Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Die Suche hat 7635 Ergebnisse ergeben.
Seite 290 von 509 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 287, 288, 289, 290, 291, 292, 293 ... 503, 504, 505, 506, 507, 508, 509  Weiter
Index
Autor Nachricht
  Thema: Feldfunktion - in Word 2003 werden Felder nicht aktualisiert 
Lisa

Antworten: 5
Aufrufe: 19385

BeitragForum: Word Gestaltungselemente   Verfasst am: 21. März 2006, 22:54   Titel: AW: Feldfunktion - in Word 2003 werden Felder nicht aktualis
Hallo Britta,

ja, das habe ich hier mal zusammengefasst, wie man den Code einbringt:

[url=http://www.office-loesung.de/ftopic66161_0_0_asc.php#265250]VBA-Code einbringen, Shortcut

Was mir gerade noch einfällt: Mit Strg a das ganze Dokument markieren und mit F9 die Felder aktualisieren. Danach sollten sie aktualisiert sein.
  Thema: Feldfunktion - in Word 2003 werden Felder nicht aktualisiert 
Lisa

Antworten: 5
Aufrufe: 19385

BeitragForum: Word Gestaltungselemente   Verfasst am: 21. März 2006, 21:49   Titel: AW: Feldfunktion - in Word 2003 werden Felder nicht aktualis
Hallo Britta,

probier mal, mit Strg F2 kurz in die Druckansicht zu schalten und wieder zurück. Danach sollten die Felder aktualisiert sein.
Ansonsten kommt noch eine Lösung mit VBA in Frage:
Sub FelderAktualisieren()

Dim oStory As Range

Application.ScreenUpdating = False
Application.DisplayAlerts = wdAlertsNone
For Each oStory In ActiveDocument.StoryRanges
oStory.Fields.Update
While Not (oStory.NextStoryRange Is Nothing)
Set oStory = oStory.NextStoryRange
oStory.Fields.Update
Wend
Next
Application.DisplayAlerts = wdAlertsAll
Application.ScreenUpdating = True

End Sub
  Thema: Textteile und Wörter markieren? (word 2000) 
Lisa

Antworten: 4
Aufrufe: 4516

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 21. März 2006, 21:47   Titel: AW: Textteile und Wörter markieren? (word 2000)
Hallo Matragger,

nein, das geht definitiv in Word 2000 nicht. Es kann immer nur ein Textteil markiert und diesem dann ein Format zugewiesen werden. Dann der nächste usw. Wenn es gleichartige Dinge sind, könnte man evtl. etwas über Suchen/Ersetzen machen.

Gruß, Lisa
  Thema: Makro zum Suchen & Ersetzen (aber mit Schmackes ;) ) 
Lisa

Antworten: 33
Aufrufe: 5777

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 21. März 2006, 21:41   Titel: AW: Makro zum Suchen & Ersetzen (aber mit Schmackes ;) )
Hallo Andreas,

hm, das ist ja eine relativ einfache Zeile, die nur die Funktion Split aufruft. Ich gehe mal davon aus, dass du den Code kopiert hast. Da er bei mir problemlos läuft, check mal Folgendes:
Das Textfeld (nicht das Labelfeld!), in das die Begriffe für Formatvorlage1 eingegeben werden, muss genau diesen Namen haben:
txtFormatvorlage1
Also den Namen in den Eigenschaften des Textfeldes ändern. Den Fokus auf das Textfeld setzen und links unten im Eigenschaften-Fenster in der Zeile (Name) nachsehen. Man kann den Namen einfach editieren. Du kannst natürlich auch im Code deinen Namen einfügen.
  Thema: Tabellenbreite und Tabellenhöhe für Word 2003 angeben 
Lisa

Antworten: 11
Aufrufe: 4585

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 21. März 2006, 19:37   Titel: AW: Tabellenbreite und Tabellenhöhe für Word 2003 angeben
Hallo Timilein,

ja, schalte mal den AutoFit aus, bevor du die Breite der Spalten festlegst, etwa so:
Sub Test2()

