainingsdatenbank mein erster Versuch 
astern

Antworten: 13
Aufrufe: 1928

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 12. Dez 2009, 02:00   Titel: AW: Trainingsdatenbank mein erster Versuch Version: Office 2003
So,
jetzt sagen wir also:
"EIN Schütze muss in EINER Trainingseinheit MEHRERE Trainingsaufgaben erfüllen." Das führt zur unten dargestellten Konstruktion. Ausgangspunkt sind die Aussagen:

"EIN Schütze nimmt an MEHREREN Trainingseinheiten teil."
"An EINER Trainingseinheit nehmen MEHRERE Schützen teil."
Das führt zu der Zwischentabelle tbl_ein_schue. Diese Tabelle könnte man auch "tbl_teilnahme" nennen. Dann formulieren sich die folgenden Sätze besser:

"Zu EINER Teilnahme gehören MEHRERE Trainingsaufgaben."
"EINE Trainingsaufgabe gehört zu EINER Teilnahme."

MfG
A*
ich würd jetzt erst mal gerne versuchen die Ergebnisse die im Training unter wettkampfbedingungen geschossen werden einzubindenWerden die Leistungskontrollen auch in Durchgängen geschossen? Dann kannst Du das genauso modellieren, wie die Wettkämpfe und brauchst nicht mal extra Tabellen dafür anzulegen. Dann definierst Du einfach eine Wettkampfart " ...
  Thema: Trainingsdatenbank mein erster Versuch 
astern

Antworten: 13
Aufrufe: 1928

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 12. Dez 2009, 01:42   Titel: Re: AW: Trainingsdatenbank mein erster Versuch Version: Office 2003
ich hab die ganze Zeit den falschen Ansatz gehabt. bei der formulierung der Sätze z.B. ging ich von EINEM SCHÜTZEN aus der einen Wettkampf schießt aber es sind in Wirklichkeit ja einer oder MEHRERENa ja, mal langsam! Du musst schon jeden Satz mit "EIN" anfangen! Zu jeder Beziehung gehören dann ZWEI solche Sätze! Also z.B.:
EIN Schütze nimmt an MEHREREN Wettkämpfen teil.
An EINEM Wettkampf nehmen MEHRERE Schützen teil.
In dem Fall ist es eine m:n-Beziehung, weil es in BEIDE Richtungen heißt, dass zu einem Objekt MEHRERE andere Objekte gehören.
Bei Wettkampf / Wettkampfart ist es anders:
Zu EINER Wettkampfart gehören MEHRERE Wettkämpfe.
Zu EINEM Wettkampf gehört EINE Wettkampfart.
Da heißt es in eine Richtung "EINE" und in die andere Richtung "MEHRERE". Also eine 1:n-Beziehung!

wie man eine Zeitplan erstellt (eingeteilt z.B in Wochen) um darin eine Trainingsplanung zu erstellen ( x Pfeile sollen geschoßen werden , davon x% in einer Trainingsart ...
  Thema: Trainingsdatenbank mein erster Versuch 
astern

Antworten: 13
Aufrufe: 1928

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 12. Dez 2009, 01:16   Titel: Re: AW: Trainingsdatenbank mein erster Versuch Version: Office 2003
wie kann access ermitteln an welchem Datum welcher Durchgang geschossen wurde?? oder bezieht es diese Daten aus der Wettkampftabelle?Es ist genau so, wie Du es vermutet hast!
Zur Zeit ist es so, dass ein Wettkampf an einem Tag stattfindet ("wett_datum"). Außerdem gehört ein Durchgang zu einem Wettkampf. Damit weiß man, an welchem Tag der Durchgang stattfindet.
Sollte ein Wettkampf über mehrere Tage stattfinden, müsstest Du "wett_datum" durch "wett_von" und "wett_bis" ersetzen. Dann müsste auch noch "dur_datum" in tbl_durchgang, weil man sonst nicht mehr weiß, an welchem der Wettkampftage der Durchgang stattgefunden hat.
Sollte ein Durchgang ebenfalls über mehrere Tage stattfinden, so muss "dur_von" und "dur_bis" in tbl_durchgang!

