Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Die Suche hat 1694 Ergebnisse ergeben.
Seite 101 von 113 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 98, 99, 100, 101, 102, 103, 104 ... 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113  Weiter
Index
Autor Nachricht
  Thema: Turnierdatenbank ... Schritt für Schritt 
astern

Antworten: 49
Aufrufe: 3694

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 01. Jul 2009, 13:25   Titel: AW: Turnierdatenbank ... Schritt für Schritt Version: Office 2003
Du must im Beziehungsfenster den Fremdschlüssel (z.B. Spieler_ID_F_B2) auf den Primärschlüssel (Spieler_ID) ziehen und im Popup "Es ist bereits eine beziehung vorhanden." auf "Nein" clicken. Anschließend normal weiter (Beziehung bearbeiten / mit ref. Integrität / Erstellen). Dann erscheint im Beziehungsfenster eine neue Tabelle tbl_Spieler_2 (bzw. _3 oder _4). Das ist aber nicht wirklich eine neue Tabelle. Das macht Access nur zur Darstellung im Beziehungsfenster. Das kannst Du überprüfen, indem Du Dir im Datenbankfenster die Liste der Tabellen ansiehst. Dort taucht tbl_Spieler_2 nicht auf!
  Thema: Turnierdatenbank ... Schritt für Schritt 
astern

Antworten: 49
Aufrufe: 3694

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 01. Jul 2009, 09:59   Titel: AW: Turnierdatenbank ... Schritt für Schritt Version: Office 2003
Klar, machbar ist im Prinzip alles - aber ich warne Dich: Die Erstellung der entspr. Formulare ist kein Kinderspiel! Dabei kann ich Dich auch nicht unterstützen - jedenfalls nicht umfassend und von Null an. Dafür ist das Thema viel zu kompliziert und umfangreich. Du musst Dir unbedingt ein Buch kaufen und Dich selber schlau machen. Zu Details kannst Du dann hier nochmal nachfragen.
Dann brauchen wir auf jeden Fall noch eine tbl_Gruppe. Es ist dann also offenbar so:

EIN Turnier -> MEHRERE Wettbewerbe
EIN Wettbewerb -> MEHRERE Gruppen
EINE Gruppe -> MEHRERE Spiele
EIN Spiel -> MEHRERE Spieler

Was noch nicht modelliert ist: Dass zwei gegen zwei spielen. Mit der Zwischentabelle tbl_Spieler_Spiel können wir festhalten, dass die Spieler A, B, C und D an einem Spiel teilnehmen - aber nicht, dass A und B zusammen gegen C und D spielen.
Mit der Zwischentabelle könnte das kompliziert werden. Dann sollten wir vielleicht doch die mehrfachen Fremdschlüssel in tbl_Spiel benut ...
  Thema: Turnierdatenbank ... Schritt für Schritt 
astern

Antworten: 49
Aufrufe: 3694

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 01. Jul 2009, 09:38   Titel: AW: Turnierdatenbank ... Schritt für Schritt Version: Office 2003
z.bsp. wähle ich für einen wettbewerb ein gruppensystem mit 4 gruppen --> dann geht ein forumlar auf, was mir die leeren gruppen anzeigt und ich weise die spieler aus dem wettbewerb den einzelnen gruppen zuVon Gruppen war bisher noch nicht die Rede, daher gibt es sie im Datenmodell noch gar nicht. Dann musst Du erst nochmal genau erläutern, welche Spielsysteme es gibt. U.U. müssen wir dann eine weitere Tabelle tbl_Gruppe einführen:

EINE Gruppe gehört zu EINEM Wettbewerb.
Zu EINEM Wettbewerb gehören MEHRERE Gruppen.
Also 1:n zwischen tbl_Gruppe und tbl_Wettbewerb.

