Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Die Suche hat 7635 Ergebnisse ergeben.
Seite 122 von 509 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 119, 120, 121, 122, 123, 124, 125 ... 503, 504, 505, 506, 507, 508, 509  Weiter
Index
Autor Nachricht
  Thema: Makro zur Erstellung eines fortlaufenden Datums 
Lisa

Antworten: 3
Aufrufe: 1281

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 02. März 2009, 22:32   Titel: AW: Makro zur Erstellung eines fortlaufenden Datums Version: Office XP (2002)
Hallo Mickyblueeyes,

leider sind Deine Angaben sehr dürftig. Kannst Du eine der Feldfunktionen DATE, CREATEDATE, SAVEDATE oder PRINTDATE dafür nutzen? Werden erzeugt über Einfügen - Feld oder über Strg F9. Sind in der Word-Hilfe auch gut erläutert.

Falls Du eine Art Kalender erstellen willst, würde ich nochmal darüber nachdenken, ob das lieber in Excel stattfinden soll.

Ansonsten beschreibe bitte genauer, welche Angaben wann wo eingefügt werden sollen und wie das Ergebnis aussehen soll.

Gruß
Lisa
  Thema: Datumsfeld rechnen 
Lisa

Antworten: 9
Aufrufe: 3600

BeitragForum: Word Gestaltungselemente   Verfasst am: 02. März 2009, 22:29   Titel: AW: Datumsfeld rechnen Version: Office 2003
Hallo Flocki,

die erste Aufgabe geht noch. Dazu zwei Datumsfelder nehmen mit verschiedenen Schaltern. Die Felder verschachteln, alle mit Strg F9 ineinander erzeugen, Feld + 12 Monate:
{ DATE \@ "MMMM" } { = { DATE \@ "yyyy" } + 1 }
Das Gleiche geht natürlich auch mit CREATEDATE und SAVEDATE Dann sind die Grenzen ohne VBA jedoch erreicht. + 18 Monate - 1 Tag könnte man noch in + 1 Jahr und + 6 Monate aufteilen. Aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass das schiefgeht, weil Word einfach mit den Ergebniszahlen addiert und nicht echt mit Datumsangaben rechnet. Wenn ich am 31. Dezember einen Tag addiere, erhalte ich den 32. Dezember Evil or Very Mad

Mit VBA ist es hingegen ganz einfach, und da wird auch zuverlässig mit Datumsangaben gerechnet. Siehe z.B. auch hier:

[url=http://www.office-loesung.de/ftopic295891_0_0_asc.php]Wie ist die Formel für "Datum plus x Monate - 1"

und die dort genannten Links.

Also nochmal im K ...
  Thema: Problem beim Abspeichern einer .DOT 
Lisa

Antworten: 3
Aufrufe: 810

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 02. März 2009, 19:48   Titel: AW: Problem beim Abspeichern einer .DOT Version: Office 2003
Hallo Gast,

nein, ich glaube, die Datei wird nicht als Vorlage geöffnet, sondern ein Dokument aus der Vorlage erzeugt. Das hat natürlich keinen Code.

Die Datei nicht per Doppelklick im Explorer öffnen, sondern rechte Maustaste - Öffnen. Darauf achten, dass in der Caption von Word nicht steht: Dokument1, sondern der Name Deiner geöffneten Vorlage dort erscheint.

Dann Änderungen vornehmen und speichern. Wieder auf die gleiche Weise öffnen. Da müssen die Makros noch da sein.

Gruß
Lisa
  Thema: Makro läuft in Vorlage erst beim 2. Anstoß 
Lisa

Antworten: 30
Aufrufe: 1932

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 02. März 2009, 17:07   Titel: AW: Makro läuft in Vorlage erst beim 2. Anstoß Version: Office 97
Hallo Din,
ja, trink erstmal Kaffee, das hilft. http://www.sbrichter.de/smileys/Kaffeetrinker.gif

Ähem, das muss ja wirklich eine ominöse Makroschaltfläche sein. Handelt es sich um eine ganz normale Feldfunktion
{ MACROBUTTON MakronameNurTest }
Oder hat die irgendwelche Spirenzchen? Hat sie einen Textmarkennamen? Wie lautet der? Steht die Feldfunktion ganz normal im Textfluss? Oder etwa an einem etwas "exotischeren Ort" (Textfeld [Shape], Tabelle, Grafik, Positionsrahmen, in der Kopfzeile) oder sonstwo?

