SelbstFAIRständnis

Alle anderen Themen ...

Moderator: ModerationP

SelbstFAIRständnis

Beitragvon Hilfloser Bastler » 15. Dez 2020, 08:17

Hallo allerseits!

Leider muss ich zu meinem Bedauern feststellen, dass es hier im Forum (für mich in Excel & Word) immer wieder Beiträge gibt, bei denen ich nur wenige fröhliche Gedanken zum Selbtverständnis des Forums haben kann. Ich habe dieses Thema erstellt, um damit einen Raum zu schaffen, in dem sich die lange aktiven UND neue Mitglieder mal mit ihrer Auffassung zur Geben und Nehmen in einem Forum präsentieren können.


Bezug http://www.office-loesung.de/p/viewtopic.php?f=166&t=853169
Ich beteilige mich seit über 15 Jahren an verschiedensten Internet-Foren, angefangen in den klassischen Newsgroups und ich habe mir über die Jahre (übrigens das Alter des jungen Onkels) ein paar Dinge klargemacht, die sich nicht mit Power Query und dem Stereotyp Beispieltabelle lösen lassen.

Foren sind -meiner bescheidenen Meinung nach- Plattformen, auf denen sich -ähnlich Selbsthilfegruppen- Leute finden, von denen der/die Eine hier etwas weniger, dort etwas mehr weiß und dies gerne mit anderen teilt. Leider allzu häufig werden damit Defizite, wenn nicht geradezu Heimlichkrämerei von Herstellern kompensiert, die selbst für einfachste Lösungen lieber ihr Service-Netzwerk mit Umsätzen versorgen, bzw. an gezielten Sollbruchstellen neue Umsätze generieren wollen.

Mein ersten Themen waren ISDN und die Internetnutzung ohne propriätere Software wie z.B. T-Online oder AOL. Wenn ich hier heute "wir" schreibe, dann deshalb, weil wir Mitglieder der Usergroups uns gegenseitig unterstützt haben und so z.B. die Informationen aus Kontakten zu (damals noch gelegentlich erreichbaren) Service-Nummern öffentlich geteilt haben. Gegenseitigkeit war das klare Motto.

Und natürlich tauchten dann dort auch Leute auf, die eben erst einmal nur nehmen konnten, weil ihnen das entsprechende Know How noch fehlte. Und nun wurde es zur Qualität der Qualifizierten: Solche Newbies dort abzuholen, wo sie standen, auch mal -in Erinnerung an die eigenen Anfänge- ein bisschen zwischen den Zeilen zu lesen und den Versuch zu wagen, durch Nachfrage und Bestätigung hinter das tatsächlich vielleicht völlig anders liegende Problem zu kommen.

Hier im Office-Forum bin ich auch nach mehreren Jahren immer noch in erster Linie Nutznießer. Dennoch versuche ich - wo ich denn schnell und schlau genug bin ... :-( - Anfängerfragen zu beantworten. Denn ich möchte, dass den Dank, den ich in meiner Signatur inzwischen dauerhaft vermerkt habe- auch andere verspüren können.

In fast allen Foren, die ich heute nutze, übernehmen Moderatoren eine Funktion, die ich hier mal als Mentorat bezeichnen möchte: Sie nehmen Newbies -so weit es notwendig ist- eine Zeitlang unter ihre Fittiche. Und -wo es diese Mods nicht gibt- sind es häufig Senior-Mitglieder, die diesen Part übernehmen.

ich freue mich auf weitere kontruktive Beiträge! Und lieber länger durchdachte, als nur sponatane Schnellschüsse. Danke!! d`r Bastler
Zuletzt geändert von Hilfloser Bastler am 01. Jan 2021, 21:52, insgesamt 1-mal geändert.
Selbst Heiden glauben an min. 10% Mystik in der EDV! Gilt auch für mein Win 10 pro/Office 2019 ProPlus und alle VBAsteleien ...
Inzwischen finde ich meinen Nutzernamen ziemlich doof. Denn eines ist sicher: Hilflos bleibt man hier nicht - Dankeschön!
Benutzeravatar
Hilfloser Bastler
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 380
Registriert: 15. Jan 2015, 16:13
Wohnort: VBAsteln makes the world go around

Re: SelbstFAIRständnis

Beitragvon Flotter Feger » 16. Dez 2020, 21:09

Hallo,

zu erst mal ... du bist nicht objektiv, da du den TO persönlich kennst und daher völlig anders reagierst, als jeder andere Helfer hier ... der Jurist nennt das 'Befangen'.
Das ist der denkbar schlechteste Start für eine Stellungnahme gegen alle anderen Helfer, denn da kannst du nur verlieren.

