Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Die Suche hat 7635 Ergebnisse ergeben.
Seite 289 von 509 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 286, 287, 288, 289, 290, 291, 292 ... 503, 504, 505, 506, 507, 508, 509  Weiter
Index
Autor Nachricht
  Thema: Herausforderung für die Profis --- Geister-Fussnoten 
Lisa

Antworten: 3
Aufrufe: 747

BeitragForum: Word Gestaltungselemente   Verfasst am: 22. März 2006, 19:34   Titel: AW: Herausforderung für die Profis --- Geister-Fussnoten
Hallo Sabo,

schalte mal die Funktion Änderungen nachverfolgen aus. Dann Alle Änderungen annehmen. (Natürlich nur, wenn du nicht den Ursprungszustand erhalten wolltest, ansonsten vorher eine Dokumentkopie erstellen.) Nun das Dokument speichern und schließen, wieder neu öffnen. Nun sollten die Fußnoten wieder richtig nummeriert sein.

Ich lösche den anderen Thread mit gleichem Inhalt.
  Thema: Dokument wird nach "Speichern unter" einfach fett 
Lisa

Antworten: 7
Aufrufe: 1470

BeitragForum: Word Formate   Verfasst am: 22. März 2006, 19:27   Titel: AW: Dokument wird nach "Speichern unter" einfach f
Hallo Mathieu,

daran kann es nicht liegen, das ist in Ordnung.
Gibt es noch weiteren Code in der Dokumentvorlage (also in genau dieser Vorlage "... Prüfmittelkontrollkarte.dot"). Evtl. ein FileSave- und FileSaveAs-Makro, das die Word-Befehle überschreibt?
Sind irgendwelche AddIns installiert, die Code mitbringen?
Welche Wordversion? Welches Betriebssystem?

Kontrollier auch mal in der betroffenen Vorlage die Formatvorlage Standard. Format - Formatvorlage - Standard - Abwärtspfeil - Ändern: Dort darf Automatisch aktualisieren nicht aktiviert sein
An gleicher Stelle Button: Format - Schriftart: Dort muss unter Schriftschnitt Standard stehen - keinesfalls Fett.
Das Gleiche würde ich auch in der Normal.dot checken bzw. in anderen evtl. betroffenen Vorlagen.

So, jetzt hast du genug "Hausaufgaben". Vielleicht ist ja schon was dabei.
  Thema: Abschnittswechsel löschen 
Lisa

Antworten: 23
Aufrufe: 139342

BeitragForum: Word Formate   Verfasst am: 22. März 2006, 19:18   Titel: AW: Abschnittswechsel löschen
Hallo Muschelschubser,

kaum aus dem Urlaub zurück und schon wieder Fragen Mr. Green
OK, die Lösung ist einfacher, als du denkst:
Platziere den Cursor in den Abschnitt, der jetzt Querformat hat.
Dort wird zunächst auf Hochformat umgestellt (Datei - Seite einrichten).
Sodann in Format - Spalten auf 2 Spalten einstellen - genau wie im vorherigen Abschnitt.
Falls sich auch die Kopf- und Fußzeilen vom vorhergehenden Abschnitt unterscheiden, in Ansicht - Kopfzeile schalten und die Option "Wie vorherige" aktivieren.
Nun kannst du in die Normalansicht schalten und den Abschnittswechsel entfernen.
  Thema: Excelvorlage aus Word öffnen 
Lisa

Antworten: 2
Aufrufe: 961

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 22. März 2006, 16:46   Titel: AW: Excelvorlage aus Word öffnen
Hallo Alex,

ja, das ist klar. Mit Workbooks.Open wird eine bestehende Datei (auch Template) geöffnet. Um eine neue Datei auf Basis eines Templates zu erstellen, nimmt man Add und gibt das Template an:
objXLApp.Workbooks.Add Template:="W:\Vorlagen2000\Orga\Veranstaltungsbestellschein.xlt"
  Thema: Bilder und Textfluss 
Lisa

Antworten: 4
Aufrufe: 1152

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 22. März 2006, 15:21   Titel: AW: Bilder und Textfluss
Hallo Dan,

hier haben wir mal eine Anleitung zusammengestellt, wie man das geschickt macht:

[url=http://www.office-loesung.de/ftopic42244_0_0_asc.php#165388]Beschriften, Abbildungen, Abbildungsverzeichnis
  Thema: Generierte Tabelle, Header Rahmen oben/unten, sonst nirgends 
Lisa