EIN Spiel gehört zu EINER Gruppe.
Zu EINER Gruppe gehören MEHRERE Spiele.
Also 1:n zwischen tbl_Gruppe und tbl_Spiel.
Hallo!
Bei dem Stichwort "Doppel" fällt mir ein: Bestimmt gibt es doch auch "Herren-Doppel", "Damen-Doppel", "Gemischt-Doppel"? Und "Herren-Einzel" und "Damen-Einzel"? Das müsste ja auch irgendwo gespeichert werden. Die Frage ist dann, ...
  Thema: Turnierdatenbank ... Schritt für Schritt 
astern

Antworten: 49
Aufrufe: 3694

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 01. Jul 2009, 08:48   Titel: AW: Turnierdatenbank ... Schritt für Schritt Version: Office 2003
eigentlich gehören ja zwei spieler zu einem spiel --> muss ich dann das feld Spieler_ID_F 2x in die tbl_Spieler_Spiel aufnehmen? ... und demzufolge 2x das feld Ergebnis? Also, das ist so: Zu Zeit ist das so modelliert, dass zu einem Spiel beliebig viele Spieler gehören können (da merke ich, ich weiß noch gar nicht, um welche Sportart es überhaupt geht). Dafür ist die Zwischentabelle tbl_Spieler_Spiel da. Sie enthält zwei Fremdschlüssel und das Ergebnis. Das funktioniert dann so: In tbl_Spieler_Spiel gibt es z.B. eine Zeile mit dem Inhalt

15 23 1

Das bedeutet: "Der Spieler mit der ID 15 hat in dem Spiel mit der ID 23 einen Punkt gemacht". Wenn er in diesem Spiel gegen den Spieler mit der ID 36 gespielt hat, muss es eine zweite Zeile geben:

36 23 0

Das bedeutet: "Der Spieler mit der ID 36 hat in dem Spiel mit der ID 23 Null Punkte gemacht".
Dafür, dass diese Zeilen in die Tabelle tbl_Spieler_Spiel eingetragen werden, musst Du dann mithilfe ent ...
  Thema: Turnierdatenbank ... Schritt für Schritt 
astern

Antworten: 49
Aufrufe: 3694

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 30. Jun 2009, 21:32   Titel: AW: Turnierdatenbank ... Schritt für Schritt Version: Office 2003
Hallo!
Die Beziehung zwischen Spiel und Wettbewerb ist falsch herum!
Also wettbewerb_id_f in spiel statt spiel_id_f in wettbewerb.

Denn:
EIN Wettbewerb besteht aus MEHREREN Spielen.
EIN Spiel gehört zu EINEM Wettbewerb.

Die Benennung der Tabelle zwischen Spieler und Wettbewerb ist ungeschickt. Das merkst Du, wenn Du das mal aussprichst:

"Zu EINER Teilnehmerliste gehört EIN Spieler" (??)
Da sagt jeder spontan: Falsch!

Der Name der Tabelle muss ein Name für EINE ZEILE der Tabelle sein!
In diesem Fall könnte man die Tabelle "Teilnahme" nennen.

Dann würde sich das Datenmodell so lesen:

"Zu EINER Teilnahme gehört EIN Spieler"
"Zu EINER Teilnahme gehört EIN Wettbewerb"

A*
  Thema: Hilfe beim Kombinationsfeld 
astern

Antworten: 2
Aufrufe: 435

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 30. Jun 2009, 20:50   Titel: AW: Hilfe beim Kombinationsfeld Version: Office XP (2002)
Hallo!
(1) Formular erstellen mit Datenquelle tabelle2
(2) Kombinationsfeld zeichnen
(3) Assistent öffnet sich
(4) als Datenquelle tabelle1 und daraus die Spalte, in der der Wert steht
(5) im letzten Schritt des Assistenten: "Wert speichern in" - rechts daneben im Kombinationsfeld die Spalte der tabelle2 auswählen, in die der Wert rein soll