Sehen wir uns den Fall doch bitte mal ganz objektiv an ... ich habe mir den Thread ebenfalls angesehen und überlegt zu helfen ... habe aber bereits beim ersten Doppelpunkt aufgehört zu lesen und den Thread geschlossen.
ich würde mich freuen, wenn ich hier eine Antwort auf meine Frage bekomme
ich bin noch nicht lange aus dem Deutschunterricht heraus, wie du vielleicht weißt ... und da habe ich gelernt, dass man so auf gar keinen Fall etwas beginnt, bei dem man Hilfe erwartet ... dein Kollege startet mit einer versteckten Herrausforderung. Das zeugt von einer gewissen Aggresivität ... oder einfach nur einem schlechten Schreibstyle. :shock:
Das war für mich bereits der Grund gar nicht erst weiter zu lesen ... und du weißt, ich antworte sogar auf deine Anfragen ... :wink: ... war nur Spaß ... entschuldige bitte. :oops: Deine Anfragen sind sogar richtig verständlich geworden, in letzter Zeit. :mrgreen:
Eifeljoi5 hat sich "trotzdem" durchgerungen ein Angebot zu machen ...
Registriere dich und lade eine Beispieldatei mit Wunschergebnis hoch.
ich finde das eine sehr vernünftige und sinnvolle Vorgehensweise ... schließlich sind da noch einige Fragen offen ... hat er ein Picture-Shape, oder ein Image-Control eingefügt ... das wäre für mich das erste zu Klärende.
Worauf dein Kollege mit einer Zwischenfrage gekommen ist, "die sinnlos war, wie ein Kropf"... und obendrein provokant.
Ist in meiner Beschreibung etwas unklar?
Darauf kann ich nur sagen ... ja ... so ziemlich alles. Und das Verhalten eines Hilfesuchenden, sollte meiner Meinung nach, anders aussehen.

So ergibt eben eines das Andere ... ich habe mich gerade deshalb, von Anfang an rausgehalten. Nennen wir es einfach weibliche Intuition ... :wink:
Der Zwischenruf von Günther, hätte übrigens auch von mir sein können ... wäre natürlich wieder Wasser auf die Mühlen (tolle Redewendung - habe ich erst diese Woche gelernt) der Leute, die mir unterstellen, ich wäre arrogant und anmaßend ... dass ich eine große Klappe habe, weiß ich selbst, habe ich übrigens schon des öfteren selbst erwähnt. :roll:

Sabina
Benutzeravatar
Flotter Feger
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 3257
Registriert: 24. Okt 2016, 16:40

Re: SelbstFAIRständnis

Beitragvon knobbi38 » 17. Dez 2020, 02:39

Hallo d`r Bastler,

was den angegebenen Thread betrifft, bin ich voll bei Sabina. Im Prinzip hatte ich den Thread auch schon gleich "abgenickt", weil ich den Verdacht gehabt habe, daß der Thread so enden würde, wie es sich dann ja auch bewahrheitet hat: keine Grundkenntnisse in VBA, aber einfach mal ein Projekt stemmen wollen. Wie jede andere Fähigkeit auch, muß man das Programmieren aber erst erlernen und sich damit beschäftigen, bevor man die Zusammenhänge versteht und das erlernte Wissen in die Praxis umsetzen kann. Das haben alle machen müssen, auch die, welche hier uneigennützig anderen unter die Arme greifen.

Es geht hier ausdrücklich nicht um das Abholen von Newbies, die eine Frage stellen, um etwas zu verstehen und/oder etwas lernen zu wollen, sondern um das Anspruchsdenken von einigen Forumsteilnehmern, die meinen, man könnte hier, salopp ausgedrückt, ein Pflichtenheft abgegeben und würden anschließend einen CP Lösung erhalten. Wenn dann etwas noch nicht wie gewünscht läuft, werden anschließend sogar noch "Nachforderungen" gestellt, oft genug auch verbunden mit dem Hinweis auf beschränkte Geldmittel und/oder einer gewerblichen Nutzung innerhalb einer Firma. Manchmal wird ein Thread sogar extra vor dem Wochenende eröffnet, damit der TE am nächsten Montag gleich mit einer Lösung loslegen kann, die hoffentlich ein Helfer bereitwillig übers Wochende erarbeitet hat.

