Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Die Suche hat 7635 Ergebnisse ergeben.
Seite 18 von 509 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21 ... 503, 504, 505, 506, 507, 508, 509  Weiter
Index
Autor Nachricht
  Thema: Autokorrekturlisten-Eintrag automatisieren 
Lisa

Antworten: 2
Aufrufe: 402

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 05. Aug 2010, 19:45   Titel: AW: Autokorrekturlisten-Eintrag automatisieren Version: Office 2007
Hallo Jonas,

sieh mal hier:

[url=http://word.mvps.org/FAQs/MacrosVBA/index.htm]How can I import and export all my AutoCorrect entries, so they can be transferred to another machine

und auch hier beschrieben:

[url=http://support.microsoft.com/kb/826147/de]Übertragen von AutoKorrektur-Einträgen aus Word 2003 von Computer zu Computer

Gruß
Lisa
  Thema: Erstellte Formulare lassen sich nicht überalle ausdrucken 
Lisa

Antworten: 9
Aufrufe: 815

BeitragForum: Word Formate   Verfasst am: 05. Aug 2010, 15:53   Titel: AW: Erstellte Formulare lassen sich nicht überalle ausdrucke Version: Office 2010
Hallo Albert,

schalt Dir mal mit Strg Shift + die Sonderzeichen ein. Dann siehst Du die letzte Absatzmarke als spiegelverkehrtes P mit Doppelstrich. Dann markierst Du mit Strg A alles, hältst die Shift-Taste gedrückt und sperrst mit der Cursorpfeil-Linkstaste (die in einem extra Block [4 Pfeiltasten in alle Richtungen] zwischen Num-Block und normaler Tastatur ist) die letzte Absatzmarke von der geschwärzten Markierung aus. Dann wie oben weiter, mit Strg C in die Zwischenablage, neues Dokument erstellen, mit Strg V alles einfügen. Unter neuem Namen speichern und versuchen auszudrucken.

Gruß
Lisa
  Thema: Erstellte Formulare lassen sich nicht überalle ausdrucken 
Lisa

Antworten: 9
Aufrufe: 815

BeitragForum: Word Formate   Verfasst am: 05. Aug 2010, 15:18   Titel: AW: Erstellte Formulare lassen sich nicht überalle ausdrucke Version: Office 2010
Hallo Löwi,

ja, genau so ist es: Die letzte Absatzmarke enthält die gesamten Dokumentinformationen (den gesamten Dateiheader). Falls das Dokument in irgendeiner Weise beschädigt ist, ist der Fehler hier "gespeichert". Du hast ganz recht: Deswegen sollte man das immer zuerst probieren, ehe man zu drastischeren Maßnahmen greift.

Gruß
Lisa
  Thema: Alle falschgeschriebenen Worte markieren 
Lisa

Antworten: 4
Aufrufe: 865

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 05. Aug 2010, 14:54   Titel: AW: Alle falschgeschriebenen Worte markieren Version: Office 2007
Hallo jeahbaby,

fürs Erste würde ich das "zu Fuß" so machen:
Zuerst obiges Makro färben lassen.
Datei unter anderem Namen speichern.
Jetzt mit Suchen/Ersetzen allen ungefärbten Text herausschmeißen, dann bleiben die gefärbten übrig.
Also Suchen/Ersetzen, Button Erweitern, nach Formatierung - Hervorheben suchen lassen.
Im Feld Ersetzen Formatierung - Hervorheben zweimal auswählen, so dass dasteht "Nicht hervorheben".
Danach kann man natürlich die Farbe auch wieder herausnehmen.
Das Makro läuft nämlich durchs ganze Dokument und färbt die Fehler einzeln. Du müsstest also nach jedem Fehler anhalten, das Markierte woanders hin kopieren und dann weiterlaufen lassen. Dauert sicher zu lange. (Einzeln, weil ja das Wort jeweils über die Zwischenablage transportiert wird, dort passt ja nicht so viel hinein.)
Es sei denn, Du automatisierst das auch, was natürlich auch geht.

