Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Die Suche hat 7635 Ergebnisse ergeben.
Seite 137 von 509 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 134, 135, 136, 137, 138, 139, 140 ... 503, 504, 505, 506, 507, 508, 509  Weiter
Index
Autor Nachricht
  Thema: Textmarken Text ändern, Textmarke aber nicht löschen 
Lisa

Antworten: 3
Aufrufe: 7322

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 28. Jan 2009, 23:41   Titel: AW: Textmarken Text ändern, Textmarke aber nicht löschen Version: Office 2003
Hallo Stoafa,

verwende dazu lieber geschlossene Textmarken und dann die Function ReSetBookmark zum Füllen der geschlossenen Textmarken. Notfalls müssen die Textmarken wenigstens ein Leerzeichen enthalten. Dabei bleiben die Textmarken auf jeden Fall erhalten, siehe hier:

[url=http://www.office-loesung.de/ftopic248796_0_0_asc.php&highlight=resetbookmark]ReSetBookmark

Ach so, eine geschlossene Textmarke. Markiere ein Wort oder ein Zeichen und füge mit Einfügen - Textmarke eine geschlossene Textmarke ein. Am besten die Textmarken sichtbar machen: Extras - Optionen - Ansicht - Textmarken.

Gruß
Lisa
  Thema: Automatisches Update von Feldern fehlt 
Lisa

Antworten: 8
Aufrufe: 8811

BeitragForum: Word Formate   Verfasst am: 28. Jan 2009, 23:37   Titel: AW: Automatisches Update von Feldern fehlt
Hallo Holger,

dazu könnte man das Makro ins Document_Close-Ereignis des Moduls ThisDocument kopieren. Es wird dann immer ausgelöst, wenn dieses eine Dokument geschlossen wird.

Falls jedoch mit Dokumentvorlagen gearbeitet wird und gewünscht wird, dass es bei allen Dokumenten ausgeführt werden soll, die aus der Vorlage erzeugt werden, braucht es nicht im Dokument selbst gespeichert zu werden, sondern könnte ins Document_Close-Ereignis der Dokumentvorlage. Das hat den Vorteil, dass das Dokument selbst frei von Makros ist und keine Sicherheitswarnung auslöst. Diese Variante ist meist günstiger.

In beiden Fällen, entweder das Dokument öffnen oder die Dokumentvorlage als solche. In den VBA-Editor wechseln. Links im Project Explorer ins Modul ThisDocument klicken. Rechts im Code-Fenster dann im linken Dropdown Document auswählen. Im rechten Dropdown Document_Close. Den Code dann in das neu erzeugte Gerüst kopieren.
  Thema: Mit Excel Makro in Word arbeiten 
Lisa

Antworten: 16
Aufrufe: 1691

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 28. Jan 2009, 20:02   Titel: AW: Mit Excel Makro in Word arbeiten Version: Office 2007
Hallo fg,

sorry, bei dem Thread blickt ja keiner durch. Bitte in einem Beitrag den Code posten und sagen, was jetzt nicht funktioniert. Bisher kann man nur sehen, dass Du das Dokument-Objekt zwar erstellst, aber gar nicht benutzt. Also bitte zeig noch mal den Code und stell die Frage, möglichst mit Kennzeichnung der Stelle, wo was nicht funktioniert.

Gruß
Lisa
  Thema: Range in Fußnotenbereich definieren/anspringen 
Lisa

Antworten: 6
Aufrufe: 1754

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 28. Jan 2009, 19:58   Titel: AW: Range in Fußnotenbereich definieren/anspringen Version: Office 2007
Hallo spyro,

ich dachte, Du meinst Fußnoten 23 bis 47? Oder meinst Du den Wert, den Selection.Range.Start bzw. Selection.Range.End ausgibt? Das sind dann Characters (Buchstaben). Probier mal so:
Sub Test2()

Dim rng As Word.Range

Set rng = ActiveDocument.StoryRanges(wdFootnotesStory)
rng.SetRange Start:=rng.Characters(23).Start, _
End:=rng.Characters(47).End

rng.Select
Stop
Set rng = Nothing

End Sub
Nur, woher kriegst Du die Zahlen? Oder habe ich es jetzt doch falsch verstanden?
Gruß
Lisa
  Thema: Range in Fußnotenbereich definieren/anspringen 
Lisa

Antworten: 6
Aufrufe: 1754

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 28. Jan 2009, 17:41   Titel: AW: Range in Fußnotenbereich definieren/anspringen Version: Office 2007
Hallo spyro,

es geht doch noch besser mit SetRange:
Sub TEst2()

