Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Die Suche hat 1694 Ergebnisse ergeben.
Seite 77 von 113 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80 ... 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113  Weiter
Index
Autor Nachricht
  Thema: Hilfe bei der Modellierung 
astern

Antworten: 19
Aufrufe: 1544

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 11. Nov 2009, 22:57   Titel: AW: Hilfe bei der Modellierung Version: Office 2003
Tja,
was soll ich dazu sagen. Du hast alle meine Hinweise konsequent ignoriert. Ich mache trotzdem nochmal einen zweiten Versuch (siehe unten).
Mein Modell geht davon aus, dass bei einem Audit der Transport
- EINES Produktes mit
- EINEM Carrier zu
- EINEM Kunden mit
- EINER Versandmethode
überprüft wird. Wenn das nicht so sein sollte, müsste man es anders modellieren. Du kannst Dich ja mal dazu äußern!

MfG
A*
  Thema: Hilfe bei der Modellierung 
astern

Antworten: 19
Aufrufe: 1544

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 11. Nov 2009, 19:05   Titel: Re: AW: Hilfe bei der Modellierung Version: Office 2003
Hallo!
Wenn ein Transportunternehmen liefert, was macht Ihr dann? Seid Ihr eine Art Versandhandel?
Der Kunde ist der Auftraggeber fuer ein Produkt"Auftraggeber"? d.h. der Kunde ist der Käufer und lässt sich von Euch etwas schicken?
Vorerst sind nur diese 3 CheckBoxen ... vorgesehen. Aha - da haben wir's! "Vorerst"! Und was ist später? Könnten es noch mehr werden? Dann müssen wir das entsprechend modellieren!

MfG
A*
  Thema: Hilfe bei der Modellierung 
astern

Antworten: 19
Aufrufe: 1544

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 11. Nov 2009, 18:47   Titel: AW: Hilfe bei der Modellierung Version: Office 2003
Hallo!
Was ist mit den Fragen (1) bis (3)?

MfG
A*
  Thema: erster Tabellenaufbau 
astern

Antworten: 3
Aufrufe: 3101

BeitragForum: Access Hilfe   Verfasst am: 11. Nov 2009, 17:07   Titel: AW: erster Tabellenaufbau Version: Office XP (2002)
Hallo!
Das könnte dann z.B. so aussehen (s.u.)!

MfG
A*
  Thema: Erstellung einer Datenbank für einen Lagerbestand 
astern

Antworten: 49
Aufrufe: 7572

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 11. Nov 2009, 13:39   Titel: AW: Erstellung einer Datenbank für einen Lagerbestand Version: Office 2k (2000)
Hallo!
Ich habe jetzt nicht die Zeit, das an realen Daten auszuprobieren, aber ich würde mal spontan und ungeprüft sagen, etwa so:
SELECT B.bau_name, A.bes_preis, Max(A.bes_datum)
FROM bestandsaenderung AS A
INNER JOIN bauteil AS B
ON A.bau_id_f=B.bau_id
GROUP BY B.bau_name, A.bes_preisVielleicht kann das ein SQL-Freak nochmal überprüfen ...? Mein Spezialgebiet sind die Datenmodelle - weniger SQL ...

MfG
A*
Der Status fehlt noch:
SELECT B.bau_name, A.bes_preis, Max(A.bes_datum)
FROM bestandsaenderung AS A
INNER JOIN bauteil AS B
ON A.bau_id_f=B.bau_id
WHERE A.bes_status='geliefert'
GROUP BY B.bau_name, A.bes_preis
A*
  Thema: Erstellung einer Datenbank für einen Lagerbestand 
astern

Antworten: 49
Aufrufe: 7572

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 11. Nov 2009, 12:15   Titel: AW: Erstellung einer Datenbank für einen Lagerbestand Version: Office 2k (2000)
Ja, genau! Üblicherweise speichert man in Datenbanken keine Werte, die sich aus vorhandenen Werten berechnen lassen!

A*
Hallo!
Dann müsste das Datenmodell so aussehen (siehe unten). Du kannst Dir dann für jede Bestandsänderung merken, zu welcher Bestellung sie gehört. (Dasselbe Prinzip wie bei Projekt: Wenn es sich nicht um eine Bestellung, sondern um eine Entnahme handelt, bleibt das Fremdschlüsselfeld best_id_f eben leer.)
Zusätzlich habe ich in bestandsaenderung ein Feld "status" eingeführt. Dort kannst Du reinschreiben "bestellt" und "geliefert", damit Du weißt, was erst bestellt ist und was wirklich schon da ist. Bei der Ermittlung des Bestandes werden dann nur Zeilen mit bes_status="geliefert" gezählt!