Letztens mußte ich mir sogar sagen lassen, daß der TE für die Umsetzung der Lösung bzw. für das Nachlesen von einigen Grundlagen keine Zeit hätte: "... verschwende ich Zeit die ich in mein Projekt stecken könnte und ich verschwende Zeit der Firma in der ich arbeite." Er wollte wohl eine CP Lösung für sein Problem haben. Da fällt mir dann auch nichts mehr dazu ein.

Vielleicht ist in diesem Zusammenhang dieser Artikel ja ganz hilfreich:
https://tty1.net/smart-questions_de.html

Grüße Ulrich
knobbi38
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 3466
Registriert: 02. Jul 2015, 14:23

Re: SelbstFAIRständnis

Beitragvon DerHoepp » 18. Dez 2020, 11:07

Guten Morgen auch von mir,

ich bin selbst auch nicht mehr objektiv, um deine Einschätzung zu beurteilen. Ich merke selbst, dass ich die meisten Fragen einfach überlese oder nur noch auf ein mangelhaftes Datenmodell hinweise. Mir fehlt da der eigene Nutzen, mich mit für mich sinnlosen, selbstgemachten Problemen zu beschäftigen. Ich kann nichts daraus lernen, wenn ich eine Einzel-Umgehung für ein Problem programmiere, welches durch ein Grundverständnis von Datenverarbeitung nicht da wäre. Wenn ich schon für die Tonne arbeite (und das kommt gefühlt sehr häufig vor), möchte ich doch wenigstens selbst etwas Lernen. Ebenso habe ich es mir abgewöhnt auf Fragen zu antworten, bei denen ich erst selbst eine Beispieldatei basteln muss, die vielleicht, eventuell oder auch nicht, irgendwas mit den tatsächlichen Gegebenheiten zu tun haben könnte. Im konkreten Fall kommt dann noch hinzu, dass es mir selbst unverständlich ist, warum Bilder in Excel eine Rolle spielen sollten. Bilder machen Exceldateien unnötig groß und lassen sich viel besser auslagern und bei Bedarf verlinken. Zusätzlich fiel mir spontan keine Möglichkeit ein, auf ein Shape-Click-Event angemessen zu reagieren und das auch noch an einen Einsteiger zu vermitteln.
Zusammengefasst hielt ich die Frage nach einer Beispieldatei für mehr als angemessen. Die Reaktion des TE darauf jedoch nicht. Mir persönlich war der Thread allerdings zu egal, um die aus meiner Sicht unangebrachte Antwort eines Gastnicks noch zu kommentieren.

Insgesamt geht es mir also wie Sabina und Ulrich. Was vielleicht noch erwähnenswert ist, dieses Forum ist weitgehend unmoderiert, ein einheitliches Interesse und Selbstverständnis kann schon deswegen nicht vorausgesetzt werden, weil es keinen Betreiber gibt, der eine Richtung vorgeben könnte. Es gibt eine Zusammenkunft unterschiedlichster Menschen mit einem gemeinsamen Interesse an Datenverarbeitung. Bei manchen steht die Hilfsbereitschaft eher im Vordergrund, bei anderen wiederum eher die Lust auf Herausforderungen, wieder andere sehen das eigene Lernen ganz vorn, mancheiner sucht und freut sich über Anerkennung und vielleicht äußert sich der eine oder ander auch bewusst konfrontativ oder querulantisch. Die Meisten werden eine Mischung aus allen Eigenschaften sein. Ich persönlich finde die Trolldichte für ein weitgehend unreguliertes Forum allerdings erstaunlich niedrig; der Umgangston mag stellenweise rauh, überheblich und belehrend sein, aber ausfallend hab ich hier noch nicht erlebt. Storax hat gern diesen Beitrag von Stackoverflow zitiert. Vielleicht sehe ich das mittlerweile ähnlich.