Wenn der Wert, der rüberkopiert werden soll, nicht der Primärschlüssel der tabelle1 ist, dann ist jetzt noch Nacharbeit fällig:

(6) Rechtsclick auf das Kombinationsfeld / Eigenschaften / Daten
(7) bei "gebundene Spalte" eine 2 eintragen

A*
  Thema: Lagerverwaltung für Baufirma 
astern

Antworten: 23
Aufrufe: 7083

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 30. Jun 2009, 15:38   Titel: Re: AW: Lagerverwaltung für Baufirma Version: Office 2007
wo nimmst du da die daten her, sehe gar keine tabellen!?!!?Du musst im Datenbankfenster unter "Objekte" auf "Tabellen" clicken!
  Thema: Turnierdatenbank ... Schritt für Schritt 
astern

Antworten: 49
Aufrufe: 3694

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 30. Jun 2009, 15:35   Titel: AW: Turnierdatenbank ... Schritt für Schritt Version: Office 2003
Hallo!
Click mal ab und zu auf
"Extras" / "Datenbankdienstprogramme" / "Datenbank reparieren und komprimieren"

Danach war sie statt 1,4 MB nur noch 600kB groß!
Hallo!
In deiner Version 1.8 fehlt:

(1) eine beziehung zwischen speil und wettkampf
(2) eine beziehung zwischen wettkampf und spielsysteme
(3) eine Bezeichnung des Spiels (bisher hat das Spiel nur eine ID)

stehen nicht doch evtl. die spiele in einer beziehung zum spielsystem statt zu dem wettbewerb?Nein, der gesamte Wettbewerb hat EIN Spielsystem; also ALLE Spiele des Wettbewerbs erfolgen nach EINEM Spielsystem. Ein einzelnes Spiel kann ja kein Spielsystem haben - das Wort "System" impliziert ja eine Eigenschaft einer Gesamtheit (jetzt wird's philosophisch Wink ).
Dadurch, dass EIN Spiel zu EINEM Wettbewerb gehört, weiß man dann ja, dass es z.B. innerhalb eines KO-Systems ausgetragen wurde.
  Thema: Verknüpfung mehrerer Tabellen 
astern

Antworten: 1
Aufrufe: 299

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 30. Jun 2009, 15:21   Titel: AW: Verknüpfung mehrerer Tabellen Version: Office 2k (2000)
Hallo!
Bitte sieh' Dir als erstes unbedingt mein Tutorial an.
[url=http://www.office-loesung.de/ftopic318127_0_0_asc.php]Datenmodell entwickeln: Welche Tabellen und Beziehungen?

Dann kommst Du auf folgendes:

Zu EINER Person gehören MEHRERE Umsätze.
EIN Umsatz gehört zu EINER Person.
Also eine 1:n-Beziehung zwischen Person und Umsatz,
d.h. ein Fremdschlüssel person_id_f in umsatz.

Tabellen:

umsatz ( umsatz_id, person_id_f, umsatz_monat, umsatz_betrag, umsatz_bemerkung)
person (person_id, person_name, person_bemerkung)

umsatz_id und person_id sind vom typ Autowert.
person_id_f ist vom Typ Zahl / LongInteger
  Thema: Lagerverwaltung für Baufirma 
astern

Antworten: 23
Aufrufe: 7083

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 30. Jun 2009, 15:14   Titel: AW: Lagerverwaltung für Baufirma Version: Office 2007
Hallo!
Ich habe vor einiger Zeit mal eine ganz einfache Lagerverwaltung programmiert - und zwar für ein sog. "chaotisches Lager". Das klingt schlimm - ist es aber nicht. "Chaotisch" bedeutet nur: Es gibt keine festen Plätze für bestimmte Produkte; also "Die Schrauben in dies Regal und die Bretter in das Regal". Man legt einfach alles irgendwo hin - merkt sich aber natürlich, wo man es hingelegt hat.
In meiner Access-Anwendung kann man
- Lagerplätze ("Orte") verwalten
- Artikel verwalten
- Artikel ein- und auslagern
- sehen, wieviele Artikel von wann bis wann wo gelegen haben ("Artikelhistory", "Ortshistory")