MfG
A*
  Thema: Erstellung einer Datenbank für einen Lagerbestand 
astern

Antworten: 49
Aufrufe: 7572

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 11. Nov 2009, 11:52   Titel: Re: AW: Erstellung einer Datenbank für einen Lagerbestand Version: Office 2k (2000)
Hallo!

Es braucht (und darf!!) nichts überschrieben werden! Du wählst in einem Formular ein Bauteil aus und bekommst dafür in einer Liste die aktuellen Preise der Lieferanten angezeigt. Dann wählst Du per Mausclick einen davon aus. Daraufhin wird in der Tabelle "bestandsaenderung" eine NEUE Zeile angelegt (nichts überschrieben!), in der der aktuelle Preis steht.

Eine Frage zur Bestellung: Brauchen wir dafür eine extra Tabelle, d.h. willst Du Dir merken, dass Du am soundsovielten eine gewisse Anzahl Bauteile der Sorten X, Y und Z bei einem bestimmten Versender bestellt hast? Zur Zeit kannst Du nur die reine Bestandsänderung festhalten, d.h. dass x Bauteile der Sorte Y am soundsovielten eingetroffen sind.

MfG
A*
  Thema: Hilfe bei der Modellierung 
astern

Antworten: 19
Aufrufe: 1544

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 11. Nov 2009, 10:54   Titel: Re: AW: Hilfe bei der Modellierung Version: Office 2003
Ich denke, dass das Datenmodell noch nicht fertig ist.
(1) Was ist mit "Lieferung" und "Lieferant"? Das habe ich inhaltlich noch nicht verstanden. Was haben der Lieferant bzw. die Lieferung (von was??) mit dem Audit zu tun? Was ist der Unterschied zwischen Kunde und Lieferant? Kann ein Kunde auch Lieferant sein? Kann ein Lieferant auch Kunde sein?
(2) Was ist "Delivery Routing"?
(3) Wie ist das mit der Auswertung des Audits? Bei Dir steht z.B. "no_action_required" und "minor_risk"? Kann es nicht noch andere Auswertungen bzw. Ergebnisse geben? Sollte man das nicht auch durch eine extra-Tabelle flexibel (d.h. um weitere Ergebnisse erweiterbar) halten?
(4) Was ist pro_number?
(5) Was ist ZCAR?
(6) Was ist DC?

MfG
A*
  Thema: Erstellung einer Datenbank für einen Lagerbestand 
astern

Antworten: 49
Aufrufe: 7572

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 11. Nov 2009, 08:51   Titel: Re: AW: Erstellung einer Datenbank für einen Lagerbestand Version: Office 2k (2000)
Die "1" an der Beziehung zwischen bestandsaenderung und projekt bedeutet "ein oder kein". Wenn die Bestandsänderung also nicht mit einem Projekt verbunden ist, bleibt der entsprechende Fremdschlüssel pro_id_f einfach leer.
Alternativ könnte man auch ein "Pseudoprojekt" "Nachbestellung" definieren und sich dann per Fremdschlüssel darauf beziehen.

MfG
A*
  Thema: Erstellung einer Datenbank für einen Lagerbestand 
astern

Antworten: 49
Aufrufe: 7572

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 11. Nov 2009, 01:09   Titel: AW: Erstellung einer Datenbank für einen Lagerbestand Version: Office 2k (2000)
Hallo!
Es reicht eine Tabelle "bestandsaenderung":
- positive Anzahl = Einkauf
- negative Anzahl = Verbrauch (für ein Projekt)
Durch Aufsummieren aller Bestandsänderungen (VBA-Befehl "DSum") für ein Bauteil kann man dann jederzeit seinen Bestand ermitteln. Indem man diesen mit dem Preis der letzten positiven Bestandsänderung multipliziert, hat man auch den Wert des Bestandes.

MfG
A*
  Thema: Erstellung einer Datenbank für einen Lagerbestand 
astern

Antworten: 49
Aufrufe: 7572

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 11. Nov 2009, 00:40   Titel: Re: AW: Erstellung einer Datenbank für einen Lagerbestand Version: Office 2k (2000)
wie man das mit den aktuellen Preisen, bei den zwei verschieden Herstellern verfährtz.B. so (siehe unten):
EIN Produkt kommt von MEHREREN Herstellern,
EIN Hersteller liefert MEHRERE Produkte -
also eine m:n-Beziehung -
also eine Zwischentabelle her_pro.
Diese verbindet man dann über eine 1:n-Beziehung mit einer Tabelle "preis". Darin kann man für eine bestimmtes Produkt eines bestimmten Herstellers festhalten, von wann bis wann es wieviel gekostet hat.