Viele Grüße, bleibt gesund
derHöpp
DerHoepp
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 9724
Registriert: 14. Mai 2013, 11:08

Re: SelbstFAIRständnis

Beitragvon RPP63 » 30. Dez 2020, 17:45

Moin!
Heute noch eine Threaderöffnung bei Herber gelesen:
(TE gibt seinen Level mit "Kaum Excel/VBA-Kenntnisse" an)
Hallo,
ich bin VBA Anfänger und bitte euch um Unterstützung:

Ich habe eine VBA UserForm erstellt und möchte, dass das Formular am Desktop aufrufbar ist ohne das Excel sichtbar gestartet wird.
Das heißt, dass die Dateneingabe über Aufruf am Desktop möglich ist, aber der Anwender keinen Zugang (Sicht) zu den dahinter liegenden Tabellen hat.
Ich hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt. Da ich kompletter Anfänger bin, bitte ich um möglichst detaillierte bzw. für mich als Laie nachvollziehbare Unterstützung.
Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
leito

Ehrlich, ich war seeehr knapp davor, folgendes zu antworten:
Moin auch!
Seit letzter Woche kann ich selbständig zur Toilette gehen und treffe sogar meist das vorgesehene Porzellan.
Nun dachte ich mir, dass ich mir eine Rakete baue, um endlich der 13. Mensch auf dem Mond zu werden.
Da ich mich in Bezug auf Rückstoß bisher nur mit erweiterten Blähungen auskenne und von Flugphysik nur ein einziges Erlebnis vorbringen kann (bin damals nach einem Streit mit dem Wirt aus der Kneipe geflogen), bitte ich um eine detaillierte Aufbauanweisung.


Böse? Na klar!
Andererseits beobachte ich seit geraumer Zeit, dass TE nicht in der Lage sind, erst mal in Vorleistung zu treten.
Es ist ja auch sehr viel bequemer, eine Frage mit null Vorwissen zu stellen. In der Regel findet sich ja auch jemand, der ihm diese Arbeit abnimmt.
Eine Suchmaschine nutzen? Never ever!
In einem Forum habe ich eine Signatur mit einem Zitat von Konfuzius:
Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben. (Konfuzius)

Ja, dies ist die berühmte Hilfe zur Selbsthilfe; verkehrt ist so eine Einstellung imo keinesfalls.

Conclusio:
Ich helfe nur noch, wenn mich ein Problem interessiert und ich somit Nutzen aus der Beantwortung ziehe.
Einen bissigen Kommentar (wie oben) spare ich mir mittlerweile meist, sehe mich aber dennoch kopfschüttelnd vor dem Monitor sitzen.

Übrigens habe ich meinen Avatar ja schon seit geraumer Zeit.
Als ob ich damals schon eine Entwicklung sah …
Benutzeravatar
RPP63
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 11483
Registriert: 19. Okt 2012, 17:41
Wohnort: mitten im Pott

Re: SelbstFAIRständnis

Beitragvon Hilfloser Bastler » 01. Jan 2021, 20:44

Ein Gutes uva. gesundes 2021 Euch allen hier vorab!

Liebe Sabina, lieber Ulrich, lieber Hoepp, lieber RPP (in order of appearance)!

Vielen Dank, dass Ihr in meine Diskussion eingestiegen seid. Nachdem sich mein junger Nachbar bezüglich der Antworten hier wenig fröhlich gezeigt hat, wollte ich mal erkunden, wie es denn um die Befindlichkeiten der EXcelPERTEN hier so steht. Denn ich finde es sehr wichtig, dass diese hochqualifizierten Hilfen hier gewürdigt und die Helfer mit dem gebotenen Respekt behandelt werden. Klingt jetzt vielleicht ein wenig pathetisch - MEINE ICH ABER SO.

Entsprechend ist dieses Offtopic sicher kein Angriff auf alle Helfer hier! Alle schon mal gleich gar nicht, weil "alle über einen Kamm scheren" (auch so ein Sprichwort) mir ungefähr so nahe liegt, wie ein kriegerischer Angriff. Aber ein bisschen Kritik ist m.E. schon erlaubt.