Antworten: 13
Aufrufe: 2588

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 22. März 2006, 15:13   Titel: AW: Generierte Tabelle, Header Rahmen oben/unten, sonst nirg
Hallo Gott50000,

alle Variablen sollte man immer alle explizit deklarieren:
Dim oRange As Range
Dim aTable As Table
Dim Doku As Document
usw.
Das gilt erst recht für Objektvariablen (die mit Set gefüllt werden müssen), damit es keine Laufzeitfehler gibt.
Man hat meist 2 Möglichkeiten in Word:
Selection-Objekt
Hier wird immer die Aktion an der Stelle ausgeführt, an der die Einfügemarke steht bzw. auf den Bereich bezogen, der im Dokument markiert ist. Diese Selection muss man möglicherweise erst an die Stelle setzen und evtl. erweitern, an der sie gebraucht wird. Hinterher muss man sie mit Collapse wieder reduzieren, um die Markierung aufzuheben.
Range-Objekt
Dabei wird immer ein Range exakt definiert, z. B. die 1. Zeile von Tabelle 1 usw. Bietet sehr vielfältige Möglichkeiten. Dieser Range ist vollkommen unabhängig von der Markierung.Wenn du deinen Range gefüllt hast (mit Set) kann er x-mal angesprochen werden, egal, wo die Markierung (Selection) steht - und zwar bis ...
  Thema: Buchstaben im Formeleditor tiefstellen 
Lisa

Antworten: 5
Aufrufe: 44343

BeitragForum: Word Formate   Verfasst am: 22. März 2006, 13:09   Titel: AW: Buchstaben im Formeleditor tiefstellen
Hallo Gregor,

erstell ein neues Objekt mit dem Formeleditor und markiere eine bereits erstellte Formel und klicke auf Bearbeiten - Öffnen. Es erscheint eine Symbolleiste für den Formeleditor. Fahr nun mit der Maus über die (leider nicht besonders aussagekräftigen) Symbole und sieh genau hin. Hoch- und Tiefstellungen sind (in Word 2002) etwa die 3. Abteilung von links in der 2. Zeile. Dann klicken, es werden weitere Auswahlen angeboten.
  Thema: Generierte Tabelle, Header Rahmen oben/unten, sonst nirgends 
Lisa

Antworten: 13
Aufrufe: 2588

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 22. März 2006, 13:06   Titel: AW: Generierte Tabelle, Header Rahmen oben/unten, sonst nirg
Hallo Gott50000,

ja, das ist doch klar: Ein Range ist ein virtuelles Objekt. Der wird definiert mit Set und dann auch wieder aufgehoben, wenn er nicht mehr gebraucht wird, mit:
Set oRange = Nothing
Einen Range kannst du nicht reduzieren, du willst die Selection (d. i. die Markierung) reduzieren, also musst du sie auch ansprechen. Dein Code sollte lauten:
Set oRange = Doku.Range(Start:=AWordTable.Cell(1, 1).Range.Start, End:=AWordTable.Cell(1, 4).Range.End)
oRange.Select
oRange.Borders(wdBorderTop).LineStyle = wdLineStyleSingle
oRange.Borders(wdBorderBottom).LineStyle = wdLineStyleSingle
Selection.Collapse Direction:=wdCollapseStart
  Thema: Kann keine Standartschrift definieren 
Lisa

Antworten: 6
Aufrufe: 2017

BeitragForum: Word Formate   Verfasst am: 22. März 2006, 12:12   Titel: AW: Kann keine Standartschrift definieren
Hallo Lurky,

doch du machst es schon richtig, offenbar wird es nicht gespeichert. Stell also nochmal die Schriftart um.
Dann klicke mit gedrückter Shift-Taste im Menü Datei auf Alle speichern. Nun sollte die Abfrage kommen, ob Änderungen in Normal.dot gespeichert werden sollen. Dies nun bejahen. Dann Word schließen. Beim nächsten Öffnen sollte die Schriftart passen.
  Thema: Problem: Text automatisch auf eine andere Seite übertragen 
Lisa

Antworten: 2
Aufrufe: 1694

BeitragForum: Word Gestaltungselemente   Verfasst am: 22. März 2006, 12:10   Titel: AW: Problem: Text automatisch auf eine andere Seite übertrag
Hallo Patrick,

du kannst dafür ein StyleRef-Feld "missbrauchen":
Den Quelltext mit einer bestimmten Formatvorlage versehen, die sonst im Dokument für nichts anderes verwendet wird. Am besten eine neue erstellen. (Format - Formatvorlage).
Dann an der Wiederholungsstelle ein StyleRef-Feld auf diese Formatvorlage einfügen: Einfügen - Feld - Feldname: StyleRef: Unter Formatvorlage diese besagte Formatvorlage auswählen.
  Thema: Generierte Tabelle, Header Rahmen oben/unten, sonst nirgends 
Lisa