Gruß
Lisa

PS: Antwort oben habe ich erstmal "gerettet", ich hab no ...
  Thema: Feldinhalte in Kopfzeilen übernehmen 
Lisa

Antworten: 2
Aufrufe: 1349

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 05. Aug 2010, 10:12   Titel: AW: Feldinhalte in Kopfzeilen übernehmen Version: Office 2003
Hallo G.O.,

Du hast Recht, die Kopf- und Fußzeile ist ja bei eingeschaltetem Formularschutz nicht zugänglich, wäre sie zugänglich, könnte man die Felder mit F9 aktualisieren. Sieh mal hier:

[url=http://www.schreibbuero-richter.de/word/querverweis.html]Automatisch aktualisierende Querverweise

Da habe ich es ausführlich erklärt.
Leider hat auch diese Lösung den kleinen Schönheitsfehler, dass es nur im Haupttext automatisch funktioniert. Die StyleRef-Felder in der Kopfzeile werden erst beim Schalten in die Seitenansicht mit Strg F2 aktualisiert.

Mehr Automatisierung ist nur mit VBA zu erreichen.

Dazu noch eine Anmerkung: Wenn die Dokumentvorlage (*.dot) samt enthaltener Userform ordentlich gebaut wird, sind alle daraus erzeugten Dokumente (*.doc) vollkommen makrofrei und sauber. Das ist ja gerade das von Excel vollkommen abweichende Prinzip in Word. Der gesamte Code ist in der Dokumentvorlage, die Dokumente sind "sauber". Man kann also innerhalb der Firma di ...
  Thema: Fußnoten des eingefügten Textes sind eingerückt 
Lisa

Antworten: 4
Aufrufe: 298

BeitragForum: Word Gestaltungselemente   Verfasst am: 04. Aug 2010, 22:27   Titel: AW: Fußnoten des eingefügten Textes sind eingerückt Version: Office 2007
Hallo Tajojo,

schalte Dir mal zunächst mit Strg Shift + die Formatierungszeichen ein. Dann siehst Du, was in der großen Lücke steht. Befindet sich dort jeweils ein einzelner Tabulator (kleiner Pfeil nach rechts), reicht es aus, die Formatvorlage Fußnotentext zu ändern, nämlich dort einen Tabulator an einer Dir genehmen Position zu setzen.

Besteht die Lücke aus mehreren Leerzeichen ("Mittelpunkte"), dann mit Suchen/Ersetzen die mehreren Leerzeichen durch einen Tab-Sprung ersetzen oder ein einzelnes Leerzeichen ersetzen lassen.

Gruß
Lisa
  Thema: Word 2003 Abschnittsumbruch funktioniert nicht richtig 
Lisa

Antworten: 8
Aufrufe: 1883

BeitragForum: Word Formate   Verfasst am: 04. Aug 2010, 22:23   Titel: AW: Word 2003 Abschnittsumbruch funktioniert nicht richtig Version: Office 2003
Hallo pernd,

die Beobachtung trifft zu. Wählt man in Datei - Seite einrichten - Seitenränder die Option "Gegenüberliegende Seiten", wirkt sich die Einstellung auf das gesamte Dokument aus, unabhängig davon, ob man unten bei "Übernehmen für": Aktueller Abschnitt oder Gesamtes Dokument auswählt. Die Einstellung gilt immer für das ganze Dokument.

Word "denkt" offenbar, dass gegenüberliegende Seiten immer eine Vor- und Rückseite haben, das trifft dann auf alle Blätter zu, nicht erst ab dem zweiten Abschnitt.

In Deinem Fall kannst Du Dich nur so behelfen, dass Du nach der tatsächlichen 1. Seite eine Leerseite einfügst, diese Leerseite (Seite 2) ist dann die Rückseite von Blatt 1. Danach folgt dann auf dem 2. Blatt Deine ursprüngliche 2. Seite, die wird in Word zur 3. Seite, danach wieder eine Leerseite für die Rückseite des 2. Blattes. Dann dürfte der Text kommen, in dem Du sowieso Vorder- und Rückseite benutzen willst.