MfG
A*
  Thema: Trainingsdatenbank mein erster Versuch 
astern

Antworten: 13
Aufrufe: 1928

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 11. Dez 2009, 23:41   Titel: AW: Trainingsdatenbank mein erster Versuch Version: Office 2003
Ok,
folgende Erweiterung:

Zu EINEM Wettkampf gehören MEHRERE Durchgänge.
EIN Durchgang gehört zu EINEM Wettkampf.
Also eine 1:n-Beziehung.

An EINEM Durchgang nehmen MEHRERE Schützen teil.
EIN Schütze nimmt an MEHREREN Durchgängen teil.
Also eine m:n-Beziehung.
Also eine Zwischentabelle tbl_dur_schue.

Was noch?

A*
  Thema: Normalisierung und Eingabeformular 
astern

Antworten: 28
Aufrufe: 1376

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 11. Dez 2009, 22:39   Titel: Re: AW: Normalisierung und Eingabeformular Version: Office 2007
Wüsstest Du vielleicht, woran das liegen kann?Nee, aus den Infos, die Du bisher gepostet hast, kann ich das nicht entnehmen. Da müsstest Du die DB mal hochladen, damit man sich das live ansehen kann!

Achtung: Vor dem Hochladen
(1) personenbezogene Daten entfernen
(2) "Office" -> "Verwalten" -> "Datenbank komprimieren und reparieren"
(3) zippen

MfG
A*
  Thema: Trainingsdatenbank mein erster Versuch 
astern

Antworten: 13
Aufrufe: 1928

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 11. Dez 2009, 22:32   Titel: AW: Trainingsdatenbank mein erster Versuch Version: Office 2003
So,
hier meldet sich "Keine Angst vor Microsoft Access!". Ich habe Dein Datenmodell erst mal etwas aufgeräumt. Dabei habe ich erst mal alles, was ich noch nicht verstanden habe, weggelassen. Du müsstest dann mal erläutern, was der Rest zu bedeuten hat.

Jetzt sieht es also so aus:

EIN Schütze nimmt an MEHREREN Trainingseinheiten teil.
An EINER Trainingseinheit nehmen MEHRERE Schützen teil.
Also eine m:n-Beziehung dzwischen.
Also eine Zwischentabelle tbl_ein_schue.

Das gleiche gilt sinngemäß für Wettkämpfe.
Die jeweiliegn Ergebnisse gehören in die Zwischentabellen.

So weit erst mal.

MfG
A*
  Thema: Logic Problem bei Beziehungen 
astern

Antworten: 22
Aufrufe: 4920

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 11. Dez 2009, 21:53   Titel: AW: Logic Problem bei Beziehungen Version: Office 2007
Hallo!
Zum Beispiel so (s.u.):

Zu EINEM Artikel gibt es MEHRERE Kundenartikel.
EIN Kundenartikel gehört zu EINEM Artikel.

Zu EINEM Kundenartikel gehören MEHRERE Designs.
EIN Design gehört zu EINEM Kundenartikel.

Unter eig_name verstehe ich sowas wie "Farbe", "Material" , ...
des_wert dagegen ist dann "rot", "grün", "Eisen", "Aluminium", ...
d.h. ein "Design" ist dann "Farbe = rot" oder "Material = Aluminium".
In diesem Sinne gehören zu einem Kundenartikel dann mehrere Designs!

Kannst Du damit was anfangen?

MfG
A*
  Thema: Tabellenstruktur 
astern

Antworten: 27
Aufrufe: 3411

BeitragForum: Access Hilfe   Verfasst am: 11. Dez 2009, 21:27   Titel: AW: Tabellenstruktur Version: Office 2003
Hallo!
Erst einmal was Generelles: Wenn Du eine Lagerbewegung erfassen willst, dann bedeutet das ja, dass Du folgendes speichern willst:
"Vom Lagerort x wurden y Stück des Artikels z entnommen." oder
"Am Lagerort x wurden y Stück des Artikels z eingelagert."