Dim aTable As Table

Set aTable = ActiveDocument.Tables(1)

aTable.AllowAutoFit = False
aTable.Select
Selection.AllowBreakAcrossPages = False

End Sub
Ob du die 2./3. Zeile auch brauchst, weiß ich nicht. Sie verhindern, dass Zeilen durch Seitenumbruch getrennt werden.
  Thema: Generierte Tabelle, Header Rahmen oben/unten, sonst nirgends 
Lisa

Antworten: 13
Aufrufe: 2588

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 21. März 2006, 19:30   Titel: AW: Generierte Tabelle, Header Rahmen oben/unten, sonst nirg
Hallo Gott50000,

meinst du so:
Sub Test()

Dim AWordTable As Table
Dim myHeader As Row

Set AWordTable = ActiveDocument.Tables(1)
Set myHeader = AWordTable.Rows(1)

With myHeader.Borders(wdBorderTop)
.LineStyle = wdLineStyleSingle
.LineWidth = wdLineWidth050pt
.Color = wdColorAutomatic
End With
With myHeader.Borders(wdBorderBottom)
.LineStyle = wdLineStyleSingle
.LineWidth = wdLineWidth050pt
.Color = wdColorAutomatic
End With

End SubIch habe jetzt einfach mal die 1. Zeile zum Header gemacht.
  Thema: 2 Textdateien gleichzeitig öffnen 
Lisa

Antworten: 4
Aufrufe: 4528

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 21. März 2006, 19:23   Titel: AW: 2 Textdateien gleichzeitig öffnen
Hallo St. Pauli,

immer das zuletzt in Word geöffnete Dokument ist das "ActiveDocument". Man kann sich aber Dokumentvariablen erstellen, in die man vorher geöffnete Dokumente einfüllt, dann kann man sie gezielt ansprechen, hier ein Bsp.:
Sub Test()

Dim AltDoc As Document, NeuDoc As Document

Set AltDoc = ActiveDocument
'damit wird in die Variable der Name des Ausgangsdokuments gefüllt.

Documents.Add
'damit wird ein neues Dokument erstellt

Set NeuDoc = ActiveDocument
'damit wird in die Variable der Name des neuen Dokuments gefüllt.

AltDoc.Activate
'der Fokus wird an das urspr. Dokument zurückgegeben. Das neue bleibt in der Instanz geöffnet.

MsgBox Documents.Count
MsgBox AltDoc.Name
MsgBox NeuDoc.Name

Set AltDoc = Nothing
Set NeuDoc = Nothing

End Sub
  Thema: Abfrage eines Feldinhalts in einem Serienbrief 
Lisa

Antworten: 3
Aufrufe: 931

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 21. März 2006, 19:21   Titel: AW: Abfrage eines Feldinhalts in einem Serienbrief
Hallo René,

meinst du so:
Sub TEST()

Dim i As Integer
For i = 1 To ActiveDocument.MailMerge.DataSource.DataFields.Count
MsgBox ActiveDocument.MailMerge.DataSource.DataFields(i).Value
Next i

End Sub
  Thema: VBA-Code aus Dokument entfernen 
Lisa

Antworten: 14
Aufrufe: 5677

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 21. März 2006, 18:20   Titel: AW: VBA-Code aus Dokument entfernen
Hallo Titus,

so, erstmal habe ich den Beitrag von der Anfrage von Chrischu abgetrennt, damit die Übersicht gewahrt bleibt. Das Thema ist ja auch das Gegenteil von der anderen Frage.
wenn das auch meine Software übernehmen könnte.
Welche Software ist denn das? Sollte es eine Anwendung aus Office sein, die ja alle VBA-fähig sind, kannst du Word ja viel bequemer öffnen als über den Desktop.
Nun, wenn du jetzt einen (pragmatischen) Weg gefunden hast, soll es mir natürlich recht sein. Ansonsten würde ich das Skript so anlegen, dass zuerst Word geöffnet wird, dann ein neues Dokument auf Basis der entsprechenden Vorlage erstellt, mit den Daten befüllt und anschließend gespeichert wird. So was ist aus Excel oder Access gut machbar, finden sich viele Beispiele auch hier im Forum.