Gruß
Lisa
  Thema: Alle falschgeschriebenen Worte markieren 
Lisa

Antworten: 4
Aufrufe: 865

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 04. Aug 2010, 22:06   Titel: AW: Alle falschgeschriebenen Worte markieren Version: Office 2007
Hallo jeahbaby,

es wäre hilfreich, wenn Du den Code zeigst, auf den Du Dich beziehst. Ansonsten meinst Du es so?
Sub AlleFehlerMarkieren()

Dim myFehler As Word.Range

For Each myFehler In ActiveDocument.SpellingErrors
myFehler.HighlightColorIndex = wdPink
Next myFehler

End Sub
  Thema: Plötzlich Seitenumbruch zwischen zwei Zeilen einer Tabelle 
Lisa

Antworten: 21
Aufrufe: 17626

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 04. Aug 2010, 21:52   Titel: AW: Plötzlich Seitenumbruch zwischen zwei Zeilen einer Tabel
Hallo G.O.,

wenn Du tatsächlich einen "Neubau" erstellst, empfehle ich, auf Textfelder und Positionsrahmen, wo immer möglich, zu verzichten. Oft kann man denselben Effekt der Positionierung mit einer Tabelle erreichen, bei der in den Eigenschaften "Automatische Größenänderung zulassen" deaktiviert ist und die Spaltenbreiten und Zeilenhöhen "genau" festgelegt sind. Die Tabelle kann ebenfalls Formularfelder und Querverweise aufnehmen und natürlich auch einen Abstand davor. Das ist für die Fußzeile meist sehr gut geeignet. Natürlich kann man auch die Rahmenlinien deaktivieren. Eine solche Tabelle in der Fußzeile ist meist einfacher zu handhaben. Die festen Spaltenbreiten und festen Zeilenhöhen sorgen dafür, dass die Zellen nicht "mitwachsen".

Das geht oft auch in der Kopfzeile, kommt drauf an, was benötigt wird. Außerdem lässt sich in Tabellenzellen der Text auch gut ausrichten.

Sowohl auf Formularfelder als auch auf normale (geschlossen ...
  Thema: Plötzlich Seitenumbruch zwischen zwei Zeilen einer Tabelle 
Lisa

Antworten: 21
Aufrufe: 17626

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 04. Aug 2010, 14:51   Titel: AW: Plötzlich Seitenumbruch zwischen zwei Zeilen einer Tabel
Hallo G.O.,

Du hast mein Beileid Wink

Aber um nochmal auf die Tabelle zurückzukommen, in der hochgeladenen Datei war das Textfeld ja nicht mehr drin (ganzer Kopfbogen heraus). Deswegen nochmal gefragt: Wo war das Textfeld verankert, im normalen Fließtext von Word oder innerhalb der Fußzeile (oder der Kopfzeile)?

Möglicherweise kann man an den Tabelleneinstellungen noch was machen, dazu müsste ich aber den Ausgangszustand sehen, also die Textfelder an den Stellen, wo Sie in der Datei sind.

An sich kann im Text "über der Kopfzeile" nichts stehen, denn die Kopfzeile und die Fußzeile sind nicht Bestandteil des Document-Bodies, sondern befinden sich in einem eigenen StoryRange. Der normale Text auf der Seite beginnt also nicht etwa nach der Kopfzeile, sondern ist davon vollkommen unabhängig. Weiter sind die Textfelder nochmals in einem eigenen anderen (!) StoryRange und können sowohl im Fließtext als auch in der Fußzeile verankert sein.

Also falls es nötig ...
  Thema: Mergefield Ergebnisse subtrahieren 
Lisa

Antworten: 13
Aufrufe: 3039

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 04. Aug 2010, 14:26   Titel: AW: Mergefield Ergebnisse subtrahieren Version: Office 2007
Hallo zusammen,

ich denke, es lag doch an der fehlenden Aktualisierung der Felder, je tiefer die Felder ineinander verschachtelt sind, muss man notfalls mehrmals aktualisieren!

Dafür zwei Wege: Zuerst das "innerste" Feld markieren, mit Shift F9 in die Ergebnisansicht, mit F9 aktualisieren. Dann das "nächstinnere" Feld markieren, mit Shift F9 in die Ergebnisansicht, mit F9 aktualisieren usw. tippel-tappel bis nach außen.

Bei nicht so tief geschachtelten Feldern reicht auch, mit Strg F2 in die Druckansicht und wieder zurück zu schalten.

Wichtig ist noch: In den Word-Optionen - Drucken die Option "Felder aktualisieren" sollte aktiviert sein.

Gruß
Lisa
  Thema: Plötzlich Seitenumbruch zwischen zwei Zeilen einer Tabelle 
Lisa

Antworten: 21
Aufrufe: 17626

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 04. Aug 2010, 14:16   Titel: AW: Plötzlich Seitenumbruch zwischen zwei Zeilen einer Tabel
Hallo G.O.,
ein leeres Textfeld vor der Fußzeile, das ein zu nahes Heranschreiben an die Fußzeile verhindern soll.
Wenn das nicht nötig ist, würde ich das nicht machen. Um ein "zu nahes Heranschreiben" an die Fußzeile zu verhindern, lieber die Fußzeile vernünftig formatieren, also dort etwa vor dem eigentlichen Inhalt ein, zwei leere Absätze einfügen oder einen "Abstand vor" definieren. Dann kann es definitiv nicht passieren, dass jemand da "hineinschreibt".