Das Formular muss Dir also die Möglichkeit bieten Ort UND Artikel aus jeweils einer Liste auszuwählen! Dabei ist zwischen Ein- und Auslagern zu unterscheiden:

Beim Einlagern zeigen beide Liste ALLE Orte bzw. Artikel an. Du wählst in der Ortsliste einen Ort und in der Artikelliste einen Artikel aus, gibst in einem weiteren Textfeld die Anzahl ein und drückst den Button "Einlagern".

Beim Auslagern ist das etwas anders:
1. Variante: Du wählst zuerst einen Ort aus. Daraufhin zeigt die Artikelliste alle Artikel, die an diesem Ort lagern. Davon wählst Du einen aus, gibst in einem weiteren Textfeld die Anzahl ein und drückst den Button "Auslagern".

2. Variante: Du wählst zuerst ein ...
  Thema: Kundendaten ändern im Formular 
astern

Antworten: 1
Aufrufe: 319

BeitragForum: Access Formulare   Verfasst am: 10. Dez 2009, 09:57   Titel: AW: Kundendaten ändern im Formular Version: Office 2003
Hallo!
Der Befehl DoCmd.OpenForm hat eine Reihe von Parametern - u.a. auch "Filter" und "OpenArgs". Damit kannst Du dem sich öffnenden Formular den Primärschlüssel des ausgewählten Kunden (=gebundene Spalte des Kombinationsfeldes!) übermitteln und dann durch entsprechenden Code in der Ereignisprozedur "BeimÖffnen" dafür sorgen, dass in dem sich öffnenden Formular NUR der eine ausgewählte Kunde angezeigt wird.

MfG
A*
  Thema: Abfrage für ein Kombinationsfeld 
astern

Antworten: 5
Aufrufe: 266

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 09. Dez 2009, 18:28   Titel: Re: AW: Abfrage für ein Kombinationsfeld Version: Office 2007
Wenn ich das als "richtige Abfrage" speichere dann geht das auch.Na, das wäre doch die Lösung: Gib die Abfrage nicht bei der Definition des Kombinationsfeldes ein, sondern als "richtige" Abfrage und gib dann bei der Definition des Kombinationsfeldes die Abfrage als Datenquelle an!

A*
  Thema: Datenbankdesign Denkanstoss 
astern

Antworten: 1
Aufrufe: 843

BeitragForum: Access Hilfe   Verfasst am: 09. Dez 2009, 13:38   Titel: AW: Datenbankdesign Denkanstoss Version: Office 2007
Hallo!
Bevor Du über den Import nachdenken kannst, brauchst Du erst mal ein Datenmodell für Dein Problem. Aus dem, was Du bisher geschrieben hast, sehe ich das so:

Zu EINEM Rezept gehören MEHRERE Schritte.
EIN Schritt gehört zu EINEM Rezept.
Also eine 1:n-Beziehung zwischen Rezept und Schritt.

Zu EINEM Schritt gehören MEHRERE Parameter.
EIN Parameter gehört zu MEHREREN Schritten.
Also eine m:n-Beziehung zwischen Schritt und Parameter.
Also eine Zwischentabelle tbl_par_sch.

MfG
A*
  Thema: Wo kommt dieser Code rein? 
astern

Antworten: 1
Aufrufe: 270

BeitragForum: Access Hilfe   Verfasst am: 09. Dez 2009, 13:22   Titel: AW: Wo kommt dieser Code rein? Version: Office 2007
Hallo!
"Druck" ist der Name des Objektes (offenbar ein Button) auf dem das Ereignis "Click" stattfindet. Um den Code einzugeben, musst Du
in der Formular-Entwurfsansicht mit der rechten Maustaste auf den Button mit dem Namen "Druck" clicken und im Kontextmenü "Eigenschaften" wählen
auf dem Eigenschaftenblatt auf die Registerseite "Ereignis" gehen und dort
in der Zeile "Beim Klicken" rechts daneben in die leere Zelle clicken.
Sie verwandelt sich daraufhin in ein Kombinationsfeld, das Du öffnest und "Ereignisprozedur" auswählst
Anschließend clickst Du auf den kleinen Button mit den drei Punkten rechts daneben.
Es öffnet sich das VBA-Fenster. Dort kannst Du den Code eingeben!MfG
A*
 
Seite 73 von 113 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76 ... 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113  Weiter
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Excel Tipps