Gruß, Lisa
  Thema: VBA-Code aus Dokument entfernen 
Lisa

Antworten: 14
Aufrufe: 5677

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 21. März 2006, 12:46   Titel: Überdenken der Konzeption - Erwägen einer Schulung
Hallo Titus,

das war nun wahrscheinlich ein Missverständnis. Normalerweise benutzt man Word doch so:
Man erstellt Dokumentvorlagen, die von den Mitarbeitern zu benutzen sind. In diesen Dokumentvorlagen wird sämtlicher Code gespeichert.
Die Mitarbeiter benutzen die Vorlagen, indem sie beim Erstellen eines neuen Dokuments mit Datei - Neu eine Vorlage auswählen. Alle Prozeduren und Funktionen, die in der Vorlage gespeichert sind und alle Automatismen (von denen Word eine breite Palette bietet) stehen dabei zur Verfügung.
Die Mitarbeiter speichern das Dokument. Es enthält keinerlei Code, sondern ist "sauber" und kann problemlos an Kunden und andere Mitarbeiter weitergegeben werden.
So arbeitet man üblicherweise mit Word. Wenn Mitarbeiter behaupten, das sei zu viel verlangt, sollte man (endlich) mal eine Schulung in der Benutzung von Word durchführen - dauert keine halbe Stunde, um den obigen Vorgang auch noch dem naivsten Lehrling klarzumachen.

Es gibt bei dieser Verfahren ...
  Thema: Defaultwerte dauerhaft speichern 
Lisa

Antworten: 3
Aufrufe: 1586

BeitragForum: Word Gestaltungselemente   Verfasst am: 20. März 2006, 21:47   Titel: Defaultwerte in Word dauerhaft, strategisch speichern
Hallo Maria,

ja, wenn du von LaTex auf Word umsteigst, da hast du schon dein Brot und wirst sicher noch viel Freude haben und einige Überraschungen erleben Mr. Green
Aber mal ernsthaft:
In Word arbeite ich hauptsächlich mit Dokumentvorlagen. Für jeden meiner Kunden habe ich eine oder mehrere Dokumentvorlagen. In den Vorlagen werden alle regelmäßig gleichen Einstellungen gespeichert. Diese Vorlagen befinden sich alle im Vorlagenverzeichnis und werden über Datei - Neu ausgewählt. Dort füge ich z. B. die Seitenzahl am richtigen Ort ein, lege die Formatvorlagen (Standardschrift, Überschriften, Textkörper usw.) bereits fest; setze Tabulatoren, richte die Seitenränder ein usw.
Weitere kundenspezifische Einstellungen, die Word nicht in der Dokumentvorlage, sondern in der Normal.dot oder in der Registry speichert, können per AutoOpen-Makro in Kombination mit einem AutoNew-Makro jeweils eingeschaltet werden, und zwar mit VBA in der Dokumentvorlage: z. B. wird beim Kunden A die Rechts ...
  Thema: in jeder Fußzeile ein anderer Spruch 
Lisa

Antworten: 3
Aufrufe: 1077

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 20. März 2006, 21:15   Titel: AW: in jeder Fußzeile ein anderer Spruch
Hallo Steffen,

wie Wordprofi schon geschrieben hat, ist die Fußzeile der bei weitem ungünstigste Ort für ein solches Vorhaben.
Die Fußzeile besitzt ein einziges Hauptcharakteristikum, das darin besteht, dass sie auf allen Seiten gleich ist. Lediglich bei Abschnittswechseln innerhalb des Dokuments kann sie abweichen. Nur darin besteht ihre Aufgabe in Word.
Alles, was nicht auf allen Seiten gleich ist, steht auf den Seiten im normalen Text.
Wenn es darum geht, etwas außerhalb des Satzspiegels zu platzieren, packt man das am besten in Textfelder (Einfügen - Textfeld), die man auch unter den Satzspiegel ziehen kann. Dabei den Rand deaktivieren. (Textfeld markieren, rechte Maustaste - Eigenschaften, Register: Farben und Linien)
  Thema: Datenrettung, Text wieder herstellen 
Lisa