Vielleicht kann ja jemand die DB gebrauchen?
  Thema: Turnierdatenbank ... Schritt für Schritt 
astern

Antworten: 49
Aufrufe: 3694

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 30. Jun 2009, 14:58   Titel: AW: Turnierdatenbank ... Schritt für Schritt Version: Office 2003
und zwar möchte ich die spielsysteme auch über die datenbank abbilden lassen
EIN wettkampf hat EIN spielsystem
EIN spielsystem kann in MEHREREN wettkämpfen genutzt werdenDas ist ok - nur dass wir das nicht "wettkampf", sondern "wettbewerb" genannt hatten (Es kommt bei der Datenmodellierung auf ABSOLUTE EXAKTHEIT bei der Wortwahl an, sonst kann man sich nicht sicher sein, über dasselbe zu reden!)
Dann brauchst Du also zusätzlich eine Tabelle spielsystem und einen Fremdschlüssel spielsystem_id_f in der Tabelle wettbewerb.

und dann (automatisch) die spiele generieren lassen, ergebnisse dazu eintragen und so die platzierungen ausspielenDas ist nun wieder etwas ganz Neues. Das Wort "Spiel" ist bisher nicht gefallen. Dann müsste man sagen:

EIN Wettbewerb besteht aus MEHREREN Spielen.
EIN Spiel gehört zu EINEM Wettbewerb.
Also 1:n zwischen spiel und wettbewerb.

Ausserdem müsstest Du dann aber auch eine Beziehung herstellen zwischen spiel und spiel ...
  Thema: RechnungsFormular und Tabellen 
astern

Antworten: 7
Aufrufe: 1198

BeitragForum: Access Formulare   Verfasst am: 30. Jun 2009, 14:40   Titel: AW: RechnungsFormular und Tabellen Version: Office 2007
ist es direkt über den Verlag für dich vorteilhafter?Das ist nicht der Punkt, ob es für mich vorteilhafter ist. Es geht mir nicht um's Geld verdienen (dafür kriege ich von den 19,90 Euro, die das Buch kostet, viel zu wenig ab Confused) , sondern darum, möglichst vielen Leuten den richtigen Umgang mit Access beizubringen.
Ich will mit einem Formular(Wareneingan)Das ist auch nicht der Punkt, um den es jetzt geht (siehe mein 2. Gebot!). Sieh Dir erst mal die Tabellen und Beziehungen in meiner DB an, lies das Datenmodell (siehe mein vor-voriges Posting) und überlege, ob alle Aussagen so zutreffen oder nicht!
  Thema: Access | Platz-/ Tischzuweisung 
astern

Antworten: 2
Aufrufe: 581

BeitragForum: Access Formulare   Verfasst am: 28. Jun 2009, 17:45   Titel: AW: Access | Platz-/ Tischzuweisung Version: Office 2k (2000)
Hmm, interessant!
Das scheint mir mal einer der ganz seltenen Fälle zu sein, wo eine 1:1-Beziehung Sinn macht:

An EINEM Tisch gibt es MEHRERE Plätze.
EIN Platz befindet sich an EINEM Tisch.
Also 1:n zwischen tisch und platz.

EIN Gast sitzt auf EINEM Platz.
Auf EINEM Platz sitzt EIN Gast.
Also 1:1 zwischen gast und platz.

Du brauchst also folgende Tabellen:

tisch (tisch_id, tisch_nummer, tisch_platzanzahl, tisch_nichtraucher, ...)
platz(platz_id, tisch_id_f, gast_id_f, platz_nummer, ...)
gast(gast_id, platz_id_f, gast_nachname, gast_vorname, ...)