Gruß
Lisa
  Thema: Word Standarddrucker nicht verändern 
Lisa

Antworten: 3
Aufrufe: 3962

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 02. März 2009, 16:51   Titel: AW: Word Standarddrucker nicht verändern Version: Office XP (2002)
Hallo Gast,

danke für den Link. Immer diese WordBasic-Geheimtipps ;)

Gruß
Lisa
  Thema: Fussnotenzähler 
Lisa

Antworten: 10
Aufrufe: 289

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 02. März 2009, 16:37   Titel: AW: Fussnotenzähler Version: Office 2k (2000)
Hallo Roman,

willst Du den linken Einzug auslesen?
Sub EinzugAuslesen()

MsgBox PointsToCentimeters(ActiveDocument.Paragraphs(1).Range.ParagraphFormat.FirstLineIndent) & _
", " & ActiveDocument.Paragraphs(1).Range.ParagraphFormat.LeftIndent

End Sub
Dazu die Eigenschaft LeftIndent und FirstLineIndent des ParagraphFormat auslesen. TabHangingIndent ist nur eine Methode, die man anwenden kann, jedoch nicht auslesen.

Du unterschätzt noch immer die VBA-Hilfe. Die VBA-Hilfe ist um Klassen besser als die Word-Hilfe. Also einfach im Editor den Cursor vor TabHangingIndent platzieren und mit F1 mal in die Hilfe gesehen. ;)
  Thema: Makro läuft in Vorlage erst beim 2. Anstoß 
Lisa

Antworten: 30
Aufrufe: 1932

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 02. März 2009, 16:26   Titel: AW: Makro läuft in Vorlage erst beim 2. Anstoß Version: Office 97
Hallo Din,

AutoFitBehavior auf False zu setzen ist so eine Angewohnheit von mir. In Word 97 ist es noch nicht so wichtig, ich arbeite aber oft mit Word 2002, dort ist es von Bedeutung. Wenn AutoFit erlaubt wird, verändern sich die Spaltenbreiten und Zellenhöhen zum Teil einfach, um die Tabelle auf die ganze Breite auszudehnen oder zusammenzustauchen. Ich lege lieber die Spaltenbreiten exakt in cm fest. Das geht nicht, wenn Autofit erlaubt ist. (Ich bezeichne es für mich als "HTML-like", die Spalten richten sich in der Breite nach dem enthaltenen Text.)

In der Benutzerschnittstelle von Word 97 kann man das nur einschalten, indem man eine Spaltenbreite einer markierten Spalte nicht mit z.B. 5 cm, sondern im Dialog Tabelle - Zeilenhöhe und -breite - Register: Spalte - "Breite der Spalte": auto (statt einer cm-Angabe).

In Word 2002 ist Autofit ganz und gar default aktiv (sieht man im Menü Tabelle - Tabelleneigenschaften - Register: Tabelle - Button: Optione ...
  Thema: Datumsfeld rechnen 
Lisa

Antworten: 9
Aufrufe: 3600

BeitragForum: Word Gestaltungselemente   Verfasst am: 02. März 2009, 16:11   Titel: AW: Datumsfeld rechnen Version: Office 2003
Hallo Flocki,

Um welche Art Felder geht es?
Feldfunktionen
Textformularfelder aus der Symbolleiste Formular
Active-X-Textfelder aus der Steuerelement-Toolbox
Tabellenzellen
Textfelder auf einer Userform
Darf mit VBA gerechnet werden?
Gruß
Lisa
  Thema: Pfad ohne Dateiname angeben 
Lisa