MfG
A*
  Thema: Hilfe bei der Modellierung 
astern

Antworten: 19
Aufrufe: 1544

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 11. Nov 2009, 00:28   Titel: Re: AW: Hilfe bei der Modellierung Version: Office 2003
aber das ist jetzt die akademische Lösung(1) Wieso "aber"? Das klingt irgendwie abwertend. In meinen Ohren ist "akademisch" ein dickes Lob, denn akademische Bildung ist eine besonders hoch qualifizierte Bildung. Darum: Danke!

(2) Mein Vorschlag ist die Antwort auf die Frage
wie stelle ich es an, dass ich ... Innerhalb des Formulars die Fragen aufgelistet bekomme und ueber Kombinationsfelder die Antwortmoeglichkeiten zu den Fragen auswaehlen und letztlich dem erzeugten Audit Datensatz zuweisen kannDass es sich bei den Antwortmöglichkeiten um "ja/nein/weiß nicht" handelt, steht nicht im Thread. Das kann ich also nicht wissen.

MfG
A*
  Thema: Hilfe bei der Modellierung 
astern

Antworten: 19
Aufrufe: 1544

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 10. Nov 2009, 23:49   Titel: AW: Hilfe bei der Modellierung Version: Office 2003
Hallo!
Dein Datenmodell ist schon gar nicht so schlecht. Ich habe das nochmal ein klein wenig umgebaut. Zu meinem Modell:

(1) Bei EINEM Audit werden MEHRERE Fragen gestellt. EINE Frage wird bei MEHREREN Audits gestellt. Also eine m:n-Beziehung zwischen tbl_Audit und tbl_Question. Also eine Zwischentabelle tbl_Audit_Quest. Das hast Du auch.

(2) Zu EINER Frage gibt es MEHRERE Antworten. EINE Antwort gehört zu EINER Frage. Also eine 1:n-Beziehung zwischen tbl_Question und tbl_Response. Das fehlt bei Dir. Das brauchst Du aber nachher bei der Formularerstellung, um zu einer bestimmten Fragen die möglichen Antworten zur Auswahl anbieten zu können.

(3) Zu EINER Frage bei EINEM Audit gehört EINE Antwort. Also eine 1:n-Beziehung zwischen tbl_Audit_Quest und tbl_Response. Das hast Du auch.

(4) Customer, Department und Auditor gehören in extra Tabellen. Customer hast Du auch.

Ausserdem habe ich die Bezeichnung der Tabellenspalten noch etwas vereinheitlicht.

MfG
A*
  Thema: Zeitaufwand für datenbank ?? 
astern

Antworten: 9
Aufrufe: 1329

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 06. Nov 2009, 11:25   Titel: AW: Zeitaufwand für datenbank ?? Version: Office XP (2002)
So,
hier kommt eine allererste Version des Datenmodells, mit den Infos, die ich aus Deinem ersten Posting herausgelesen habe.

MfG
A*
  Thema: Zeitaufwand für datenbank ?? 
astern

Antworten: 9
Aufrufe: 1329

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 04. Nov 2009, 21:29   Titel: AW: Zeitaufwand für datenbank ?? Version: Office XP (2002)
Hallo!
Auch ich meine, dass das nicht mal so eben nebenbei gemacht ist. Du solltest schon auch ein gewisses Interesse an der EDV-Seite der Sache haben - und nicht vordergründig nur auf das Ergebnis aus sein. Das ist so wie mit einem Oldtimer. Wer vor allem fahren will, sollte sich keinen zulegen. Wer aber auch Spaß am Basteln und Schrauben hat, für den ist das 'ne tolle Sache.

Du solltest Dir auf jeden Fall ein Buch zulegen und Dich systematisch zum Thema Access belesen.

Was Du dann als erstes brauchst, ist ein Datenmodell - siehe
[url=http://www.office-loesung.de/ftopic318127_0_0_asc.php]Datenmodell entwickeln: Welche Tabellen und Beziehungen?

Dabei kann ich Dir helfen. Du musst aber Deine Problematik VOLLSTÄNDIG und VERSTÄNDLICH beschreiben. Mit Deinem ersten Posting hast Du ja schon damit begonnen. Ich warte mal bis morgen oder übermorgen, ob Du noch was hinzufügen willst. Dann können wir gemeinsam ein Datenmodell entwickeln.
Erst danach kommt die Technik der Bedienung ...
 
Seite 77 von 113 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 74, 75, 76, 77, 78, 79, 80 ... 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113  Weiter
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Word VBA