Ein Textfeld nimmt man allenfalls in der Fußzeile, und eigentlich auch nur, wenn es rechts oder links am Rand den Platz in der 1. Kopfzeile horizontal einschränken soll (also eigentlich nur bei gewünschter abweichender "Randbreite" der 1. Seite, die ohne Abschnittswechsel auskommt). Für den Abstand zur Fußzeile, die Formatierung lieber innerhalb der Fußzeile vornehmen!

Gruß
Lisa
  Thema: Plötzlich Seitenumbruch zwischen zwei Zeilen einer Tabelle 
Lisa

Antworten: 21
Aufrufe: 17626

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 04. Aug 2010, 12:52   Titel: AW: Plötzlich Seitenumbruch zwischen zwei Zeilen einer Tabel
Hallo G.O.,

aha, erwischt. Hier ist der Beitrag. Häng doch mal die Datei hier an, damit ich sie mir ansehen kann, bitte als *.doc, damit man die Ursache finden kann.

Gruß
Lisa
  Thema: Formatvorlage und der Abschnittswechsel... 
Lisa

Antworten: 12
Aufrufe: 4468

BeitragForum: Word Formate   Verfasst am: 03. Aug 2010, 16:51   Titel: AW: Formatvorlage und der Abschnittswechsel...
Hallo vore,

wenn Du mit "Zeilenumbruch oberhalb" den "Seitenumbruch oberhalb" meinst, ja, der muss natürlich weg, denn der Abschnittswechsel ungerade Seite bringt ja den Seitenumbruch bereits mit.

Das Makro braucht nur EINMAL ausgelöst zu werden. Der Abschnittswechsel wird eingefügt und auch wirksam, möglicherweise siehst Du ihn bloß noch nicht.
Sprich: Du siehst noch keinen Effekt, weil in einem langen Dokument Word den Umbruch zunächst durchführen muss. Das passiert erst, wenn man sich danach wenigstens wieder etwas im Dokument herumbewegt. Am besten Fall schalte mal mit Strg F2 in die Seitenvorschau und kontrolliere dort, ob die Abschnittswechsel eingefügt wurden.

Dass das obige Makro vom Ende zum Anfang durchläuft, ist nicht die "Schuld" von Word, sondern eine logische Folge. Würde man vom Anfang zum Ende durchlaufen, würde Word VOR der ersten Überschrift 1 einen Abschnittswechsel einfügen. Danach geht Word weiter zur nächsten Überschrif ...
  Thema: Formatvorlage und der Abschnittswechsel... 
Lisa

Antworten: 12
Aufrufe: 4468

BeitragForum: Word Formate   Verfasst am: 03. Aug 2010, 12:55   Titel: AW: Formatvorlage und der Abschnittswechsel...
Hallo vore,

nein, so geht es gerade nicht. Das Makro geht von hinten nach vorn durch die Absätze, damit "weiß" Word hinten noch nicht, ob das eine gerade oder ungerade Seite ist (kann sich ja noch ändern, wenn davor weitere Wechsel eingefügt werden).

Nimm stattdessen beim Einfügen nicht einen Wechsel neue Seite, sondern einen Wechsel ungerade Seite, der wird immer eingefügt:
Sub FormatVorlage2()
' Fügt vor jeder Überschrift der Ebene 1 (anpassbar) einen Abschnittswechsel ein
Dim i As Integer
Dim Anzahl As Long
Dim myRange As Range

Anzahl = ActiveDocument.Paragraphs.Count

For i = Anzahl To 1 Step -1
If ActiveDocument.Paragraphs(i).Style = "Überschrift 1" Then
Set myRange = ActiveDocument.Paragraphs(i).Range
With myRange
.Collapse Direction:=wdCollapseEnd
.MoveEnd Unit:=wdParagraph, Count:=-1
...
 
Seite 18 von 509 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21 ... 503, 504, 505, 506, 507, 508, 509  Weiter
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Dreamweaver Forum