Antworten: 2
Aufrufe: 3317

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 02. März 2009, 16:06   Titel: AW: Pfad ohne Dateiname angeben Version: Office 2003
Hallo Andi,

könntest Du allenfalls mit VBA machen:
Sub PfadOhneDateinamen()

Selection.TypeText (ActiveDocument.Path)

End Sub
Falls Du nicht weißt, wie man ein Makro verwendet: [url=http://www.schreibbuero-richter.de/vba/code_verwenden.html]VBA-Code für Makro einbringen und verwenden
  Thema: Eine Aufzählung bei Seitenumbrüchen beachten 
Lisa

Antworten: 3
Aufrufe: 881

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 02. März 2009, 16:02   Titel: AW: Eine Aufzählung bei Seitenumbrüchen beachten Version: Office 2008 (Mac)
Hallo Poeschie,

Voraussetzung ist, dass die Aufzählungen alle mit einer Formatvorlage versehen sind und keine Zwischenleerzeilen aufweisen. Die Zwischenleerzeilen evtl. herausnehmen und lieber in Format - Absatz - Abstand nach einen Wert eingeben, um einen Abstand zwischen den Aufzählungspunkten zu haben.

Dann könntest Du die Formatvorlage, die für die Aufzählungen verwendet wurde, entsprechend anpassen: Dabei darauf achten, dass die Option "Automatisch aktualisieren" nicht aktiv ist (Häkchen rausnehmen). Dann in der Formatvorlage in Format - Absatz - Register: Zeilen- und Seitenumbruch die Optionen:
Absatzkontrolle
Zeilen nicht trennen
Absätze nicht trennen
alle 3 mit Häkchen versehen. Damit bleiben die Aufzählungen beieinander. Leider werden sie auch mit dem folgenden Absatz einer anderen Formatvorlage verschweißt. Deswegen "von Hand" jeweils nur im letzten Absatz der Aufzählung die Option "Absätze nicht trennen" für diesen letzten Absatz der ...
  Thema: Makro läuft in Vorlage erst beim 2. Anstoß 
Lisa

Antworten: 30
Aufrufe: 1932

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 02. März 2009, 15:10   Titel: AW: Makro läuft in Vorlage erst beim 2. Anstoß Version: Office 97
Hallo Din,

ja, dann ist es in der Tat nicht so einfach erklärbar. Dass die Tabelle an der Stelle der Feldfunktion eingefügt wird, kann nur die Ursache haben, dass die Ranges verschmelzen (und damit einen einzigen bilden, der wird dann weiterverwendet). Ranges verschmelzen z.B. dann, wenn eine Feldfunktion beteiligt ist. Die Feldfunktion hat einen Range. Wenn man jedoch unmittelbar davor oder dahinter etwas einfügt, verschmilzt der eingefügte Text mit dem Range der Feldfunktion. Die Ursache ist, dass der Range der Feldfunktion und der der angesprochenen Textmarke nicht sauber voneinander getrennt waren.

Ich kenne den Effekt, wenn man vor oder nach einer Seitenzahl (Feldfunktion!) etwas einfügen will. Dabei muss man sehr aufpassen, damit der neu eingefügte Text wirklich in einem anderen Range steht und nicht mit der Seitenzahl verschmilzt (dann verschwindet er nämlich nach deren nächster Aktualisierung), siehe hier:

Die Trennung war schon bisher nicht sauber, Dein Makro hat q ...
  Thema: Makro läuft in Vorlage erst beim 2. Anstoß 
Lisa

Antworten: 30
Aufrufe: 1932

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 02. März 2009, 14:38   Titel: AW: Makro läuft in Vorlage erst beim 2. Anstoß Version: Office 97
Hallo Din,

verschiebt denn das andere Makro den Text? Also wenn das Makro gelaufen ist, ist dann zwischen dem Feld (Makroschaltfläche) und der Textmarke noch eine Absatzmarke ("umgekehrtes P") vorhanden? Das sollte möglichst so sein.