Antworten: 13
Aufrufe: 2588

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 22. März 2006, 12:07   Titel: AW: Generierte Tabelle, Header Rahmen oben/unten, sonst nirg
Hallo Gott50000,

eins ist mir noch unklar. In meinem Bsp. hatte ich die 1. Zeile ausgewählt, und zwar den Range so gebildet:
Set myHeader = AWordTable.Rows(1)
Das hat bei dir nicht funktioniert? Klappt bei mir gut, es wird nur die erste Zeile formatiert.
Aber noch zu deiner Frage Selection loswerden:
Selection.Collapse wdCollapseEnd
oder
Selection.Collapse wdCollapseStart
  Thema: 2 Textdateien gleichzeitig öffnen 
Lisa

Antworten: 4
Aufrufe: 4528

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 22. März 2006, 11:26   Titel: AW: 2 Textdateien gleichzeitig öffnen
Hallo Gast,

nein, das Dokument muss erst geöffnet werden, etwa so:
Sub Test()

Dim AltDoc As Document, NeuDoc As Document

Documents.Open ("C:\test1.doc")
Set AltDoc = ActiveDocument

Documents.Open ("C:\test2.doc")
Set NeuDoc = ActiveDocument

AltDoc.Activate
'der Fokus wird an das urspr. Dokument zurückgegeben. Das neue bleibt in der Instanz geöffnet.

MsgBox Documents.Count
MsgBox AltDoc.Name
MsgBox NeuDoc.Name

Set AltDoc = Nothing
Set NeuDoc = Nothing

End Sub
  Thema: Problem mit eingebetteten Objekten 
Lisa

Antworten: 1
Aufrufe: 1522

BeitragForum: Word Gestaltungselemente   Verfasst am: 21. März 2006, 23:52   Titel: AW: Problem mit eingebetteten Objekten
Hallo Alix,

geh mal diese Liste durch:

[url=http://www.office-loesung.de/ftopic12567_0_0_asc.php]Dokumentgröße in Word erträglich halten
  Thema: Kommentarausdruck dauerhaft verhindern 
Lisa

Antworten: 2
Aufrufe: 5140

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 21. März 2006, 23:29   Titel: AW: Kommentarausdruck dauerhaft verhindern
Hallo Kees,

ich habe den Beitrag ins Forum gestellt. Es interessiert sicher auch andere. Ein "Umweg" könnte so gehen:
Sub FilePrint()

Dim i As Integer

If ActiveDocument.Comments.Count > 0 Then
For i = ActiveDocument.Comments.Count To 1 Step -1
ActiveDocument.Comments(i).Delete
Next i
ActiveDocument.AcceptAllRevisions
Application.ScreenRefresh
End If
Dialogs(wdDialogFilePrint).Show

End Sub
Der Code müsste in einem normalen Modul in der Dokumentvorlage gespeichert werden. Der Prozedurname muss so bleiben, damit wird erreicht, dass das Makro anspringt, wenn man auf Datei - Drucken klickt oder Strg p. Allerdings werden zunächst alle Kommentare und Überarbeitungen im Dokument akzeptiert. Du müsstest entscheiden, ob das akzeptabel ist. Dann wird der Druckdialog eingeblendet.
Es springt jetzt noch nicht an, wenn man auf das Drucken-Symbol klickt. Dafür müsste eine weitere Prozedur abge ...
  Thema: Kommentarausdruck dauerhaft verhindern 
Lisa

Antworten: 2
Aufrufe: 5140

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 21. März 2006, 23:26   Titel: Kommentarausdruck dauerhaft verhindern
Liebe Lisa,

die Zahl der Antworten läßt auf einen Word-Profi schließen.

Ich habe auf Word 2003 Dokumentenvorlagen geschrieben, die Kommentare enthalten, damit meine Mitarbeiter an der entsprechenden Stelle Hinweise zum ausfüllen erhalten.

Wenn die Texte gedruckt werden, dann muß man auf Datei Drucken jedesmal die Funktion Drucke "Dokument" anklicken, damit die Kommentare nicht ausgedruckt werden. Das ist lästig. Hat eine Dokumentenvorlage keine Kommentare, ist der von mir erwünschte Standartausdruck als Dokument voreingestellt.

Wie kann man den Ausdruck der Kommentare dauerhaft verhindern ohne jedesmal herumklicken zu müssen?

Gruß Kees
 
Seite 289 von 509 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 286, 287, 288, 289, 290, 291, 292 ... 503, 504, 505, 506, 507, 508, 509  Weiter
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Excel Tipps