Antworten: 5
Aufrufe: 17551

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 20. März 2006, 21:11   Titel: AW: Datenrettung, Text wieder herstellen
Hallo Eric,

falls in Word die Option "Sicherungskopie immer erstellen" (Extras - Optionen - Speichern) aktiviert war, gibt es eine Sicherungskopie, die die vorherige Version enthält - das funktioniert natürlich nur, solange er nur einmal gespeichert hat. Beim nächsten Speichern wird die alte Sicherungskopie jeweils überschrieben.
Die Sicherungskopien haben die Endung *.wbk und heißen etwa "Sicherungskopie von blabla.wbk". Danach kannst du auf dem Rechner suchen. Wenn du nicht fündig wirst, solltest du jedenfalls die Option dann einschalten, damit es nicht nochmal passiert.
Du könntest dann noch die Festplatte (besonders im Windows-Temp-Verzeichnis, aber auch insgesamt) nach "Dateileichen" absuchen, die etwa so heißen: "~$blalba.doc". Falls sich solche finden, kann man diese in Word öffnen und sehen, ob sie evtl. Textfragmente der Ursprungsdatei enthalten.
Falls in Word evtl. (passiert manchmal auch aus Versehen) die Funktion Überarbeiten/Änderungen verfolgen aktiviert war, k ...
  Thema: VBA-Code aus Dokument entfernen 
Lisa

Antworten: 14
Aufrufe: 5677

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 20. März 2006, 18:11   Titel: AW: Makro wird nicht mit gespeichert
Hallo Titus,

da weiß ich derzeit mal wieder nur einen "Umweg": Das Dokument mit dem Code ins Vorlagenverzeichnis von Word kopieren. Dann mit Datei - Neu ein neues Dokument erstellen, als "Vorlage" das Dokument mit dem Code auswählen. Dann normal Speichern - unter, neuen Namen vergeben. Das neue Dokument enthält keinen Code.
Das Ganze geht natürlich auch in VBA, etwa so:
Sub Test2()

Dim Vorladenpfad As String

Documents.Open FileName:="C:\Eigene Dateien\Blabla.doc"
Vorlagenpfad = Options.DefaultFilePath(wdUserTemplatesPath)
ActiveDocument.SaveAs FileName:=Vorlagenpfad & "\" & ActiveDocument.Name
ActiveDocument.Close
Documents.Add Template:="Blabla.doc"
ActiveDocument.SaveAs FileName:="Test.doc"

End Sub
  Thema: Seitenformat 1 Seite ändern 
Lisa

Antworten: 3
Aufrufe: 4177

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 20. März 2006, 17:59   Titel: AW: Seitenformat 1 Seite ändern
Hallo Rudi,

dann muss das Dokument in Abschnitte eingeteilt werden. In Word macht man das über Einfügen - Manueller Wechsel - Abschnittswechsel Nächste Seite; in VBA mit InsertBreak (für Range- und Selection-Objekte), z. B.:
Selection.InsertBreak Type:=wdSectionBreakNextPage
Wenn man einen Wechsel eingefügt hat, sind 2 Abschnitte entstanden (einer vor dem Wechsel, einer nach dem Wechsel). Man kann dann für einzelne Abschnitte die Papierausrichtung ändern, z. B.:
Sub Test()

Selection.InsertBreak Type:=wdSectionBreakNextPage
Selection.HomeKey Unit:=wdStory
ActiveDocument.Sections(1).PageSetup.Orientation = wdOrientLandscape

End Sub
Hier wird ein Abschnittswechsel eingefügt (an der Stelle, an der die Markierung steht), im entstandenen 1. Abschnitt (Sections(1)) wird die Ausrichtung geändert.

Mehr Hintergrundinformationen zum Umgang mit Seiten und Range-Objekten in Word, kannst du hier sehr gut nachlesen:

[url=http://mypage.b ...
 
Seite 290 von 509 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 287, 288, 289, 290, 291, 292, 293 ... 503, 504, 505, 506, 507, 508, 509  Weiter
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Microsoft Project