Dim rng As Word.Range

Set rng = ActiveDocument.StoryRanges(wdFootnotesStory)
rng.SetRange Start:=ActiveDocument.Footnotes(2).Range.Start, _
End:=ActiveDocument.Footnotes(4).Range.End

rng.Select
Stop
Set rng = Nothing

End Sub
  Thema: Makierten Text überschreiben 
Lisa

Antworten: 5
Aufrufe: 1877

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 28. Jan 2009, 17:29   Titel: AW: Makierten Text überschreiben Version: Office 2003
Hallo Gast,

ja, die Taste "Einfg" setzt/entfernt das Häkchen. Die Änderung kann man in Word auch in der Statusleiste sehen: ÜB ist dann nicht mehr grau, sondern schwarz.

Gruß
Lisa
  Thema: Range in Fußnotenbereich definieren/anspringen 
Lisa

Antworten: 6
Aufrufe: 1754

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 28. Jan 2009, 17:20   Titel: AW: Range in Fußnotenbereich definieren/anspringen Version: Office 2007
Hallo spyro,

ja, Du hast Recht, das ist nicht so einfach. Auf die Schnelle habe ich gerade Folgendes probiert. Zunächst den Range einer Fußnote "fassen" und diesen Range dann erweitern. Sieh Dir dafür in der Hilfe mal an: MoveEnd, MoveUntil usw.
Sinnfreies Beispiel:
Sub Test()

Dim rng As Word.Range

Set rng = ActiveDocument.Footnotes(2).Range
' Fußnote 2 als "Anker" verwenden
rng.MoveEnd wdParagraph, 3
' den Range erweitern
rng.Select
Stop
Set rng = Nothing

End Sub
Select und Stop sind jetzt natürlich nur, damit Du siehst, wie groß der Range ist. Hier umfasst er jetzt die 3 Absätze von Fußnote 2, um 3 Absätze erweitert, also bis Fußnote 4.

Gruß
Lisa
  Thema: Textfelder mit gewünschten Schriftart und -größe 
Lisa

Antworten: 2
Aufrufe: 3239

BeitragForum: Word Gestaltungselemente   Verfasst am: 28. Jan 2009, 14:38   Titel: AW: Textfelder mit gewünschten Schriftart und -größe Version: Office 2003
Hallo Helena,

als "Umweg" könntest Du so vorgehen: Ein Textfeld einfügen und die Schrift, wie gewünscht, einrichten. Falls noch andere Merkmale immer erfüllt sein sollen (Farbe, Hintergrund usw.) auch schon formatieren.
Das Textfeld dann markieren und als Autotext abspeichern: Menü Extras - Autokorrekturoptionen - Register: Autotext - einen Namen vergeben, z.B. Textfeld - Hinzufügen.
Danach wird jedesmal, wenn Du diesen Autotext einfügst, ein formatiertes Textfeld erzeugt, das die richtige Schrift bereits mitbringt: also Menü Einfügen - Autotext - Autotext - Textfeld - Einfügen.

Gruß
Lisa
  Thema: Automatisches Update von Feldern fehlt 
Lisa

Antworten: 8
Aufrufe: 8811

BeitragForum: Word Formate   Verfasst am: 28. Jan 2009, 13:20   Titel: AW: Automatisches Update von Feldern fehlt
Hallo Holger,

danke, ich habe den Link gerade aktualisiert, den Artikel gibt es noch im Web-Archiv. Hier aber auch ganz kurz das Makro von René Probst:
Sub FelderInAllenDokumentteilenAktualisieren()
Dim oStory As Range
Application.ScreenUpdating = False
Application.DisplayAlerts = wdAlertsNone
For Each oStory In ActiveDocument.StoryRanges
oStory.Fields.Update
While Not (oStory.NextStoryRange Is Nothing)
Set oStory = oStory.NextStoryRange
oStory.Fields.Update
Wend
Next
Application.DisplayAlerts = wdAlertsAll
Application.ScreenUpdating = True
End Sub
Gruß
Lisa
  Thema: In die erste freie Zeile einer Tabelle springen 
Lisa

Antworten: 4
Aufrufe: 1560

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 27. Jan 2009, 11:17   Titel: AW: In die erste freie Zeile einer Tabelle springen Version: Office 2003
Hallo Webstor,

wenn das Dokument nur eine Tabelle hat, dann füge einfach noch ein:
ActiveDocument.Tables(1).Range.Cells(1).Select
Gruß
Lisa
  Thema: Textmarken und dazugehöhrige Zeile löschen 
Lisa

Antworten: 9
Aufrufe: 2127

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 27. Jan 2009, 11:12   Titel: AW: Textmarken und dazugehöhrige Zeile löschen Version: Office 2003
Hallo Snoopy,

ich habe mir das Dokument gerade angesehen. Die Textmarken in der Vorlage sind nicht durch ein Enter (in Word: Absatzzeichen) getrennt, sondern nur durch ein Linefeed (in Word: bedingte Zeilenschaltung) getrennt. Kann man gut erkennen, wenn man sich mit Strg Shift + die nicht druckbaren Zeichen anzeigen lässt. Ersetze die Linefeeds durch ein Enter, dann funktioniert der Code.