Natürlich, Sabina, bin ich befangen, um nicht zu sagen sogar parteiisch, und das nicht nur, wenn es um eine Frage eines IRL-Kontakt geht. Will ich auch gar nicht anders sein, wenn ich mich vor einen naiv anfragenden Teenager stelle. Die Reaktionen hier haben Eindruck hinterlassen. Er hat seine Anfrage inzwischen mit seinem Lehrer diskutiert und versucht herauszufinden, womit er sich denn daneben benommen hat. Der Pädagoge fand nichts Anstössliches, meinte aber, dass der Aufwand einer Beispieltabelle sicher angemessen gewesen wäre. Verstanden hatte er das Problem auch ohne Excel zu öffnen und einfach einen Tipp auf ein Bildbearbeitungsprogramm gegeben. Excel braucht's dazu nicht, meinte er.

Ich halte es ein bisschen wie Du selbst und finde -gelegentlich- eine große Klappe gar nicht so schlecht ;-)

Ach - und abschließend: Lieb von Dir, dass Du meine Anfragen trotzdem noch liest :twisted:

Eine naive Newbie-Anfrage mit dem -von mir eher noch schärfer als von Dir- Ulrich, kritisierten Anspruchsdenken einiger Teilnehmer in einen Topf zu werfen (so zumindest klingt Dein Diskussionsbeitrag) finde ich nicht fair.

Deinen Unmut bezüglich der "Los Forum - mach mal - ich habe Wichtigeres zu tun!"-Teilnehmer verstehe ich nur zu gut. Als ich vor Jahren als IT-Dienstleister mal ein Pfarramt betreut habe, meinten alle Gemeindemitglieder plötzlich, dass sie bei jeder Gelegenheit privaten Support für lau in Anspruch nehmen könnten. Als ich begann dies konsequent anzulehnen, war ich meinen Nächsten-liebenden Kunden zügig los. Du verstehst, dass ich Schmarotzeln mindestens so wenig mag, wie Du.

Zu Deinem Link smart-questions: Mit Verlaub! Ein Newbie, der gerade Adrenalin-verseucht an einem Excel-Sheet sitzt, in dem eine verdammte Formel nicht so funktioniert, wie er sich das naiv so vorstellt (vielleicht weil er den Unterschied zwischen Shape-Objekt und VBA noch garnicht kennt), dem zudem gerade die Zigaretten ausgegangen sind und der Nachbar nervt, wird sicher keine 20 Seiten (zum Glück hatte ich PDF als Drucker gewählt!) lesen, bevor er mal jemand fragt, der sich damit auskennt (Frau Poth macht's vor...). Gut gemeint - m.E. aber unrealistisch. Was nicht heißen soll, dass ich damit jeder unqualifizierten Anfrage Tür undTor öffnen möchte.

Übrigens wurden erkennbar ahnungslosere Fragen in den selbenTagen durchaus beantwortet. Ich nenne nur ein Stichwort: F: "Alles so klein auf meinem Bildschirm" A: "Versuch's mal mit Zoom". Diese Anfrage hätte selbst ich, der traurig ist, dass er hier so wenig helfen kann (denn Nutzen habe ich hier schon sehr viel gezogen), weggeklickt. Das Niveau "Wie öffne ich Excel" und "Was ist der Unterschied zwischen Excel und Windows" soll hier sicher niemand (oder in anderen Themen-bezogenen Foren) bedienen.

Hoepps "war mir zu egal" gefällt mir. Wer so regelmäßig und seit Langem hier qualifizierte Hilfen verteilt (wie alle anderen Genannten auch), der darf das. Und im Prinzip liegt es im gleichen Tenor, wie auch der Lehrer. Und, dass Spaß hier dazu gehört, hat RPP anschaulich bewiesen:

Allein Deine Porzellan-Story verdient einen knallroten Gummi-Punkt! Wat hebt wi lacht! Als Gegenleistung: Als ich vor Jahren zu einem Thema in einem anderen Forum eine Frage gestellt habe, wurde ich ziemlich direkt auf Tante Gockel verwiesen. Der intellektuellen Herausforderung meiner Antwort "Ich gockel nicht - ich ixQuicke!" war der Kollege nicht gewachsen. Denn ixquick zu googlen und zu verstehen, dass ich eine andere Suchmaschine bereits bemüht hatte, war an Vorleistung zu viel verlangt.

