Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Die Suche hat 1694 Ergebnisse ergeben.
Seite 33 von 113 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36 ... 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113  Weiter
Index
Autor Nachricht
  Thema: Zeitstempel/Zeiterfassung 
astern

Antworten: 94
Aufrufe: 8461

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 27. Dez 2010, 14:32   Titel: AW: Zeitstempel/Zeiterfassung Version: Office XP (2002)
Hallo!
Ich habe Dir mal ein Formular entwickelt, mit dem Du den Mitarbeitern Arbeitszeitmodelle zuordnen kannst. "Neu", "Speichern" und "Löschen" funktioniert noch nicht. Das kriegst Du vielleicht auch selber hin!?
Bei Gelegenheit werde ich mich mal an eine Funktion machen, mit der man die Überstunden berechnen kann. Das scheint mir nicht so ganz trivial zu sein.

MfG
A*
So,
die Funktion zur Berechnung der Überstunden ist fertig. Bitte mal überprüfen!
Ich habe für Herrn Schmidt einige Anwesenheiten eingetragen, so dass für ihn Überstunden berechnet werden können. Seine Arbeitszeitmodelle schwanken ungewöhnlich stark (drei Stück in einem Monat!). Das habe ich aber nur so gemacht für's Testen!!

Am Ende der Funktion UeberstundenProTag findest Du einen auskommentierten MsgBox-Befehl. Wenn Du den wieder aktivierst, kannst Du Tag für Tag verfolgen, wie die Überstunden berechnet werden. Das ist wichtig zur Kontrolle, ob die Funktion richtig rechnet. W ...
  Thema: Zeitstempel/Zeiterfassung 
astern

Antworten: 94
Aufrufe: 8461

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 23. Dez 2010, 12:57   Titel: AW: Zeitstempel/Zeiterfassung Version: Office XP (2002)
Ok,
wünsche viel Erfolg!
Ich klinke mich jetzt aus - muss noch Weihnachtsgeschenke kaufen. Vor lauter Forum kommt man ja zu nix ... ;-)

MfG
A*
  Thema: Zeitstempel/Zeiterfassung 
astern

Antworten: 94
Aufrufe: 8461

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 23. Dez 2010, 12:31   Titel: Re: AW: Zeitstempel/Zeiterfassung Version: Office XP (2002)
Hallo!
sollte man da noch ne tabelle anlegen?Nein, das macht man in Datenbanken nicht. Werte, die aus vorhandenen Werten berechnet werden können, werden nicht gespeichert, sondern bei Bedarf berechnet.
Das hat folgenden Grund: Angenommen, Du speicherst das Saldo irgendwo. Jetzt stellst Du fest, dass Du Dich bei der Erfassung der Arbeitszeiten vertan hast. Dann muss auch das Saldo korrigiert werden. Das heißt: Separate Speicherung von Rechenergebnissen zieht einen erhöhten Wartungsaufwand nach sich. Darum macht man das nicht.
Wenn Du das Saldo brauchst, wird es berechnet. Das dauert auf modernen Rechnern nur Millisekunden!

MfG
A*
  Thema: Zeitstempel/Zeiterfassung 
astern

Antworten: 94
Aufrufe: 8461

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 23. Dez 2010, 12:22   Titel: AW: Zeitstempel/Zeiterfassung Version: Office XP (2002)
Hallo!
Der Fahrplan ist so:
Datenmodell entwerfen
in jede Tabelle zwei bis drei Zeilen Testdaten eingeben (Achtung: Fremdschlüssel richtig setzen!)
ggf. Datenmodell nochmal ergänzen/korrigieren
Anwendungsfälle überlegen (z.B. "Arbeitszeiten erfassen", "Fehlzeiten definieren")
Daten- und Funktionsbedarf für jeden Anwendungsfall überlegen (z.B. für "Arbeitszeiten erfassen": richtigen Mitarbeiter heraussuchen, Passwort überprüfen, Reaktion auf falsches Passwort, eingegebene Zeiten überprüfen, Reaktion auf falsche oder unplausible Zeiten, Möglichkeit zur Korrektur von Falscheingaben , ... usw. usw.)
ggf. Datenmodell nochmal ergänzen/korrigieren
entsprechendes Formular konzipieren (evtl. mit Bleistift und Papier oder einem Zeichenprogramm: Welche Felder, Listen, Buttons werden benötigt? Wie sollen sie angeordnet werden? Passt alles auf einen Bildschirm? Wenn nicht, mit Registerkarten arbeiten.)
Formular entwickeln (JETZT ERST!! Nach gründlicher Vorüb ...
  Thema: Zeitstempel/Zeiterfassung 
astern

Antworten: 94
Aufrufe: 8461

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 23. Dez 2010, 12:11   Titel: AW: Zeitstempel/Zeiterfassung Version: Office XP (2002)
Neeiin,
dafür gibt es ja in Access die Formulare. Wenn man direkt in den Tabellen arbeiten würde, könnte man ja auch gleich Excel nehmen.

MfG
A*
  Thema: Zeitstempel/Zeiterfassung 
astern

Antworten: 94
Aufrufe: 8461

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 23. Dez 2010, 12:05   Titel: AW: Zeitstempel/Zeiterfassung Version: Office XP (2002)
Hallo!
Genau so ist es!
(Du brauchst übrigens nicht immer meinen gesamten Text zu zitieren - das macht den Thread nur unnötig lang! Man kann den Text ja auch unmittelbar darüber sehen und lesen.)

MfG
A*
  Thema: Zeitstempel/Zeiterfassung 
astern

Antworten: 94
Aufrufe: 8461

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 23. Dez 2010, 11:57   Titel: Re: AW: Zeitstempel/Zeiterfassung Version: Office XP (2002)
Hallo!
wenn jetzt ein tag ein feiertag istDann wird das in tblFehlzeit eingetragen mit gru_name = "Feiertag".
In die Tabelle tblFehlzeit kommen JEGLICHE Tage, an denen - aus welchem Grund auch immer - nicht gearbeitet wird. Diese Eintragung erfolgt allerding PRO MITARBEITER! Das kann man aber so programmieren, dass die Eintragung automatisch für alle Mitarbeiter vorgenommen wird. Dann hätte man sogar noch die Möglichkeit, einzelne Mitarbeiter davon auszunehmen, weil der Feiertag für sie nicht frei, sondern Arbeitstag ist!
bei stdsamstag und stdsonntag wird ja im normalfall immer 0 eingetragenGenau!

MfG
A*
  Thema: Zeitstempel/Zeiterfassung 
astern

Antworten: 94
Aufrufe: 8461

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 23. Dez 2010, 11:42   Titel: AW: Zeitstempel/Zeiterfassung Version: Office XP (2002)
So,
hier kommt das neue Datenmodell! (ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk ;-)

MfG
A*
  Thema: Zeitstempel/Zeiterfassung 
astern

Antworten: 94
Aufrufe: 8461

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 23. Dez 2010, 10:50   Titel: Re: AW: Zeitstempel/Zeiterfassung Version: Office XP (2002)
Hallo!
wird das dann berücksichtigt?Ja klar! Dafür machen wir uns ja die Mühe mit der Datenbank. In den Tabellen werden alle Informationen gespeichert - man muss sie nachher nur halbwegs intelligent wieder dort rausholen ;-)
Das ist dann eine Frage der Programmierung.
Ich warne Dich aber gleich: Ich (und vielleicht auch andere hier im Forum) werde Dir helfen, soviel meine / unsere Zeit es zulässt - Du kommst aber nicht darum herum, Dich selber mit der Entwicklung von Datenbanken zu beschäftigen!! Access ist nicht Word oder Excel, wo man mit learning-by-doing ziemlich weit kommen kann. Access muss man lernen! Mit einem Buch! Mit viel Zeit und Mühe und gelegentlich auch Frust!
Du wirst aber auch reichlich belohnt. Mit einem berauschenden Gefühl, wenn es endlich klappt. Mit einer Datenbank, die ganz auf Deine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist; die Du auch jederzeit weiter entwickeln und an neue Anforderungen anpassen kannst!

MfG
A*
  Thema: Zeitstempel/Zeiterfassung 
astern

Antworten: 94
Aufrufe: 8461

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 23. Dez 2010, 10:38   Titel: AW: Zeitstempel/Zeiterfassung Version: Office XP (2002)
Naja,
so ungefähr - nur ohne "modell". Zur Zeit musst Du in der Tabelle tblSollarbeitszeit eintragen von wann ("soll_von") bis wann ("soll_bis") der MA wie viele Wochenstunden ("soll_wochenstunden") zu arbeiten hatte. Die Idee mit dem "Modell" könnte man auch realisieren: Dann müsste man eine Tabelle tblArbeitszeitmodell definieren, in der verschiedene Modelle gespeichert werden können (z.B. Modell 1: "Mo-Do 40h, Fr 35h", Modell 2: "Mo-Fr. 38,5h", Modell 3: "Mo-Fr. 23h", usw.) Dann bräuchte man nicht immer wieder bei jedem einzelnen MA die Soll-Arbeitszeit eintragen, sondern könnte ihm einfach eines der Modelle zuweisen.
Willst Du das so haben? Dann mache ich Dir ein neues Datenmodell.

MfG
A*
  Thema: Zeitstempel/Zeiterfassung 
astern

Antworten: 94
Aufrufe: 8461

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 23. Dez 2010, 10:06   Titel: Re: AW: Zeitstempel/Zeiterfassung Version: Office XP (2002)
Hallo!
daher ändert sich da wenigDas ist egal. Wenn sich etwas ändern KANN, muss es im Datenmodell vorgesehen werden!
Jedoch verstehe ich leider nicht das mit "Sollarbeitszeit von...bis..."Damit ist nicht gemeint, von wann bis wann gearbeitet werden soll, sondern von wann bis wann die Soll-Wochenstunden GELTEN! Siehe mein Beispiel aus dem vorigen Posting!
Wenn sich für einen MA die Soll-Arbeitsstunden ändern, musst Du das bei der Übersundenberechnung ja berücksichtigen. Wenn er im November nur 38,5 h arbeiten musste, aber 42h gearbeitet hat, dann hat er 3,5 Überstunden. Hätte er aber eine Soll-Arbeitszeit von 40h gehabt, dann wären es nur 2 Überstunden. Also musst Du in einer Tabelle (tblSollarbeitszeit) hinterlegen, WANN ein MA WELCHE Soll-Stunden hatte.

MfG
A*
  Thema: Zeitstempel/Zeiterfassung 
astern

Antworten: 94
Aufrufe: 8461

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 23. Dez 2010, 09:49   Titel: Re: AW: Zeitstempel/Zeiterfassung Version: Office XP (2002)
Hallo!
Daher würde ich ja die tägliche Arbeitszeit (Wochenstunden/5) bei jedem MA einfach hinterlegen
Und darum geht es! Mit "einfach hinterlegen" ist es aber nicht getan. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die einfache Formel "Wochenstunden/5" bei JEDEM Mitarbeiter angewendet werden kann. Oder? Womit wir wieder bei meinem Posting von gestern 16:36 sind: In welcher GANZ GENAUEN Form soll bei jedem MA die Soll-Arbeitszeit hinterlegt werden? Es kann ja auch sein, dass sich die Soll-Arbeitszeit eines MA ändert. Er musste also z.B. im ersten Halbjahr 2009 40h/Woche arbeiten und im zweiten HJ nur noch 38,5h/Woche. Auch das muss ja festgehalten werden. Die Soll-Arbeitszeit ist also zeitabhängig! (siehe meine Tabelle tblSollarbeitszeit!)

MfG
A*
  Thema: Zeitstempel/Zeiterfassung 
astern

Antworten: 94
Aufrufe: 8461

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 23. Dez 2010, 09:39   Titel: Re: AW: Zeitstempel/Zeiterfassung Version: Office XP (2002)
Hallo!
Die meisten MA haben einen 8h-TagUnd genau in dem unscheinbaren kleinen Wort "meisten" liegt das Problem! Also gibt es auch MA, die KEINEN 8h-Tag haben? Wieviel Stunden müssen die denn arbeiten? Wie ist das festgelegt?
Wenn Du Überstunden ("Gleitzeit") berechnen willst, musst Du ja eine Differenz bilden: Ist minus Soll. Das Ist wird von Hand erfasst, indem der MA eintippt, wann er gekommen und wann er gegangen ist. Meine beharrliche Fragerei zielt auf das Soll. WIE IST DAS FESTGELEGT?? Ohne eine Festlegung der Soll-Arbeitszeit kannst Du doch keine Überstunden berechen!!!!

MfG
A*
  Thema: Zeitstempel/Zeiterfassung 
astern

Antworten: 94
Aufrufe: 8461

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 23. Dez 2010, 08:24   Titel: AW: Zeitstempel/Zeiterfassung Version: Office XP (2002)
Gut!
Dann also noch einmal zurück zu meiner Frage von gestern 16.36: Wie sind Eure Soll-Arbeitszeiten definiert? Pro Wochentag? Pro Kalendertag? Jeder MA anders oder pro Lohngruppe (oder so was ähnliches - dann bräuchte man die Soll-Arbeitszeit nicht für jeden einzeln zu definieren. Man könnte den einzelnen MA einer Lohngruppe zuordnen und die Soll-Arbeitszeit dann für die Lohngruppe definieren).

MfG
A*
  Thema: Zeitstempel/Zeiterfassung 
astern

Antworten: 94
Aufrufe: 8461

BeitragForum: Access Tabellen & Abfragen   Verfasst am: 23. Dez 2010, 07:39   Titel: AW: Zeitstempel/Zeiterfassung Version: Office XP (2002)
Hallo!
Ich fürchte, wir reden immer noch aneinander vorbei. Du hast gestern den Begriff "GLZ-Saldo" benutzt. Das habe ich so interpretiert:
Es gibt eine Soll-Arbeitszeit (z.B. "8h"), die innerhalb einer bestimmten Anfangs- und Endzeit (z.B. "zwischen 6 und 22 Uhr") abgeleistet werden muss.
Nun hat jemand so gearbeitet:
Montag: 6-15.00 (=9h, d.h. eine Stunde mehr, als er muss)
Dienstag: 8-14.00 (=6h, d.h.zwei Stunden weniger, als er muss)
Mittwoch: 7-17.00 (=10h, d.h. zwei Stunden mehr, als er muss)
Dann hat er jetzt ein Saldo von +1h! Meinst Du das so?

MfG
A*
 
Seite 33 von 113 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36 ... 107, 108, 109, 110, 111, 112, 113  Weiter
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: Microsoft Excel Tricks