Gruß
Lisa
  Thema: An einer bestimmten Stelle ein Zeichen einsetzten 
Lisa

Antworten: 8
Aufrufe: 1097

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 26. Jan 2009, 16:48   Titel: AW: An einer bestimmten Stelle ein Zeichen einsetzten Version: Office 2003
Hallo Andyowl,

könnte etwa so gehen:
Sub Test()

Dim para As Word.Paragraph

For Each para In ActiveDocument.Paragraphs
para.Range.Characters(7).InsertAfter "0"
para.Range.Characters(13).Delete
Next para

End Sub
Bitte nochmal genau überlegen, ob das "richtige" 13. Zeichen gelöscht wird, also nach dem Einfügen nach Zeichen 7 hat der String ja 1 Zeichen mehr, nicht dass jetzt das falsche herausgenommen wird.

Gruß
Lisa
  Thema: An einer bestimmten Stelle ein Zeichen einsetzten 
Lisa

Antworten: 8
Aufrufe: 1097

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 26. Jan 2009, 15:09   Titel: AW: An einer bestimmten Stelle ein Zeichen einsetzten Version: Office 2003
Hallo,

ich will nur mal kurz was einwerfen: Suchen/Ersetzen würde ich in dem Fall nicht nehmen. Solche Kombinationen von Großbuchstaben und Zahlen kommen vielleicht auch in den hinteren Bereichen vor, aber dann ... Twisted Evil

Wenn die Strings irgendwie durch ein Enter Sub Test()

Dim para As Word.Paragraph

For Each para In ActiveDocument.Paragraphs
para.Range.Characters(7) = "0"
para.Range.Characters(13).Delete
Next para

End Sub
Gruß
Lisa
  Thema: Formatvorlage für Größe eines Bildes 
Lisa

Antworten: 30
Aufrufe: 1988

BeitragForum: Word Formate   Verfasst am: 26. Jan 2009, 15:02   Titel: AW: Formatvorlage für Größe eines Bildes Version: Office 2003
Hallo win98,
und nur mit dem letzten bild gehts.
Ja, so was ist zum Haareraufen. Mich würde trotzdem interessieren, was die Ursache ist. Denn an sich lassen sich InlineShapes ganz bequem vergrößern, die Schleifen sind ja wirklich nicht kompliziert.

Wenn Du Lust hast, kannst Du ja das Dokument von brisantem Text und von "funktionierenden" Bildern befreien und mal hochladen.

Ansonsten noch viel Spaß mit Deinem Chef ;)

Gruß
Lisa
  Thema: Formatvorlage für Größe eines Bildes 
Lisa

Antworten: 30
Aufrufe: 1988

BeitragForum: Word Formate   Verfasst am: 26. Jan 2009, 14:39   Titel: AW: Formatvorlage für Größe eines Bildes Version: Office 2003
Hallo win98,

sehr interessant, rückwärts macht er gar nichts. Das heißt, bereits das letzte Bild lässt sich nicht bearbeiten.
Du könntest mal probieren, die Tabellen umzustellen:
Sub AlleTabellenAendern()

Dim tbl As Word.Table

For Each tbl In ActiveDocument.Tables
tbl.Rows.WrapAroundText = False
Next tbl

End Sub

Ähm, was mir gerade noch einfällt: Sind die Bilder möglicherweise komprimiert?

Obwohl, weder der Textumfluss noch die Komprimierung löst bei mir einen Fehler aus. Das Ganze ist wirklich ausgesprochen rätselhaft.

Könntest Du mal bitte noch Folgendes probieren: Das letzte Bild, mit dem es offenbar schon nicht funktioniert, in eine extra Datei kopieren und dort das Makro versuchen laufen zu lassen. An der Anzahl kann es dann nicht liegen, es ist ja nur ein Bild. Wenn das Makro die Fehlermeldung bringt, dann diese Datei mit dem einen Bild hochladen.

Gruß
Lisa
 
Seite 137 von 509 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 134, 135, 136, 137, 138, 139, 140 ... 503, 504, 505, 506, 507, 508, 509  Weiter
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Microsoft Excel Tricks