Du musst das dann nur so programmieren, dass bei der Zuordnung eines Gastes zu einem Tisch ZWEI Fremdschlüssel eingetragen werden:

- platz_id_f in gast und
- gast_id_f in platz

Dann kannst Du auf einfache Art und Weise nachsehen,
- welcher Platz noch unbesetzt ist ("WHERE IsNull(gast_id_f)")
- welcher Gast noch keinen Platz hat ("WHERE IsNull(platz_id_f)")

Man könnte das auch noch weiter tr ...
  Thema: Schwierigkeit mit Datenbankmodell 
astern

Antworten: 2
Aufrufe: 1024

BeitragForum: Access Hilfe   Verfasst am: 28. Jun 2009, 17:22   Titel: AW: Schwierigkeit mit Datenbankmodell Version: Office 2007
Hallo!
Schau Dir mal mein Tutorial an:
[url=http://www.office-loesung.de/ftopic318127_0_0_asc.php]Datenmodell entwickeln: Welche Tabellen und Beziehungen?
(Ich darf doch "Du" sagen? Das ist hier so üblich Smile )

Aus Deinem Posting lese ich heraus:

Zu EINEM Auftrag gehören MEHRERE IH-Nummern
Zu EINER IH-Nummer gehört EIN Auftrag.
Also 1:n zwischen auftrag und ihnummer.

Zu EINEM Auftrag gehören MEHRERE AAH-Nummern
Zu EINER AAH-Nummer gehört EIN Auftrag.
Also 1:n zwischen auftrag und aahnummer.

Du brauchst also folgende Tabellen:

auftrag(auftrag_id, auftrag_datum, ...)
ihnummer(ihnummer_id, auftrag_id_f, ihnummer, ...)
aahnummer(aahnummer_id, auftrag_id_f, aahnummer, ...)

Dabei ist
- "_id" ein Primärschlüssel vom Typ Autowert
- "_id_f" ein Fremdschlüssel vom Typ "Zahl / Long Integer"

Achtung: Bei der Definition des Fremdschlüssels "auftrag_id_f" musst Du darauf achten, dass Du "Eingabe erforderlich=Nei ...
  Thema: Schlüsselverwaltung 
astern

Antworten: 4
Aufrufe: 2795

BeitragForum: Access Hilfe   Verfasst am: 28. Jun 2009, 17:10   Titel: AW: Schlüsselverwaltung Version: Office 2003
Hallo!
Sieh Dir mal mein Tutorial [url=http://www.office-loesung.de/ftopic318127_0_0_asc.php]Datenmodell entwickeln: Welche Tabellen und Beziehungen? an.

Ich lese aus Deinem Posting erst mal folgendes heraus:

EIN Mitarbeiter hat MEHRERE Schlüssel
EIN Schlüssel ist bei MEHREREN Mitarbeitern (zu versch. Zeiten!)
Also m:n zwischen mitarbeiter und schluessel.
Also Zwischentabelle mitarbeiter_schluessel mit den Spalten
mitschlue_von_datum und mitschlue_bis_datum.

EIN Schlüssel gehört zu EINEM Schlüsselsystem
Zu EINEM Schlüsselsystem gehören MEHRERE Schlüssel.
Also 1:n zwischen schluessel und schluesselsystem.

EIN Schlüssel gehört zu EINEM Haus.
Zu EINEM Haus gehören MEHRERE Schlüssel.
Also 1:n zwischen schluessel und haus.

Wie ist das mit Mitarbeiter und Haus? Willst Du in der DB abspeichern, welcher Mitarbeiter Zugang zu welchem Haus hat?
Dann:

EIN Mitarbeiter hat Zugang zu MEHREREN Häusern.
Zu EINEM Haus haben MEHRERE Mitarbeiter Zugang.
Also m:n zwischen mi ...
 
Seite 101 von 113 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 98, 99, 100, 101, 102, 103, 104 ... 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113  Weiter
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Excel Tipps