Der Ansatz, erst selber suchen, dann Experten fragen, ist unbetritten und absolut richtig (das zu behaupten wage ich mich sogar als Nicht-EXcelPERTE ;-)). Aber eben genau auch das will gelernt sein. Und die Tatsache, dass inzwischen jeder Suchbegriff von unzähligen Online-Händlern super günstig angeboten, oder aber von Trojaner-verseuchten Treiber-Download-Seiten beantwortet wird, macht die Sache nicht einfacher. In den Jahren meiner Basteleien habe ich lernen können, dass eine Startpage (ex IxQuick)-Suche am ehesten funktioniert, wenn ich sie nach dem Muster "VBA+Excel+Problembegriff" abschicke. Eine Routine, ohne die ich hier keine Frage mehr stelle. Aber oft muss ich dann doch feststellen, dass allein die Tatsache, das ich einen vermeintlich richtigen Problembegriff verwende, der syntaktisch völlig anders belegt ist, als ich dachte, meine Suche erfolglos macht.

Noch 'ne kurze Frage zu Deinem Avatar: Täusche ich mich, oder stammt der aus Schindelschwinger? Falls ja, -oder auch wenn nicht (gibt's diesen Select Case eigentlich in VBA ;-)) sláinte!! Zwei Schluck Tullamore Dew habe ich noch ...

Sabina hat in einem Post erwähnt, sie hätte mit "Wasser auf die Mühlen" ein neues Sprichwort kennengelernt. Kennst Du "Getroffene Hunde bellen"? Schön, dass das hier ausgeblieben ist (ich hatte es echt ein bisschen befürchtet ...), sondern stattdessen ausnahmslos gute Antworten kamen / sich nicht noch Trolle eingemischt haben. Mein Trollfutter ist nämlich mal wieder alle :D

Viele Grüße und "Danke für den Fisch"

d'r Bastler
Selbst Heiden glauben an min. 10% Mystik in der EDV! Gilt auch für mein Win 10 pro/Office 2019 ProPlus und alle VBAsteleien ...
Inzwischen finde ich meinen Nutzernamen ziemlich doof. Denn eines ist sicher: Hilflos bleibt man hier nicht - Dankeschön!
Benutzeravatar
Hilfloser Bastler
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 380
Registriert: 15. Jan 2015, 16:13
Wohnort: VBAsteln makes the world go around

Re: SelbstFAIRständnis

Beitragvon knobbi38 » 02. Jan 2021, 03:22

Hallo d'r Bastler,

Eine naive Newbie-Anfrage mit dem -von mir eher noch schärfer als von Dir- Ulrich, kritisierten Anspruchsdenken einiger Teilnehmer in einen Topf zu werfen (so zumindest klingt Dein Diskussionsbeitrag) finde ich nicht fair.
Ich dachte eigentlich, daß mit "es geht hier ausdrücklich nicht um das Abholen von Newbies" klar ist, daß ich das nicht "in einen Topf werfen" möchte.

Wenn du aber ehrlich bist, musst du zugeben, daß nach dem Dialog:
Sponti: Und wie könnte ich da anfangen, wenn ich das irgendwie lösen wollte?
Eifeljoi5: Registriere dich und lade eine Beispieldatei mit Wunschergebnis hoch.
Sponti: Ist in meiner Beschreibung etwas unklar?

das ganze nach der, zugegeben etwas sarkastischen Anwort von Günther darauf, aus dem Ruder gelaufen ist.

Eifeljoi5 hatte die Frage von Sponti doch genau und einfach beantwortet, was zu tun war. Warum nicht daraufhin eine kleine Datei hochladen? Stattdessen lieber eine Diskussion anfangen und eine Gegenfrage stellen (wieso eigentlich schon zu diesem frühen Zeitpunkt?). Für die Helfer war Sponti schon nach der Anwort von Eifeljoi5 im obligo, sprich, es wurde eine kleine Datei erwartet, die die Helfer als Basis für einen Lösungsansatz hätten nehmen können. Wäre die Datei gekommen, der Thread hätte mit Sicherheit einen anderen Verlauf genommen, stattdessen dann die Gegenfrage und daraufhin die Kritik von Günther.

Vielleicht auch nur ein weitere Erklärungsversuch, aber ich würde mal sagen: nur einen schlechten Start erwischt, nicht mehr und nicht weniger.

Gruß Ulrich
knobbi38
Im Profil kannst Du frei den Rang ändern
 
Beiträge: 3466
Registriert: 02. Jul 2015, 14:23


Zurück zu Offtopic (provisorisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste