Office Forum
www.Office-Loesung.de
Access :: Excel :: Outlook :: PowerPoint :: Word :: Office :: Wieder Online ---> provisorisches Office Forum <-
Die Suche hat 7635 Ergebnisse ergeben.
Seite 51 von 509 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54 ... 503, 504, 505, 506, 507, 508, 509  Weiter
Index
Autor Nachricht
  Thema: Zeichen hinter Textmarke bzw. Range auslesen 
Lisa

Antworten: 12
Aufrufe: 1790

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 29. Okt 2009, 16:27   Titel: AW: Zeichen hinter Textmarke bzw. Range auslesen Version: Office 2007
Hallo johno,

sorry, die Konstanten müssen natürlich aufgelöst werden:

wdCollapseEnd --> 0
wdCharacter --> 1

also so:
rng.Collapse 0
rng.MoveEnd Unit:=1, Count:=1
CHF hat aber recht, wenn Du mit geschlossenen Textmarken arbeiten kannst, ist es zuverlässiger (mach ich auch immer so).
  Thema: Zeichen hinter Textmarke bzw. Range auslesen 
Lisa

Antworten: 12
Aufrufe: 1790

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 29. Okt 2009, 15:07   Titel: AW: Zeichen hinter Textmarke bzw. Range auslesen Version: Office 2007
Hallo johno,

Die Lösung ist gut, funktioniert so in meinem Fall leider nicht.
Ich muss mit später Bindung ("late binding") arbeiten und habe deshalb das Problem, so erstmal kein Range Objekt erstellen zu können.
Das versteh ich jetzt nicht, Du kannst doch trotzdem mit später Bindung arbeiten. Dann wird einfach deklariert:
Dim rng As Object
Und das Worddokument wird auch mit seiner Objektvariablen angesprochen:
If objDoc.Bookmarks.Exists(strBM) Then
...
Was soll daran nicht funktionieren?
Kannst auch die Sub erweitern und die spät gebundene Document-Variable als Object übergeben.
Sub TMLeerzeichenLoeschen(ByVal doc As Object, ByVal strBM As String)
' löscht das Leerzeichen hinter einer Textmarke, falls da eins steht

Dim rng As Object

If doc.Bookmarks.Exists(strBM) Then
Set rng = doc.Bookmarks(strBM).Range
rng.Collapse wdCollapseEnd
rng.MoveEnd Unit:=wdCharacter, Count:=1
...
  Thema: Selection ab Inhaltsverzeichnis/best. Seite bis Ende setzten 
Lisa

Antworten: 3
Aufrufe: 309

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 28. Okt 2009, 17:22   Titel: AW: Selection ab Inhaltsverzeichnis/best. Seite bis Ende set Version: Office 2003
Hallo ahoi,

bei For/Each-Schleife läufst Du nicht gezählt durch die Absätze, sondern durch alle. Entweder Du nimmst eine andere Schleife:
Dim i As Long

For i = 1 To ActiveDocument.Paragraphs.Count
...
Next iDamit könntest Du das i nicht bei 1 beginnen lassen, sondern in dem Absatz nach dem Inhaltsverzeichnis. Leider ist die etwas langsamer als die For-Each-Schleife. Evil or Very Mad

Kannst Du evtl. einfach vor der Verarbeitung mit Alt F9 die Anzeige der Feldfunktionen einschalten (da hat das Inhaltsverzeichnis nur 1 Zeile) oder alternativ nur das Inhaltsverzeichnis in die Feld-Ansicht umschalten (Shift F9)?

Gruß
Lisa
  Thema: Shapes und ihre Bezeichnungen 
Lisa

Antworten: 3
Aufrufe: 1764

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 28. Okt 2009, 17:18   Titel: AW: Shapes und ihre Bezeichnungen Version: Office 2003
Hallo Thomander,

blende Dir in Word mal die Symbolleiste Zeichnen ein und füge daraus wahllos einige Elemente ein, sind alles Shapes. Dann kannst Du sehen, was die Typen bedeuten. Group dürfte eine Gruppe (sic!) sein, wie soll man das erklären:

In Word kann man mit diesen Elementen aus der Zeichnen-Leiste etwa einfache Organigramme erstellen. Aktiviert man den weißen Pfeil und markiert mehrere von Ihnen, kann man sie danach mittels "Gruppieren" sozusagen "zusammenschweißen", damit sie beispielsgweise gemeinsam auf der Seite verschoben werden können, das ist eine "Group".

Line sind die Linien (und Pfeile) aus der Symbolleiste usw.
  Thema: Zeichen hinter Textmarke bzw. Range auslesen 
Lisa

Antworten: 12
Aufrufe: 1790

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 28. Okt 2009, 17:13   Titel: AW: Zeichen hinter Textmarke bzw. Range auslesen Version: Office 2007
Hallo johno,

dann den Range hinter die Textmarke "schieben" und "nachsehen", ob dort ein Leerzeichen steht:
Sub TMLeerzeichenLoeschen(strBM As String)
' löscht das Leerzeichen hinter einer Textmarke, falls da eins steht

Dim rng As Word.Range

If ActiveDocument.Bookmarks.Exists(strBM) Then
Set rng = ActiveDocument.Bookmarks(strBM).Range
rng.Collapse wdCollapseEnd
rng.MoveEnd Unit:=wdCharacter, Count:=1
If rng.Text = " " Then
rng.Delete
End If
End If

End Sub

Sub Test()

Call TMLeer("NamederTextmarke")

End Sub
Ich habe es gleich gekapselt, kannst Du für jede Textmarke nach dem Füllen aufrufen.
  Thema: Mehrere Absätze abhängig von Anfangszeichen löschen 
Lisa

Antworten: 4
Aufrufe: 983

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 28. Okt 2009, 17:02   Titel: AW: Mehrere Absätze abhängig von Anfangszeichen löschen Version: Office XP (2002)
Hallo Peterchen1,

über VB Script kannst Du in VBA reguläre Ausdrücke verwenden, mach es am besten damit:

[url=http://www.office-loesung.de/ftopic66172_0_0_asc.php&highlight=regul%E4re]Reguläre Ausdrücke

Gruß
Lisa
  Thema: Formel in Word ändert den Zeilenabstand - Wie ändern? 
Lisa

Antworten: 16
Aufrufe: 30816

BeitragForum: Word Formate   Verfasst am: 27. Okt 2009, 19:27   Titel: AW: Formel in Word ändert den Zeilenabstand - Wie ändern?
Hallo Gast,

wenn die Formeln sehr groß sind, Matrizen o.ä., die partout nicht in den Zeilenabstand passen, ist das klar, dass da etwas abgeschnitten wird. In dem Fall halt für diesen einen Absatz den Zeilenabstand auf "Einfach" stellen.

Solche Formeln stehen bei mir meist sowieso in einer eigenen Zeile (die hat eine eigene Formatvorlage und den Zeilenabstand "Einfach", so dass nichts abgeschnitten wird), so dass sich das Problem nicht stellt. Ansonsten könntest Du die Formeln auch in Grafiken umwandeln und etwas skalieren, damit sie in die Zeile passen.

Zu MathType kann ich allerdings nichts sagen, ich mach es bloß mit Word. Bei exakt 20 oder 22pt passen aber normale Brüche, Integrale und Summen in die Zeile. Was größer ist, kriegt eine eigene Formelzeile. Die Ergebnisse sind passabel.

Aber wenn Du tatsächlich darauf Einfluss nehmen kannst, welches Programm verwendet wird, würde ich wirklich noch ein bisschen testen: wenigstens OpenOffice.org 3.1 mal ...
  Thema: Mehrere Absätze abhängig von Anfangszeichen löschen 
Lisa

Antworten: 4
Aufrufe: 983

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 27. Okt 2009, 19:08   Titel: AW: Mehrere Absätze abhängig von Anfangszeichen löschen Version: Office XP (2002)
Hallo Peterchen,

mit VBA geht es natürlich auch, aber in Deinem Fall dürfte Suchen/Ersetzen ausreichen. Öffne mal den Dialog (Strg H), klick auf den Button Erweitern. Dann die Option "Mit Platzhalter" aktivieren.
Im Suchfeld eingeben:
##Ende*##Anfang
Im Ersetzenfeld gar nichts eingeben, soll ja gelöscht werden, also durch nichts ersetzt werden.
Der Stern ist der Platzhalter für irgendwelchen Text. Da Du den wichtigen Text zwischen den Tags hast, musst Du also den Quark drum herum löschen. Am Anfang und am Ende gibt es demnach einmal Handarbeit.

Gib mal Bescheid, ob Dir das schon reicht, ansonsten kann man es auch mit VBA bauen.
  Thema: ThisDocument in Vorlage 
Lisa

Antworten: 2
Aufrufe: 1138

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 27. Okt 2009, 18:50   Titel: AW: ThisDocument in Vorlage Version: Office 2003
Hallo Trouper,

nimm:
ActiveDocument.TextBox2.Value
  Thema: Menüleiste verschwunden 
Lisa

Antworten: 2
Aufrufe: 1119

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 26. Okt 2009, 22:37   Titel: AW: Menüleiste verschwunden Version: Office 2k (2000)
Hallo Klaus,

nein, Neuinstallation hilft nicht. Die Registry-Zweige müssen gelöscht werden.

Ich hab den toten Link mal herausgesucht, hier:

[url=http://web.archive.org/web/20071104121500/http://mypage.bluewin.ch/reprobst/WordFAQ/KeineSL.htm]MS Word startet nur noch ohne Menüleiste

Gruß
Lisa
  Thema: Zeilen formatieren 
Lisa

Antworten: 12
Aufrufe: 1013

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 25. Okt 2009, 11:29   Titel: AW: Zeilen formatieren Version: Office 2007
Hallo Rüdiger,

es liegt an der Fragestellung, erst aus der letzten wurde klar, was Du mit "Blöcken" meinst, offenbar Absätze. Das geht so:
Sub Formatieren()

Dim rng As Word.Range

If ActiveDocument.Bookmarks.Exists("BM1") Then
ActiveDocument.Bookmarks("BM1").Select
End If
Set rng = Selection.Paragraphs(1).Range
rng.Font.Bold = True

rng.MoveStart Unit:=wdParagraph, Count:=2
rng.MoveEnd Unit:=wdParagraph, Count:=1
rng.Font.Italic = True

End Sub
Kannst Du den Rest nochmal präzisieren?

Gruß
Lisa
  Thema: pfad von eingefügtem Bild ermitteln 
Lisa

Antworten: 1
Aufrufe: 1267

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 25. Okt 2009, 11:17   Titel: AW: pfad von eingefügtem Bild ermitteln Version: Office 2003
Hallo Dappes,

.Show gibt einen Rückgabewert zurück (für OK-Taste -1):
Sub Bildeinf()

Dim strBild As String

With Dialogs(wdDialogInsertPicture)
If .Show = -1 Then
strBild = .Name
End If
End With

MsgBox strBild

End Sub
  Thema: Zeilen in Abhängigkeit von Zeilenanfang formatieren 
Lisa

Antworten: 4
Aufrufe: 1231

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 20. Okt 2009, 20:50   Titel: AW: Zeilen in Abhängigkeit von Zeilenanfang formatieren Version: Office XP (2002)
Hallo Hubert,

Du hast das tatsächlich für Zeilen gebaut, ich dachte er sagt zwar Zeilen, meint aber Absätze. Ich hab's oben mal für Absätze gebaut - und auch für variable Strings am Absatzbeginn!

Warum der von Dir beschriebene Effekt auftritt, lässt sich schon oben aus meiner Erklärung folgern: Die Zeilen haben keinen definierten Anfang und kein definiertes Ende. Du nimmst zwar die vordefinierten Bookmarks als Krücke, aber das ist eben nicht scharf abgegrenzt, sondern jedes Zeileende verschiebt sich sofort, wenn die Schrift etwas größer, der Rand etwas schmaler wird usw. Fügst Du etwa am Zeilenanfang ein Wort ein (u.U. reicht sogar ein einziger Buchstabe), passt das letzte Wort u.U. nicht mehr auf die Zeile, sondern bricht in die nächste um! Und da haben wir den Salat:

Wenn Du nun eine Zeile mittels der Bookmark selectest und sie danach fett machst, nehmen die Buchstaben dieser Zeile im fetten Zustand einen etwas breiteren Raum ein als vorher, denn fette Buchstaben brauchen ...
  Thema: Probleme beim Ausdruck eines "riesigen" Word-Dokum 
Lisa

Antworten: 3
Aufrufe: 317

BeitragForum: Word Hilfe   Verfasst am: 20. Okt 2009, 19:38   Titel: AW: Probleme beim Ausdruck eines "riesigen" Word-D Version: Office 2003
Hallo Nina,

schalte mal in Extras - Optionen - Drucken die Option Drucken im Hintergrund aus, Häkchen entfernen!
  Thema: Zeilen in Abhängigkeit von Zeilenanfang formatieren 
Lisa

Antworten: 4
Aufrufe: 1231

BeitragForum: Word VBA Programmierung (Makros)   Verfasst am: 20. Okt 2009, 19:34   Titel: AW: Zeilen in Abhängigkeit von Zeilenanfang formatieren Version: Office XP (2002)
Hallo Peterchen,

mit Zeilen wird das in Word schwierig: Die sind nämlich länger oder kürzer, abhängig davon, wie groß die Schriftgröße ist, wie breit der Rand ist, welcher Drucker eingestellt ist ... Eine Zeile ist ein (optisches) Element innerhalb eines Absatzes. Eine Zeile hat in Word weder einen definierten Beginn noch ein definiertes Ende.

Solltest Du hingegen von Absätzen sprechen, die benehmen sich vernünftig. Jeder Absatz fängt mit einer Absatzmarke an (auf dem Schirm optisch eine neue Zeile!) und wird am Ende durch eine Absatzmarke (Entertaste) begrenzt. Ein Absatz kann aus einer Zeile oder auch aus mehreren Zeilen bestehen!
Durch Absätze kann man mit Schleife durchgehen und sie entsprechend formatieren:
Sub FormatierungAbsaetze()

Dim strFett As String
Dim strKursiv As String
Dim para As Word.Paragraph

strFett = "K"
strKursiv = "0D3"

For Each para In ActiveDocument.Paragraphs
If ...
 
Seite 51 von 509 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54 ... 503, 504, 505, 506, 507, 508, 509  Weiter
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind
GMT + 1 Stunde

----> Diese Seite Freunden empfehlen <------ Impressum - Besuchen Sie auch: MS Frontpage