Dabei fällt mir gerade was ein: Vielleicht könntest Du sicherheitshalber einfach, ehe die Tabelle eingefügt wird, einen Absatz einfügen, etwa so ähnlich:
Sub NurTest()

Dim tbl As Word.Table
Dim rng As Word.Range

If ActiveDocument.Bookmarks.Exists("Bereich") Then
Set rng = ActiveDocument.Bookmarks("Bereich").Range
rng.InsertParagraph 'vorsichtshalber Absatz einfügen
rng.Collapse wdCollapseEnd 'Range auf Ende verkleinern
Set tbl = ActiveDocument.Tables.Add _
(Range:=rng, NumRows:=3, NumColumns:=5, AutoFitBehavior:=False)
End If

Set rng = Nothing
Set tbl = Nothing ...
  Thema: Zeile nach 253 Zeichen abschneiden 
Lisa

Antworten: 3
Aufrufe: 1200

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 02. März 2009, 14:14   Titel: AW: Zeile nach 253 Zeichen abschneiden Version: Office 2003
Hallo Flinn,

nimm Len und zähl die Zeichen:
If Len(Selection.Range.Text) > 255 Then
Selection = Left(var2, 253)
Selection.InsertBefore ("@ ")
End If
Gruß
Lisa
  Thema: Fussnotenzähler 
Lisa

Antworten: 10
Aufrufe: 289

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 02. März 2009, 11:23   Titel: AW: Fussnotenzähler Version: Office 2k (2000)
Hallo Roman,

Du hast in einem recht, das ist wirklich unübersichtlich. Der Kern scheint aber darin zu liegen, dass Du mit
Dim alt As String
.... alt = ActiveDocument.Paragraphs(aktabs).Range.text
nicht den Absatz in eine Variable füllst, sondern seinen Text, damit gehen die Fußnoten verloren.
An anderer Stelle der Range ganz und gar gelöscht:
ActiveDocument.Paragraphs(aktabs).Range.Delete
Damit dürften die Fußnoten auch weg sein.

Der Code ist insgesamt sehr unübersichtlich. Ich verstehe weder, was ablaufen soll, noch kann man das so testen, ohne das Dokument zu sehen, um das es geht, und zu wissen, was eigentlich erreicht werden soll.

Ich würde so vorgehen, dass ich einen zu behandelnden Absatz zunächst teste, ob er Fußnoten enthält. Dann würde ich eine einzelne Function bauen, die die Fußnoten entweder konserviert und später wieder einfügt. Oder ich würde eine Function bauen, die den Absatz so behutsam behandelt, dass die Fußnoten nicht angefasst wer ...
  Thema: Word.Style.delete funktioniert nicht! 
Lisa

Antworten: 6
Aufrufe: 1509

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 02. März 2009, 11:11   Titel: AW: Word.Style.delete funktioniert nicht! Version: Office 2k (2000)
Hallo Richard,

ich versteh es trotzdem noch nicht. Also zunächst die Library Word 11.0 ist Word 2003. Du hast jedoch angegeben Word 2000, das ist Word 9.0. Da gibt es Unterschiede.

Bei Early Binding muss der Verweis immer genau der Word-Version entsprechen, die auf dem Rechner installiert ist.
Wenn man nicht weiß, worauf man trifft, nimmt man vorsichtshalber Late Binding.

Am besten geht man so vor, dass man zunächst mit Early Binding (wegen der Intellisense) den Code passend baut. Dann muss es aber der Verweis auf die auf dem Rechner vorhandene Word-Version sein. Wenn alles läuft, stellt man auf Late Binding um, ersetzt die Konstanten und kann den Verweis dann herausnehmen (was auch zu empfehlen ist).

Was ich noch nicht verstehe: Du machst doch mit VB eine Instanz von Word auf (ggf. eine unsichtbare) oder etwa nicht? Wenn es eine Instanz von Word gibt, kann doch die Word-Routine arbeiten, und die läuft ja. Und Word muss ja auf dem Rechner auch vorhanden sein, oder br ...
 
Seite 122 von 509 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 119, 120, 121, 122, 123, 124, 125 ... 503, 504, 505, 506, 507, 508, 509  Weiter
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Macromedia Dreamweaver